~ Kapitel 5 ~

    • ~ Kapitel 5 ~

      Hallo Ihr Lieben,

      wow muss ich sagen.
      Als ich von diesem neuem Buch hörte, schlug mein <3 schon etwas höher.
      Der Preis von 20 EUR machte mich wieder traurig. Muss das immer sein?!
      Muss ich wirklich ja mindestens 1 Jahr warten, bis es als Taschenbuch heraus kommt...?
      Nein! Es kam die Idee mit der Bücherei. Frag nach ob Sie es ins Sortiment aufnehmen möchten...
      Gesagt getan - am 31.05.2017 und am 06.06. war das Buch zur Abholung da.

      ...ich komme zu Kapitel 5
      und musste es beinah komplett abtippen :)
      weil es gerade so unglaublich passend scheint.

      Ich wünsche viel Freude beim lesen/ entdecken/ erinnern
      ~ <3 ~
      one love


      Neale: Ich möchte darüber sprechen, wie einfach es für uns sein kann, die Dinge zu ändern, indem wir mit unserem kollektiven Bewusstsein einfach einen Gang höher schalten.

      Gott: Es wird in der Tat einfach sein. Bemerkenswert einfach. Ihr könnt „die Dinge ändern“, aber nur, wenn ihr wisst, was genau ihr verändern wollt. Eine Diskussion darüber, was gerade nicht gut funktioniert, kann sehr nützlich sein, weil sie der Menschheit ermöglicht, sich darüber klar zu werden, wo Verbesserungen wünschenswert sind.
      Das gilt besonders für Menschen, die normalerweise eine„Vogel-Strauß-Mentalität“ an den Tag legen, also nichts „Böses“sehen und hören oder darüber sprechen zu wollen, weswegen sie gern die Augen vor Missständen verschließen.

      Neale: Ja. Aber ich sehe schon die Verteidiger in Stellung gehen und sagen: „Nun mal langsam! Wir haben doch schon enorme Fortschritte gemacht!“ Und wenn sie einwenden, dass die Lage früher viel schlechter war, stimmt das sogar.

      Gott: Und was würdest du ihnen entgegnen?

      Neale: Ich würde sagen: „Ja, aber soll das alles sein? Soll sich unsere globale Menschheitserfahrung auf das bisher Erreichte beschränken?“ Wäre es nicht gut, wenigstens sagen zu können, dass unsere Spezies endlich zivilisiert geworden ist?
      Dann würde ich sie einladen, sich selbst ein Urteil zu bilden.Ich würde auf Dinge hinweisen, die vielen Menschen gar nicht bekannt sind – oder über die sie nicht nachdenken. Nicht nachdenken wollen.

      Gott: Als da wären?

      Neale: Da wäre z.B. die Tatsache, dass aber 1,5 Milliarden Menschen jetzt in diesem Moment keinen Zugang zu Elektrizität haben,im 21. Jahrhundert. Und die Tatsache, dass noch mehr Menschen 1,6Milliarden, nicht mal Zugang zu sauberem Wasser haben. Und die Tatsache, dass noch erheblich mehr Menschen, über 2,5 Milliarden keine Toilette besitzen.
      Manches davon mag man als bloße Einschränkung der Bequemlichkeit betrachten, aber diese Zustände haben enorme Folgen.Über 19.000 Kinder sterben auf diesem Planeten täglich an vermeidbaren Krankheiten wie Malaria, Durchfall und Lungenentzündung.
      Und dann ist da dieses Problem, dass wir, wenn wir das wollten,über Nacht lösen könnten: IN JEDER STUNDE VERHUNGERN AUF DIESEM PLANETEN 650 KINDER.
      Währenddessen verfügen die 85 reichsten Leute der Welt über mehr Geld und Besitz als 3,5 Milliarden Menschen … das ist die Hälfte der Weltbevölkerung … zusammen.
      Viele Leute beharren darauf, dass dagegen überhaupt nicht einzuwenden sei. Zu diesen Verteidigern würde ich sagen: „Was denkt ihr? Sind wir eine zivilisierte Spezies?“

      Gott: Und was würden sie antworten, was glaubst du?

      Neale: Nun, ich hatte schon manche solche Diskussion, und viele Leute gehen dabei in die Defensive. Besonders wenn sie zu jenem kleinen Prozentsatz der Weltbevölkerung gehören, der den größten Teil des Reichtums und der Ressourcen kontrolliert.
      Sie antworten, dass die Besitzenden sich wirklich dafür einsetzen würden, den Wohlstand der „Habenichtse“ zu erhöhen.Und viele von ihnen, wenn auch bei Weitem nicht alle, haben sich tatsächlich in dieser Hinsicht bemüht. Nicht die einzelnen Menschen sind das Problem, sondern die gesellschaftlichen Institutionen. Das„System“, so wie es aufgebaut wurde. Es sind die ökonomischen Strukturen und Verhältnisse.

      Gott: Aber ihr seid noch eine junge Spezies, die noch nach dem für sie richtigem Weg sucht.

      Das Resultat ist, dass viele unserer Spezies als „zivilisiert“beschreiben, trotz der Tatsache, dass wir immer noch Massenvernichtungswaffen bauen und tatsächlich gar mit deren Anwendung drohen, in einer Weltgemeinschaft, die es bis heute nicht schafft, einfach friedlich miteinander auszukommen.
      UND ICH FRAGE MICH: IST DAS ZIVILISIERT?
      Viele beschreiben unserer Spezies als „zivilisiert“, trotz der Tatsache, dass wir immer noch andere Menschen töten, um Menschen zu lehren, dass es nicht in Ordnung ist, Menschen zu töten -
      und wir sind blind für diesen doch eigentlich offensichtlichen Widerspruch.
      UND ICH FRAGE MICH: ERGIBT DAS IRGENDEINEN SINN?
      Viele beschreiben unserer Spezies als „zivilisiert“, trotz der Tatsache, dass wir immer noch behaupten, ein liebender Gott wolle nicht, dass zwei Menschen gleichen Geschlechts, die einander lieben,heiraten – ja, dass er das selbst dann nicht wolle, wenn zwei heterosexuelle Menschen nicht die gleiche Hautfarbe haben oder nicht der gleichen Ethnie oder Kultur angehören.
      UND ICH FRAGE MICH:IST DAS UNSERE DEFINITION VON LIEBE?
      Viele beschreiben unserer Spezies als „zivilisiert“, trotz der Tatsache, dass wir immer noch andere Lebewesen brutal töten und ihr Fleisch verzehren, wobei wir vorgaben, dass diese Geschöpfe nicht über genügend Selbstbewusstheit verfügen, um unter der Art und Weise zu leiden, wie wir sie aufziehen und schlachten – oder dass es einfach egal ist, ob sie leiden, weil wir Menschen über sie HERRSCHEN und mit ihnen machen können, was immer wir wollen.
      UND ICH FRAGE MICH: SOLL DAS DIE ANGEBLICHE „MENSCHLICHKEIT“SEIN, DIE WIR UNS ZUSCHREIBEN?
      Viele beschreiben unserer Spezies als „zivilisiert“, trotz der Tatsache, dass wir immer noch Krebs erzeugende Substanzen rauchen und essen und dabei ignorieren, wie sehr so viele von uns unter deml eiden, was wir uns damit antun, und dass wir immer noch Alkohol und Drogen missbrauchen und so tun, als könne man mit diesen Substanzen umgehen – während wir in Wahrheit überhaupt nicht mit ihnen umgehen können, sondern erleben, wie sie unsere Persönlichkeit verändern, die Wurzel unseres Seins.
      UND ICH FRAGE MICH:BEWEISEN WIR DAMIT UNSERE INTELLIGENZ?

      Gott: Das diese Zustände (albtraumhafte Züge), die du beschreibst, heute auf so dramatische Weise zutage treten, macht diese Zeit für euch zur PERFEKTEN ZEIT für Fortschritt.
      Vor fünfzig Jahren – sogar vor zwanzig Jahren -, vor der enormen Verbreitung des Internets und der enormen globalen Reichweite der sozialen Medien, existierten diese Zustände auch schon, aber weniger Menschen nahmen davon Notiz.

      Neale: Ich verstehe, was du meinst. Für die Menschheit ist „die Zeit reif“ wirklich etwas zu verändern, weil sich heute allein formieren können – nicht nur ein paar Leute hier und da in einer Aktivistengruppe, einer akademischen Einrichtung oder Regierungsstelle. Alle können sich der herrschenden Probleme bewusst werden und sehen, wie verbreitet diese Probleme sind.
      Kannst du dir vorstellen, dass auf einem Planeten, dessen Bewohner sich für ziemlich hoch entwickelt halten, 1,6 Milliarden Menschen keinen Zugang zu sauberem Wasser haben?

      Gott: Dir ist also klar, dass ihr keine Probleme lösen könnt,von denen ihr nichts wisst – und dass das Wissen und der Austausch darüber etwas ist, was ihr feiern könnt, weil so das perfekte Klima dafür erzeugt wird, dass Probleme wirklich angegangen und Lösungen geschaffen werden.

      Neale: Genau! Oder anders ausgedrückt, NOTWENDIGKEIT ist die MUTTER neuer Erfindungen. Ich habe die große Hoffnung, dass das Abenteuer Menschheit eine der erfolgreichsten und freudigsten Ausdrucksformen des Lebens im ganzen Kosmos werden wird. UND MIR IST KLAR, DASS WIR NUR EINE ENTSCHEIDUNG DAVON ENTFERNT SIND, DIES ZU ERSCHAFFEN.

      Gott: Und worin besteht diese Entscheidung?
      ~~ <3 ~~
    • Ich habe schon oft gelesen, dass zB Erfinder mit ihren Erfindungen, um sie marktreif zu machen, am System scheiterten und die Erfindungen in irgendeiner Schublade verschwinden.

      Mir war auch so als erinnerte ich mich, wie Gott in GmG Band 1 sagt, dass die Industrie und das Militär es so wollen, dass Kriege auf der Welt herrschen, weil würde man daran was ändern, wären Tausende über Nacht erwerbslos. Genauso verhält es sich mit der Medizin und den Ärzten, sie wollen Kranke behandeln und befürworten im Grunde Krankheit, weil das ihr täglich Brot ist.

      Ich habe so eine Vermutung, dass in den geheimen Schubladen von Industrie, Medizintechnik, Pharmazie, Militär usw. schon eine Menge sehr fortschrittlicher Erfindungen zu finden sind, die bahnbrechende Veränderungen herbeiführen würden, wenn sich ein paar Verantwortliche dazu entschließen würden, diese Erfindungen publik zu machen und den Menschen zugänglich machen würden.
      Darum frage ich mich, wenn es so sein sollte, worauf diese Leute warten?
    • Ich denke, solange sie in ihrem Prägungs-Ego, ihrem Gewohnheits- /Gewordenheits-Ich, ihrem "Weltbewältigungs-Ego" bleiben, werden sie es weiterhin nicht tun.. …
      Das Gewohnheits-Ego wird weiterhin ständig tausend "gute Gründe" liefern, warum es "besser ist" .. und sinnvoller … und klüger … und notwendig …

      alles, jedenfalls im Großen und Ganzen, so weiter zu machen, wie bisher .. .. .. ..

      ohne innere Veränderungen.. … wird bei diesen Menschen nichts geschehen.. ...
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Wenn Erfindungen von einfachen Leuten nicht an die Öffentlichkeit gelangen können und Erfindungen von Institutionen gar nicht erst veröffentlicht werden - was macht es da noch für einen Sinn, auf Besserung des gesellschaftlichen Systems zu hoffen?

      Wir Normalsterblichen sind mal wieder abhängig von "denen da oben".

      Es müssten Leute mit Visionen her und Leute, die Mut haben, Veränderungen einzuleiten.
      Man müsste schon beim Schulsystem anfangen und aufhören, die Kinder auf Konkurrenz zu trainieren, sondern ihnen sinnvolle Kooperation beibringen. Zusammen geht alles einfach viel besser - besser als gegeneinander.

      Ich glaube es ist noch ein langer Weg, bis die Menschen ihr Misstrauen abgelegt haben. Der Grund ist einfach, weil es noch viel zu viele Leute gibt, denen man nicht vertrauen kann. Und warum ist das so? Weil unsere Systeme nicht funktionieren und Verbrechen regelrecht herausfordern?
      Ich glaube allerdings, es gehört eine Menge mehr dazu, um kriminell zu werden. Sicher sind die Systeme nicht optimal, aber wenn es schon im familiären Bereich nicht stimmt, kann auch das beste System schlechte Elternschaft nicht ausgleichen. Auch die Beste Erfindung kann ein schlechtes Elternhaus nicht wieder gut machen.
    • Pusteblume schrieb:

      Man müsste schon beim Schulsystem anfangen und aufhören, die Kinder auf Konkurrenz zu trainieren, sondern ihnen sinnvolle Kooperation beibringen. Zusammen geht alles einfach viel besser - besser als gegeneinander.
      Ich denke, es gibt auch schon eine ganze Menge toller Projekte, heute



      Gerald Hüther macht zB vieles in Richtung neuer Möglichkeiten von Schule, Schulen der Zukunft.. …


      Pusteblume schrieb:

      Ich glaube es ist noch ein langer Weg, bis.. ...
      trotzdem ist der Haupt-Mainstream heute weiterhin am Alten, Gewohnten, Althergebrachten weiter orientiert .. hält daran fest.. …
      Ich denke auch, dass es noch ein langer Weg ist .. weil sich ja das Bewusstsein der Menschen verändern muss … damit auch mehr Menschen für Neues offen werden.. …

      Doch diese Projekte können unterstützt werden, in welcher Weise auch immer.. ...
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server