Illusionen

    • Es ist schon Wunder-voll..


      habe die Bücher von Neale schon oft gelesen, doch erst jetzt verstanden..erst jetzt bin ich in der Lage sie zu erfahren.
      Gemeinschaft mit Gott ist zur Zeit der Goldene Schlüssel in meinem Leben...würde mich gerne mit jemanden austauschen , der es ähnlich erlebt hat...was hat dieses Buch bei Dir ausgelöst???????????????????

      herzensgruß

      Sabine
    • Hallo Sabine,

      herzlich willkommen im Forum :)


      Bei mir hat es nicht soo überragende Gefühle ausgelöst wie bei Dir,
      darum muss ich erstmal passen...
      Ich finde es ist ein schön geschriebenes Buch.
      Vielleicht kommen mir, wenn ich es nochmal lese, ähnliche Gedanken wie Dir.


      Auf jeden Fall freu ich mich über jeden der hier mal was schreibt und vor allem auch an Austausch interessiert ist!!!

      In diesem Sinne
      liebe Grüße
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Das ist interessant! Eine Gemeinschaft mit Gott ist bei mir schon länger überfällig.
      Zur Zeit habe ich eine sehr tiefe Freundschaft mit Gott. Auf S. 66 im F.m.G. steht, daß man Gott nicht bitten, sondern gar befehlen soll, Neale antwortete darauf, daß er sich nicht einmal VORSTELLEN könne, Gott zu befehlen.

      Dies sei das ganze Problem, antwortete Gott.

      Naja, heut morgen befahl ich Gott dies und jenes, mir wichtige Dinge, nur, der GRAD DES EINSSEINS MIT GOTT ENTSCHEIDET darüber, was in Erfüllung geht oder nicht. Diese Dualität, diese Welt, ist NICHTS gegenüber Gott-Sein.

      :D

      Bin gespannt, wie's weitergeht. Dieses EINSSEIN mit Gott, steht bei mir noch aus. Diese GEMEINSCHAFT mit Gott. Steht aber vor der "Tür", um es mal so zu sagen! :D

      Ali.
    • Ein Grüß Gott und

      [marquee]Hallo miteinander..[/marquee]

      Also ich bin gerade beim ersten Band, einiges verstehe ich...anderes aber nicht so ganz, wie ergeht es Euch?
      Was mich aber total fasziniert ist, das Gott gar icht will, das man ihn bittet, da man ja sonst den Mangel in seinem Leben Ausdruck verleiht, sondern einfach ein Dankgebet spricht.
      Ich habe dies jetzt zweimal versucht, einmal fand ich meinen Schlüssel nicht, das andere mal hatte ich am Computer versehentlich ein paar wichtige Sachen gelöscht....ich habe mich bedankt....nicht gebittet...und es klappte.
      Gut, es kann genauso gut Zufall sein, aber ich bleibe da jetzt mal dran.
      Denn wenn man zweifelt, ist ja der Glaube schon wieder nicht vorhanden.
      Welche Erfahrungen habt ihr bisher gemacht???

      Liebe Grüße

      Angelheart :)[marquee]Ein Grüß Gott und[/marquee]
      Bilder
      • 340039457_027aa922.gif

        151,53 kB, 400×300, 1.981 mal angesehen
      Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • Wählen nicht Bitten

      Hallo Angelheart,

      es ist ja so, wenn Du um etwas bittest..etwas willst..machst Du die Ausage es nicht zu haben...Deinere innere Haltung verändert sich, wenn Du WÄHLST

      Denn das sagt...es gibt unzählige Möglichkeiten.( ich stell mir manchmal ein riesengroßes Universum-Kaufhaus vor...IN DEN WARENKORB LEGEN..).alles ist möglich und ich wähle nun diese Situation o.ä

      Mir ging es ähnlich, das ich die Bücher zwar rational vestanden habe nur jetzt erst erfahre, was es heißt sie umzusetzen...

      das Thema mit den Illusionen ist nach wie vor gigantisch..In dem Moment wo ich ganz klar fühle, ich brauche nichts....sehe ich die absolute Fülle in meinem Leben..


      Wundervoll
    • Liebe Sabine,

      du meinst es wahrscheinlich so ähnlich, wie Bestellungen beim Universum?
      Auch das habe ich schon propiert, aber die ware wurde falsch geliefert.
      Trotzdem beschäftigt mich nach wie vor der Gedanke, Gott nicht bitten zu sollen.
      Ich verstehe zwar, das man damit einen Mangel an sich erkennt, aber ist uns nicht immer gelehrt worden, bittet und ihr werdet empfangen??
      Ich weiß aber, auch das diese Lehren in diesem Buch wiederlegt werden.
      Inwiefern genau, spürst du diese Fülle uhd was machst oder denkst oder sagst du da genau??

      Liebe Grüße

      Angelheart
      Die Hoffnung stirbt zuletzt.
    • hallo ihr lieben,
      seid herzlich gegrüßt!!

      ich lese gerade wieder gemeinschaft mit gott - ich weiß nicht zum wie vielten mal - und immer denke ich - noch etwas neues zu entdecken.
      ich muss aber sagen, je öfter ich die bücher lese, desto mehr funktioniert, was ich daraus lerne.
      wollte euch einen Anhang einfügen bekomm sie aber nicht reinkopiert ( falsches format ) mal sehen wie ich das noch hinbekomme :)

      Ich wünsche euch frieden auf all euren wegen

      sonnenkind
    • Hallo an alle, die sich mit diesem Thema befassen!

      - An Dich liebe Angelheart: Ist schon lustig, dass die Ware falsch geliefert wurde, oder? Ist wahrscheinlich beim Universum falsch bestellt worden (hihi). Aber ich denke wirklich, dass das seinen Grund hatte. Anscheinend ist es nicht das richtige Buch für Dich. Ich habe es zwar noch nicht gelesen, aber es interessiert mich auch, was darin steht. Aber wenn man sich den Titel anschaut, steht es ja im Gegensatz zu den GMGs. Man scheint sich ja was wünschen zu sollen. Aber ich kann nicht darüber richten. Ich kenne es nicht.

      - An alle: Genau dieses Thema habe ich nämlich nicht ganz verstanden. Es steht alles in einem Widerspruch: der eine sagt: Du sollst wünschen oder bitten! (Bittet, so wird Euch gegeben). Der andere sagt: Du sollst nicht bitten, sondern danken. (Wenn ich mich aber bedanke für mein ach-so-tolles-Leben, komme ich mir verlogen vor, weil im Moment finde ich es gar nicht toll. Auch wenn es heisst: Du machst einen Mangel erkennbar, wenn Du bittest. Aber ich sehe den Mangel doch auch. Für mich ist er ja gerade da. Da lässt sich ja auch nichts schönreden. Wenn ich mir z. B. Frieden im meiner Familie wünsche und bitte darum, ist ein Mangel erkennbar. Wenn ich mich aber für den Frieden in meiner Familie bedanke, komme ich mir vor, als würde ich Gott und mich selbst belügen. Was also funktioniert. Bis jetzt haben beide Varianten bei mir noch nicht geklappt. Vielleicht bin ich auch zu ungeduldig. Oder ich bin einfach zu clever, weil ich merke, dass ich mich selbst beschei.... Weil, wenn ich mich bedanke, für eine Sache, die ich meiner Meinung nach gar nicht habe, mache ich das ja unter der Voraussetzung, dass ich davon ausgehe, dass mir durch mein Danken gegeben wird. Und damit sage ich doch wieder nichts anderes aus, als dass ich einen Mangel habe. Bohhhr ist das kompliziert.
      Aber die Variante mit dem WÄHLEN ist mir so noch gar nicht in den Sinn gekommen. Vielleicht ist das ja eine echte Alternative. Hört sich auf jeden Fall logisch und wahr für mich an. Man bittet um nichts und man bedankt sich in diesem Fall auch nicht.
      Naja, lasst mal Eure Meinungen dazu hören.
      Mit ganz vieeeel LIebe
      Eure Diana
    • Hallo Diana,

      mir erging es ähnlich wie Dir ich kam mir auch vor wie wenn ich mich selber belüge.

      Aber inzwischen habe ich das mit dem erschaffen ganz gut hinbekommen. Lies doch dazu den Beitrag aus

      <Offtopic & Smalltalk » Denken, sagen UND TUN

      Hier haben es maxim und OneofthemAll schon mal super erklärt. Das hat mir wirklich sehr weitergeholfen. Jetzt fällt mir das ganze schon viel leichter.

      Zum bitten und danken mach ich es manchmal so (ohne bitten kommt es mir komisch vor) Ich bitte und danke. Zum Anfang bitte ich einmal kurz und dann bedanke ich mich zum Ende 3X (für Körper, Geist und Seele jeweils einmal). Ich bitte dann meistens nicht für die Sache die ich haben oder realisieren möchte - sondern für eine schnelle Realisierung oder dass ich dankend anerkennen kann dass es schon da ist und ich mich umgehend dafür entscheiden kann. Manchmal mach ich es auch so wie Gott in Band 1 sagt - Ich danke dass ich ab sofort.... bin.

      Sei gesegnet, liebe Grüße
      Ela
      Liebe, Licht & Frieden
    • Wow,
      das hast Du gut gesagt. Das mit dem Bitten UND Danken gefällt mir. Werde mir die von Dir genannte Stelle auch noch durchlesen.

      Jetzt aber mal wieder eine andere Frage: In Gemeinschaft mit Gott geht es ja um die Illusionen, die wir uns selbst aufgebaut haben. Gott sagt hier auch, dass es z. B. keine Bedingung gibt. Es gäbe kein "wenn...dann". Also sozusagen keine "Ursache und Wirkung". Das kann ich kaum glauben. Einerseits ist es ja so, dass man weiss, wenn man dauernt z. B. klaut, bekommt man irgendwann die Strafe dafür. Das ist für mich Ursache und Wirkung. Auf der anderen Seite gibt es natürlich immer wieder Ausnahmen, die die Regel bestätigen. Heisst das jetzt, wenn ich jetzt z. B. drei Schachteln Zigaretten am Tag rauche (ich rauche nicht, aber Bekannte) und mir dann oft genug selbst einrede, dass anderen vielleicht das Rauchen schadet, ich damit aber uralt werden kann, dass das dann auch so eintrifft, weil ich das gewählt habe? Hier ist also nicht Ursache - Wirkung = Rauchen - Sterben, sondern eher: Vorstellung(Suggestion) - nicht sterben. Aber Gott sagt ja auch in anderen Bänden, dass es manchmal nicht so einfach ist, etwas zu wählen, weil man nicht nur auf der bewussten Ebene - vielleicht sogar auch noch auf der unbewussten Ebene - wählen kann und muss, sondern auch noch auf der überbewussten und der suprabewussten Ebene. Aber wie komme ich dahin? Woher weiss ich, auf welcher Ebene ich jetzt etwas gewählt habe?
      Habt Ihr eine Antwort für mich?
      Einen schönen Tag an Euch alle da draußen!
      Eure Diana
    • einen wunderschönen guten Morgen an alle

      die Illusion ist, dass Du glaubst in einer bestimmten Struktur zu leben. Keine Wahl zu haben. Eine übergeordnete Macht um Hilfe bitten zu müssen. Die Wirklichkeit ist, dass Du mächtig bist.
      Solange Du Dich als von Gott getrennt siehst, wirst Du diese Macht kaum spüren. Gott und ich bin eins, sagte ein Lehrer von mir immer.
      Nicht sind...denn das wäre schon wieder eine Trennung.
      Gott ist in mir und ich bin in Gott. Eine Einheit.
      Ich bin in Dir und Du in mir...eine Einheit.

      Wenn also alles Eins ist, was ist die einfachste Möglichkeit etwas im vermeintlichen Aussen zu manifestieren?
      Es in mir zu erschaffen. In mir das zu erzeugen, was ich "haben" will.
      Nehmen wir mal die Liebe :D

      Gerade Gestern hatte ich einen Tag, wo ich mich mal wieder ganz auf mein "Innenleben" konzentriert habe. Ich habe mir z.Bsp. über Mittag einfach die Hände auf den Bauch gelegt und mir gedacht: ich sende mir Liebe, ich sende mir Liebe...ich fühlte die Wärme und fühlte mich geliebt. Was dann folgte, war einfach der Hammer...ich bekam Komplimente, Wertschätzung, ein Geschenk vor die Türe gelegt...
      es "hagelte" nur so von Liebesbezeugungen um mich herum.

      Das war nicht meine Absicht...meine Absicht war einfach, mir selbst Liebe zu geben und es konnte nicht anders geschehn, als sich überall zu zeigen.

      Komme weg von der Illusion, dass du keine Macht hast.

      mit lieben Grüssen
      Lovelight
    • hallo liebe!

      ja die kraft der liebe ist die größte und stärkste macht, die es gibt, sofern es sich um wahre liebe handelt. sie ist unser aller innerstes wesen und sitzt im herzen. sie bedarf allerdings bei den meisten menschen der erweckung, stärkung, erleuchtung und auffrischung durch meditation von nicht mehr als einer viertelstunde täglich. das ist alles. wie ich es mache, und welche methoden ich anwende, habe ich in diesem forum genauestens erklärt. ich hoffe ihr könnt davon etwas mit auf euren weg nehmen, wenn ihr selbst nicht genau wißt, was ihr zu tun habt. doch je länger ihr meditiert, desto einfacher wird es für euch, denn ihr macht automatisch das richtige. es dauert halt nur eine gewisse zeit bis der gewünschte erfolg eintritt. drum spreche ich einen toast auf ein gutes gelingen aus! und ich bin davon überzeugt, daß es euch alle ans ziel führt. das verspreche ich, so wahr mir gott helfe, denn er ist in und mit mir.

      solltet ihr zuviel oder zuwenig an energie in euch verspüren, so gibt es eine einfache technik dieses zuviel oder zuwenig auszubalancieren. es handelt sich dabei wiederum um eine technik des sahajayoga. ich wende sie morgens beim fußbad, das ein bischen mit salz angereichert ist, an. wenn ich meine linke seite, das yin, meine weibliche seite, die vergangenheit und die emotion ausgleichen will, lege ich meine linke hand mit der handfläche nach oben gerichtet auf den linken oberschenkel und halte meine rechte hand mit der handfläche nach unten gerichtet in richtung erde, wobei überschüssige energie in die erde abgeleitet wird, und ich ein zuwenig an energie von der mutter erde in mich aufnehme. meine rechte seite, das yang, meine männliche seite, die zukunft und die ratio balanciere ich dadurch aus, daß ich meine rechte hand mit der handfläche nach oben auf meinen rechten oberschenkel lege und meine linke hand mit der handfläche mir zugeneigt und zwar in der höhe meines herzens richtung äther strecke, wobei ein zuviel an energie in den äther abgeleitet, und ich ein zuwenig an energie vom äther erhalte. wielange jeder einzelne für diesen ausgleich braucht, hängt wiederum von ihm selber ab. aber auch hier ist zu sagen, daß jeder einzelne mit der zeit automatisch das richtige tut. es ist, wie gesagt, nur eine frage der zeit, die bei regelmäßiger anwendung kürzer, bei einer anwendung, die nur hin und wieder erfolgt, länger dauert. drum empfehle ich euch das regelmäßig zu tun, denn auch das wird euch zum vorteile gereichen, weil ihr euren eigenen energiehaushalt in den griff bekommt und euch von unnötigen hitzewallungen als auch unnötigem kälteempfinden befreit und vor allem eure leber, die euer aller entgiftungsorgan ist, es euch dankt, weil sie wieder ihre volle leistungsfähigkeit erreicht.


      alles liebe

      erich
      ich handle in wahrer liebe und in wahrer freundschaft.
    • Liebe Lovelight,
      danke für Deine schöne Antwort, aber ich glaube, wir haben da etwas aneinander vorbeigesprochen. ;)
      Dass ich mit Gott eins bin und ich die Macht habe, selbst alles zu ändern ist klar. Was in meinem Beispiel soviel heissen würde, wie: ich lasse das Rauchen, also werde ich auch nicht verfrüht sterben oder Lungenkrebs bekommen oder sonst was (blödes Beispiel, weil ich ja nicht rauche, vielleicht sollte ich mir ja mal was anderes einfallen lassen). Das ist für mich aber Ursache und Wirkung. Ich höre mit dem rauchen auf, also werde ich gesünder.
      Jetzt frage ich aber, ob Ihr das auch so verstanden habt wie ich, dass es keine Ursache und Wirkung gibt. So habe ich es jedenfalls in Gemeinschaft mit Gott gelesen. Und das verwirrt mich total. Klar weiss ich, dass wir die Macht haben, Ursachen selbst herbeizuführen, damit eine bestimmte Wirkung dabei rauskommt. z. B. gehe ich arbeiten, verdiene ich Geld.
      Was ist aber, wenn es wirklich keine Ursache und Wirkung gibt? Heisst das dann, ich kann rauchen oder nicht, ich bekomme sowieso Krebs oder halt auch nicht. Ich kann arbeiten gehen oder nicht, dass heisst ja nicht, dass ich jetzt von meinem neuen Chef auch Geld bekomme. Vielleicht zahlt der ja nicht.
      Wenn das nämlich wirklich so sein sollte, dass es keine Ursache und Wirkung gibt, warum sollte ich mich dann gesund ernähren, Sport machen, die Erleuchtung suchen, mich geistig weiterentwickeln? Wo ist der Sinn? Weil, wenn ich einfach WÄHLE, reich zu sein, werde ich es dann auch, obwohl ich nichts dafür tue? Kann ich mir nicht vorstellen. Gott sagt ja auch, man muss nichts tun. Wofür? Um von ihm geliebt zu werden? Das ist klar. Ich weiss, dass Gott uns liebt, egal, was wir tun. Aber wenn ich doch z. B. reich oder berühmt werden will, MUSS ich doch was dafür tun. Es kommt ja nicht angeflogen und die stehen bei einem vor der Türe und sagen: Ich hatte gerade eine Vision. Wir wollten Dich abholen für Germanys next Topmodel! hihi
      Also, ich denke, ich bin da gerade an einem Knackpunkt, der mir sehr wichtig erscheint und den ich noch nicht ganz verstanden habe.
      Danke schon mal für die Antwort!!!
      Alles alles Liebe
      Eure Diana
    • hallo Diana-Maria

      ja...wo ist der Sinn bei all dem was Du tust?

      Tust Du es, weil Du eine bestimmte Wirkung erzielen willst, oder weil es JETZT einfach stimmig ist...egal was dabei herauskommt?

      Wenn ich davon ausgehe, dass das Leben immer JETZT stattfindet, dann entgeht mir die Ursache, als auch die Wirkung.
      Ursache und Wirkung können ohne den Zeitfaktor nicht existieren.
      Was aber die einzige Wirklichkeit ist, ist das JETZT.

      Und im JETZT kannst Du sein, was immer Du entscheidest zu sein.
      Sei reich, sei berühmt.
      Da sträubt sich der Verstand mit allen Vieren :D
    • hallo diana-maria!

      wenn du raucher bist, folgt aus der tatsche, daß du rauchst, nicht zwangsläufig, daß du krank wirst. das hängt von mehreren faktoren ab, die ich in einem anderen thema erläutert habe. doch der entscheidende faktor ist dein eigenes licht, das bestimmte qualitäten hat, deren, wie schon gesagt, fehlen, über- oder unterfunktion beziehungsweise zuwiderhandeln auf dauer dazu führt, daß es schwächer wird und krankheiten des körpers die folge sind, wobei das zuwiderhandeln auf dauer gegen unser innerstes wesen, das wahre liebe ist, der auschlagegebende faktor für dessen langsame zerstörung ist, was in sehr schwere krankheiten des körpers mündet, die dem, der davon betroffen ist, den tod als erträglicher erachten lassen als das langsame dahinsiechen über jahre hinweg. drum schlage ich jedem vor, der von einer wohlstandskrankheit (dazu gehören sowohl alle neurologischen als auch psychischen erkrankungen und viele andere auch ) betroffen ist oder dieser entgehen will, in sein herz einzukehren, indem er sein licht erweckt, stärkt und zum leuchten bringt, was durch meditation von täglich einer viertelstunde zu erreichen ist. und leuchtet einmal das eigene licht, so bedarf es bloß der täglichen auffrischung, wiederum im zeitrahmen von einer viertelstunde täglich, denn sonst ist niemand vor einer krankheit gefeit. und aktive gesundheitsvorsorge ist doch viel besser als der ausbruch jedweder erkrankung, denn sie kostet niemandem geld, weder dem einzelnen noch der gemeinschaft. da müssen mir sowohl die ärzte als auch die maroden kassen zustimmen, und in diesem sinne auch der staat, der die maroden kassen auffüllt, und der dabei selber marode ist, genauso wie alle staaten dieser erde finanziell ihre limits voll und ganz ausgenützt beziehungsweise überschritten haben, oder!?

      alles liebe

      erich
      ich handle in wahrer liebe und in wahrer freundschaft.
    • RE: Illusion

      Grüß Dich meine Liebe!
      Ich kenne nun alle Bücher von Neal, die ins Deutsche übersetzt wurden. Spannend ist die Erkenntnis, dass wir die Schöpfer unserer Erfahrung sind. Jedes Buch von Neals bringt uns näher zu Gott. Natürlich ändert sich die Glaubensvorstellung von allem, wenn wir die Illusionen als Illusionen sehen.
      Gott gab uns den heiligen Geist,
      dass wir uns Erinnern können.
      Wir sind mit Gott verbunden
      Und mit all dem Universum.

      Die Illusionen von Bedürftigkeit und Mangel
      Zwingt uns zum Glauben an Tot und Sterben.
      Wir haben bereits das ewige Leben
      und verändern deren Form.

      Wir wissen, dass uns Gott erschaffen hat,
      zum Ebenbild seiner Gestalt.
      Wir sind Schöpfer des Himmels und der Erde.

      Gott schickte uns seine Boten,
      die uns die Wahrheit von Liebe und der höchsten Energie preisgaben.
      Von diesen Boten erfuhren wir von Vergebung
      und von der Macht der eigenen Gedanken.

      Mit höchster Schwingung der Liebe,
      manifestieren sich Gedanken in Ergebnisse.
      Der Tot ist nur ein Horizont,
      um uns wieder neu zu schaffen.

      Wer dass begreift, wer das impliziert,
      ist bereit seinen Gott in ihm wahrzunehmen.
      Bete so oft Du Zeit hast:

      Ich bin ganz
      Ich bin vollkommen
      ich bin starkes
      ich bin machtvoll
      ich bin liebevoll
      ich bin harmonisch
      ich bin glücklich
      Schupfer
    • RE: Illusion

      Hallo Schupfer,

      herzlich willkommen bei uns im Forum. Schön das Du zu uns gefunden hast.

      Das hast du schön geschrieben - Danke für deine Worte.

      Ich freue mich über einen liebevollen und interessanten Austausch mit Dir.

      Sei gesegnet, in Liebe
      Ela
      Liebe, Licht & Frieden

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server