Inspiration aus der Quelle ↕ und menschlicher Filter

    • Inspiration aus der Quelle ↕ und menschlicher Filter

      Gott: Kein Film oder Buch oder irgendeine andere menschliche Erklärung des Göttlichen ist buchstäblich wahr. Auch nicht die Bibel? NEIN. Und ich denke, du weißt das.
      Neale: Na gut, und wie steht's mit diesem Buch? Dieses Buch ist doch bestimmt buchstäblich wahr!
      Gott: NEIN. Ich sage es dir nicht gern, aber es geht durch deinen persönlichen Filter. Ich räume zwar ein, dass das Maschennetz deines Filters sehr dünn und fein ist. Du bist ein sehr guter Filter geworden, aber dennoch bist du ein Filter.
      Neale: Das weiß ich. Ich wollte es hier nur noch einmal stehen haben, weil manche Menschen Bücher wie dieses und Filme wie »Hinter dem Horizont« für buchstäblich wahr halten. Und davon möchte ich sie abhalten.
      — Gespräche mit Gott, Band 1, Neale Donald Walsch —

      Hier ist das Thema des menschlichen (Verstandes- /Ich-/Ego-)Filter`s angesprochen,

      das sehr wesentlich ist, und zB die ganze Problematik des religiösen Fundamentalismus erklärt.

      In religiösen Überlieferungen, auch den großen Überlieferungen der Religionen und spirituellen Traditionen, ist durch Inspiration und Seelenerfahrungen Empfangenes - wie auch von Menschen Dazugedachtes bzw. zumindest durch "den menschlichen Filter" gegangenes zu finden.. …
      Ein kleinerer Teil Menschen hat immer versucht, unterscheidendes Gewahrsein zu entwickeln, unterscheidende Weisheit, um beides zu trennen;
      um mit der eigenen Intuition, der eigenen inneren Weisheit heraus-zu-spüren, was aus der Quelle stammt .. von Gott, der göttlichen Ebene kommt …
      und was der eigene Verstand, das eigene konditionierte Denken — oder das anderer Menschen, hinzu-gefügt-hat.

      Und Unzählige haben es stattdessen in Gänze "als buchstäblich wahr" geglaubt — und es oft noch dazu in Dogmen und Doktrinen gegossen.

      Darum ist die Neue Spiritualität, wie ich es empfinde, etwas Wichtiges, Wesentliches, Neues — weil sie jedem Menschen die Freiheit zugesteht, selbst nach der Wahrheit zu forschen.

      Thomas, du hast vor einiger Zeit geschrieben, du hast
      keine Widersprüche für dich zu den GmG gefunden =)
      mein Empfinden ist auch, dass N D Walsch`s "Maschennetz seines Filters sehr dünn und fein ist".. …
      dass die wesentlichen Grundaussagen in den Gesprächen-mit-Gott sehr klar und unverfälscht von ihm empfangen und weiterübermittelt worden sind.. …

      Auf das Thema, das in der GmG-Botschaft (oben) angesprochen ist, bin ich allerdings auch schon einige Male gestoßen.

      z B in einem Buch, mit "Engelbotschaften", von einer bekannten Autorin in dem ich in einer Buchhandlung herumgeblättert habe .. .. wo ich sehr klar das Gefühl hatte — hier mischt sich das persönliche Denken der Autorin herein.....
      nicht nur, weil es die GmG ganz anders vermittelten.

      An eine überlieferte Bibel-Aussage muss ich gerade denken: Prüft aber alles, und das Gute behaltet.

      So empfinde ich auch den Geist der GmG — Was Wahr Ist selbst in sich finden, auf die Stimme der Seele hören, sie von den Konditionierungen des eigenen Denkens/Egos unterscheiden lernen, Was Wahr Ist durch eigene tiefe Erfahrungen selbst entdecken.

      Ich bin bei medial befähigten Autoren auch schon auf die Aussage gestoßen, es sei möglich Botschaften von spirituellen Wesen zu empfangen — von Gott /der Quelle allerdings nicht.
      Wenn ein Mensch davon überzeugt ist — werden auch davon-abweichende Inspirationen, Übermittlungen durch seinen "persönlichen Filter" nicht hindurchdringen.

      Unser Forum hat gerade eine ruhige Phase ;) Allen die herein schauen eine gute Wo
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Hallo Folker, ;)

      Folker'D schrieb:

      Thomas, du hast vor einiger Zeit geschrieben, du hast
      keine Widersprüche für dich zu den GmG gefunden
      mein Empfinden ist auch, dass N D Walsch`s "Maschennetz seines Filters sehr dünn und fein ist".. …
      dass die wesentlichen Grundaussagen in den Gesprächen-mit-Gott sehr klar und unverfälscht von ihm empfangen und weiterübermittelt ✎ worden sind.. …

      Als ich mir das Hörbuch der GmG Bd. 1 zum ersten Mal anhörte, war ich einfach neugierig. Ich sagte mir: "Da behauptet also jemand, ein echtes, reales Gespräch mit Gott geführt zu haben... Oookaay! Dann suchen wir mal nach inneren Widersprüchen oder Ungereimtheiten, die das ganze als "Fake" entlarven könnten... :rolleyes: "

      Da ich wissenschaftlich geprägt bin, war/bin ich recht gut darin, innere Widersprüche in Texten aufzuspüren.

      Ich hatte natürlich keine gefunden, und das war es - neben der Qualität und Intensität der Botschaften - was mich innerlich überzeugte. Ich habe seitdem naürlich etliche GmG und andere Titel von Neale zusätzlich gelesen, und diese Bücher überzeugten mich noch mehr, dass ich keinem "Fake" aufgesessen war. :)

      Neale schreibt ja, dass Gott zu jedem spricht - auf seine eigene Weise, meist intuitiv, und dass keine wesentlichen Gedanken letztlich von uns selbst stammen oder auf unser Ego, unser Selbst zurückgehen.

      Eine schöne Woche auch dir!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server