SPEZIES MENSCH – W O H I N ? ✎ InfoDienst

    • SPEZIES MENSCH – W O H I N ? ✎ InfoDienst

      SPEZIES MENSCH — W O H I N ? InfoDienst



      ► Nach dem Zusammenbruch des globalen, diktatorisch geprägten Sozialismus /Kommunismus, der den Begriffen „Sozialismus“ und „Kommunismus“ in keiner Weise gerecht wurde, hatten viele Menschen die Hoffnung auf eine friedvollere und gerechtere Weltentwicklung. Doch es folgte eine Zunahme der weltweiten Gierwirtschaft, autoritärer Gesellschaftssysteme, eine neuerliche Aufrüstung, Neigung zu autoritären Staatsführern und zunehmende Klimazerstörung. Und Unsicherheit und Konflikte darüber, in welche Zukunft `die Menschheitsreise` gehen soll.. ... — —

      Neale Donald Walsch thematisiert die Möglichkeit einer EVOLUTIONS REVOLUTION, die Möglichkeit unseren Kurs bewusst in Richtung einer Zivilisation zu steuern, die von Frieden, Gerechtigkeit, wahrer Demokratie, einem Bewusstsein für das Weltgemeinwohl und Liebe zu unserer Mitwelt geprägt ist. Dazu ist es notwendig, zu erkennen Wer Wir Sind und Was Wir Sind – spirituelle Wesen und Teil und Ausdruck der Essentiellen Essenz, des Göttlichen, Gottes — und die Entscheidung zu treffen, jeden Tag, in unserem alltäglichen Leben zum Ausdruck zu bringen, Wer Wir Sind. Wenn eine genügende Zahl Menschen dies tut, wird ein globaler Wandel möglich.

      ▷ Ein Interview mit N D Walsch /Video-Kanal «Lebe deine Wahrheit»



      ► In diesem Jahr wird der 150ste Geburtstag Gandhis erinnert. Er zeigte uns, dass Konflikte auch gewaltfrei gelöst werden können und gab uns als Menschheit damit ein Beispiel. Er sagte: „Ich bin Christ, Hindu, Moslem und Jude“ und vermittelte uns, dass ein Religions- und Konfessions-übergreifendes Verständnis von Spiritualität möglich ist und ein Zusammenleben der unterschiedlichen Religionen in Freundschaft und Frieden. Und er zeigte, dass ein spiritueller Mensch zu sein und ein politisch engagierter Mensch zu sein, durchaus zusammengehen kann. — Zugleich war er auch ein Mensch, der nicht in jeder Hinsicht „erleuchtet“ war, der wie jeder andere auch Entwicklung(en) durchmachte; so hielt er zunächst, durch seine hinduistische Kultur geprägt, das Kastensystem für durchaus in Ordnung – wir alle sind auch `Kinder unserer Zeit`— gegen Ende seines Lebens sagte er dann, dass er „nichts mehr gegen gemeinsame Abendessen und Mischehen zwischen Angehörigen verschiedener Kasten habe“. Aufgrund einiger solcher auch problematischer `Geprägtheiten seiner Zeit` kritisieren ihn indische aufgeklärte Linksintellektuelle heute – stimmig ist es, ihn ohne Idealisierungen als den großartigen menschheitlichen Vordenker im Gedächtnis zu behalten, der er war; und dabei zu sehen, dass auch er seine persönlich menschlichen Unvollkommenheiten hatte. Leseempfehlung: »Wut ist ein Geschenk – Das Vermächtnis meines Großvaters Mahatma Gandhi« von Arun Gandhi.

      ► GEISTIGE IMPULSE DURCH NAHTOD-ERFAHRUNGEN — Nahtoderfahrungen und Berichte darüber gibt es seit längerem, doch in neuerer Zeit sind einige ungewöhnlich klare und bemerkenswerte als Bücher erschienen – «Blick in die Ewigkeit» von dem Neurochirurgen Eben Alexander, «Heilung im Licht» von Anita Moorjani, «Geborgen in der Ewigkeit» von Penny Sartori und Kelly Walsh, Vorwort Neale Donald Walsch; und aktuell «Neun Tage Unendlichkeit» von Anke Ewertz. —— Alle diese Bücher gehen über `rein persönliche` Erfahrungsschilderungen hinaus und vermitteln einen Blick über die Grenzen – in das Überweltliche. Sie vermitteln Einblicke und Einsichten und zeigen gleichzeitig auf, dass die in unserer Welt vorherrschenden Sichtweisen der Religionen `zu klein` und `zu eng` sind. Wie zuvor schon die Gespräche-mit-Gott von Neale Donald Walsch dies aufgezeigt haben.

      ► Laut der aktuellen «Shell-Jugendstudie» hat sowohl für katholische als auch für evangelische Jugendliche der Glaube in den letzten knapp zwanzig Jahren an Bedeutung verloren: Nur für 39 Prozent der katholischen und 24 Prozent der evangelischen Jugendlichen ist der Glaube wichtig. Ähnliches zeigt sich bei der religiösen Praxis: Nur 18 Prozent der katholischen und 13 Prozent der evangelischen Jugendlichen beten mindestens einmal pro Woche. Die Institution Kirche wird zwar eher positiv gesehen: 69 Prozent finden es gut, dass es die Kirche gibt (75 Prozent der katholischen, 79 Prozent der evangelischen und sogar 45 Prozent der konfessionslosen Jugendlichen). Doch nur 59 Prozent der christlichen Jugendlichen finden, dass die Kirche Antworten auf wichtige Fragen gibt (Quelle: Publik Forum) —— Letzteres kann auch so gedeutet werden, dass Gemeinschaftsformen als wichtig empfunden werden – innerhalb der Neuen Spiritualität hat sich da bisher noch wenig entwickelt — jedoch die althergebrachten Sichtweisen und Antworten der Kirchen als nicht mehr genügend befriedigend angesehen werden.

      ► Deutschlands erster schwuler Imam — Christian Awhan Hermann ist der erste gleichgeschlechtlich liebende Imam in Deutschland. Aufgewachsen ist er in einem protestantischen Elternhaus in Bayern. „In der Gemeinde wurde ich nicht angenommen, sodass ich das Christsein immer auf den Prüfstand stellte“, sagt er. Er trat aus der evangelischen Kirche aus, lebte lange konfessionslos, fühlte sich vom Koran angesprochen und konvertierte 2016 in Berlin. Dort lernte er junge Muslime kennen, die aufgrund ihrer Sexualität einen Konflikt mit ihrer Religion hatten, sie waren schwul, lesbisch, bi-, trans- oder intersexuell. Awhan erfuhr, dass sie in den Moscheen keine Heimat haben. In ihm reifte der Wunsch, Imam zu werden, in Frankreich fand er einen schwulen Imam, der ihn ausbildete. Christian Awhan Hermann hat heute die Vision eine eigene Moschee zu gründen, erfühlt sich weder als Sunnit noch als Schiit, und möchte für einen freiheitlichen und menschenfreundlichen Islam wirken. —— Menschen wie ihn braucht es heute in allen Religionen, nur, wenn die Religionen ihre „spirituelle Essenz“ von „Menschen’gemachtem“ und „-gedachtem“ zu unterscheiden lernen und sich wandeln, werden sie auch in Zukunft einen guten Beitrag für die Gesellschaft leisten können. Auch die »Ibn Rushd Goethe« – Moschee in Berlin erbringt einen solchen Beitrag in einem freieren Geist.

      —— SPEZIES MENSCH – W O H I N ? InfoDienst ——
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • SPEZIES MENSCH — W O H I N ? InfoDienst

      ► Der UN-Generalsekretär Antonio Guterres forderte auf der UN-Klimakonferenz die Staaten der Welt eindringlich auf, „im Kampf gegen die Klimakrise Tempo zu machen“. Er sagte: „Wenn wir nicht schnell unseren Lebensstil ändern, gefährden wir das Leben an sich.“ Die Wissenschaft zeige, dass die Erderwärmung und ihre dramatischen Folgen schneller voranschreiten als erwartet. Der „Krieg gegen die Natur“ müsse endlich beendet werden. Zurzeit zerstöre die Menschheit wissentlich die Ökosysteme, die sie am Leben erhalten. Leseempfehlung: »KLIMA – Eine neue Perspektive« von Charles Eisenstein.

      ► 630 000 Menschen bei FRIDAYS FOR FUTURE DEMONSTRATIONEN —An den Klimakundgebungen am 29. November beteiligten sich nach Angaben der Veranstalter rund 630000 Menschen – so die Bewegung Fridays For Future. Es fanden Aktionen an mehr als 520 Orten statt, darunter Fahrraddemonstrationen, Blockaden, Picknicks und Demonstrationen an Kohlekraftwerken. Diese neuartige Bewegung – eine friedvolle grüne Revolution von Kindern und Jugendlichen, der sich auch zunehmend Erwachsene anschließen — gibt Hoffnung, Schritt für Schritt zu einem neuen Menschheits-Kurs zu finden.

      ▷ Video – Ankunft von Greta Thunberg in Lissabon zur COP25

      youtube.com/watch?v=ZIabqnJP5_A



      ► GEWALTFREIER WELTWEITER FRIEDENSMARSCH 2019 – 2020 — Im Gedenken an den 150. Jahrestag von Mahatma Gandhis Geburt startete am 2. Oktober 2019 von Neu-Delhi bis Genf ein 14.000 Kilometer langer, einjähriger weltweiter Marsch für Gerechtigkeit und Frieden, genannt Jai Jagat 2020. Er führt durch 10 Länder, wird begleitet durch Workshops in Gewaltfreiheit und Veranstaltungen zu wichtigen Gerechtigkeitsthemen entlang der Route. Separate Märsche aus verschiedenen europäischen Ländern und Ländern Nordwestafrikas sowie von Delegierten aus der ganzen Welt vereinigen sich mit dem Hauptmarsch. Die Teilnehmenden werden von der Stadt und dem Kanton Genf in der Woche vom 26. September bis 2. Oktober 2020 mit Workshops, Lobbying-Treffen und kulturellen Anlässen willkommen geheissen. Ein Link: jaijagat2020.org/

      ▷ Jai Jagat 2020 – Idee und aktueller Stand, 2. 10. 2019

      youtube.com/watch?v=AIIWcx1xRG8



      ► RELIGIONS FOR PEACE — In Lindau tagten im August 2019 über 900 Repräsentanten aus über einem Dutzend Religionen und rund 100 Ländern – der 10. Weltkonferenz von «Religions for Peace». Religions for Peace wurde 1961 als Reaktion auf den Zweiten Weltkrieg und die atomare Bedrohung im Kalten Krieg gegründet. Heute gehören der Nichtregierungsorganisation nationale Gruppen in über 100 Ländern an. Bei Religions for Peace geht es um den Versuch, durch interreligiösen Dialog Friedensarbeit zu leisten, nicht zuletzt auch in Konfliktgebieten. Anwesend waren u.a. auch Mahatma Gandhis Enkelin Ela, Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und die Friedensnobelpreisträgerin und Direktorin der "Internationalen Kampagne zur Abschaffung von Nuklearwaffen" (ICAN), Beatrice Fihn. Ein kurzer Bericht: br.de/nachrichten/kultur/fried…r-peace-in-lindau,RZbKbl1

      ▷ Ein Bericht über die 10. Weltkonferenz

      youtube.com/watch?v=owcz2_PkqWk



      ► Die aktuelle Eurobarometer-Umfrage zum Thema Diskriminierung ergab, dass die Europäerinnen und Europäer in den vergangenen Jahren toleranter geworden sind. Die Akzeptanz von Homosexualität, Andersgläubigen und Minderheiten ist gestiegen. So hätten 69 Prozent der Befragten nichts dagegen, wenn ihr Kind einen jüdischen Partner hätte – neun Prozent mehr als vor vier Jahren. 88 Prozent würden sich mit einem weiblichen Staatsoberhaupt in ihrem Land wohlfühlen; sieben Prozent mehr, als bei der letzten Umfrage. Und 69 Prozent der EU-Bürger könnten sich eine Person mit einer anderen Religion als die Mehrheit als Präsident*in vorstellen – 13 Prozent mehr als 2015. In Puncto Toleranz liegen nach der Eurobarometer-Umfrage die Briten, Niederländer und Schweden vorn, aber Diskriminierung ist EU-weit zurückgegangen.

      —— SPEZIES MENSCH – W O H I N ? InfoDienst ——
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • .. manchmal werden die Videos angezeigt,
      manchmal nicht
      !? =)

      Als Nachtrag - vor 15 Jahren verließ Elisabeth Kübler-Ross unsere Welt — noch ein Interview mit ihr zu Nahtod-Erfahrungen.

      Ärztin Elisabeth Kübler-Ross über Nahtoderfahrungen 1981



      und eine Rezension von Arun Gandhi`s Buch über seinen Großvater Mahatma Gandhi



      sympathisch, von Sojemi
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • Neu

      SPEZIES MENSCH WOHIN ? INFO

      ► Wir haben das Potential, eine HEW-Zivilisation auf unserem Planeten zu erschaffen - eine Zivilisation Hochentwickelter Wesen — in der wir all das Leidvolle und Dunkle der vergangenen Jahrhunderte wie Gewalttätigkeiten und Kriege, Ausbeutung, Unterdrückung, gegenseitige Diskriminierung und Zerstörung unserer Mitwelt hinter uns lassen können. Das thematisiert das letzte der «Gespräche» mit Gott – Bücher »Ein unerwartetes Gespräch mit Gott – Das Erwachen der Menschheit« von Neale Donald Walsch noch einmal in aller Deutlichkeit. Wir werden eine solche HEW-Zivilisation in diesem unserem Leben nicht mehr erleben, unsere Kinder und Enkel wahrscheinlich auch noch nicht — doch wir können heute die Weichen für einen neuen Menschheitskurs stellen, heute, wo Irrungen, Wirrungen und Orientierungslosigkeit weltweit wieder zunehmen. Und, Jede/r von uns kann leben Wer Wir Sind, im Alltag zum Ausdruck bringen Wer Wir Sind und ein neues Verständnis des Lebens in die Welt tragen.

      Video Our Roul In Evolution von N D Walsch

      youtube.com/watch?v=PLHgO60pU2I

      ► Papst Franziskus hat mit außergewöhnlicher Schärfe den Besitz und den Bau von Atomwaffen verurteilt. Der Einsatz von Atomenergie für militärische Zwecke sei »ein Verbrechen gegen die Menschen« sowie »gegen jede Zukunftsmöglichkeit« auf dem Planeten. Schon der Besitz von Nuklearwaffen sei »unmoralisch«, sagte er während seines Besuchs in Japan in Hiroshima. „Wie können wir von Frieden sprechen, während wir an neuen, furchtbaren Kriegswaffen bauen?“ Der Papst forderte, an internationalen Abkommen festzuhalten. Das neue Wettrüsten sei eine »himmelschreiende Vergeudung« wertvoller Ressourcen angesichts weltweiter Armut und Klimakrise.

      Papst Franziskus, in vielem seines Handelns sympathisch, denkt in seiner Theologie sicher eher traditionell konservativ – wenn auch nicht in der Weise wie die erzkonservativen Kleriker, die alles beim Altem lassen wollen .. auch die kirchlichen Reformen, auf die unzählige Katholiken warten, geht er bisher wenig an – vielleicht aus Sorge, der Katholischen Kirche könnte es wie der ehemaligen Sowjetunion gehen — doch in gesellschaftlich menschheitlichen Fragen wie dieser, oder mit seiner Aussage »Diese Wirtschaft tötet« gibt er wertvolle und not`wendige Impulse, die in unserer Zeit nötig sind.

      Für den Frieden – Konferenz — Auf der ersten FÜR DEN FRIEDEN-KONFERENZ zur Wintersonnenwende mit bekannten Aktiven, Redner*innen und Künstlern aus dem deutschsprachigen und internationalen Raum soll das Thema Frieden aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet und erfahren werden, ganzheitlich und lösungsorientiert. Mit dabei sind u.a. Dr. Jane Goodall, Barbara Rütting, Lex van Someren, Armin Risi, Ottavia Maceratini, Lajos Sitas.. …

      ▷ Ein Link: kenfm.de/fuer-den-frieden-konferenz/

      Bienen und Bauern in Europa retten — Schon wenige Tage nach dem Start haben knapp 100.000 Menschen die Europäische Bürgerinitiative »Bienen und Bauern retten« unterzeichnet. Ihr Ziel ist es, den Einsatz synthetischer Pestizide zu verringern, Bauern beim Wandel zu unterstützen sowie Bienen und Ökosysteme zu retten. Wenn bis September 2020 mindestens eine Million Menschen innerhalb der Europäischen Union die Initiative mittragen, müssen die Europäische Kommission und das Europaparlament erwägen, die Forderungen gesetzlich zu verankern.

      aktion.bund.net/fuer-agrarwende-und-artenvielfalt

      ► Die friedliche Revolution in der ehemaligen DDR jährt sich zum 30sten mal. Was wir als Menschheit daraus lernen können, ist, dass grundlegende gesellschaftliche Veränderungen sowie auch das Beenden einer autoritären Staatsform auch »gewaltfrei« möglich sind. Der gescheiterte »diktatorische Sozialismus« zeigt uns, dass wir eine gerechtere und humanere Welt/Gesellschaft nicht autoritär und eben »diktatorisch« verwirklichen können — und dass, wenn wir die Welt verändern wollen, ohne uns selbst zu verändern, ohne inneres und auch spirituelles Wachstum, das Ganze zum Scheitern verurteilt ist; bzw. dass das, was dann dabei heraus kommt, die alten Ungerechtigkeiten unter einer „anderen Fahne/Flagge“ neu gebiert .. oder noch schlimmere. — Die Vision, eine gerechtere, humanere Welt zu schaffen, war bemerkenswert – die Umsetzung allerdings und die dogmatische Ideologie waren zu sehr „kopf-„ und zu wenig „Herz-„, geschweige denn „intuitions“ geleitet.

      Spirituell – aber nicht religiös — Eine wachsende Zahl Menschen bezeichnen sich bzw. verstehen sich als „spirituell“, jedoch „nicht religiös“. Insbesondere ist dieser Wandel im Bewusstsein auch bei Jugendlichen festzustellen. Eine repräsentative Umfrage unter Jugendlichen im Religions- und Ethikunterricht (2018) zeigte: 52 Prozent glauben an Gott — aber nur 22 Prozent bezeichnen sich als religiös. Fast doppelt so viele nennen sich selbst nur schlicht „gläubig“. Die Jugendlichen möchten sich freier, individueller, selbstbestimmter verstehen. (Quelle: katholisch.de) Leseanregung: »Gespräche mit Gott – Für Jugendliche« von N. D. Walsch

      — Spezies Mensch – W o h i n? INFO —
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • Neu

      SPEZIES MENSCH — W O H I N? SonderInfo

      Im Vorfeld der «Für den Frieden – Konferenz» am 21. Dezember in Erding, nahe München sind Konflikte aufgebrochen. Verschiedene Initiativen und Ortsverbände von Parteien, wie die Linkspartei gebrauchen die Begriffe „antisemitisch“ und „politisch rechts“. Dass auch eine Website „Jüdisches Leben – online“ einen betreffenden Aufruf veröffentlicht und Verbände der «Grünen» und der «Partei» beteiligt sind, kann nachdenklich machen. Hier ein Link: hagalil.com/2019/11/erding-2/



      Die radikale Sprache des Aufrufs macht ebenfalls nachdenklich: „Trotz des vermeintlich pazifistischen und humanistischen Anstrichs verbirgt sich hinter dem Organisator und den geladenen Gästen ein zutiefst antisemitisches und rechtsradikales Millieu, das von Frieden spricht, aber Hetze meint. Gerade vor dem Hintergrund des jüngsten antisemitischen Anschlags in Halle ist eine derartige Veranstaltung, dazu in städtischen Räumen, inakzeptabel.“ —— Der Organisator ist Erich Hambach - dem «InfoDienst» bisher nicht näher bekannt — doch Vorwürfe können überprüft werden ✎ die Formulierung der Vorwürfe: „… und den geladenen Gästen“ ist allerdings bereits einseitig und somit unrichtig: die Schirmfrau der Veranstaltung ist beispielsweise die Schauspielerin, Tierschützerin und Friedensaktivistin Barbara Rütting, die zweimal für die GRÜNEN im bayerischen Landtag war und 2017 für die „V-Partei /Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer“ kandidierte — jemand, der über solcherart Vorwürfe ohne Zweifel erhaben ist. Die international geachtete UNO-FRiedensbotschafterin und Tierschützerin Dr. Jane Goodall ist per Videostream zugeschaltet – für sie gilt das gleiche. Der engagierte Journalist und Umweltaktivist Claus Biegert, Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks, ist beteiligt – auch er ist keiner „rechtslastigen“ Anschauungen verdächtig.. ...



      Das kritische Medium RUBIKON berichtet positiv über die Veranstaltung mit einem Artikel: »Mut zum Frieden«: rubikon.news/artikel/mut-zum-frieden — und die linksdemokratische Wochenzeitschrift der Freitag berichtete wiederum sehr positiv über das Info-Medium Rubikon: freitag.de/autoren/asansoerpre…-sich-die-kritische-masse — —



      Die Thematik und die Vorwürfe können und sollen an dieser Stelle nicht weitergehend geklärt werden – jeder Leser ist angesprochen, das eigenständig zu tun.

      Aus der Sicht der Neuen Spiritualität können wir heute zunehmend die Notwendigkeit sehen, sowohl mit Offenheit und Unvoreingenommenheit als auch mit kritischem Hinterfragen auf die Dinge zu schauen, die uns begegnen — doch Einseitigkeit(en), Verallgemeinerung(en) und noch allgemein übliche „Kampf“-Sprache dienen dem Frieden in unserer Welt nicht, um den Bogen zu dem Thema der Veranstaltung zu schlagen.

      — SPEZIES MENSCH — W o h i n ☏ InfoDienst —



      Kommt gut in die neue Wo =)
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • Neu

      SPEZIES MENSCH — W O H I N ? SonderInfo
      Die evolutionsvisionäre Geistespionierin Barbara Marx-Hubbard ist hier in unserer Welt nicht mehr unter uns. Sie `ging` am 10. April 2019 im Alter von 89 Jahren.

      Barbara Marx-Hubbard war und ist eine der großen Pionierinnen in der Erforschung unseres menschlichen Potenzials und unserer bewussten Evolution. Neale Donald Walsch widmete ihr ein eigenes Buch »Die Zukunft in unserer Hand – Das Leben von Barbara Marx-Hubbard«.
      Sie sagte: „Es ist meine tiefe Überzeugung, dass wir kurz vor einem Quantensprung stehen und uns auf der anderen Seite eine radikal neue Möglichkeit des Miteinanders erwartet, die bisher als reine Mystik oder Utopie abgetan wurde.“

      Auf die Frage SPEZIES MENSCH – WOHIN? Hinterlässt sie uns Gedanken, die sowohl visionär als auch verwirklichbar sind: Wir können einen Entwicklungsschritt, einen Entwicklungs`sprung machen zum «Homo Co-Createur». „Der Homo Co-Createur ist im Bewusstsein universell: Er verfügt über eine starke Verbindung zu Allem. Er sieht sich nicht als alleinigen Akteur seines Lebens, sondern als Part eines wesentlich größeren Systems.“ Wir können die «co-kreative Gesellschaft» erschaffen — weltweit, in verschiedensten Projekten, Strömungen und Netzwerken entsteht eine neue Kultur, die achtsam gegenüber Mutter Erde ist, die die Menschheit vor Ungerechtigkeiten, Konflikten, Kriegen und Krankheiten aktiv und co-kreativ befreien möchte. Diese neuen Felder beginnen, Co-Creation zu erforschen und zu praktizieren.“

      ► In deutsche übersetzte Bücher: VOM EGO ZUR ESSENZ und 52 SCHLÜSSEL ZUR BEWUSSTEN EVOLUTION DES SELBST – von Barbara Marx-Hubbard.
      N e u : DAS CO-CREATION HANDBUCH 2.0 von Carolyn P. Anderson zusammen mit Katharine Roske. Carolyn Andersen arbeitete mit Barbara Marx-Hubbard zusammen.
      ► Video: Barbara Marx-Hubbard im Gespräch mit Veit Lindau :
      youtube.com/watch?v=vS6xVur5GRA
      — SPEZIES MENSCH – W o h i n? InfoDienst —
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • Neu

      SPEZIES MENSCH – WOHIN? SonderInfo (2)

      Barbara Marx-Hubbard war eine der evolutionären Vordenker*innen und Visionäre – die, wie auch Jean Gebser, Sri Aurobindo, Teilhard de Chardin, Clare W. Graves /Don Beck /Chris Cowan und einige andere die Möglichkeiten unserer bewusstseinsmäßigen Weiter- und Höherentwicklung erforschten.

      Der Philosoph und Bewusstseinsforscher Jean Gebser beschrieb unsere Entwicklung von einem archaischen Bewusstsein .. über das magische und mythische … zum heute vorherrschenden mentalen Bewusstsein — und sah unsere Zukunft in einer neuen -Stufe, die er «integrales Bewusstsein» nannte. Aus der Sicht des Yoga-Philosophen Aurobindo entwickelt sich der Mensch von der jetzigen Bewusstseinsstufe weiter zum "höheren Mental" .. über das "erleuchtete Mental" … zum "Bewusstsein des intuitiven Mental": direkt, blitzartig und unmittelbar erfolgt Erkenntnis, ohne den linearen Weg des mentalen Denkens. Doch die Entwicklung ist noch nicht beendet – „der Mensch entwickelt sich weiter zum Übermental — eine Bewusstseinsstufe, die nicht mehr im Zusammenhang mit physischen Gesetzmäßigkeiten steht“. (Herbert Eisenschenk, „Experiment Auroville“).

      Barbara Marx Hubbard sprach im Zusammenhang mit unserer evolutionären Fortentwicklung vom HOMO UNIVERSALIS oder auch vom HOMO CO-KREATOR. In ihrem Buch »52 Schlüssel zur bewussten Evolution des Selbst« sagt sie etwa zum Schlüssel 8: »Entfalte dein Ich in die Schwingungsqualität deiner Essenz. — Damit dein volles Potenzial sich in dir inkarnieren und stabilisieren kann, wird sich das Universale Selbst mit deinem essenziellen Selbst vereinigen. Dein ganzes Wesen wird so auf die höhere Frequenz eingestimmt. Dies bedeutet die Entfaltung des getrennten Ich aus seiner angstbestimmten Bedingtheit: in ein integriertes und verfeinertes Wesen, das zum inspirierten Handeln aus der Essenz fähig ist.. ...« Sie führt dann weiter aus, dass einige der machtvollsten Persönlichkeiten unserer Welt, wie Gandhi oder Martin Luther King dazu in der Lage waren.. .. — — Carolyn Andersen und Katharine Roske haben mit ihrem Buch «DAS CO-CREATION HANDBUCH 2.0» gerade ein Werkzeug für Menschen herausgebracht, die in diesem Geist Co-Kreator werden und sein wollen. Ein Link: newslichter.de/2019/04/ruecklicht-barbara-marx-hubbard/

      Lebe wohl, Barbara – wenn auch nicht mehr hier.

      — SPEZIES MENSCH – WOHIN? InfoDienst —
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server