Inspiration ❤️ für den Weg

    • Inspiration ❤️ für den Weg

      Ich habe keine Vorlieben bezüglich dessen,
      wie ihr euer Leben führt.
      Mein einziger Wunsch ist, dass ihr euch selbst
      rundum als kreative Wesen erfahrt, damit ihr
      erkennen könnt, wer-ihr-wirklich-seid.

      — Gespräche mit Gott 2, Seite 314, Neale Donald Walsch —
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Seelen begegnen einander niemals zufällig.
      Neale Donald Walsch —

      Hab ich im Internet häufiger als Aussage bzw. Zitat von Neale Donald Walsch gefunden.
      Ich weiß nicht, ob`s von ihm als Person - oder aus den GmG ist — vielleicht jemand von euch?

      Uns allen eine gute neue Wo :)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Holistisch Humanistische ZukunftsImpulse
      Die Bedürfnisse des Menschseins

      Um eine Gesellschaft zu schaffen, in der Menschen freier, glücklicher und mehr im Miteinander leben, ist es sinnvoll und wichtig, die Bedürfnisse des Menschseins auf eine tiefere Weise zu verstehen.

      Die Forschungen Abraham Maslows, Mitbegründer der Humanistischen Psychologie, sind in dieser Richtung wegweisend.
      Maslow entwickelte eine Bedürfnispyramide, die menschliche Bedürfnisse und Motivationen beschreibt und zu erklären versucht.

      • Da sind zunächst Grund- oder Existenzbedürfnisse, wie zB nach ausreichender Nahrung, Wärme u.s.w. Sie sind seiner Auffassung nach die grundlegendsten und mächtigsten unter allen Bedürfnissen.
      • Dann folgen die Sicherheitsbedürfnisse. Hierunter verstehen wir die Sicherheit, den Schutz, die Stabilität, die Geborgenheit, Freiheit von Angst, das Verlangen nach Strukturen, Ordnungen, Grenzen, Regeln und Gesetzen.
      • Im weiteren die sozialen Bedürfnisse, das Verlangen nach Zuneigung und Liebe, nach sozialer Anerkennung und Zugehörigkeit.
      • Bedürfnisse, die er Individualbedürfnisse nennt - der Wunsch nach (mentaler/körperlicher) Stärke, Erfolg, Unabhängigkeit und Freiheit — und der Wunsch nach Ansehen, Achtung, bei anderen etwas zu gelten.
      • Das Bedürfnis nach Selbstverwirklichung. Es geht um den Wunsch bzw. die Tendenz, das eigene Potenzial auszuschöpfen, das zu werden, was einem anlagebedingt überhaupt möglich ist.

      Abraham Maslow betrachtete den Untersuchungsgegenstand "Selbstverwirklichung" auch als eine Herausforderung für die Forschung. Er schätzte einmal den Anteil der Weltbevölkerung in Bezug auf Selbstverwirklichung auf etwa 2 % ein.
      Um näher zu verstehen, was er meint ­— eine Aussage von Erich Fromm, eines anderen bedeutenden Psychologen und Humanisten: "Obwohl die Menschen keine Individuen mehr sind, haben sie viel »Individualität«".
      Der Humanistische Psychologe Wolf Büntig drückte das Thema in einem Vortrag vor einigen Jahren so aus: Die Menschen werden "mit einem irren Potenzial zum Menschsein geboren. Das ist in unserer Hirnstruktur abgelegt. Doch was nicht durch Erleben bestätigt wird, das verkümmert." Er zitierte einen Pfarrer, der klagte: "Die Menschen werden als Originale geboren, doch die meisten sterben als Kopien."
      Selbstverwirklichung beginnt, wenn Menschen sich fragen: "Ist das Leben, das ich führe, eigentlich wirklich das, was mir entspricht?" - "Ich habe zeitlebens viele «Meinungen» gehabt – doch wie denke ich eigentlich wirklich über all diese unterschiedlichen Dinge?" —
      • 1970, kurz vor seinem Tod, erweiterte Maslow seine Zusammenstellung menschlicher Bedürfnisse um das Thema Transzendenz, die Suche nach Gott bzw. dem Göttlichen.
      In der heutigen Zeit, in der die Welt zusammenwächst und die ganze Vielfalt menschlicher Spiritualität jedem für sein individuelles Forschen zugänglich ist - auch ganz neue Sichtweisen, wie in den »Gespräche mit Gott – Büchern« des spirituellen Visionärs Neale Donald Walsch — gibt es in diesem Bereich weit mehr Möglichkeiten.

      Natürlich gab es auch Kritiker der Maslowschen Bedürfnispyramide und seiner Sichtweisen. Do wo gibt es keine Kritiker?
      Aus holistisch humanistischer Sicht geht es darum, den Kern, die Essenz eines psychologischen Ansatzes zu sehen – spricht es etwas in uns an? — und gleichzeitig zu sehen, dass all die unterschiedlichen psychologischen Schulen und Richtungen einen wertvollen Beitrag geben, das Menschsein auf umfassendere Art verstehen zu können.
      Die Betrachtungsweisen Abraham Maslows können uns viel sagen – schon allein, wenn wir beobachten, wie oberflächlich Selbstverwirklichung in unserer Zeit aufgefasst wird:
      Wer einen gutbezahlten Job hat, auch wenn er keinen Spaß macht, ein tolles Auto, das neuste Handy.. oder vergleichbares … meint, er verwirklicht sich selbst.

      — Freispiritueller Humanismus 21 | Kulturarbeit ——

      ***
      Diese Sichtweise der unterschiedlichen menschlichen Bedürfnisse,
      wie Abraham Maslow sie herausgearbeitet hat, empfinde ich auch als sehr inspirierend,

      auch, dass er kurz vor seinem Tod noch das Bedürfnis nach Transzendenz hinzugenommen hat.

      Noch etwas:
      Sucht Gesunde und steckt euch an !
      „Sucht Gesunde und steckt euch an!“ - Gesundheit - Mittelbayerische

      von dem Humanistischen Psychologen Wolf Büntig =)

      ps. Heute spinnt die Forumstechnik mal wieder total ?( hatte zuletzt Irina ein Lied von gesungen. Hallo Irina, gibt' s dich noch? ;)
      Es hat mir geradezu riesige Abstände reingehauen.. jetzt hab ichs nochmal überarbeitet ... mal schauen!
      pps: Es sind nur vier Absätze d'rin - und er macht v i e l e .. etwas nervig ... vielleicht gelingt's jetzt.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Zu dem Text, spüre ich, dass es sinnvoll ist, noch einige Gedanken aus GmG-Sicht dazu zu sagen.

      In den Gesprächen-mit-Gott geht es ja auch um Selbstverwirklichung,
      jedoch in einem weit umfassenderen und tieferen Sinne, als bei Maslow, den ich sehr schätze.

      Der Selbst`verwirklichte Mensch im Sinne der GmG, so wie ich es verstehe, wird frei vom Brauchen .. von "ich brauche" ...

      Der Wunsch, das Verlangen nach guten Kontakten, nach nahen Beziehungen zB ist weiterhin da .. doch wenn solche Menschen zu einer Zeit nicht da sind -- tritt nicht das "Mir fehlt etwas!" auf, das sonst dann - in unterschiedlichem Maße - "normal" ist.
      Der Wunsch, das Verlangen nach schönen und wertvollen Dingen kann aufkommen .. doch nicht die "normale Frustration" die sonst auftritt, wenn man/frau etwas "nicht bekommt".

      Vielleicht komme ich nochmal etwas mehr darauf zurück,
      für jetzt uns erstmal ein schönes WoE :) und dir, Sunlover ein WILLKOMMEN hier im zurzeit sehr stillen Forum, Folker =)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Folker'D schrieb:

      doch wenn solche Menschen zu einer Zeit nicht da sind -- tritt nicht das "Mir fehlt etwas!" auf, das sonst dann - in unterschiedlichem Maße - "normal" ist.
      kurzer Nachtrag - das "Mir fehlt etwas", das sich schmerzlich, leidvoll anfühlt.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Folker'D schrieb:

      Seelen begegnen einander niemals zufällig.
      Neale Donald Walsch —

      Hab ich im Internet häufiger als Aussage bzw. Zitat von Neale Donald Walsch gefunden.
      Ich weiß nicht, ob`s von ihm als Person - oder aus den GmG ist — vielleicht jemand von euch?

      Uns allen eine gute neue Wo :)


      Denn in Gottes Welt geschieht nichts zufällig, und so etwas wie einen Zufall gibt es nicht.

      GmG 1, Seite 81

      Herzlichen Gruß und eine gute Woche ;)
      "Einssein ist keine Eigenschaft des Lebens. Leben ist eine Eigenschaft des Einsseins."

      Neale D. Walsch, Ein unerwartetes Gespräch mit Gott: Das Erwachen der Menschheit. 1. Aufl. Trinity-Verl. (München 2017) 94.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server