Inspirierende Aussagen ♥ spiritueller Lehrer und Lehrerinnen ♥

    • Vergiss nie, dass du nicht allein bist.
      Das Göttliche ist bei dir, um dir zu helfen
      und dich zu führen.

      - Mira Alfassa, genannt Die Mutter -

      Werke der Mutter
      Werke der Mutter
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Es gibt keinen anderen Grund auf der Erde
      zu sein, als glücklich über sie zu schreiten.

      - Boris Lukacs, Lehrer der ICH BIN - Gegenwart -

      sein aktuelles Buch
      Dein ICH BIN - Bewusstsein — Der Weg ins wahre Selbst

      ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1509396330&sr=8-1&keywords=boris lukacs
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Ich denk noch dazu, der Sinn ist es,
      Erfahrungen aller Art zu machen, also auch,
      wie es ist, nicht glücklich und unglücklich zu sein -

      nur, niemals auf Dauer .. .. ..


      Mein Gefühl ist, unzählige Menschen stecken im Nicht-glücklichsein fest.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Im Grunde möchte jeder einfach nur glücklich
      sein. Doch was ist wahres Glück?
      Die Weisen sagen, es bedeutet, dem Glück
      nicht hinterherzujagen, sondern einfach
      glücklich zu sein, das Glück als Weg zu begreifen
      und nicht als Ziel.
      — Sri Sri Ravi Shankar, Yoga-Meister


      Buchhinweis: "The Guru of Joy - Sri Sri Ravi Shankar
      und die Kunst des Lebens" von Francois Gautier — mit einem Vorwort des Dalai Lama.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • An einer Stelle in den Upanishaden, ich erinnere
      mich nicht mehr wo, steht ein Satz, der
      unsere Suche nach Spiritualität sehr prägnant
      zusammenfasst:
      »Verlangst du so sehnsüchtig nach der Wahrheit,
      wie ein Ertrinkender nach Luft verlangt,
      so erkennst du sie in einem Augenblick.«
      — Irina Tweedy, Sufi Meisterin —

      Mit Irina Tweedy fing bei mir alles an, vor vielleicht 35 Jahren, da habe ich ein Wochenende mit ihr erlebt; in einem Haus, mit vielen Leuten, die von überall her gekommen waren.

      Mit einem Freund, und zwei Frauen aus Berlin, und Kindern, hatten wir uns in einem anderen Haus einquartiert =)

      Es gibt zwei Bücher von ihr, "Wie Phönix aus der Asche" und DER WEG DURCHS FEUER ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Um ihre Aufgabe zu erfüllen, muss die Seele
      zwei Wege gehen, den inneren und den äußeren Pfad.
      Der äußere Pfad der Seele ist unser körperliches
      Leben, unser Dasein auf der Erde, hier lernen wir
      alles gemäß unseres Bewusstseinszustandes
      und Fähigkeitsgrades.
      Der innere Pfad ist die Einbeziehung all dieser Erfahrungen.

      — Irina Tweedy, Sufi Meisterin — ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Vergebung ist ein Akt deiner Bereitwilligkeit,
      das Leben – Gott -, dich selbst und andere zu lieben.
      Sascha Ansahl
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Ich glaube, dass die Menschheit an einer Kreuzung
      angelangt ist. Ich will nicht übertreiben, aber ich denke
      wirklich, dass es wahr ist.
      Die menschliche Spezies ist an einem Punkt angelangt,
      wo wir Entscheidungen treffen müssen. Darüber,
      wer wir sind; wer wir wirklich sein wollen. Wie wir uns
      zum Leben als Ganzes beziehen wollen. Wie wir uns
      zu den verschiedenen Elementen des Lebens beziehen
      wollen: zur Umgebung, zu unserem Planeten selbst
      und zu unseren Mitmenschen.
      Und wie man mit der Vorstellung eines Schöpfers
      umgeht, sofern man überhaupt solch eine Vorstellung
      aufkommen lässt.
      Was ist unser richtiges, korrektes und effizientestes
      Verhältnis zu all diesen Dingen?

      — Neale Donald Walsch, Quelle: LEBENheute
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Der beste Weg, für den Fortschritt der Menschheit
      etwas zu tun, ist schließlich der, selbst
      voranzuschreiten.
      Das mag individualistisch oder egoistisch klingen,
      ist es aber nicht, es ist nur gesunder Menschenverstand.

      — Sri Aurobindo, Yoga-Philosoph —
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Eines Tages kam ein Bekannter zu Sokrates.
      Aufgeregt rief er: "Höre, Sokrates, das muss ich dir erzählen, wie ein Freund ..."

      "Halt ein!", unterbrach ihn der Weise, "lass sehen, ob das, was du erzählen willst, durch die drei Siebe geht."

      "Drei Siebe?", fragte der andere voll Verwunderung.
      "Ja, mein Freund, drei Siebe! Das erste Sieb ist die Wahrheit. Ist das, was du mir erzählen willst, wahr?"

      "Nun, ich weiß nicht, ich hörte es erzählen, und ..."

      "Aber vielleicht hast du es im zweiten Sieb geprüft, dem Sieb der Güte. Ist das, was du mir erzählen willst, wenn schon nicht als wahr erwiesen, wenigstens gut?"

      Zögernd sagte der Bekannte: "Nein, das nicht, im Gegenteil ..."

      "Dann," unterbrach ihn der Weise, "lass uns auch das dritte Sieb noch anwenden: Ist es notwendig, mir zu erzählen, was dich so erregt?"

      "Notwendig nun gerade nicht..."
      "Also," lächelte Sokrates, "wenn die Geschichte, die du mir erzählen willst weder wahr noch gut noch notwendig ist, dann lass es begraben sein und belaste dich und mich nicht damit!"

      Sokrates 469 v. Chr. - 399 v. Chr., griechischer Philosoph und Weiser


      Es gibt ein Auge der Seele, mit ihm allein kann
      man die Wahrheit sehen.
      — Platon, Philosoph und Weiser
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Von Neale an dieser Stelle noch einmal ein inspirierender Text
      statt nur einem Zitat =)

      Überbrachte uns Martin Luther King Jr. eine Idee, die wir uns zu Eigen machen mögen?

      Überbrachte uns Martin Luther King Jr. eine Idee, die wir uns zu Eigen machen mögen? | Gespräche mit Gott
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.


    • Deine Seele ist formgewordenes Licht
      und reine Liebe aus Gottes Herzen.
      — Rafael, Engelseinswesen, Heiler; bekannt als Erzengel,

      Herz |Seele - Gespräch, während einer Heilarbeit
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Der Mensch ist ein Strahl oder ein Funke Gottes.
      Ramanuja, Vishishtadvaita Vedanta - Lehrer, der qualifizierten Nichtzweiheit
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.


    • Obwohl meine Augen - von Leidenschaften geblendet —
      das strahlende Licht das mich umarmt, nicht sehen,
      wird das Große Mitgefühl niemals müde, stets sein Licht
      auf mich zu werfen.
      — Shinran Shonin, Lehrer des Amida-Buddhismus —
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server