Zahlen

    • Hallo ihr Lieben,

      mir brennt wieder eine Frage auf meiner Seele und zwar haben ja Zahlen immer eine Bedeutung dessen bin ich mir im Klaren.Mir begegnen oft Doppelzahlen in meinem alltäglichen Leben wie 33 oder 21:21 oder 23:23 oder 22, manchmal tauchen aber auch einzelne Zahlen auf wie 3 oder 8. Ganz unterschiedlich eben....ich achte ja nicht bewusst auf diese Uhrzeiten oder Zahlen sondern irgendwas lenkt mich dann zu diesen Zahlen und somit bemerke ich diese und denke mir ob es was zu bedeuten hat.
      Vielleicht weiss jemand von euch darauf eine Antwort was mir Gott mit den Zahlen sagen will was daraus für eine Information heraus geht.

      Alles Liebe

      Anna
    • Liebe Anna,

      Gott sagt, dass nichts aber auch gar nichts in unserem Leben von Bedeutung ist, was allerdings nicht heisst, dass es nichts von Bedeutung gibt. Jedoch verhält es sich anscheinend so, dass Gott es uns als Geschenk gegeben hat, welche Bedeutung wir etwas geben. Ob dir diese Zahlen, auf die deine Aufmerksamkeit gelenkt wird, etwas bedeuten hängt also von dir ab. Wenn du verstehst was es damit auf sich hat, dann bedeuten dir diese Zahlen vielleicht sehr viel. Ich kenne dieses Zahlenphänomen aus meinem Leben jedenfalls in ganz ähnlicher Form und ich verstehe, dass Gott damit zu mir spricht. Gott versucht ja andauernd und auf die unterschiedlichste Weise mit uns zu sprechen, was er aber um unseren freien Willen nicht zu tangieren, ganz leise tut. Was Gott dir allerdings in einem konkreten Fall mit einem Zahlenpaar oder einer Zahl sagen will, kann ich dir nicht sagen. Die Antwort darauf findest du wahrscheinlich am einfachsten tief in deinem Inneren.

      Schöne Grüße,

      Stefan
      denkt stets daran: was ihr gebt, das werdet ihr erhalten
    • Hallo Quice,
      lies mal "Pythagoras-Spiritualität und Wissenschaft", da wirst du einen Kniefall vor den Zahlen 1+2+3+4 machen. Und du wirst dich wundern, was Bedeutung in Wahrheit bedeutet. Mir kann Gott nichts sagen, deshalb empfinde ich aber die ganze Existenz als sehr bedeutsam und lebe auch danach. Ich schlage mir auf jeden Fall nicht wie du "die Finger zu Brei", weil du in Gott meinst, nichts hat Bedeutung.

      Gott kann mir nichts sagen, weil er einfach durch meinen Mund spricht. Ich kann ihm auch nicht zu hören, weil er vollständig mit meinen Ohren hört. Und er sieht mit meinen Augen und fühlt mit meiner Haut. Meine Orgasmen sind auch seine Orgasmen. Meine Aha-Erlebnisse hat er sich auch selbst auferlegt. Ich wüßte nichts, was meins wäre. Sag mir mal, was deins ist? Und wo ist das Deinige urheberrechtlich in den Naturgesetzen niedergelegt?

      Dein Blick erscheint mir so, wie ein Schwein ins Uhrwerk schaut. Es sieht nicht die Bedeutung der Zeitanzeige vor lauter drehender oder nicht drehender Zahnräder. Sicherlich wurde dir gesagt, das Gott gesagt hat, nichts in unserem Leben hätte Bedeutung. Dann willst du armer Geistschlucker auch noch Gott vorschreiben, dass es da doch Bedeutung gibt, ohne zu erklären warum? Kann man sich noch besser widersprechen? Zum Glück bin ich genauso wie du manchmal, womit du mir keine Überheblichkeit vorwerfen kannst.
      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gpeter ()

    • Hallo Peter,

      wie gut, dass es so erleuchtete und unüberhebliche Gott-gleiche Menschen wie dich gibt, die arme Geistschlucker wie mich, der ich mich in einem GmG-Forum erdreistet habe, Walsch zu zitieren (!!!), mit ihren Belehrungen davor bewahren, sich die eigenen Finger zu Brei zu schlagen und völlig zu verzweifeln, wenn sie auf das für sie viel zu komplizierte Uhrwerk des Lebens wie ein Schwein starren, ohne jemals die geringste Chance haben, davon irgendetwas zu verstehen!

      Vielen Dank,
      Stefan :D
      denkt stets daran: was ihr gebt, das werdet ihr erhalten
    • Original von Quice
      Hallo Peter,

      wie gut, dass es so erleuchtete und unüberhebliche Gott-gleiche Menschen wie dich gibt, die arme Geistschlucker wie mich, der ich mich in einem GmG-Forum erdreistet habe, Walsch zu zitieren (!!!), mit ihren Belehrungen davor bewahren, sich die eigenen Finger zu Brei zu schlagen und völlig zu verzweifeln, wenn sie auf das für sie viel zu komplizierte Uhrwerk des Lebens wie ein Schwein starren, ohne jemals die geringste Chance haben, davon irgendetwas zu verstehen!

      Vielen Dank,
      Stefan :D


      Hi Pet,

      also da hat Quice schon recht!
      Ich bitte Dich gewisse Formen einzuhalten!
      Wenn Du gewisse Ansichten nicht teilst, dann halte doch einfach die Finger still.
      Das ist ein GmG Forum mit großem OffTopic und Spiritualität-Bereich...

      Du bringst Dich wenig in die Thematiken des Autors ein.

      Ich habe schon mal gesagt, dass mir Dein Zynismus nichts macht.
      Aber hier geht es nicht um uns, sondern um die Sache.

      Sobald User sich in irgendeiner Weise gestört fühlen, werde ich im Jahre 2010 einschreiten. So wie die letzten Jahre werde ich das nicht mehr einfach laufen lassen.
      Wir haben hier eine hohe Harmonie aufgebaut, wo sich jeder öffnen kann.

      Ich möchte Dich gern hier behalten, doch macht mir ein cut auch nix aus. Jeder ist eben für sein Schreiben selbst verantwortlich.

      In diesem Sinne
      werde ich die letzten beiden Beiträge noch 24h stehen lassen und dann löschen.

      Ich bitte um Verständnis!

      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Mal langsam. Aori,
      Stefan alias Quice hat sich bedankt; du stauchst mich zusammen. Er hat dir was voraus also. Aber egal, ich bin mir keiner Schuld bewusst, etwas falsches gesagt zu haben. Ich nehme nichts zurück, und ich werde mich niemals und nicht mal im Voraus zurücknehmen. Was glaubst du eigentlich, wozu ich hier bin? Ich hinterlasse hier ganz einfach und billig mein bescheidenes hoffentlich helfendes Testament. Ich kann morgen schon nicht mehr so da sein wie heute. Deshalb ist mein Ton vielleicht heute ein bisschen deutlicher gewesen.

      Was glaubst du, was passiert, wenn du hier die Tür für mich zuschlägst? Nichts. Ich habe eigentlich schon alles gesagt. Ich jongliere hier mit meinen persönlichen Erkenntnissen. Und wenn ich was hier nicht schreiben kann, dann schreib ichs in mein Tagebuch. Und genauso intensiv deutlich wie hier. Und ich werde mich nicht aus meinem eigenen Forum schmeißen. Wegen dem Unterhaltungswert schon nicht. Aber ich werde es vermissen, niemanden hier mehr aus seinem eigenem Schlamassel heraushelfen zu können. Habe ich Stefan tiefer in seinen Schlamassel hineingestoßen? Beweise es mir, und ich werde darüber nachdenken.
      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gpeter ()

    • Original von gpeter
      Mal langsam. Aori,
      Stefan alias Quice hat sich bedankt; du stauchst mich zusammen. Er hat dir was voraus also. Aber egal, ich bin mir keiner Schuld bewusst, etwas falsches gesagt zu haben. Ich nehme nichts zurück, und ich werde mich niemals und nicht mal im Voraus zurücknehmen. Was glaubst du eigentlich, wozu ich hier bin? Ich hinterlasse hier ganz einfach und billig mein bescheidenes hoffentlich helfendes Testament. Ich kann morgen schon nicht mehr so da sein wie heute. Deshalb ist mein Ton vielleicht heute ein bisschen deutlicher gewesen.


      Du denkst doch nicht ernsthaft, dass Quice das ernst gemeint hat mit dem Dank?!
      Warten wir einfach was Er dazu schreibt.
      Ich stauche Dich doch nicht zusammen...!
      Was ist das für eine Wahrnehmung?

      Ich mag Dich doch :)

      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Liebe Lichtelfe!

      Ich gebe dir recht das Zahlen eine Bedeutung haben, und wie wir es ja aus der Nummerologie wissen haben sie sogar eine große, wenn dir Zahlen immer wieder begegnen ,dann will das Universum dir was sagen , schreib sie dir auf und suche in der Nummerologie nach was sie bedeuten , wie hat Gott so schön gesagt,du findest überall Hinweise auf meine Wahrheit in jedem Windhauch ,in jedem Lied ,in einem Film, in einem Lächeln , in einem Buch täglich aufs neue bin ich da um dir zu zeigen mein ICH BIN, warum auch nicht in Zahlen.

      Die Engeln sagen mir oft Zahlen , die ich dann mit der Nummerologie entschlüssle und dann weiß was sie mir sagen wollten auch die Elementargeister wenden sie gerne an , oft ist es ein richitges Rätsel-lach....

      Licht und Liebe Eleisa
      Wenn wir möchten das unser Leben abhebt , dann müssen wir unsere Vorstellung von uns ändern , wir müssen denken und sprechen als der Gott der wir sind.
    • Ja, Eleisa, die Engel kennen das Schicksal und die gezogenen Lottozahlen aller Zeiten. Biete ihnen richtig was, dann verraten sie dir den nächsten Sechser. Das sind doch die einzigen Zahlen, die für die pragmatischen Menschen eine Rolle spielen.
      Wenn die Universelle Intelligenz (Intelligenz beweisst sich durch das Aufgehen von Gleichungen --1+2=3--) als eine aufgehende Gleichung in Form von Zahlen oder Zeichen erscheint, dann ist das eine ganz andere Sache. Dann gibt es keinen Grund mehr, Engel zu sehen und irgendetwas zu zählen. Dann ist Harmonie auf den Punkt gekommen, auf einen einzigen Punkt - mit unvorstellbarer Größe und Kraft.
      LG
    • Liebe Lichtelfe,

      auch mir sind sehr oft die Zahlen 8 und 26 begegnet. Gott zeigte mir den Weg zu den Chinesen, deren Glückszahl die 8 ist. Ebenfalls bezeichnet man auch Spinnen als Glückstiere.

      So etwas wie Zufall gibt es nicht für mich. Mein Glück ist es Gott, als Freund zu haben und hier bei Euch zu sein.

      Liebe und Glück
      hasiro
    • Hasiro, du bist ein Phänomen mit Gott als Freund und den Glückszahlen. Wie wärs, wenn du deinen Freund direkt um tägliches Glück bittest? Er wird es dir geben. Nur musst du dein Glück schon genau definieren, sonst weiß er nicht, was für ein Glück er dir geben soll.
      Im Übrigen, wenn Gott dein Freund ist, hast du dir automatisch auch einen Feind geschaffen, den Teufel - oder? Die werden ihren Spaß haben, wenn sie um deine arme Seele kämpfen. Ich geb dir einen Tipp: Vergiss die beiden, werde selber Gottsein bzw. erkenne dein wahres Wesen, dann wirst du Kraft spüren ohne Ende; und jedes Glück wird darin enthalten sein.
      "Gemeinschaft mit Gott" bedeutet in diesem Forum nicht, Gott als Freund zu haben, sondern Gott selbst zu sein. Bedenke das außerdem bitte.In Zahlen ausgedrückt bedeutet das, jeder hier ist die Eins. Nur diejenigen sind nicht die Eins, die Gott ständig in unabhängige Teile teilen. Sie sind genau der x-te Teil aller ihrer eingebildeten unabhängigen Gott-Teile.
      LG
    • Hallo gpeter,

      danke für Deine Geschenke. Euch geschehe nach Eurem Glauben?

      Gibt es etwas anderes als Gott? Und wer ist der Teufel?
      Heisst nicht Glück definieren, Glück zerlegen in Einzelteile?

      Liebe x Liebe²
      Hasiro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hasiro ()

    • Hallo Hasiro,
      "Euch geschehe nach Eurem Glauben", ja, glaubst du nun oder weisst du es? Wenn du glaubst, bist du nicht sicher. Ich sagte es schon mal, dass Glaube eine Art Blindheit ist. Wenn du kein Bewusstsein, kein bewusstes Denken hättest, was meinst du, wer oder was dich lebt? Wer ist dann dein Führungsantrieb? Wer bedingt in dir die Lebendigkeit? Wer sieht durch deine Augen mit deinen Augen? Wer atmet dich, wer denkt dich, was verursacht in dir Glauben und Wissen? Woher nimmst du die Kraft und Frechheit, dich der Natur gegenüberzustellen und zu behaupten, du seist vielleicht getrennt von ihr? Wieso stellt sich dir Gott als Freund oder als Überwesen gegenüber? Er hat sich auch in dir individuiert, und du kannst seinem Programm nicht entkommen. Dein Ich hat zwar nicht die Kraft, alles Sein zu sehen, aber wenn die Umstände stimmen, kannst du es pötzlich gefühlsmäßig durchschauen und dich ganz fühlen. Hinterher könntest du sagen, oh, was für ein Glück das war. Und zwar war das das vollste Glück, das möglich ist.
      Es ist doch herrlich, sich täglich immer wieder an dieses Glück zu erinnern - oder? Wie ich sehe, hast du das doch nun. Wann immer ich hier im Forum bin, führe ich den Erinnerungsvorgang aus. Manchmal werd ich mittendrin von jemanden angerufen, und alle Erinnerung scheint wieder gelöscht. Aber das ist nunmal so, man kann immer nur eine Sache tun. Entweder sich erinnern oder was anderes tun.

      Wie bist du auf den Gedanken gekommen, dass Gott dein Freund ist?
      LG
    • hallo gPeter,

      Du hast einige Fragen und viele Geschenke für mich. Herzlichen Dank.

      Euch geschehe nach Eurem Glauben könnte ja auch heissen, was Du sähst wirst Du ernten, oder vielleicht was Du denkst wird so kommen.

      Es ist schon interessant wie wir Menschen die Worte verstehn. Liebe dagegen braucht keine Worte.

      Gott ist mein Freund. Ich bin der der ich bin und ich bin hat mir gesagt: Ich bin Dein Freund.

      Liebe x Liebe²
      hasiro

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von hasiro ()

    • Also ich finde es immer belustigend wenn die spirituellen von ernten was man sät reden.
      Das ist typisch für westliche Überheblichkeit!
      Was haben z.B. die Haitianer gesät? Die afrikanischen Kids die verhungern?
      Die brasilianischen Müll Kinder?

      Ihr macht Euch das sehr leicht in Euren warmen Wohnungen mit einer sauberen Toilette und nötigem Trinkwasser...

      Ich bin mal sehr auf die Antworten gespannt...

      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Hallo Aori,
      ist es nicht so, dass der gelegte Samen aufgeht und in seiner Aufgegangenheit geerntet wird? Du hast Recht, es ist nicht immer so. Nicht immer wird geerntet, was gesät wird. Ich jedenfalls versuche zu ernten, was ich gesät habe. Nur, was kann ich schon säen und dann ernten? Wenn ich mein Ich täglich wieder vor dem Schlafengehen verliere, was kann ich da schon am Tage groß aussäen? Eigentlich kann ich gar nichts aussäen. Auf jeden Fall ist es überheblich, wenn ich mir einbilde, ich könnte etwas säen. Es ist immer alles da, was soll gesät werden?
      Wenn die Wissenschaft nicht vorwärtskommt, weil zu viel Geld in Spaß, Beschiss und Kampf ausgegeben wird, dann müssen wir weiterhin mit allerlei Katastrophen leben. Vermutlich ist das das Programm des Alls für das Lebendigsein. Ich sehe an den Erdbeben, Vulkanausbrüchen und Kometeneinschlägen, dass wir keine Chance haben, im Leben ewigen Frieden zu finden. Also bereite ich mich täglich auf die große Hochzeit mit dem ewigen Ganzen vor. Ich warte also auf mein Erdbeben. Ich übe schon das Erschlagenwordensein, das Ersäuftsein, das Ersticktsein, das Verbranntsein und das Zerfleischtwordensein. Vielleicht hast du noch ein paar Vorschläge, was man in dieser Hinsicht üben könnte?
      LG
    • Ein Garten will gepflegt sein

      Hallo gpeter,
      wenn du einen eigenen Garten hast, würdest du die Fragen nicht stellen. Ich genieße die eigenen Tomaten und Kräuter aus dem Garten. Auch spreche ich mit den Blumen, Sträuchern und Bäumen. Es gibt Bereiche im Garten, die wollen gepflegt sein(werden), aber auch Bereiche, die wild wachsen und gedeihen.
      Aber ich säe nicht nur für mich, sondern auch für meine Nachfahren. Ein Birnenbaum oder Kirschbaum braucht viele Jahre, bis der Ertrag der Früchte so groß wird, dass eine ganze Straße davon provitiert.

      Lieber Aori,
      das was du dort siehst sind unsere Früchte. Wir sind in deren Teritorium eingedrungen und haben ihnen unsere Lebenskultur aufgezwungen. Das das nicht funktioniert ist doch logisch, oder? Wir haben deren Welt zerstört und sind nun darüber verärgert, dass es nicht so läuft, wie wir es uns vorstellen. Das wir dort sehr großes Leid "erzeugt" haben schmerzt mich auch. Aber wenn wir nicht anfangen umzudenken, wird sich dort nichts ändern. Wir sind diejenigen, die dieses Grauen geschaffen haben und suchen die "Schuld" bei den anderen.

      "Schuld sind immer die anderen, aber niemals man selbst!"

      In Liebe

      Jo
      X( Wenn du glaubst es geht Nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her ;)
    • Hallo aori,

      wir alle sind unser Weg gegangen. Das schöne daran ist doch, wir sind alle hier angekommen. Danke

      Wer transportiert denn den Müll nach Brasilien? Die, die sich darüber aufregen? Vielleicht ist das was wir sehen in uns drinne?

      Wenn Du von westliche Überheblichkeit sprichst, wo lebst Du?
      Das Leben ist leicht, wer es sich verkomplizieren möchte, Bitteschön.

      Ich danke Dir für Deine Sichtweise und wünsche Dir ein einfaches und unkompliziertes Leben.

      Liebe x Liebe ²
      Hasiro
    • RE: Ein Garten will gepflegt sein

      Hallo Jo,
      den sogenannten eigenen Garten habe ich. Mir scheint aber, du verstehst eine winzig kleine Angelegenheit nicht. Du selbst bist auch eine Frucht. Und wenn du mal deinen Weg zurück verfolgst, bis dahin wo du abgefallen bist, wo dir jemand den Herrn Jesus auf den Rücken band, und du noch keine speziellen Fragen an den Kosmos hattest, wie groß der ist und wie was funktioniert und was die Existenz mit ihrer logischen Naturgesetzmäßigkeit bedeutet, da hättest du nie für möglich gehalten, dass du einmal völlig in die Irre laufen wirst. Nun bist du in die Irre gelaufen, und ich sage dir das. Allein deine ganzen Zweifel lassen nicht wirklich Liebe zu, die für mich selbstverständlich ist und warum ich dir rate, einmal alles, was außen passiert, in dir ruhig ablaufen zu lassen, um zu erkennen, dass du überall dran beteiligt bist, weil es unmöglich ist, aus irgendeinem Vorgang dieser Welt auszusteigen.
      Du negierst einfach dein letztes bisschen Ahnung von symbolischer Ausdrucksweise. Mit Sterben meine ich grundsätzlich die Ich-Aufgabe, die Aufgabe der Egomanischen Überheblichkeit. Genau dieser Dreck, der uns hier daheim so schwer anhaftet, dass man nicht dort hinreisen kann, wo man wichtiger gebraucht wird.
      Ich spreche von einer rein sachlichen Erkenntnis, dass mehr Geld für die Forschung (ohne Konkurrenz) mehr Sicherheit für alle bringen wird. Deine Worte über die aufgezwungene Lebenskultur - wie erklärt das die natürliche Verschiebung der Kontinentalplatten und das Problem der Übervölkerung? Die 2 sich scheinbar widersprechenden Staatssysteme dieser Welt sind dabei, sich in die richtige Einheit zu transformieren, wo alles, was wuchert, ausufert und bescheißt seine harmonischen Grenzen gesetzt bekommt. Deshalb sind momentan sehr große Reibungskräfte am Werk, die sich sogar auf die beweglichen Erdplatten auswirken. Zwinker.
      LG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von gpeter ()

    • RE: Ein Garten will gepflegt sein

      Hallo gpeter,
      ich bin keine Frucht, sondern ein Früchtchen. Meine Blütezeit ist gerade erst vorbei. Aber so wie es aussieht bin ich wohl bestäubt worden und mein "Bauch" wächst. Erst jetzt werde ich zur Frucht reifen. Also habe ich noch einen langen Weg bis zum Abfallen.

      Jesus wurde mir auch nicht auf den Rücken gebunden. Er kam "zufällig" vorbei und ich habe mich von ihm tragen lassen.

      Und das ich mich aus allem nicht raushalten kann, stimmt. Ich bin mit allem verbunden und es gibt kein entkommen. Ich habe die Erfahrung des Vagabunden machen dürfen. (Die besten Erfahrungen überhaupt. Alles andere davor war ein Witz dagegen.)
      Es gab auch mal eine Zeit, wo ich glaubte diesem "Wahnwitz" entkommen zu können. Aber auch als Vagabund ist dir dieses nicht möglich. Es spielt absolut keine Rolle, wo du bist und wer du bist, denn DU BIST. (ICH BIN)

      Den Tod habe ich schon überwunden. Für mich gibt es keinen Tod sondern nur die Erlösung (=Erleuchtung). Mitlerweile weiß ich auch, dass ein Körper deshalb noch nicht einmal unbedingt zu sterben braucht. Wie das allerdings funktioniert hat, weiß ich nicht. Wahrscheinlich werde ich mich von diesem Körper irgendwann auch wieder trennen bzw. trennen müssen, weil ich es immer noch nicht kapiert habe. Aber das stört mich nicht.

      Wer spricht eigentlich von Überbevölkerung? - Der Mangel existiert doch nur in unserem Denken. Grenzen gibt es auch nicht. Wir schaffen uns selbst die Grenzen. Sie sind genauso Illusionen wie alles andere auch.

      Und schon wieder unser aller Leid, das "liebe" Geld. Geld die größte Geißel der Menschheit. Du bist scheinbar auch noch sehr Systemverbunden. Ich dachte, du hast dich von diesem System schon los gesagt? - Aber das geht scheinbar gar nicht, nicht wahr? -

      Aber ich finde es schön dich hier zu haben.

      In Liebe

      Jo
      X( Wenn du glaubst es geht Nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her ;)

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server