Die Geschichte der Kleinen Seele

    • Die Geschichte der Kleinen Seele

      Hallo liebe Freunde,

      ich "als Person" möchte hiermit noch einmal die Geschichte der Kleinen Seele herrein stellen um somit daran zu erinnern, das es stets die "Seele" ist, die sich etwas "aussucht" auf Erden zu erleben/durchleben und nicht der Mensch/Person ist, der stets meint, seine "scheinbare" Realität, selbst gestalten zu können.

      Doch leset nun selbst:

      Solche Texte werden nun gelöscht!

      Ende...

      Wie man hier schön sehen/lesen kann, wird hier von zuvor abgemachten "Vereinbarungen" gesprochen, die dann als Mensch erfahren werden sollen. Der Mensch/Person ist dabei "nur" als Ausführender zu sehen. Und ob es ihm/ihr passt oder nicht, ändert nichts daran, das es stets die "Seele" - "Gott" selbst ist, das diese Erfahrung zu durchleben wünscht, wie grausam sie auch für uns als Mensch aussehen mag, scheint die Seele dabei nicht zu stören.

      Aus Seelensicht - Gottessicht ist somit alles Perfekt, so wie es ist.

      Auch sich weiterhin sämtliche Fragen zu stellen, wiso, weshalb, warum, ändert dabei nichts an der Sache. Daran kann man wiederum sehr schön erkennen, das wir als Mensch/Person keinerlei Einfluss haben, auf die Geschehnisse, im täglichen Leben. Ob wir wollen oder nicht.

      Liebe Grüsse
    • Ich bin das Licht - Die kleine Seele spricht mit Gott

      .. ohne auf bisher geschriebenes einzugehen,
      einige Gedanken …

      Die “Geschichte von der kleinen Seele“
      ist in meinen Augen eine allgemeinverständlich
      erzählte, auch Kindern gut verstehbare Weisheits-
      geschichte,

      die ein intuitives Verständnis für die Existenz
      der Seelen in der Welt Des Absoluten, der
      lichtvollen Welt in Einheit mit Gott,
      erwecken kann -

      und warum Seelen den Wunsch, die Absicht
      entwickeln, menschliche Erfahrungen
      in der dualen Welt /dualen Erfahrungswelten
      zu machen.

      Die “Geschichte von der kleinen Seele“ gibt auch
      ein intuitives Verständnis dafür, dass es
      SeelenAbsichten bzw. SeelenVorhaben gibt,
      und auch SeelenVereinbarungen gibt bzw. geben
      kann -
      - worüber ich ja kürzlich etwas geschrieben habe :
      gespraechemitgott.net/beitrag990.html

      Es gibt ja auch noch eine zweite Geschichte,
      auch in Buch-Form :
      »Die kleine Seele und die Erde«

      die ich allerdings noch nicht kenne.

      Kommt gut ins WoE,
      Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Folker'D ()

    • Lieber Folker,

      bitte beachte Urheberrechte!
      Das gilt auch für YOUTUBE Vid´s!

      Ich kann verstehen das man all die wunder_vollen Texte von Neale verbreiten möchte, doch Neale hat sich für den Weg des bezahlen ent_schieden.

      Somit müssen wir leider für alle Texte in den Buchladen gehen und diese kaufen. Per e-book gehts natürlich auch. Leider aber nicht nach gelesene YOUTUBE Vid´s.

      Es ist nun mal so!
      Wir müssen uns alle daran halten.
      Bitte lernt dies! Es ist das EIGENTUM von RANDOMHOUSE.

      In diesem Sinne
      lg
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • .. dann mal eine kurze,
      offizielle Buch-Vorstellung :)

      Ich bin das Licht! - Die kleine Seele spricht mit Gott
      - Neale Donald Walsch

      Eine wundervolle Weisheitsgeschichte für Erwachsene und Kinder vom Autor der "Gespräche mit Gott"

      Buchbeschreibung: Einmal, vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele. Und diese kleine Seele wusste, dass sie das Licht war - und damit Teil der vielen Millionen Lichter, aus denen das Universum besteht. Doch die kleine Seele wollte sich auch als das Licht erfahren. Gott sagte, dass sie dafür erst einmal wissen müsse, was Dunkelheit ist. Wie könne man "oben", "heiß" und "schnell" kennen, ohne zu wissen, was "unten", "kalt" und "langsam" ist? Die kleine Seele verstand, dass sie zuerst einmal das Gegenteil kennen lernen musste, um zu begreifen, wer sie selbst wirklich war. "Dies ist ein großes Geschenk", sagte Gott, "denn ohne es könntest du niemals herausfinden, wie irgendetwas wirklich ist." Und so machte sich die kleine Seele auf den Weg in dieses Abenteuer. Und vielleicht ist es dem Abenteuer sehr ähnlich, das wir alle auf dem Planeten Erde erleben...

      Dir, lieber aori, und euch allen, einen schönen Samstagabend,
      Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Hallo Du,

      Neale hat sich für die Übermittlung der Botschaften einen Verlag genommen. Somit den Weg der Urheberrechte und Geld verdienen.

      Denkst Du das es Neales Geschichten sind?
      Falls ja, kann er damit machen was er will, finde ich.
      Falls nicht, ist das eben so ne Sache.
      Da denkt aber sicher jeder anders drüber.

      lg
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Ich bekomme ein wenig Bauchschmerzen bei der Geschichte von der kleinen Seele und würde sie erst einem Kind vorlesen, wenn es alt genug ist, um den Inhalt zu verstehen.

      Meine "Bauchschmerzen" sind darin begründet, dass es eben viele Menschen oder Frauen gibt, die immer wieder dafür herhalten, dass ihnen etwas angetan wird. Und ich würde keine Tochter haben wollen, der es egal wird, ob ihr etwas angetan wird oder nicht.

      Es gibt nun mal Menschen, die sich "opfern" (auch wenn es nach Walsch keine Opfer gibt). Aber wann hört das auf? Wenn jemand sein Leben hergegeben hat?
      Ich finde es ist sehr wichtig mit den Kindern darüber zu reden, welche Konsequenz es hat, was sich diese Seelen "aussuchen".
      Das Leben jedes Menschen ist nun mal sein höchstes Gut. Ohne das eigene Leben wird alles hier besprochene hinfällig und kann nur noch als Trost für die Hinterbliebenen angesehen werden.

      Ich gehe hier von dem worst case aus, habe es ja schon woanders geschrieben: Am besten wäre es die Menschheit würde sich zu HEWs entwickeln, aber wie gesagt, ist es bis dahin noch ein langer Weg.
      Insofern ist die Geschichte von der kleinen Seele recht innovativ und regt zum Nachdenken an - wenn nur die momentane Realität nicht so ganz anders aussehen würde.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Pusteblume ()

    • Pusteblume schrieb:

      .. … und würde sie erst einem Kind vorlesen, wenn es alt genug ist, um den Inhalt zu verstehen.
      so ganz grundsätzlich, habe ich schon häufiger die Erfahrung gemacht,
      dass ein Mensch bestimmte Dinge, bestimmte Sichtweisen.. … erst dann
      in sich aufzunehmen .. dafür offen ist ... bereit ist —

      wenn Derjenige in seiner inneren Entwicklung,
      und Verstehensentwicklung an einem Punkt ist, eben dafür bereit zu sein.

      Manchmal ist erst etwas anderes dran,

      ich denke zB an eine Bekannte, es war so etwa vor zehn Jahren,
      die, ich denke auch so einige emotionale Verletzungen hatte .. ..
      und wohl irgendwo auch religiösen Mißbrauch erfahren, auf eine
      Weise religiöse Indoktrination .. .. ..

      Ich legte ihr die Gespräche-mit-Gott ans Herz.. …
      aber, sie war nicht offen dafür...…….

      Ich erzählte ihr von David Steindl-Rast, dem spirituell
      fortschrittlichen Benediktiner, einem spirituellen Lehrer
      im Christentum, der für mein Gefühl eine tiefere Weisheit hat
      für ihn war sie offen.. …

      Sie las dann einiges von Hermann Hesse —— und das stieß bei ihr
      positive Entwicklungen an.. …

      Oder ein Freund von mir, ich brachte ihn vor 10 oder 15 Jahren
      mit den Gesprächen-mit-Gott in Kontakt — er war schon interessiert ..
      blieb aber abwehrend .. ..
      das hing sicher auch mit seiner Kindheit zusammen .. er sollte
      von seinen Eltern her mal Priester werden … war in einem sehr
      konservativen katholischen Internat .. .. ..
      Und es bisher immer weggeschoben, das aufzuarbeiten.. .. ..
      Ich denke, für sein verunsichertes inneres Kind, waren die "Gespräche
      mit Gott" viel zu revolutionär.. .. .. ..

      jetzt, 10 0der 15 Jahre später .. entdeckte er GmG /Band 1
      in einer Bücher-Secondhand - Kiste … nahm es mit …………………

      und plötzlich sprach ihn einiges an.. .. .. ..
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Naele schreibt es ja in seinen Büchern, dass der Geist die Leute zu den Büchern führt, und zwar immer genau zum richtigen Zeitpunkt.

      Jeder Mensch ist in seiner geistigen Entwicklung an einem anderen Punkt. Manche sind sehr reflektiert, andere sind eher verträumt, und wieder andere wollen sich mit Problemen gar nicht erst belasten, aber ich glaube der Punkt Spiritualität geht irgendwann alle etwas an. Spätestens dann, wenn im hohen Alter die Zweifel aufkommen und Fragen, ob da nicht noch mehr ist.
    • Pusteblume schrieb:

      ...habe es ja schon woanders geschrieben: Am besten wäre es die Menschheit würde sich zu HEWs entwickeln, aber wie gesagt, ist es bis dahin noch ein langer Weg.
      Insofern ist die Geschichte von der kleinen Seele recht innovativ und regt zum Nachdenken an - wenn nur die momentane Realität nicht so ganz anders aussehen würde.
      Hallo Pusteblume und Thomas und Folker,
      ich schreibe mal in diesem Thread hier stellvertretend für die anderen Threads, in denen Ihr das in den letzten paar Tagen ähnlich angesprochen habt.
      So wie ich die GmG verstehe, ist das Leben auf unserer Erde im großen Plan doch genau so gewollt wie es ist: als Möglichkeit der Seelen, buchstäblich alles zu erfahren, vom Schlimmsten bis zum Schönsten, damit die Seelen für sich entscheiden können, was sie sind, bzw. ihre höchste Vision ihrer Selbst entwickeln können.
      Unter der Voraussetzung kann doch die Erde eigentlich niemals ein besserer Ort werden, denn dann könnte sie die Bedingungen ja nicht mehr erfüllen. Im Erdenleben MUSS doch laut GmG alles geboten werden.
      Kann es denn dann eine Höherentwicklung der gesamten Menschheit auf der Erde überhaupt geben? Oder kann es immer nur individuelle Höherentwicklung geben bis zu dem Punkt, wo für die einzelne Seele die Erde nicht mehr notwendig oder erfüllend ist und sie sich anderen Welten zuwendet?
      Kann die Erde eines Tages ein Planet voller HEWs sein?
      Und dann gibt es noch die Frage; warum sollte es überhaupt eine Höherentwicklung geben? Nach GmG gibt es bei uns nichts zu entwickeln, sondern nur zu erfahren. Wir sind von Grund auf schon "vollkommen". Welchen Sinn oder welchen Grund hätte denn mit diesem Wissen eine Höherentwicklung der Menschen für das große Ganze?

      Zu mir: ich bin grundsätzlich den GmG gegenüber skeptisch eingestellt, finde einiges massiv widersprüchlich, gebe GmG aber immer noch eine Chance und würde mich darum freuen, diese Widersprüche geklärt zu bekommen.
      Darum interessiert mich der Standpunkt von GmG - Kennern immer sehr!
    • @Nightspark

      Ich kann darauf nicht ausreichend antworten, weil ich an dem selben Widerspruch knabbere und wollte nur einige meiner Gedanken dazu schreiben.

      Ich bin der Meinung, irgendwo gelesen zu haben, dass die Seelen danach bestrebt sind, sich zu HEWs zu entwickeln, und dass sich schon viele HEWs inkarniert haben, um den Menschen in ihrer Entwicklung zu helfen. Das erklärt allerdings nicht, wieso es immer noch so viel Leid auf der Welt gibt.

      Ich bin mir da gar nicht so sicher, ob es von Gott so gewollt ist, dass die Seelen alles erfahren - bis hin zur Selbstzerstörung. Ich glaube eher weniger, dass Gott es so will, dass sich seine Geschöpfe oder seine Schöpfung selbst auslöscht. Wenn es so wäre, wäre es wahrscheinlich schon passiert.
      Ich denke, - und ich hoffe ganz fest - dass nicht so viele Seelen das Schlimmste erfahren möchten. Im Buch, die kleine Seele und die Erde wird ja auch gesagt, dass es eine sehr junge Seele ist, die sich Vergebung ausgesucht hat. Vielleicht würden sich ältere Seelen das nicht aussuchen, weil sie schon erfahrener sind? Ich weiß es nicht. Es wird auch nirgends geschrieben. (Zumindest habe ich nichts dazu gelesen.)
      Walsch schreibt oft, dass die Menschheit eine sehr junge Spezies ist. Das würde in meine Theorie passen.
      Ich hoffe ganz einfach, dass sich in der Entwicklung der Menschheit, die Seelen auch weiter entwickeln und sich nicht mehr alles zu erfahren wünschen. Aber genaues schreibt er nicht darüber, oder ich habe es noch nicht gelesen. Ich kenne nicht alle seine Bücher.
    • Hallo Nightspark, Hallo Pusteblume,

      Ein zentraler Begriff in den GmG ist Evolution. Das Leben ist zwar auch ein Erfahrungs-, besonders aber ein Schöpfungsprozess (durch die Erfahrung). Eigentlich klar, denn sonst blieben wir ja immer dieselben. In der zeitlosen Welt des Absoluten (der Seele) sind wir vollkommen. Wir können uns auch auf anderen Sternen inkarnieren, und haben das wohl auch schon gemacht, wenn ich eine Stelle in Neales letztem Buch richtig verstanden habe. Ich habe auch nach Widersprüchen gesucht, aber keine gefunden. Ich antworte mal mit ein paar Fragen und Antworten aus dem Schlusskapitel von Neales letztem GmG:

      Frage 1: Wie lauten die drei Aussagen der Höchsten Wahrheit in Gespräche mit Gott, Band 1?
      Antwort 1:
      1. Wir sind alle eins.
      2. Es ist immer genug da.
      3. Es gibt nichts, was ihr tun müsst.

      Frage 8: Nenne die drei Gesetze der Realität.
      Antwort 8:
      1. Der Gedanke ist schöpferisch.
      2. Furcht zieht gleichgeartete Energie an.
      3. Liebe ist alles, was es gibt.

      Frage 12: Was ist die Bestimmung der Seele?
      Antwort 12:
      Die Seele hat nur einen Wunsch: Sie möchte ihren großartigsten Begriff von sich selbst in ihre großartigste Erfahrung verwandeln.

      Aus: Ein unerwartetes Gespräch mit Gott. S. 301-307.

      Dabei möchte ich es erstmal bewenden lassen. ;)

      Gruß

      Thomas
      We are human beings, not human doings...

      Neale Donald Walsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

    • Thomas B. schrieb:

      Ein zentraler Begriff in den GmG ist Evolution. Das Leben ist zwar auch ein Erfahrungs-, besonders aber ein Schöpfungsprozess (durch die Erfahrung)
      Nightspark, hallo

      auch noch ein paar Gedanken von mir dazu.

      Als ich mir hab` durch den Sinn gehen lassen, was ich schreibe,
      dachte ich, mein Verstehen hat sich in den letzten Jahren entwickelt, vertieft, ist in Entwicklung.. … wofür ich dankbar bin,

      ist aber längst nicht vollkommen, und das ist okay =)
      ich denk`manchmal, alles unbedingt immer gleich wissen zu wollen — kommt oft auch aus der Angst.. …
      heute kann ich gut damit leben, dass auch mein Verstehen ein Entwicklungs-Prozess ist.. .. ..

      Das hatte jetzt keinen Bezug zu dir, ich hab`s für mich geschrieben.. ..

      Ich hab das von Thomas zitiert .. empfinde, dass darin etwas Wesentliches steckt.. ..

      Wir wollen, als Einzelmensch .. und als Menschheit... alles erfahren, ja
      doch ebenso auch — Art und Weisen von uns selbst, in die Welt bringen .. und in der Welt leben … — durch die wir das GroßartigSEIN unserer Seele, unser wesenhaften Göttlichkeit zum Ausdruck bringen.
      Auch das vermitteln die GmG, und auch das empfinde ich als stimmig.

      Es muss a l l e s geben.. … okay,
      aber nun gab`s - über Jahrhunderte und Jahrtausende — nun auch ziemliche Extreme, von ungerechten Gesellschaften, Unterdrückung .. Gewalt und Brutalität.. .. Verdrängung von ganz Vielem .. ständigen Kriegen -- in eben ziemlichen Extremen.

      Die "nächsthöhere Version unserer Selbst" - wie die GmG es ausdrücken - auf kollektiver Ebene, könnte doch dann erst einmal eine Gesellschaft sein, eine Zivilisation —— wo diese EXTREME überwunden werden.. .. ..
      nicht gleich eine HEW-Gesellschaft (Hochentwickelter Wesen) —— sondern erst einmal "einiges höher" entwickelte und bewusstere Wesen, die keine Kriege mehr führen, den Hunger auf der Welt, wo täglich Zigtausende verhungern, überwinden ..
      um einiges sozial gerechtere Gesellschaften erschaffen .. mit zB einem guten (!) Mindestlohn etc. ... die extrem engstirnig-dogmatischen Formen von Religion überwinden - durch Einsichten/Verstehen(!) .. .. ..
      Wo der Wert der Natur, auch des a l l e r Wesen begriffen wird, die Natur nicht weiterhin zerstört wird etc. etc.
      Mein Gefühl ist, d a s steht in diesem Jahrhundert (erst einmal) an !

      Wie Pusteblume es nochmal thematisiert hat - ansonsten geht unsere ganze Zivilisation den Bach `runter. Und das haben auch verschiedenste tieferschauende Menschen jetzt häufiger zum Ausdruck gebracht.

      Der Weg zu einer HEW-Zivilisation, in der die ganze Menschheit in einem Bewusstsein, vergleichbar Jesus, Laotse, Buddha, Krishna, Sokrates und Anderer lebt.. .. … — das habe ich schon häufiger geschrieben, das braucht, wie ich es sehe, noch Jahrhunderte.
      (Und ich beanspruche nicht, Recht haben zu wollen ;) )

      Aber eine grundlegende Wende - zu einer gerechteren, wirklich demokratischeren, auch spirituell bewussteren und die Natur wertschätzenden Welt-Zivilisation — die MUSS in diesem Jahrhundert geschehen,
      das halte ich für unbedingt notwendig.
      Und es bringt - nicht gleich "die höchsten" — jedoch "höhere Versionen" unserer Selbst (wie die GmG es ausdrücken) zum Ausdruck .. von uns als Menschen in die Welt.
      Dann gäbe es immer noch Dualitäten .. es wär längst noch nicht gleich "das Paradies" —— aber, dem Paradies einiges näher =)
      Dann könnten immer noch Erfahrungen von MEHR .. und WENIGER Liebe .. gemacht werden .. von Irrtümern .. und Verständnis/Verstehen u.s.w.

      Und eine HEW-Zivilisation?
      Vielleicht sind ja auch Formen, WIR SELBST ZU SEIN möglich, die wir uns noch gar nicht vorstellen können.. ..
      Jesus hat gesagt "Ihr werdet noch Größeres vollbringen, als ich!" — damit meinte er sicher nicht "als mir möglich wäre" .. sondern, als er in diesem seinem uns bekannten Leben, vor zweitausend Jahren, zum Ausdruck gebracht hat.
      Das jetzt so auszudrücken, genügt mir im Grunde
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Laut den GmG befindet sich die Menschheit erst im Kleinkindstadium ihrer evolutionären Entwicklung und laut Neale kann niemand garantieren, dass unsere Kinder (so wir denn welche haben) eine "bessere" (im Sinne von einer reichhaltigeren) Zukunft haben werden, als wir sie hatten. Ich habe hier einen zwei Jahre alten Beitrag von Neale, in dem er von Zuschauern/Lesern/Zuhörern gefragt wird, wie wir eine bessere Zukunft für die nächste Gereration erschaffen können angesichts solcher massiver gegenwärtiger Probleme wie der globalen Erwärmung und der Vermüllung der Weltmeere.

      Neale gibt darauf eine etwas unkonventionelle Antwort, indem er ein Erlebnis schildert, dass er 1976 in Ouagadugou (Obervolta, heute Burkina Faso) als Mitglied einer US-Delegation hatte, als er von Einheimischen in den Busch in eine kleine Hütte ohne Elektrizität eingeladen wurde. Dieses Erlebnis zeigte ihm, mit wie wenig Menschen zufrieden und glücklich sein können, wenn ihre Grundbedürfnisse erfüllt sind.



      Solche Dinge wie das Engagement von Schülerinnen/Schülern für "Fridays for Future" geben mir Hoffnung, dass den Verantwortlichen allmählich Dampf gemacht wird. Aber es wird vermutlich noch dauern. :rolleyes: Das Bewusstsein bei der nächsten Generation hat sich schon verändert bzw. ist dabei, sich zu verändern.

      Die Hoffnung stirbt zuletzt.

      Mit hoffnungsvollem Gruß

      Thomas
      We are human beings, not human doings...

      Neale Donald Walsch

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server