«Impulse» für einen positiven Weltwandel

    • Hier kann in der Zeitschrift TATTVA VIVEKA der Artikel "Soziale Evolution, Weltparlament und Bewusstsein"

      TV_Extra_2013.pdf

      von Andreas Bummel gelesen werden.

      Ihr aktuelles Buch heißt: "Das demokratische Weltparlament - Eine kosmopolitische Vision".
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • .. es passt zu den vorigen Beiträgen :)

      Es jährt sich
      Weltbürger unterbrechen die UN-Vollversammlung

      Am 22. November 1948 unterbrach der Friedensaktivist und Kosmopolit Garry Davis in Paris gemeinsam mit anderen weltbürgerlich gesinnten Freunden die Vollversammlung der Vereinten Nationen.
      Sie riefen dazu auf, eine Weltversammlung in die Wege zu leiten — sowie eine Weltverfassung und eine Weltregierung zu begründen.
      Im Anschluss daran bildeten namhafte Intellektuelle ein Unterstützungskomitee, darunter waren Albert Einstein, Albert Camus, Emmanuel Mounier, Andre Breton, Richard Wright und Carlo Levi.
      Zu einer großen Versammlung erschienen 17.000 Teilnehmer. Alle Menschen der Welt wurden dazu aufgerufen, sich zu "Weltbürgern" zu erklären.
      Diese Ereignisse von 1948 werden als die Entstehung der Weltbürgerbewegung angesehen.
      ps.: Letztmals engagierte sich Garry Davis übrigens wenige Wochen vor seinem Tod öffentlich, als er einen Weltpass, bestimmt für Edward Snowden, den russischen Behörden zukommen ließ.
      — Neuer Blick aufs Leben /Kulturarbeit

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Jeder Mensch der in diese Welt geboren wird lieber Folker.

      ist meiner Meinung ein Weltbürger.

      Niemand gehören die Flüsse, die Seen, die Ozeane, die Berge usw...

      man darf sie zu Wohle , zum Besten Aller Menschen , Geschöpfe , Natur pflegen, nutzen...

      Warum haben sich die Menschen derart aus ihrer menschlich humanistischen Natur entfernt, dass ein paar ...wie sollte man sie bezeichnen...Menschen ?...
      diese Welt voll und ganz als ihren Besitz einfordern können...

      Was muss noch passieren ?

      Grüsselchen :)
      Irina
    • Etwas hatte ich noch ergänzen wollen =)

      die Gedanken, Vision und Initiative von Andreas Bummel,
      und auch von Garry Davis und den Weltbürger-Engagierten von 1948 sind mir total sympathisch, und bringen auch - im Sinne dieses Thread-Titels — wertvolle Impulse für einen positiven Weltwandel.

      Ich denke nur auch, es wird ein langer Prozess sein, bis die Menschheit zusammenwächst.
      Die Gespräche-mit-Gott bringen ja auch die Vision einer HEW GESELLSCHAFT /Gesellschaft Hochentwickelter Wesen in unsere Welt.

      Allerdings ist meine Einschätzung, in vielleicht tausend Jahren sind wir einer solchen HEW-Gesellschaft /Zivilisation wirklich näher gekommen.

      Und eine Weltregierung - jedenfalls eine in der Art unserer "Staaten-Regierungen" steht auch noch lange nicht auf der Tagesordnung.

      Ich glaube, aori hat in dem Zusammenhang auch schon mal auf eine Frage zu dem Thema hier im Forum geantwortet — dass derartiges noch lange nicht ansteht.
      Ersteinmal müssen wir - menschheitlich — noch viel mehr "Demokratie lernen" .. Demokratie verwirklichen lernen .. ..
      Hätten wir j e t z t eine Weltregierung - in der Art der "Regierungen" der "Staaten" — dann hätten wir vielleicht einen Welt-Präsidenten wie Donald T. oder Wladimir P.
      und das wäre nicht besser, sondern.......

      ich denke, hoffe, wir werden als Menschheit zusammen wachsen, zusammenwachsen,
      doch erst einmal stehen noch v i e l e Entwicklungsschritte an .. Reifungsschritte an .. .. ..
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    • Irina schrieb:

      Jeder Mensch der in diese Welt geboren wird lieber Folker.

      ist meiner Meinung ein Weltbürger.

      Niemand gehören die Flüsse, die Seen, die Ozeane, die Berge usw...
      Ja, liebe Irina, das sehe ich auch so.
      Jeder, Jede IST ein Weltbürger, eine Weltbürgerin — kann sich so sehen .. so nennen .. ..

      Ein Weltbürger im Sinne einer g e e i n t e n Menschheit, das wird sicher noch ein Prozess über viele Jahrhunderte werden.

      Und das braucht noch viele E n t w i c k l u n g s c h r i t t e , Reifungs-Schritte.. ...

      Du sprichst ja Knackpunkte an ——
      der Kultur-Philosoph und Humanist Erich Fromm hat ja unterschieden
      zwischen der Lebenshaltung des Habens — und der Lebenshaltung des Seins.
      Und er hat es so ausgedrückt, dass diese Entwicklungs-/Reifungsprozesse vom Dominieren der "Haben"-Orientierung .. immer mehr zur SEINS-Orientierung führen müßten.

      Was du sagst, ist dass die HABEN-Orientierung immer mehr zugenommen hat.. ...

      Erinnerst mich auch an das alte Lied :)
      "Grüne Wiesen und Blaue Berge, Wolken wie Schnee und Wasser wie Wein,
      alle Schätze auf dieser Erde, gehören uns allen — und keinem allein!"


      Irina schrieb:



      Was muss noch passieren ?

      Grüsselchen :)
      Irina
      J a .. ... das ist die Frage......
      und mit dieser Frage, mit diesen Fragen beschäftigen sich die GmG ja auch =)

      Hoffen wir, dass mehr Menschen beginnen, sich neu auseinanderzusetzen.. ...
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ps.: das Grüsselchen
      ist aus Versehen mit ins Zitat mit hineingeraten, hat sich da mit `rein geschlichen :]

      so kann ich`s gleich nehmen, auch von mir für dich :)

      und noch das Lied hereinstellen:

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Gesellschaft und Welt neu gestalten — aber «WIE»?
      Robert Jungk zum Gedächtnis —

      Der Zukunftsforscher und Zivilisationsvisionär Robert Jungk (1913 – 1994) starb vor 25 Jahren. Er gehörte zu den bedeutendsten Pionieren der internationalen Umwelt- und Friedensbewegung —
      erfand die Zukunftswerkstätten, gründete 1985 die Robert-Jungk-Bibliothek für Zukunftsfragen und 1987 das Magazin proZUKUNFT.
      Jungk war auch ein spiritueller Mensch, er vereinte in seiner Person Engagement und spirituelle Daseinsoffenheit – was viele der „nur politisch“ Aktiven nicht selten übersehen.


      Von spiritueller Seite kommt heute zunehmend das Verständnis in unsere Welt, dass wir «Schöpfer unseres Lebens» sind.
      Doch welche Einflüsse «real» gestalten und verändern unsere Welt?
      Wie denken und was glauben die allermeisten Menschen, wenn wir näher hinschauen?

      Wir stoßen auf Meinungen, wie
      ✎ Es ist irgendwie auch Schicksal.. …
      ✎ Manches können wir tun, ändern .. doch vieles ist dann auch Schicksal, die Umstände, was auch immer.. …
      ✎ „Geld regiert die Welt“, die „da Oben“, Einflussreiche Mächtige bestimmen wo es langgeht, das „war schon immer so“.. …
      Wenn wir wieder näher hinschauen, mag letzteres wohl etwas zu einfach sein, doch es ist etwas daran.

      Zu einem hohen Maße – können wir nicht auch sagen: „maßgeblich“!? — bestimmt die Wirtschaft, bestimmen Wirtschaftsinteressen den Gang der Dinge, die Richtung der Dinge.
      Viele Menschen sehen das – irgendwo — und auch wieder nicht. Oder nicht ausreichend.
      Vor einigen Jahren ging eine MELDUNG durch die Presse: ««Fast 90 Prozent der Bundesbürger wünscht sich angesichts der europaweiten Krise eine neue Wirtschaftsordnung»»!
      Doch bestehende Alternativen, wie etwa die GEMEINWOHL ÖKONOMIE bleiben weiterhin viel zu wenig bekannt — und in die TV-Talkrunden werden Vertreter der Gemeinwohl Ökonomie nicht oder kaum eingeladen.
      Merkwürdig.

      Die Wirtschaft bestimmt die Entwicklung der Dinge in hohem Maß.
      Sie ist, wir können sagen, ein vereigenständigter Faktor bzw. Größe in unserer Gesellschaft. Und das Problem darin ist, das „Weiter so!“ .. „immer Größer, Toller, Ausgefeilter“ etc … wird wie „als Wert an sich“ gesehen —
      und „Gewinne machen, Profite machen“ wird „als Wert an sich“ gesehen,
      und steht an erster Stelle —
      anstatt das GEMEINWOHL und WELTWOHL, wie es sein sollte;
      statt dem Gemeinwohl und Wohl aller Wesen unserer Erde zu dienen.

      So entwickelt die Wirtschaft wie im Laufschritt Technologien und Digitalisierung weiter.
      Wie, wenn die menschliche und psychologisch-seelische Entwicklung etwa zehn Jahre vorwärts geht — und die technische /digitale Entwicklung hundert Jahre.
      Das hat dann zur Folge, dass 41 Prozent der Deutschen sich durch neue Erfindungen wie künstliche Intelligenz oder selbstfahrende Autos verunsichert fühlen; laut einer aktuellen Civey-FES-Umfrage bei vielen Befragten das Gefühl überwiegt, dass bei der Digitalisierung die Bedürfnisse der Menschen nicht im Vordergrund stehen.
      Es hat zur Folge, dass nachdenklichere Stimmen überhört werden: Die Ökologisch Demokratische Partei stellt fest „Bildung braucht kleinere Klassen, nicht größere Bildschirme!“.
      Auch für die ÖDP gehört der Umgang mit elektronischen Geräten und entsprechenden Medienangeboten zum Bildungsinhalt. Doch sie spricht vom "elektronischen Overkill" von Kindergärten bis zum Schulabschluss. "Vermittelt werden muss die Nutzung dieser Angebote als "Mittel zum ZwecK und nicht als Selbstzweck".

      Die letzte Aussage drückt aus, worum es geht.
      Es soll in diesen Überlegungen nicht darum gehen, die gegenwärtigen technologischen Entwicklungen zu beurteilen. Das wäre ein anderes Thema.
      Es geht um die Frage: WER soll bestimmen, WAS, WIE, WANN und WO gemacht wird, geändert wird, gesellschaftlich eingeführt wird??
      Die Wirtschaft - für die „Wachstum“ ein „Wert schlechthin“ ist — und der „globale Wettbewerb“ eine quasi „heilige Kuh“??
      Oder WIR? Die Bürger. Die MEHRHEIT DER MENSCHEN selbst!?

      Das führt uns zu den ZUKUNFTSWERKSTÄTTEN.
      Die Zukunftswerkstatt ist eine von den Zukunftsforschern Robert Jungk, Rüdiger Lutz und Norbert R. Müllert begründete Methode, die Fantasie anzuregen, um mit neuen Ideen Lösungen für gesellschaftliche Probleme zu entwickeln.
      Menschen kommen zusammen – tauschen sich aus — entwickeln ihre Ideen, Träume, Veränderungswünsche, Sehnsüchte und hoffnungsvollen positiven Gesellschaftsentwürfe, in allen Gesellschafts«bereichen» und auch auf unsere Gesellschaft als Ganzes .. machen Brainstorming, lassen ihre Intuition sich ausdrücken.. …

      Eine großartige IDEE, k u l t u r k r e a t i v e METHODE.
      Die zukunftweisend ist. Wir kann es möglich werden — dass w i r
      als Bürger selbst gemeinschaftlich Wege finden, die Entwicklungs`Richtung unserer Gesellschaft und Welt kreativ schöpferisch neu zu ersinnen
      und dann weltgestalterisch aktiv zu werden. Zum Wohl Aller.
      — Neuer Blick aufs Leben / Kulturkreative Impulse —

      Eine gute neue Wo :)

      Melde dich doch auch mal wieder,
      liebe Irina :]
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Die Bewegung Sacred Activism verbindet Engagement
      für die Erde, unsere Eine Welt und für eine Zivilisation der sozialen und zwischenstaatlichen Gerechtigkeit

      ein aktueller Beitrag hier:
      Die Bewegung »Sacred Activism« ✫ Engagement und Spiritualität ☀

      Ich bringe dazu nochmal einige Links herein:
      Die Protestkultur verändert sich - Ethik Heute

      Sacred Activism - Pioneers of Change

      Der Ansatz des "Sacred Activism" erobert die Welt - Heilige Rebellen | rbbKultur

      "Sacred Activism" - Wenn Widerstand heilig wird - Lebenszeichen - Sendungen - WDR 5 - Radio - WDR

      Und ein Video von Andrew Harvey, spiritueller Lehrer und Autor ("Der mystische Weg zu Christus" u.a.)

      Andrew Harvey on Sacred Activism



      nur in englisch, doch relat. kurz und gut verständlich.. ...

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ... ich wollte natürlich sagen, bzw. schreiben ✎
      die Bewegung verbindet Engagement .. mit Spiritualität,

      aus einem Empfinden heraus für die Heiligkeit allen Lebens,
      und einem Begriff der Heiligkeit, der nicht konfessionell oder weltanschaulich gebunden ist

      nochmal Andrew Harvey =)

      Sacred Activism - Andrew Harvey

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Thomas hat gerade etwas von Richard David Precht hereingebracht,

      Thomas B schrieb:

      Den Philosophen Richard David Precht halte ich für einen der klügsten und visionärsten Denker unserer Zeit.. ...
      Ich nehme es mal zum Anlass,
      ein Video mit ihm und Christian Felber in dieses Thread zu bringen,

      in dem es um das BGE /BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN
      und die GEMEINWOHL ÖKONOMIE geht.

      Mirko, aori hat mich mal gefragt, ob ich die Gemeinwohl Ökonomie
      für «die» Lösung halte, darin die Lösung sehe (sinngemäß) —

      ich antworte nochmal — Hallo Mirko :]
      und sag`es mal so, wenn wir uns wirklich in Richtung einer HEW Gesellschaft entwickeln /Gesellschaft Hochentwickelter Wesen - wie die GmG es ausdrücken - und das werden lange Prozesse sein, Entwicklungen .. ..
      gegenwärtig ist davon noch nicht so viel zu sehen, und eher auch Strebungen, die in eher die Gegen-Richtung gehen.. ..

      doch wenn wir uns menschheitlich in diese Richtung entwickeln, mit einem Bewusstsein für ein WELTGEMEINWOHL — dann wird sicher vieles noch möglich werden, und noch entwickelt werden, was in unserer Zeit noch kaum vorstellbar ist.

      Doch für unsere Zeit - was human fortschrittlich und zugleich auch realistisch ist, Menschen ansprechen könnte, eine positive, zukunftweisende Vision wäre — hat für mein Empfinden die Gemeinwohl Ökonomie sehr viel Potenzial, so dass ich Hoffnung darin setze; mir sehr wünsche, dass diese wirkliche Alternative viel bekannter wird.
      Die Gemeinwohl Ökonomie ist in meinen Augen wirklich eine Alternative!

      Palaisgespräch Richard David Precht / Christian Felber
      GEMEINWOHL ÖKONOMIE und BGE - Bedingungsloses Grundeinkommen



      Thomas, :) das Video mit Precht muß ich mir noch in Ruhe anhören, die habe ich heute nicht; ich war etwa 5 1/2 Stunden in einem Krankenhaus, weil ich mir eine Ziste entfernen lassen will.. … mir ist er auch sympathisch.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Die Gemeinwohl Ökonomie hatte ich ja schon herein gebracht —
      nehme es nochmal zum Anlass, für den Hinweis dass das gleichnamige Buch in einer überarbeiteten Neuausgabe herausgekommen ist.

      Noch ein Interview mit Stefan Brunnhuber

      Das Neue entsteht im Denken

      Ich hab letztes Jahr einen Vortrag mit ihm gehört «Burnout von Mensch und Planet» —
      wo er sein Buch »DIE KUNST DER TRANSFORMATION - Wie wir lernen die Welt zu verändern« vorgestellt hat.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server