Die eine Entscheidung

    • Die eine Entscheidung

      Die eine Entscheidung

      Hallo Folker, bevor ich dem Thread „Rund um das Thema ☆ Schöpfer-sein, manifestieren, Gesetz der Anziehung“ meine nähere Aufmerksamkeit schenke, möchte ich hier noch etwas zu Neale’s neuem Buch „Entscheide dich jetzt“ schreiben.

      Ich finde dieses Buch grandios, da es ein Leitfaden zum Erwachen der Spezies darstellt. Auch wenn hier einiges aus Neale’s früheren Schriften wiederholt wird, reduziert es die Essenz aus den GMG-Büchern auf eine Entscheidung


      Es mag im ersten Moment überheblich klingen, wenn behauptet wird, dass das Treffen einer einzigen Entscheidung das Erwachen unserer Spezies hervorbringen würde, aber bei genauer Betrachtung zeigt sich, dass dies tatsächlich der Fall ist.

      Die eine Entscheidung betrifft wer und was wir sein wollen. Diese Entscheidung beinhaltet zwei Aspekte:

      • Bin ich ein physisches Wesen oder ein spirituelles Wesen mit einer Seele etc.
      Wenn wir uns dafür entscheiden, uns als spirituelles Wesen zu betrachten, kommt der zweite Aspekt der EINEN Entscheidung ins Spiel:

      Bin ich ein von allen anderen getrennt existierendes spirituelles Wesen oder sind wir alle Manifestationen der einen Essenz (Gott)

      Das würde bedeuten, das wir alle eins sind.

      Würden wir uns dafür entscheiden, uns als spirituelles Wesen zu betrachten, würden aus meiner Sicht folgende Veränderungen eintreten:

      • Wir würden verstehen, dass unsre Existenz ein über das physische Überleben weit hinausgehenden Sinn hat.
      • Wir würden verstehen, dass wir mehr sind als unserer physischer Körper.
      • Wir würden erkennen, dass es im Leben nicht darum geht was wir besitzen und wie viel Erfolg wir haben, sondern was wir sind.
      • Wir würden verstehen, dass wir in unserem tiefsten Kern nicht beschädigt werden können. Aus diesem Grund würden wir weniger bis gar keine Rache denen gegenüber empfinden die uns beschädigen
      • Wir würden die Möglichkeit in Betracht ziehen, dass es ein Leben nach dem Verlassen unseres physischen Körpers gibt.
      Wenn wir uns entscheiden, uns als Manifestationen der einen Essenz zu betrachten und somit verstehen, das wir alle eins sind, würden aus meiner Sicht folgende Veränderungen eintreten:

      • Wir würden niemand anderen mehr schädigen, weil uns klar wäre, das wir damit nur uns selbst schädigen würden. (würdet ihr mit der rechten Hand eure linke schlagen)
      • Es wäre das Ende aller Kriege, gewalttätigen Auseinandersetzungen und Ungerechtigkeiten.
      • Wir würden unsere Unterschiede feiern, weil wir verstehen würden das anderssein nicht getrenntsein bedeutet.
      • Wir würden Mitgefühl denen gegenüber empfinden, die uns Schaden zufügen.
      • Wir würden keinen Unterschied zwischen Rassen, Ethnien und Herkunft machen.
      • Wir würden andere so behandeln wiewir selbst behandelt werden möchten.
        • Wir würden alles mit allen teilen.

        • Wir würden beschießen das alledazugehören.

        • Wir würden sagen: Unser Weg ist keinbesserer Weg, es ist nur ein anderer Weg.
      • Wir würden uns entscheiden, Gott als Teil von uns zu erfahren.
      • Die Theologie eines rachsüchtigen, strafenden, grausamen Gottes hätte ein Ende.
      • Und schließlich würden wir aufgrund all dieser Veränderungen den Himmel auf Erden erschaffen.
      All diese Veränderungen würden sich aus dem Treffen der Einen Entscheidung ergeben. Diese Entscheidung ist jedoch nicht leicht zu treffen. Es ist eine Entscheidung die Jede Minute neu getroffen werden muss. es muss sich eine größere Masse dazu entscheiden diese Entscheidung zu treffen. Auch ich habe es längst noch nicht vollbracht, in jeder Minute eines jeden Tages auf der Grundlage dieser Entscheidung zu handeln, und tue so oft so viel Unvollkommenes. Gestern kam mir eine Idee, wie ich die Menschen zum Treffen dieser Entscheidung anregen könnte. Ich werde nächste Woche ein Video auf YouTube stellen, indem ich zum Treffen dieser Entscheidung aufrufe. Ich werde in diesem Video dazu aufrufen, dass jeder, der es sieht, es mit allen seinen Freunden, Bekannten, Verwandten etc. teilt. Jeder der sich nach dem anschauen dieses Videos dazu entschließt diese Entscheidung zu treffen, soll dies mit „# Ich entscheide mich jetzt“ in die Kommentare schreiben. Wenn sich eine Gruppe, sagen wir zehn Leute, gefunden haben, telefonieren wir über Skype, machen über das Internet zusammen YouTube-Videos, eröffnen eine Webseite etc. Was haltet ihr von dieser Idee? Ich glaube ich habe klar gemacht, was das Treffen der einen Entscheidung für Auswirkungen hat. Wir müssen uns nur entschließen diese Entscheidung zu treffen. Wenn wir dies tun stehen unserer Spezies alle Pforten offen um eine Zukunft in mehr Frieden, Freude und Liebe zu erschaffen als jemals zuvor. Es ist angesichts der gegenwärtigen Situation unseres Planeten dringender denn je uns jetzt zu entscheiden.

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Tim W. ()

    • Hey Tim,
      ich geh mal auf dein Einstiegspost ein...
      "Wir müssen uns nur entschließen diese Entscheidung zu treffen."
      Wir oder Du? Es gibt nur einen von uns und wenn Du es getan hast, ändert sich doch schon alles.
      Du brauchst doch niemanden dazu anregen - lebe es, sei es. Nimm Druck aus deinem Sein. An Dir hängt nicht die Welt. Du bist auch nicht die Welt. Genau so wenig wie ich.

      Erkenntnis ist nicht zu finden, sie passiert und wenn man sich in den Weg stellt, dann - tja, kommt Sie hoffentlich noch mal vorbei wenn ich etwas reifer geworden bin.

      Liebe Grüße
      ~~ <3 ~~
    • Tim W. schrieb:

      da ich noch keine Zustimmung von außen erhalten habe, habe ich dieses Video aufgeschoben. Ich bin mir nicht sicher ob das wirklich so eine gute Idee ist.
      Ich denke mal,
      einmal ist hier zurzeit eine sehr ruhige Phase.. ...

      und eine Idee hat, bzw braucht auch oft
      `ihre Zeit`.. ..

      aori schrieb:

      .. Nimm Druck aus deinem Sein...
      Ich musste lächeln,
      aber über mich selbst.

      In einer Zeit long ago, vor über dreißig Jahren als `alles begann`
      habe ich meinen, ich denke ersten Workshop gemacht, bei Rainer Taeni,
      er nannte sich "Creative Refocussing" - kreative, schöpferische Rück-Fokussierung, Neu-Fokussierung - wir bekamen dabei einen Namen für unser "Gewohnheits-/Gewordenheits-Sein" bzw. Gewohnheits-/Gewordenheits-Ich — mein Name war "Auf Pulverfaß paradieswärts reitender, unverstandener Prediger". :]
      Pulverfaß — das war der ganze Druck in meinem Sein, zu der Zeit damals .. der sich in mir angesammelt hatte.. ...

      Das Bild läßt mich gerade an den Baron Münchhausen denken ; -)

      Reste, Elemente davon mögen noch da sein.. .. ..

      Der Name für die Richtung meiner Entwicklung - mit den Worten der GmG der erhabensten Vision meiner selbst — war »Vertrauend im Leben fließender Schöpfer«.
      Ich bin dem um vieles näher gekommen, doch ganz bin ich da noch nicht.. ...

      Daran musste ich bei der Formulierung denken,
      und sehe rückblickend, dass die Entwicklungsrichtung schon damals sehr klar Ausdruck gefunden hat.

      Danke*, Rainer
      falls du von der Anderen Seite herschaust ;)


      Tim W. schrieb:

      Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust!
      Lebe deine Wahrheit
      Lebe deine Wahrheit
      - YouTube

      Wie lange machst du deinen You Tube - Kanal schon, Tim =)
      noch nicht so lange, oder?
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • aori, Tim, Hallo*

      ein spontaner Impuls, noch etwas hier zu schreiben.

      Mein letzter Beitrag handelte von mir, aus einer Zeit die schon länger zurückliegt.
      Mein innerer Druck - das waren zum einen emotionale Altlasten, zum andern auch, ich sag einfach mal Leiden an der Welt — an all den Irrungen und Wirrungen, die ich als sensibler Mensch wahrnahm.....
      und ich hatte damals noch nicht etwas, was ich als `einen Weg für mich gefunden` haben, nennen könnte; weder mit ersterem .. noch damit, die Welt zu verstehen.
      Die GmG waren ja noch Zukunftsmusik .. von all dem, worum es hier im Forum geht, unseren heutigen Einsichten und Sichtweisen, hatte ich noch kaum den Hauch einer Ahnung.

      *** *** ***

      Was du schreibst, Mirko
      ist dein Eindruck
      ich für mich weiß nicht, ob du Tim
      vielleicht einen inneren Druck hast, der dir nicht gut tut. Ich kann das nicht sagen.. ...

      Ich hab` gerade dein Video "GEWALTLOSIGKEIT - Eine Ideologie ?" gehört, bzw. angeschaut,

      und nur total empfunden, dass du etwas ausdrückst, was ich auch so empfinde.

      Auch eine Seite, wo ich es genau so ausdrücken könnte — spüre ich auch in mir.

      Du drückst es sehr, die meisten würden sagen emotional, aus —

      doch ich empfinde es als eine andere Emotionalität, als zB das, wovon ich von mir damals erzählt habe.. ..

      Ich hab den Impuls, dazu eine GmG-Aussage hereinzubringen :
      Ärger und Zorn sind natürliche Emotionen. Es ist überaus
      natürlich, ab und zu sehr ärgerlich oder zornig zu sein.
      Und es ist auch durchaus okay. Das heißt, es funktioniert,
      wenn du ein harmonisches Leben zu führen wünschst.

      Was? Das verstehe ich nicht. Ich habe Ärger und Zorn immer
      als etwas erlebt, was Verwirrung und Durcheinander stiftet.

      DAS KOMMT DAHER, dasss du keine liebevolle und friedliche Art
      kanntest, sie zum Ausdruck zu bringen.
      Neue Offenbarungen, Neale Donald Walsch, Seite 330

      Mir kommt dabei die Überlieferung von Jesus in den Sinn, wie immer es auch historisch gewesen sein mag, als er die Händler und Geldwechsler aus dem Tempel gescheucht hat.

      Das ist auch das Thema, wenn ich`s mal Psychodrama`mäßig spontan schreibe, könnte das bedeuten: "Hey, Leute — was soll das!? Wir sind hier im Tempel, einem Ort wo Menschen sich Gott zuwenden, der Gott gewidmet ist —
      geht das in eure Schädel `rein, meine Lieben!?
      Wenn ihr schon den Großteil eures Lebens mit `kapitalistischen Spielereien` verbringen wollt, okay - das ist eure Wahl. Das gestehe ich euch zu.
      Doch hier im Tempel - NO! Also packt eure Sachen, sonst helfe ich ein bißchen nach — bitte, nicht böse sein =) !"

      Auch der friedvolle Krieger kam mir in den Sinn,
      schon liebevoll und friedlich, wie es in der GmG-Botschaft heißt —
      aber auch einmal mit allem Gefühl, das wir dabei empfinden, den IRRWAHN beim Namen nennen,

      weil manchmal vielleicht nur wach`rütteln` hilft.
      Zum Thema des Videos - GEWALTLOSIGKEIT / GEWALT — auch mal zu sagen :
      Hey, was machen wir hier eigentlich!? Seit Jahrhunderten, Jahrtausenden — zuerst mit Keulen, dann Lanzen und Speeren .. Schwertern und Morgenstern .. Panzerfäusten und Bomben..... sogar schon ATOMBOMBEN.... aufeinander losgehen, uns umbringen, zerfetzen.....
      Und lernen nicht - lernen nicht ! — eine ganze Menschheitsgeschichte von einem Krieg auf den anderen,
      zwei schon über die GANZE WELT.... und wir rüsten wieder neu auf, hier und heute, rüsten wieder neu auf, kreieren immer krassere, widerwärtige Tötungsmaschinerien...
      und reden, als ob wir im Irr-wahn wären, das müsse so sein .. sei notwendig ... ginge nicht anders — ja geht`s noch !?

      Ist es nicht unser Herz, unser unschuldiges, all das anschauendes menschliches Herz,
      oder unser Kopf, wenn er endlich einmal mit dem Herzen eins ist —
      der genau so empfindet !?

      Das habe ich jetzt mal so, unzensiert :] heraus geschrieben,
      ich spüre diese Energie auch, wie du die Dinge sagst, Tim
      — und ich empfinde es heute wertvoll und wichtig, Dinge heute genau so zu sagen, wie du es sagst.

      Insofern ist mein Empfinden ein anderes, warum nicht Dinge mit intensivem Gefühl sagen, in die Welt bringen!? In einem Geist, wie es die GmG-Aussage ausdrückt — manchmal braucht es ja auch einen Wecker, wenn wir morgens aufstehen wollen ;)
      das neue Buch von Arun Gandhi über seinen Großvater, die Große Seele heißt: "Wut ist ein Geschenk".

      Euch beiden, eine gute Nacht.



      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...
    • .. ich habe gerade einen kleinen Schritt gemacht.. ...

      mich spricht an, Tim, dass du was du sagst, auch in deinen Videos`s
      gefühlsmäßig authentisch, aus gefühlsmäßigem Berührtsein, was in unserer Welt geschieht, zum Ausdruck bringst.

      Ich meinte mit dem, was ich geschrieben habe, nicht dass deine Gefühle dabei Ärger oder Zorn wären - die GmG-Aussage war nur als Beispiel gedacht, dass verschiedenste Gefühle zu empfinden und auszudrücken, durchaus stimmig sein kann.. ..

      Bei dir empfinde ich einfach gefühlsmäßige Intensität häufig, auch Berührtsein von Dingen, worin ich mich wiederfinde. Und was auch mich im Tieferen berührt.

      Und ich glaube, wenn Menschen nicht wieder Berührtsein erfahren - von all dem, gerade den menschlich gesagt `schlimmen Dingen`, die wir in unserer Welt veranstalten — dann verändert sich niemand .. man/frau macht einfach weiter, wie bisher.

      Und es spricht mich an, Mirko, dass du uns die in diesem Thread lesen,
      noch einmal deutlich machst, dass das was an uns ist, wir tun können ist, unsere Einsichten, unser inneres Verstehen zu leben — so wie es uns gerade möglich ist,

      und wenn wir unsere neue Lebenssicht Anderen mitteilen wollen, auch wenn wir Kulturarbeit machen, dass wir es nur authentisch zum Ausdruck bringen können, es so ausdrücken, wie wir es sehen, empfinden, fühlen, wie es erfahren —
      doch wir haben keinen weiteren Einfluß auf Andere, ob sie sich davon berühren lassen, ist ganz bei ihnen, jeder dem wir begegnen .. und alle anderen, haben ihre eigenen Verstehensprozesse — und es ist auch so gedacht, dass Jeder seine eigene Wahl hat.

      Ich empfinde es oft nicht leicht, sage ich mal,
      soetwas zum Beispiel einfach zu sehen — nach all diesen Jahrhunderten, Jahrtausenden .. ständigen, immer wieder neuen Kriegen, zuletzt sogar zwei Weltkriegen .. und neuen Kriegen mit Massakern, wie im ehemaligen Jugoslavien, oder in Ruanda ——
      dass dann heute wieder, mit immer neuer `Selbstverständlichkeit`, neue Aufrüstung, mit noch neueren krassen Tötungserfindungen, in die Welt gebracht werden.....
      nicht leicht...
      Gestalten wir das Forum zu einem Ort des Austauschs über die GmG, der Klärung von Fragen, die uns beschäftigen, des Teilens von Erfahrungen und Verschiedenstem, das uns inspiriert.. ...

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server