«Impulse» für einen positiven Weltwandel

    • Hier kann in der Zeitschrift TATTVA VIVEKA der Artikel "Soziale Evolution, Weltparlament und Bewusstsein"

      TV_Extra_2013.pdf

      von Andreas Bummel gelesen werden.

      Ihr aktuelles Buch heißt: "Das demokratische Weltparlament - Eine kosmopolitische Vision".
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • .. es passt zu den vorigen Beiträgen :)

      Es jährt sich
      Weltbürger unterbrechen die UN-Vollversammlung

      Am 22. November 1948 unterbrach der Friedensaktivist und Kosmopolit Garry Davis in Paris gemeinsam mit anderen weltbürgerlich gesinnten Freunden die Vollversammlung der Vereinten Nationen.
      Sie riefen dazu auf, eine Weltversammlung in die Wege zu leiten — sowie eine Weltverfassung und eine Weltregierung zu begründen.
      Im Anschluss daran bildeten namhafte Intellektuelle ein Unterstützungskomitee, darunter waren Albert Einstein, Albert Camus, Emmanuel Mounier, Andre Breton, Richard Wright und Carlo Levi.
      Zu einer großen Versammlung erschienen 17.000 Teilnehmer. Alle Menschen der Welt wurden dazu aufgerufen, sich zu "Weltbürgern" zu erklären.
      Diese Ereignisse von 1948 werden als die Entstehung der Weltbürgerbewegung angesehen.
      ps.: Letztmals engagierte sich Garry Davis übrigens wenige Wochen vor seinem Tod öffentlich, als er einen Weltpass, bestimmt für Edward Snowden, den russischen Behörden zukommen ließ.
      — Neuer Blick aufs Leben /Kulturarbeit

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Jeder Mensch der in diese Welt geboren wird lieber Folker.

      ist meiner Meinung ein Weltbürger.

      Niemand gehören die Flüsse, die Seen, die Ozeane, die Berge usw...

      man darf sie zu Wohle , zum Besten Aller Menschen , Geschöpfe , Natur pflegen, nutzen...

      Warum haben sich die Menschen derart aus ihrer menschlich humanistischen Natur entfernt, dass ein paar ...wie sollte man sie bezeichnen...Menschen ?...
      diese Welt voll und ganz als ihren Besitz einfordern können...

      Was muss noch passieren ?

      Grüsselchen :)
      Irina
    • Etwas hatte ich noch ergänzen wollen =)

      die Gedanken, Vision und Initiative von Andreas Bummel,
      und auch von Garry Davis und den Weltbürger-Engagierten von 1948 sind mir total sympathisch, und bringen auch - im Sinne dieses Thread-Titels — wertvolle Impulse für einen positiven Weltwandel.

      Ich denke nur auch, es wird ein langer Prozess sein, bis die Menschheit zusammenwächst.
      Die Gespräche-mit-Gott bringen ja auch die Vision einer HEW GESELLSCHAFT /Gesellschaft Hochentwickelter Wesen in unsere Welt.

      Allerdings ist meine Einschätzung, in vielleicht tausend Jahren sind wir einer solchen HEW-Gesellschaft /Zivilisation wirklich näher gekommen.

      Und eine Weltregierung - jedenfalls eine in der Art unserer "Staaten-Regierungen" steht auch noch lange nicht auf der Tagesordnung.

      Ich glaube, aori hat in dem Zusammenhang auch schon mal auf eine Frage zu dem Thema hier im Forum geantwortet — dass derartiges noch lange nicht ansteht.
      Ersteinmal müssen wir - menschheitlich — noch viel mehr "Demokratie lernen" .. Demokratie verwirklichen lernen .. ..
      Hätten wir j e t z t eine Weltregierung - in der Art der "Regierungen" der "Staaten" — dann hätten wir vielleicht einen Welt-Präsidenten wie Donald T. oder Wladimir P.
      und das wäre nicht besser, sondern.......

      ich denke, hoffe, wir werden als Menschheit zusammen wachsen, zusammenwachsen,
      doch erst einmal stehen noch v i e l e Entwicklungsschritte an .. Reifungsschritte an .. .. ..
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    • Irina schrieb:

      Jeder Mensch der in diese Welt geboren wird lieber Folker.

      ist meiner Meinung ein Weltbürger.

      Niemand gehören die Flüsse, die Seen, die Ozeane, die Berge usw...
      Ja, liebe Irina, das sehe ich auch so.
      Jeder, Jede IST ein Weltbürger, eine Weltbürgerin — kann sich so sehen .. so nennen .. ..

      Ein Weltbürger im Sinne einer g e e i n t e n Menschheit, das wird sicher noch ein Prozess über viele Jahrhunderte werden.

      Und das braucht noch viele E n t w i c k l u n g s c h r i t t e , Reifungs-Schritte.. ...

      Du sprichst ja Knackpunkte an ——
      der Kultur-Philosoph und Humanist Erich Fromm hat ja unterschieden
      zwischen der Lebenshaltung des Habens — und der Lebenshaltung des Seins.
      Und er hat es so ausgedrückt, dass diese Entwicklungs-/Reifungsprozesse vom Dominieren der "Haben"-Orientierung .. immer mehr zur SEINS-Orientierung führen müßten.

      Was du sagst, ist dass die HABEN-Orientierung immer mehr zugenommen hat.. ...

      Erinnerst mich auch an das alte Lied :)
      "Grüne Wiesen und Blaue Berge, Wolken wie Schnee und Wasser wie Wein,
      alle Schätze auf dieser Erde, gehören uns allen — und keinem allein!"


      Irina schrieb:



      Was muss noch passieren ?

      Grüsselchen :)
      Irina
      J a .. ... das ist die Frage......
      und mit dieser Frage, mit diesen Fragen beschäftigen sich die GmG ja auch =)

      Hoffen wir, dass mehr Menschen beginnen, sich neu auseinanderzusetzen.. ...
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ps.: das Grüsselchen
      ist aus Versehen mit ins Zitat mit hineingeraten, hat sich da mit `rein geschlichen :]

      so kann ich`s gleich nehmen, auch von mir für dich :)

      und noch das Lied hereinstellen:

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server