a & o dazu ein ri damit es weiblich klingt ;)

    • Lieber Aori
      Deine Geschichte berührt - danke, dass Du uns an Deinem Leben teilhaben lässt.
      Du hast Gott in Dir, Du bist auf Wegen vieler Niederträchtigkeiten gewandert, um Erfahrungen zu sammeln. So wirst Du viele Menschen in diesem Erdenleben verstehen können, denn durch eigenes Leid ist man unweigerlich an der Verständigungsfront, um das Leben auch anderer einigermassen nachzuempfinden.
      Ein toller Schritt in die richtige Richtung, verzichtest Du auf die Reise nach Holland und erkennst, dass diese Erfahrungen Du nicht mehr brauchst.
      Selbstverliebt zu sein mit Deiner Vorgeschichte - hättest Du das Leben ansonsten gepackt? Wachse aus der vermutlich eigenbemitleideten Liebe und wandle sie um in göttliche vollkommene Liebe. Die wahre Liebe kann Dich nicht hintergehen, nein, sie strahlt Gott aus, der in DIR schlummert. Packe es an und erkenne die Liebe, die nicht täuscht, sondern DIR alles gibt, was Du wählst.
      Spürst Du die Geborgenheit in Dir, denkst Du an die Liebe Gottes? Genau so ist es zu vernehmen..................! Sie wärmt, schenkt Vertrauen und weist Dir den nächsten Schritt auf Deinem Wege.
      Maya ist mit ihren vier Jahren weise - sie ist vielleicht Dein Erdenengel - und weiss - Du trennst Dich nie von IHR, denn es gibt in Gott keine Trennung.
      Trennst Du Dich von ihrer Mutter, versucht in gutem Einvernehmen zu sein der Kinder Willen, der Liebe Willen.
      Kinder spüren die Echtheit der gesprochenen Wahrheit: Sei den Kindern gegenüber wahrhaftig - spreche einfach wahrheitsgetreu das aus, was Dein SELBST betrifft, das wird Maya auch mit vier Jahren verstehen. Sie wird es verstehen - erkläre ihr vielleicht, dass Du auf der Suche des inneren Friedens und Geborgenheit bist und einfach ein guter liebender Papa sein möchtest, der sich immer um sie kümmern möchte.
      Kinder spüren viel mehr als wir Erwachsene wahrhaben wollen, das erinnert Dich vielleicht an Deine eigene Kindheit. Ein gutes Rezept ist es jeweils, in sich selbst zu horchen und zu erinnern, wie war ich in diesem Alter, was hätte ich mir gewünscht?

      Es bestätigt mir sowieso gerade hier im Forum, Menschen mit einem grossen Potential schmerzhaften Erfahrungen gelangen an Grenzen, die kaum auszuhalten sind und gerade deshalb in ihren Nöten Gotterkennen oder die Sehnsucht nach Gott intensivieren.
      Meinen Erfahrungen nach drücke ich es noch deutlicher aus: "Bist Du gekommen in diese Welt, um hier im Geschiebe und Gedränge Gott lieben zu lernen und andere Menschen auf Gott hinzuweisen - dann ist es eine gute Lebensschule, in vielen Lebensbereichen Erfahrungen zu sammeln. Die eigenen schmerzvollen Erfahrungen erleben wir jedoch solange, bis wir begreifen, dass wir tatsächlich Teil Gottes sind."
      Hast Du also nun genug Erfahrungen gesammelt, wähle den weisen nächsten Schritt, denn Gott weist Dir ja schon lange den Weg - nur hast Du ihn noch nicht wahrhaftig angenommen.

      Ja, ich spreche aus eigenen Erfahrungen - nur deshalb begreife ich Deine Geschichte. Ausser "Mord" habe ich ALLES in diesem Leben erfahren, was an Leid, Kummer und Sorgen nicht so leicht zu überbieten ist. Bis vor bald 2 Jahren - nach dem letzten schmerzhaften Eingriff in meine Seele - erkannte ich endlich: "Gott ruft in mir und ich höre nur immer halbherzig hin, nehme seine Stimme nicht ernst genug. Deshalb wurde mir immer wieder ein "Hammerschlag" verpasst um endlich aufzuwachen, hinzuhören und endlich die irdischen Belangen nicht mehr so wichtig zu nehmen. Diese Erkenntnis trug mein SELBST in die höheren Schwingungen resp. Sphären.
      JETZT lebe ich in der Allgegenwärtigkeit - kann zwischen den verschiedenen Arten und Sorten "GEISTES" unterscheiden und wähle die Liebe, die einfach ALLES umgibt.

      Möge GOTT DICH erwachen lassen - erinnere DICH - es gibt keine Zeitformen - lediglich das allumfassende in der Allgegenwart GOTTES. Ruhigen Gewissens darfst DU die schwere Bürde also loslassen - es ist nicht mehr DEIN - umarme Deine Kinder - nimm ihre Liebe an. Umgebe Dich mit Menschen, die Dir dienlich sind in Weisheit, Vertrautheit und Liebe.

      Deine Geschichte bewegt - und lässt DICH daran erfahren und erkennen, wer DU BIST.

      Alles Liebe
      Eirene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eirene ()

    • Gott ist in Dir

      Mein Lieber Aori,

      heute mit deiner „Offenbarung“, kann ich deine Gefühlsschwankungen in der letzten Zeit noch besser nachvollziehen. Es gehört wirklich sehr viel Mut dazu, so etwas öffentlich zu schreiben.
      Aber hier im Forum bist du damit bestens aufgehoben. Hier wirst du verstanden. Hier bekommst du unser aller Mitgefühl. Hier erfährst du, dass du nicht allein bist. Hier wirst du getröstet. Hier wirst du angenommen, so wie du bist. Hier kannst du nichts falsch machen.

      Eigentlich ist von allen Anderen schon wirklich alles gesagt worden. Aber du weist ja selbst. Nur durch Leid werden wir erlöst. Du selbst schreibst, du hast Gott in dir. Mit diesem Wissen ist dir alles gegeben, was du brauchst.

      Gott ist in dir. Schöpfe aus dieser „Quelle“ deine Kraft. Sei dir dieser Stärke bewusst und löse dich von diesen illusionären Vorstellungen des Verlustes und des Mangels. Das sind alles nur Illusionen deines EGO.

      Vertraue deinem Gespür. Mit der Aussage, deine Tochter erscheint dir so weise, liegst du richtig. Kinder sind in vielerlei Hinsicht weiser als wir Erwachsenen. Sie haben auch noch ein viel besseres Gespür, was „Positiv“ und „Negativ“ ist. Wir könnten von den Kindern viel lernen. Aber oft bilden wir uns ein, um weise zu sein benötigt man ein hohes Alter und viel Erfahrung. Aber auch das ist eine unserer Illusionen.

      Wenn du diese „Krise“ überwunden hast, bist du einen großen Schritt weiter in Richtung Gott. Mit deinen Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnissen wirst du die Gabe eines noch größeren Verständnisses bekommen. Du wirst in jeder Hinsicht authentischer wirken, und die Menschen werden dir zuhören und auch Glauben schenken.

      Schaue mit Zuversicht in die Zukunft und freue dich über die Geschenke, die Gott für dich bereitet hat.

      In Liebe und ehrlicher, tiefer Verbundenheit

      Jo
      X( Wenn du glaubst es geht Nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her ;)
    • Ich weiß eigentlich gar nicht was ich schreiben soll!

      Tief in mir läuft gerade ein Fluss voller glückseliger Tränen der Freude die ins Meer fließen.

      Danke - danke - danke!
      Danke Euch für Eure Worte!
      Danke - das ich Euch mit meinem Text belasten durfte!
      Danke - das Ihr mir geholfen habt!
      Danke - das ich Sein darf wie ich bin! Ein Mann mit all seinen Schwächen und Stärken!

      Danke - das Ihr mich liebt! Das tut wirklich gut!
      Danke - das Ihr ein Teil meiner spirituellen Familie geworden seid!
      Danke - das Ihr da seit!

      GOTT ich DANKE DIR für solch tolle Geschwister!!!
      Vielen HERZlichen DANK!
      Du lieber Du!

      DANKE liebst Geschwister, für JEDEN einzelnen Gedanken den Ihr hier in Worte für mich gefasst habt! Das bringt mich der voll_endeten Tat näher.

      Als ich meinen öffnenden Text geschrieben habe, hatte ich keinerlei Emotion dabei. Geweint habe ich erst beim Korrekturlesen.

      Xavier Naidoo - Halte durch
      youtube.com/watch?v=UBT7EuN4hP0
      DANKE XaVIER

      DANKE anak - und DANKE für Dein Angebot. Vielleicht, nicht unbedingt, komme ich bei Zeiten darauf zurück. Ich denke JA, weiß es allerdings noch nicht.
      DANKE an Das Licht
      DANKE Eirene
      DANKE Jo

      Ich habe neben Euch - DANKE GOTT nochmals für EUCH - ich kenne Euch auf Erden ja nicht mal persönlich - auch sowas wie Euch in meiner Stadt. Meine Geschwister von Nebenan sozusagen.

      DANKE GOTT für alle Menschen die mich nun beg_leiten.

      Wir waren gestern zu viert Café und Tee trinken. (Alle haben GmG gelesen)
      Später blieben noch ich und ich übrig, da 2 heute in der Früh schon arbeiten müssen.
      Es war phantastisch! Von 19:00Uhr bis 23:55Uhr.
      DANKE!

      Ich würde mich sehr über unser Forum Treffen freuen. Anak schlug Ihren wunder_vollen Platz vor. Ich wäre dafür zu Ihr zu gehen.
      Wo Platz für 10 ist, ist vielleicht auch Platz für 20 - aufeinander/ nebeneinander gestapelt - kleiner Scherz ;) - wobei...
      Dezember wäre doch himmlisch, falls alle könnten.
      Ein Wochenende mit GOTT - sozusagen...

      Da ich schon um 4:00Uhr aufgestanden bin, habe ich mir wieder etwas finden lassen. Vieles fand mich heute - doch das war das wunder_vollste!
      Passender geht es kaum.

      Lerne lieben, lebe glücklich – Deepak Chopra
      zentrum-fuer-psychosynthese.de/chopra_buch_lerne_lieben.html

      Auszug:
      Zum Inhalt Das Inhaltsverzeichnis dieses Buches ist bereits sehr informativ und macht neugierig, die entsprechenden Kapiteln zu lesen. Daher möchte ich den Auszug auf die ersten beiden Seiten des 1. Kapitels beschränken. "Wir alle brauchen den Glauben daran, geliebt zu werden und liebenswert zu sein. Als unser Leben begann, strahlte diese Überzeugung noch hell und klar. Wir sonnten uns in der Liebe der Mutter und hüllten uns in unsere eigene Unschuld. Damals gab es keine Zweifel an der Liebe. Mit der Zeit jedoch schoben sich Wolken vor unsere Sicherheit. Wenn Sie sich heute betrachten – können Sie dann immer sagen, was jedes Baby äußern würde, wenn es sprechen könnte: Ich werde vorbehaltlos geliebt. Ich bin rundum liebenswert. Es gibt nur wenige Menschen, die das von sich sagen. Wenn wir uns ganz offen und ehrlich betrachten, stellen wir alle gewisse Mängel fest, die bewirken, dass wir weniger geliebt werden und uns weniger liebenswert machen. Im Großen und Ganzen finden wir das auch in Ordnung, denn die vollkommene Liebe ist ja angeblich nicht von dieser Welt. Aber in einem tieferen Sinn sind unsere vermeintlichen Fehler in Wahrheit Narben, Verletzungen und Wunden, die wir im Laufe des Lebens davongetragen haben. Wenn wir in den Spiegel schauen, glauben wir, ein realistisches Bild von uns zu sehen. Aber der Spiegel enthüllt uns nicht die Wahrheit, die trotz aller Verletzungen gültig ist: Wir sind dazu geschaffen, ein Leben lang ohne Einschränkung geliebt zu werden und liebenswert zu sein. Diese Wahrheit ist uns abhanden gekommen, und das ist eigentlich sehr merkwürdig, denn in den tieferen Schichten unterhalb unseres Denkens und Fühlens ist unsere Unschuld immer noch unversehrt. Unser innerstes Wesen und unser Anteil am Geistigen unterliegen nicht dem Verschleiß durch die Zeit. Doch wenn wir unser wahres Wesen aus den Augen verlieren, setzen wir uns selbst mit unseren Lebenserfahrungen gleich, und diese Erfahrungen können dazu beitragen, die Liebe absterben zu lassen. In einer feindseligen und brutalen Welt scheint es unmöglich, die Unversehrtheit der Unschuld zu bewahren. Aus diesem Grund empfangen wir auch nicht viel Liebe und sind nicht besonders liebenswert. Aber das kann sich ändern!"


      DANKE Deepak Chopra


      OH MEIN GOTT!

      So nun muss ich erstmal für die Familie, bevor Sie aufwacht Brötchen holen.

      ICH DANKE EUCH und ich denke ich LIEBE EUCH!
      Ich bin mir eben nicht sicher ob ich schon so wirklich lieben kann.
      Aber es ist ein Gefühl der tiefen Verbundenheit, dass ich Euch gegenüber empfinde, dass mit Worten kaum zu beschreiben ist.
      Fühlt euch jedenfalls von mir herzlichst (((((((umarmt)))))))

      Aus einer Träne voll Gold
      a-o-/ri

      Aus einer Träne voll Blut danke ich meiner Freundin und unseren beiden Engeln, die heiligen 3 Königenen - die mich schon so lange er_TRAGEN.
      Ich werde meine edelsten Eigenschaften für Euch geben. Meine edelsten Gedanken. Meine edelsten Taten.
      Vielleicht ist eine Trennung ein Neubeginn - meine Edelste.
      Ich kann Dir gar nicht sagen, wie sehr mein Herz Dich liebt, doch mein Verstand und mein Ego kommen mit dieser, deiner Liebe einfach noch nicht zurecht. Das ist das ALLERSCHLIMMSTE!
      Ich denke, ich habe Dich verdient, doch irgendwie auch nicht! Leben eben.
      Vielleicht sitzen wir mit grauem Haar am See auf ner Veranda und trinken Tee in einer Schaukel und essen Kekse. Ich kann es Dir aber nicht versprechen.
      Vielleicht haben wir vorher auf einer großen grünen Wiese in Irland geheiratet und XaVIER hat die Musik gespielt und all unsere Geschwister waren anwesend. Doch ich kann es Dir heute nicht versprechen!
      Ich wünsche es uns! Ich wünsche ES DIR - Du Königen meines Herzens!
      Hab nur ein wenig Geduld mit dem Knirps - a-o-/ri Bübli. Was macht ein Jahr, wenn die UNENDLICHKEIT wartet. Ich weiß, Du kannst dieses gefasel nicht mehr hören - Du möchtest Taten sehen.
      Ich kann Dir nichts versprechen!

      Wann (fängt das Leben an) Xavier Naidoo feat Cassandra Steen....
      youtube.com/watch?v=vC4l3HwNZ28

      Unser kennen ernen war einfach ein Tanz auf dem Regenbogen.
      ALLE meinten - das könnt Ihr beiden NIEMALS halten!!! Das muss zerbrechen!!!
      Ich weiß, der Teufel, mein Ego, ruft mich, schreit nach mir.
      Ich will unbedingt gewinnen - für unsere Familie.
      Andere Frauen - das sagte ich Dir - interessieren mich NULL!

      Ich werde weiter mit Ihm kämpfen und ich werde Ihn hoffentlich besiegen.

      In tiefer Verbundenheit
      aus Liebe
      d-EIN Mann
      a-o-/ri


      Sekretär der friedvollen Krieger des Lichtes AG

      Geschäftsführer: GOTT
      Anschrift: Hier und Jetzt - oben und unten - meist aber in der Mitte (Erde)
      Telefon: Denkt an uns
      e-mail: haben wir abgeschafft
      HP: gespraechemitgott.net
      Öffnungszeiten: Durchgehend (24h 365 Tage)
      ~~ <3 ~~
    • Demut und Dankbarkeit : Was ist Hilfe?

      Lieber Aori,

      schön, dass du mit Freunden vor Ort einen guten Austausch pflegen kannst. Der persönliche Kontakt zu deinen Mitbrüdern ist um Vieles intensiver (als zu uns Virtuellen). Allein eine (ehrliche) herzliche Umarmung gibt soviel Kraft, dass sämtliche Anspannungen im Köper beginnen sich wie von selbst zu lösen.

      Wir alle können dir im Grunde gar nicht helfen. Du ganz allein bist es, der diese Heilung vollzieht. Alles was wir machen sind Impulse, Anregungen aus unseren Erfahrungen und daraus gewonnenen Erkenntnissen zur Verfügung zu stellen. Was du letztlich damit machst ist dir überlassen.

      Wie ich sehe bist du aber ein sehr offener Mensch, der auch dankend von uns etwas annimmt. Dieses Annehmen empfindest du dann als Hilfe. Auch das Annehmen muss wie das Geben erlernt werden. Geben steht dem Nehmen gleichwertig gegenüber. Es kommt immer auf das Gleichgewicht (Mittelmaß) an. Man kann nicht immer nur „Geben“, man muss auch „Nehmen“ können.

      Der Spruch: Geben macht seeliger denn Nehmen, triff nur halbwegs den Nagel auf den Kopf. Dem EGO fällt es natürlich leichter zu nehmen. Daher versucht man durch diesen Spruch dem EGO die Macht zu nehmen. – Was könntest du geben, wenn niemand da wäre, der es dankend annehmen würde?

      Du bist auf dem „richtigen“ Weg. Es ist dein Weg. Aber es ist jedem freigestellt seinen Weg gemeinsam mit anderen zu gehen. Man kann auch zusammen einen Weg gehen. Vieles wird dadurch leichter, und meist kommt man auch schneller voran. Das Ziel ist aber immer das „SELBE“. Erkenne und erfahre, wer du wirklich bist. Das gilt für ALLE.

      In Liebe

      Jo

      PS: Du kannst den Teufel (=dein EGO) nicht besiegen. Siegen wollen heißt Kämpfen, und dass will dein EGO. Nimm dein EGO an, denn auch das ist ein Teil von dir. Ihn zu leugnen wäre „falsch“ – auch wieder eine unserer Illusionen.
      Nimm dein EGO an, wie wir alles annehmen sollten. Aber gib ihm keine Macht. Dein EGO ist Begrenztheit, aber Gott ist niemals begrenzt. Lege dein EGO in den eigenen Ketten der Begrenztheit fest (weise ihn in Schranken), und du bist am Ziel.
      X( Wenn du glaubst es geht Nichts mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her ;)
    • Ken Wilber beschreibt diesen Zustand in seinem Buch „EINE KURZE GESCHICHTE DES KOSMOS“ folgendermaßen:

      „So kommt es, dass diese Seele kaum etwas zu lächeln hat. An ihr sind alle Tröstungen verloren.
      Die Welt ist just im Augenblick ihres größten Triumphs fade geworden. Das prächtige Festmahl ist gekommen und gegangen, und der Schädel grinst stumm über die ganze Angelegenheit.
      Das Fest ist ephemer und bleibt es in seiner größten Herrlichkeit. Die Dinge, mit denen ich einst so viel Sinn, so viel Verlangen und so viel glühende Hoffnung verbinden konnte, haben sich in Luft aufgelöst, haben sich irgendwann in der langen und einsamen Nacht verflüchtigt.
      Wer will mein Lied der Freude und Verzückung hören?
      Wer hört meinen Hilferuf, den ich stumm in diese finstere und höllische Nacht schicke? Wo finde ich die Kraft, um den Schwertern und Spießen zu widerstehen, die täglich meine Seite durchbohren?
      Und warum sollte ich dies überhaupt versuchen?
      Wird nicht alles zu Staub, und wo bin ich dann?
      Kampf oder Unterwerfung - es spielt nicht die geringste Rolle, denn die Hoffnungen meines Lebens verdämmern still in einer Agonie der Verzweiflung.
      Dies ist eine Seele, für die alles Begehren schal geworden ist.
      Es ist eine Seele, die das Dasein mit kalten Augen betrachtet und es gründlich satt hat.
      Es ist eine Seele, für die das Personale vollständig flach geworden ist. Es ist, mit anderen Worten, eine Seele an der Schwelle zum Transpersonalen.“

      de.wikipedia.org/wiki/Transpersonale_Psychologie

      Oh je - dieser Zustand beschreibt meine momentane Seelenlage wohl exakt.
      Ob ich das nun gut finden soll oder nicht kann ich nicht wirklich beurteilen, da sich der fette Text deutlich spürbar macht.

      Es kommt auch auf die Literatur an die man liest...
      Es könnte auch durchaus der Lichtkörper-Prozess sein.
      Wer weiß das alles schon so genau?

      Man kann einen Berg langsam, in Ruhe umrundend aufsteigen. Den Wanderweg nehmen.
      Man kann aber auch mit nem Seil und Harken den Steilhang nehmen...
      ...um ausgelaugt, fertig, nach Luft japsend am Gipfel anzukommen!

      Ich weiß um die Dinge und nehme immer wieder den Steilhang der in einer isolierten Einsamkeit endet?
      Emotionale Gedankenleere - abgeschnitten vom Lebendigem. Soziale Isolation. Lustlos dem lustvollem gegenüber...

      Was nützt mir das gesamte theoretische Wissen über GOTT wenn ich seinen Plan mit mir nicht erkenne?
      Ich kann mich auch nicht permanent damit begnügen, dass alles seine Richtigkeit hat und jeder zur rechten Zeit am rechten Ort ist.

      Manchmal ist diese Dunkelheit unerträglich.
      Sie verfolgt mich schon mein halbes Leben.
      Diese eventuelle Bipolare Störung mit krankhaften Auswüchsen...
      Dazu das Misstrauen gegen die amtierenden Ärzteschaft...

      Tja - manchmal ist das Leben wunder_voll und manchmal eben nicht...
      Sollte es eine Art Karma ausgleich sein, dann muss ich schlimmes vorher getan haben, dass ich sowas so häufig und lang ertragen muss.

      Aber offenbar hat JEDER auf dem Weg der Erleuchtung irgendwann mal irgendwelche psychischen Probleme.
      Vielleicht sind Sie auch nur subjektiv problematisch.
      Manchmal wünscht man sich ja Gedankenleere, doch wenn Sie unerwartet anhaltend kommt, ist dies schon echt diabolisch.

      Ich hoffe ich kann über diesen Text in ein paar stabilen Jahren lachen...
      Ich musste es einfach mal niederschreiben.

      Darum liebster Jo schreibe ich momentan nicht sehr viel...
      Es wird auch wieder anders - war ja bisher immer so.

      Ich hoffe es kehrt nun Ruhe hier ins Forum, sodass ich mich meiner Genesung widmen kann.
      Ich werde es schützen, sodass oota keinen Grund hat es zu schließen!

      In Liebe
      a-o-/ri

      PS: Niemand muss sich um mich sorgen, da ich wie geschrieben, die Situation bestens kenne und weiß, dass ein voreiliges Lebens-Ende nur ein schrecklicher Neuanfang unter schlechteren Bedingungen nach sich ziehen würde.
      Darum ging mir die Geschichte mit Robert Enke so unter die Haut und ich wollte unbedingt etwas unternehmen.
      Ich konnte seine Gedanken nachträglich spüren, da wir, die wir dieses Päckchen haben, ähnlich denken müssen.
      ~~ <3 ~~
    • Original von aori
      Es ist eine Seele, die das Dasein mit kalten Augen betrachtet und es gründlich satt hat.
      Es ist eine Seele, für die das Personale vollständig flach geworden ist. Es ist, mit anderen Worten, eine Seele an der Schwelle zum Transpersonalen.“

      Oh je - dieser Zustand beschreibt meine momentane Seelenlage wohl exakt.
      PS: Niemand muss sich um mich sorgen, da ich wie geschrieben, die Situation bestens kenne und weiß, dass ein voreiliges Lebens-Ende nur ein schrecklicher Neuanfang unter schlechteren Bedingungen nach sich ziehen würde.
      Darum ging mir die Geschichte mit Robert Enke so unter die Haut und ich wollte unbedingt etwas unternehmen.
      Ich konnte seine Gedanken nachträglich spüren, da wir, die wir dieses Päckchen haben, ähnlich denken müssen.[/quote]


      Lieber Aori
      Ich nehme Dich in die Arme und tröste Dich, denn Deine Worte, die berühren und stimmen mich gerade sehr traurig. Traurig deshalb, weil Deine Seele sich in Aufruhr befindet. und niemand da ist, der es fühlen kann und im moment von Gott getrennt fühlst?
      Deine Seele ist voller Sehnsucht nach Geborgenheit, Friede, Liebe - der Geist unentschlossen, einteils kennt er die Liebe sehr wohl, andernteils ist auch das Gegenteilige immer wieder präsent.
      Natürlich machen wir uns sorgen und wie Du richtig erkennst, voreiliges Ende des Lebens erspart Dir das Leiden nicht, denn dann beginnt es von Neuem, und vermutlich qualvoller. Du bist JETZT hier, gerade deshalb, um genau das "Karma" zu lösen - endlich in Dich zu hören und nur noch das zu tun, was DU in Wahrheit in DIr genau weisst, WELCHER Dein Weg ist. Es hilft Dir kein Buch, kein Zitat, Dir SELBST hilfst Du, indem Du Deine eigene innere Wahrheit erkennst und wahrnimmst.
      Es kommen immer wieder die "Schatten" hoch, die "Vergangenheit", bis Du bereit bist, sie endlich anzusehen, sie nicht mehr zu bedauern, sondern sich von ihnen zu verabschieden. und zu akzeptieren, dass sie einfach für Deinen Weg notwendig waren, jedoch JETZT nicht mehr vonnöten.
      Löse das Karma resp. das Vergangene auf und Du bist frei und GottEINS.
      Trenne Dich lieber von weltlichen Dingen, jedoch niemals von Gott. OK?

      Viel Kraft und Mut für DEINEN NEUBEGINN JETZT im HIER.
      Eirene
    • Lieber Aori
      Ich nehme Dich in die Arme und tröste Dich, denn Deine Worte, die berühren und stimmen mich gerade sehr traurig. Traurig deshalb, weil Deine Seele sich in Aufruhr befindet. und niemand da ist, der es fühlen kann und im moment von Gott getrennt fühlst?

      Liebe Eirene,

      ich danke Dir für die Umarmung!
      Ich wollte weder Dich noch sonstwen traurig stimmen!
      Ihr habt mich inzwischen kennengelernt und wisst, dass ich hier mit nix zurückhalte. Wie sonst soll ich weiterkommen, wenn ich gewissen negativen Wahrheiten über mich zurückhalte?!

      JA - ich fühle mich nicht nur von GOTT getrennt, sondern auch von der Lebendigkeit des Lebens.
      Wie an meinen letzten Beiträgen zu erkennen, kommen keine Musik links mehr. Das bedeutet bei mir ein Alarmsignal.
      Ich liebe Musik! Sie beschreibt das melodisch und textlich, was ich fühle. Meist deprimiert mich allerdings dieses - vielleicht weil ich eine melankolische Ader habe...



      Deine Seele ist voller Sehnsucht nach Geborgenheit, Friede, Liebe - der Geist unentschlossen, einteils kennt er die Liebe sehr wohl, andernteils ist auch das Gegenteilige immer wieder präsent.
      Wie wahr - wie wahr!
      Geborgenheit, Friede, Liebe könnte ich aus meiner immer noch vorhandenen Familie ziehen, doch da geht meine Liebe so Tief, dass ich Angst habe sie zu zulassen. Idiotisch oder?!
      Es ist wohl immer noch die kindliche Konditionierung - obwohl ich das als 32 jähriger Mann eigentlich nicht gelten lassen kann.
      Ich werde mir mal den Film zulegen "Wie wir werden, was wir sind"

      Die Programmierungen durch unsere Eltern haben fundamentale Bedeutung für unsere Gesundheit, unser Verhalten, unsere Einstellungen und unsere Beziehungen! In einem bildreichen, leicht ver- ständlichen Vortrag erläutert der Zellbiologe und Pionier der prä- und perinatalen Entwicklung Dr. Bruce Lipton aus Sicht der neuen Wissenschaft den Mechanismus, durch den sich die Weltsicht, Überzeugungen und Emotionen der Eltern auf die Entwicklung des genetischen Codes der Kinder auswirken. Unsere prä- und perinatalen Erfahrungen bilden eine Art biologischer Vorgabe, die alle späteren Gefühle und Einstellungen im Hinblick auf uns selbst und unsere zwischenmenschlichen Beziehungen bestimmen.
      USA 2009 von Bruce Lipton, 120 Minuten, Vortrag dt. übersetzt


      Vom Gegenteil trennen ich mich immer weiter. Ich schaue keine negativen Dokus mehr und lasse auch die Seiten im Netz geschlossen.


      Natürlich machen wir uns sorgen und wie Du richtig erkennst, voreiliges Ende des Lebens erspart Dir das Leiden nicht, denn dann beginnt es von Neuem, und vermutlich qualvoller. Du bist JETZT hier, gerade deshalb, um genau das "Karma" zu lösen - endlich in Dich zu hören und nur noch das zu tun, was DU in Wahrheit in DIr genau weisst, WELCHER Dein Weg ist. Es hilft Dir kein Buch, kein Zitat, Dir SELBST hilfst Du, indem Du Deine eigene innere Wahrheit erkennst und wahrnimmst.
      Wie gesagt: Sorge ist nicht nötig, da ich diese Leben bis zum natürlichen Ende durchleben werde.
      In mich hören fällt mir verdammt schwer und bis bisweilen meist unmöglich, da ich es ehrlich gesagt auch noch nicht probiert habe.
      Ich kann gar nicht sagen warum...
      Ich dachte mein Weg sei die Wahrheit zu finden. Darum forschte ich wahnsinnig danach. Immer mehr und mehr und mehr und noch mehr.
      Vielleicht möchte ich es meinem Vater beweisen - obwohl Er das überhaupt nicht mitbekommen kann - das ich BESSER bin als Er. Das ich mehr wissen kann als Er.
      Das alles ist natürlich nur Theorie. Praktisch bin ich ja besser als Er, da ich noch in meiner Familie lebe und vor allem seine Aggressionen nicht habe. Natürlich weiß ich das es überhaupt nicht ums besser sein geht, doch in diesem Fall läuft das wohl unterbewusst ab.
      Ich würde Ihn so gerne sehen, doch verwehrt Er mir Eintritt in den Besucher Raum des Gefängnisses - obwohl ich hörte, dass Er mittlerweile in eine psychiatrische Anstallt überwiesen wurde.
      Ich wusste aus Gesprächen mit Ihm, dass Er niemals mehr ein Gefängnis ertragen könnte. So ist es auch gekommen.
      Gute Freunde rieten mir, ich solle mal meine Familie aufstellen lassen.
      Ich halte von sowas nicht sehr viel - doch was kann ich schon verlieren?
      Vielleicht löst das meine emotionalen Blockaden.
      Ich fühle mich doch nicht wohl in meiner Haut. Ich würde die Liebe gerne zulassen - doch werfe ich Sie einem nicht würdigen hinterher anstatt Sie meiner unglaublichen Freundin zu schenken und unseren noch unglaublicheren Kindern.
      Wenn ich die Kinder sehe werde ich von einem Gefühl eingenommen, dass unbeschreiblich ist und das ich eigentlich gar nicht kennen dürfte.
      Freunde meinen auch immer wieder, dass Sie es erstaunlich finden, wo ich die Liebe für Sie hernehme... Ich frage mich dann immer - was meint Ihr damit?! Von welcher Liebe sprecht Ihr gerade?!
      Ich möchte lieben, wie es Fromm, Krishnamurti, Dalai Lama und Walsch es beschreiben. Alles andere empfinde ich als unwürdig und nicht erwähnenswert.
      Ich weiß mittlerweile auch das ich die falschen Wege gehe...
      Ich suche im Außen, was nur im Innern zu finden zu sein scheint.
      Nun gut - ich weiß das nun alles und muss nur noch den kleinen Schritt in die Praxis gehen. Ich sollte es einfach nur zulassen, fließen lassen und nichts mehr wollen. Manchmal gelingt mir das sogar schon, doch dann kommt wieder der Kopf-Mensch und meint alles kontrollieren zu müssen. Das Schicksal quasi in die eigenen Hände nehmen.
      Ob das überhaupt möglich ist, weiß ich nicht.
      Ich werde es 2010 einfach mal ausprobieren.
      Gestern z.B. war ich das erste mal in 4 Jahren länger als 5 Std. am Stück mit unserer Tochter unterwegs und irgendwie ging es mir abends so gut, dass ich wieder mehr zu schreiben begann.
      Vielleicht ist da ein Schlüssel zu mir selbst andeutungsweise gefunden.


      Es kommen immer wieder die "Schatten" hoch, die "Vergangenheit", bis Du bereit bist, sie endlich anzusehen, sie nicht mehr zu bedauern, sondern sich von ihnen zu verabschieden. und zu akzeptieren, dass sie einfach für Deinen Weg notwendig waren, jedoch JETZT nicht mehr vonnöten.
      Das habe ich schon mal gehört. Wie kann ich Sie ansehen?
      Ich bedauere Sie aus meiner Sicht nicht. Wie kann ich mich von Ihr verabschieden? Meine Muster haben mich in dieser kalten Welt überleben lassen, denn ohne Sie wäre ich wahrscheinlich schon Tot.
      Ich bin zwar emotional nicht lebendig, doch körperlich noch anwesend.
      Ob das nun unbedingt gut ist weiß ich auch nicht...
      ...warum sollte das alles für meinen Wegnötig gewesen sein?!
      Wenn es kein Karma gibt, was dann? Wir wissen es doch gar nicht 100%ig.
      Ich führe hier unter morph gerade eine sehr interessanten Konversation.
      revolution-2012.com/blog/2009/…er-liebe-teil-3/#comments

      Ich bin mal EXTREM auf Sonjas Antwort gespannt!



      Löse das Karma resp. das Vergangene auf und Du bist frei und GottEINS.
      Trenne Dich lieber von weltlichen Dingen, jedoch niemals von Gott. OK?
      Weltliche Dinge - mhh - ich habe kein Auto, kein Handy, keine Statussymbole etc. Diese Dinge habe ich in jüngeren Jahren gehabt und gemerkt das Sie mein Leben nicht positiv verändern.
      Ich war schon mal relativ wohlhabend, doch ich war nicht glücklich.
      Glücklich war ich immer, wenn ich verliebt war. Man waren das Zeiten.
      Ich habe den Frauen - im wahrsten Sinne des Worte - die Sterne vom Himmel geholt. Aber genauso hoch wie wir dann geflogen sind, bin ich dann meist auch wieder abgestürzt. Ich habe all meine Sehnsüchte und nicht erhaltene Elternliebe in diese Beziehungen gesteckt ohne Resonanz zu erwarten. Ich nahm was ich bekam und habe daraus meine Welt gebastelt. Sonst wäre es zu erdrückend für die Frauen gewesen.
      Meine erste große Liebe, verließ mich weil mir Ihr Fahrrad gestohlen wurde und wir nicht die Mittel hatten es zu ersetzten.
      Die nächste weil Sie dachte, ich hätte was mit einer anderen, obwohl das nicht stimmte. Was konnte ich dafür das mich viele Frauen interessant, sogar manchmal krankhaft verfolgten?
      Die dritte große - wirklich große LIEBE - war eine Prostituierte.
      Sie sagte mir anfangs das ich Ihr nicht zu sagen bräucht das ich Sie liebe, da es nur Worte seinen. Man fühlte ich mich elend. Ich wollte es eigentlich in den Himmel schreiben, doch Sie wollte es nicht hören.
      Ich hörte auf Sie und nach ca. 3 Monaten rief Sie mich an und sagte am Ende des Telefonates in Ihrem französischem Akzent: Isch liebe disch.
      In diesem Moment wurde ich ein mit der Welt - mit allem und alles.
      Ich hätte besagtes umarmen können. Als Sie Ihren Job aufgrund der Liebe zu mir an den Nagel hing und wir nach Frankreich gingen, kam meine 2. Depression. Ich wusste damals noch nicht das ich Depressionen hatte, da ich keine Ahnung von diesem Thema hatte.
      Ich ging dann aus Liebe von Ihr, da ich Sie nicht nerven oder ankotzen wollte. Mit mir war ja nix mehr anzufangen.
      Später erklärte ich es mir so, dass ich Ihr Engel sei und Sie aus dem Job rausholen konnte. Doch ich habe Sie nie gefragt, was Sie dabei fühlte. Wieder einer der mich nicht zu Ende liebt...
      Dann kam eine mit der ich meinen ersten Sonnenuntergang am Meer erlebt habe. Ich bot Ihr all das was Sie vorher nicht kannte, da ich wirtschaftlich sehr gut unterwegs war.
      Sie verließ mich mit den Worten eines Briefes, nachdem wir eine gemeinsame Wohnung am Arsch der Welt eingerichtet hatten, ich weiß nicht ob Sie reif genug für so eine Liebe sei.
      Sie zog es vor zu Ihrem Heroinsüchtigem Ex zurückzukehren.
      Das war ein Schlag!
      In diesem Jahr 2001 verlor ich innerhalb von 2 Monaten meinen wiedergewonnen Vater, diese Frau und meine Firma.
      Immer diese Schläge zwischen August und Oktober.
      Im Jan. 2002 ging ich in die Klinik da ich nicht mehr leben wollte aber auch nicht sterben. Sterben schon eher, doch wie - wenn ich keine Möglichkeit hatte an Schlaftabletten zu kommen. Handgelenk Schnitte wollte ich nicht nochmal... Der Zugfahrer tat mir leid.
      Meine Mutter verstand nur Bahnhof. Ich erzählte Ihr was ich habe. Sie meinte, da kann ich Dir aber nicht helfen. Ich hatte wieder Depressionen.
      Im Sommer 2002 verließ ich die Klinik und lernte meine jetzige Freundin kennen.
      Ich hatte solche Angst, da ich mich geistig noch nicht Fit fühlte und vor allem, wollte ich Ihr vorab sagen, das ich häufig krank gewesen bin.
      Ein Freund riet mir davon ab und meinte, lass es doch erstmal geschehen. Doch das kam mir verlogen vor, da wenn Sie sich einmal in mich verliebte, es ein emotionaler Betrug gewesen wäre.
      Wir schwebten über ein Jahr auf einer Wolke des verliebt seins und alle meinten - das kann niemals gut gehen. Ihr werdet Euch im Licht verbrennen.
      Tja - wir leben noch und sind auch noch zusammen. Sie hofft bestimmt, dass dieser liebe Kerl eines Tages aus seinem emotionalem Kerker raus findet und dann die Glückseligkeit kein Ende nehmen wird.
      Ich wollte Sie schon mal heiraten - was mir bisher bei keiner in den Sinn kam. In Irland auf ner Wiese.
      Wenn es soweit ist - lade ich Euch dazu ein!
      Denn sollte es soweit kommen, habt Ihr einen Anteil daran!


      Viel Kraft und Mut für DEINEN NEUBEGINN JETZT im HIER.
      Vielen Dank für Deine Zeit und Deine Gedanken und vor allem Deine Geduld mit mir!


      in tiefer Verbundenheit
      a-o-/ri

      Das musst ich mir mal von der Seele schreiben.
      Es tut verdammt gut gewisse Dinge mit Abstand neu zu betrachten.
      ~~ <3 ~~
    • Original von aori
      Ich wollte Sie schon mal heiraten - was mir bisher bei keiner in den Sinn kam. In Irland auf ner Wiese.
      Wenn es soweit ist - lade ich Euch dazu ein!


      Hallo Aori
      Ich wünsche Dir und natürlich allen HIER Anwesenden ein lichtvolles Jahr (aus dem Weg der Trennung) in die Freiheit zu Gott hin.
      Ich wünsche Dir das Vertrauen, das Leben in dieser Lebendigkeit Gottes wahrzunehmen, so werden sich sämtliche nicht mehr gebrauchte Schatten auflösen.
      Das Vertrauen ins Leben 2010 gedeihe, indem alle negativen Einflüsse mit einem herzlichen Dankschön verabschiedest. Geborgenheit, Friede, Liebe stärke, Du und ALLE die Du liebst werden Dir den Nährboden geben, um Dich darin wohl zu fühlen. Schreibe, wenn Ohnmachtsgefühle Dich verwirren mögen, so schüttelst DU sie ab.
      Es gibt keine Vergangenheit, die aufgesucht werden muss, bist Du in Gottes EINS SEIN vertrauensvoll eingebunden. Verabschieden von der Vergangenheit, wie, fragst DU.

      Wir leben in der Allgegenwart Gottes - somit haben wir immer nur gerade die Zeit des Momentes - was zuvor geschah, das ist geschehen und gehört einfach zu MIR/DIR/UNS. So danken wir für ALLE Erfahrungen, die wir JETZT erkennen, dass sie einfach dazu gehören, --- ohne diese ---, erfüllen wir nicht den Plan zu GOTT hin.
      Erinnern wir uns vielleicht SELBST -- alle Schatten in früherer ZEIT genährt zu haben. Kannst DU ehrlich zu DIR sein, stellst Du vielleicht fest, dass DU gerade deshalb JETZT in dieser SITUATION lebst, weil DU es so wähltest - zu spüren und an eigenem Körper, Geist, Seele zu erfahren, was es heisst, Schmerzen zu verursachen - also anerkennst DU es jetzt vielleicht als WIRKUNG von früheren (X-Leben vor dem Leben). Trauere nicht um Verlorenes (wir frühere Bekanntschaften, Vater etc.),
      FREUE DICH des NEU GEWINNS und SEI das, was DU aus dem HERZEN SELBST SEIN WILLST.

      Erinnere Dich, ja wir ALLE, im stillen Kämmerlein an jene Zeit, als wir Ursache für die Angelegenheiten sind, die JETZT als Erfahrungen zur Erkenntnis auftauchen und wirksam wurden - jedoch nur solange, bis wir wissen, dass jeder Ursache die Wirkung hervorbringt.

      So begegnest Du gerade denen Menschen in wahrhaftiger Liebe und verstehst den Sinn der Worte Jesus, wenn dich einer auf die linke Wange schlägt, dann halte auch die andere hin! Wange als tiefere Bedeutung für Seele, verstehen wir unsere Leiden und Nöten, resp. Schattenseiten, oder?

      Sind wir dankbar für ALLES, was wir an Weisheiten erlangen dürfen. So verlasse Deinen selbst geschusterten emotionalen Kerker und lebe das liebenswerte, freudige und friedliche Leben, denn DU hast ALLES in DIR, GOTT und DEINE liebenswerte Partnerin und Mutter Deiner Kinder und die Gottes Kinder selbst.
      Packe es an und SEI ein friedvoller, verständiger, liebenswerter Vater - Jetzt - und ---------- reise nach IRLAND.
      Ein gutes Jahr 2010, nach 8 Jahren ihr Deine wahrhaftige LIEBE zu gestehen, ihr zu vertrauen, als Botin? des Himmels Dir die restlichen Schatten Deines Da SEINS auszulöschen, indem Sie mit Dir und den Kindern den Himmel auf Erden bereitet.
      Nimm es in Gottvertrauen und GOTTES LIEBE an und SEI Wahrheit, SEI Leben - die Kinder und Deine jetzige Frau - danken es Dir mit Ihrer grossartigen LIEBE - beginne eine versprechende Treue jedoch in absoluter Wahrheit, denn eine Lebenspartnerin wird ALLES aus DIR erkennen -
      ist es wahrhaftige ewige LIEBE.
      Sei wahrhaftig und Lebe DEIN LEBEN mit denen, die DU LIEBST.
      In Verbundenheit
      Eirene

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Eirene ()

    • Lieber Aori,

      erstmal herzlichen Dank für dein Bemühen auf meine Themen einzugehen.

      Wie soll ich es ausdrücken...

      Jetzt fehlen mir die Worte...

      Ich würde ja liebend gern öfters schreiben aber ein Freund wohnt bei mir und wenn dieser Quälgeist in meiner Gegenwart ist kann und will ich nicht schreiben.

      Soviel dazu...

      Ich werd natürlich versuchen auf die Antworten meiner erstellten Themen zu antworten.

      Wir kennen uns nicht.

      Das ist aber auch scheiss egal :D

      Ich würde mich sehr geehrt fühlen eines tages mit dir in Kontakt zu treten.

      Eins ist sicher, du bist ein wundervoller Mensch, einzigartig und besonders ist jedes Lebwesen doch dir ist im Vergleich zu vielen anderen Menschen einiges mehr bewusst.

      Ich hoffe du denkst nicht: Was will der 20jährige Bub von mir?!

      Ich bin auch nur ein Mensch.

      Alles hat seinen Grund.

      Mir tut es aufrichtig Leid wie es momentan finanziell um dich steht.

      Dafür wird die Aufopferung für die Gesellschaft eines Tages sich bezahlt machen.

      Wer weis vll bist du sogar offen genug bzw. hast Zeit und Lust zu telefonieren.

      Beleidigt bin ich dir mit Sicherheit nicht wenn du darauf keine Lust hast ^^

      Ich frage mich gerade selbst wie ich nur dazu komme?!

      Egal was ist ich hab Verständniss dafür.

      Also lass dich nicht länger aufhalten und gönne dir auch mal Zeit für dich selbst.

      Ganz Liebe Grüße

      AFJ
      Lebe dein Leben.
    • Hi AFJ,

      manchmal kennt man Menschen die man nicht kennt besser als Menschen die man kennt.

      Also wir können schon bei Zeiten in Kontakt treten, doch brauchst Du Dich nicht geehrt fühlen, da ich auch nur ein Mensch bin und hier im Forum einige von meiner Sorte unterwegs sind. Vielleicht nicht ganz soooo offen aber liebevoll, einsichtig und verständnisvoll sicherlich.

      Im Vergleich zu normalen Bürgern die wir auf der Strasse treffen, bei der Arbeit oder sonstwo sind wir hier schon vielleicht etwas anders ;) :)
      Die meisten haben zumindest schon mal die Grundlage der GmG Inhalte.
      Da sie diese Inhalte berührten und Sie mehr wollten haben wir uns hier gefunden.

      Ich würde nie denken was will dieser 20 jährige Bub von mir!
      Solche Unterscheidungen sind mir mehr als fern geworden.
      Meine finanzielle Lage muss Dir nicht leid tun, da ich sie ja im Grunde (warum-auch-immer) selbst verschuldet habe.
      Wenn man fällt steht man wieder auf und ist größer als davor.
      Damit will ich sagen, dass man durch Niederlagen eben viel mehr lernt als durch vermeintliche Siege.

      Das mit den Tipps mehr an mich selbst denken zu sollen kommt in letzter Zeit häufiger. (lieben Dank an Eirene!)
      Bei Zeiten werde ich das umsetzen! Bestimmt.

      Gedulde Dich ein wenig und dann kommt der Kontakt von allein.
      Sollte Dir unbedingt was auf dem herzen liegen, schreib es hier oder per PN.
      Wenn Du es öffentlich schreibst, wirst Du die Wärme diese Forums erfahren.

      Du musst nichts und kannst alles

      Herzlichst
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • Erstmal ein
      HERZ_liches
      will_KOMMEN
      an alle die Neuen hier bei uns :)
      (Ihr müsst wissen, dass ich eventuelle Kommentare ggf. in mein Buch einbauen werde.)

      @gotteshelfer,
      ich habe Deine mail erst Monate später gelesen und irgendwie nicht den Weg zum Antworten gefunden.
      Danke das Du Dich informieren wolltest.

      @Licht,
      schön das Du noch hier bist, auch wenn Du meist allein mit dEiner Meinung bezüglich des freien Willen stehst.

      @Erich,
      Du bist noch hier...
      WoW :)

      Zu Deiner Frage welche Reise.
      Tja - vielleicht schreibe ich das nun für Dich oder mich - obwohl das ja keinen unterschied macht.

      Eirene riet mir das ich gewisse Sachen machen sollte, die ich irgendwie anders gemacht habe, als Sie es sich wohl vorgestellt hat.
      Falls Sie sich überhaupt etwas vorgestellt hat ;)

      Nun - 33 Jahre musste ich alt werde um mich einer unangenehmen Wahrheit zu stellen. Ich bin krank.
      WoW - in dem Moment in dem ich das schreibe laufen mir Tränen übers Gesicht.
      Seit 15 Jahren leide ich mehr oder weniger an einer Bipolaren Störung (manisch -depressiv)
      Natürlich wollte ich das nicht wahrhaben und bin somit allein mit dieser Krankheit gewandelt. Zwischen Himmel und Hölle im wahrsten Sinne der Worte.

      Nun habe ich ja eine sehr lange Zeit nicht mehr geschrieben und der Grund war, dass ich mich auf die Reise in mein Inneres gemacht habe.
      Ich habe das mit Hilfe von Therapeuten, Büchern und Medikamenten (hätte ich niemals gedacht) gemacht.

      Als erstes wurde mir bewusst, dass ich - wie wohl jeder - nach gewissen Mustern lebe. Überlebensstrategien in einer kühlen Welt.
      Ich habe mich krankhaft in die Wissenschaft des Menschen begeben.
      Ich dachte das sei normal.
      Ich wollte immer mehr wissen und wissen und wissen.
      Ich dachte - warum sollte man mit Menschen befreundet sein, wenn man Ihnen nichts geben kann. Das ich das mit außergewöhnlichen Themen macht, wurde mir später erst bewusst.
      In meinem Umfeld wurde schon ein kleiner Personen_Kult um mich betrieben, der mich immer höher steigen ließ um nur umso tiefer zu fallen.
      Ich bemerkte diesen Teufelskreis überhaupt nicht.
      Ich habe dabei meine Familie völlig vergessen und vernachlässigt.
      Darum wollte ich auch weg von Ihr, da ich Sie als Hindernis ansah.
      Dieser pure EGOISMUS meinerseits hätte mich nach Aussage der Therapeuten das Leben kosten können.
      Somit waren die Depressionen wohl immer wieder eine Art Erdung um nicht völlig abzudrehen.
      Für mich waren diese Zeiten unerträglich. Wie wahrscheinlich für jeden.
      Also war dann klar - ich muss etwas machen, was ich bisher nicht gemacht habe.
      Rat einholen.

      Seit Nov. 2010 läuft alles langsam normal.
      Ich habe abgewartet ob dieser EGOISMUS wiederkehrt bevor ich wieder zu Menschen Kontakt aufnahm.

      Heute fühle ich mich wieder stabil. Vielleicht so stabil wie nie zuvor.
      Heute weiß ich wo ich als Mensch stehe und wo mein Platz in diesem UNIVERSUM ist.

      Diesen Platz hätte ich ohne all diese Erfahrungen niemals angenommen.
      Tja - Gottes Wege sind unergründlich...

      In diesem Sinne
      a-o-/ri

      PS: Wie immer gibt es zum Schluss einen Song :)
      youtube.com/watch?v=ZmqU0gNonD4&feature=related
      ~~ <3 ~~
    • lieber aori!

      Ja ich bin wieder hier, nachdem ich gezwungenermassen für eine gewisse zeit ein aus nehmen musste, denn ich hatte ein kleines delikt begangen, und das in einem psychsichen ausnahmezustand ( paranoide schizophrenie ), was mir einige jahre im massnahmenvollzug einbrachte. momentan bin ich auf unterbrechung der unterbringung, und ich hoffe mit sommer diesen jahres entlassen zu werden. übrigens: auch ich nehme medikamente. sie bewirken, dass ich im kopf keine stimmen mehr wahrnehme, was eine wohltat für mich ist.

      ich habe einige personen kennengelernt, die manisch-depressiv sind. somit weiss ich, was du durchgemacht hast. ich wünsche dir auf alle fälle alles gute für deine zukunft.

      alles liebe

      erich
      ich handle in wahrer liebe und in wahrer freundschaft.
    • hallo,

      dies ist alles sehr schlimm.
      man hat uns menschen doch wirklich klargemacht, das wir krank sind! biopolare stoerung und und und...
      wie verrueckt das doch alles ist.
      derweil sind du aori und auch erich an den dingen dran, ihr fragt euch fragen die andere erst gar nicht stellen, ihr sucht wenn auch oft in die verkehrte richtung, ihr machen opfer, wenn auch die falschen...egal: ihr stellt euch den dingen, zwar auch mit einer gehoerigen portion selbstbetrug und minderwertigkeit/ueberheblichkeit oder eben nicht-selbstliebe (wie wir uebrigens alle!)...aber ihr/wir sind auf dem weg.
      eine depression ist eigentlich ein zeichen der gesundung! genau wie ein aeusserer krebs ein zeichen der gesundung ist!
      doch wir wollen nur ein heiles ego, einen heilen koerper und haben vergessen, das eine heile seele viel wichtiger ist. wir stellen uns den dingen nicht mehr, wir gehen nicht mehr in die tiefe, denn was kommt uns dort in der tiefe entgegen? die fratzen unseres schattens, und unsere welt ist somit auch eine fratze geworden.
      mit medikamenten werden dinge unterdrueckt: zb. stimmen. doch was sagen diese stimmen in uns??? sie klopfen an, sie wollen etwas.
      da gibt es ein video von erich fromm: ueber den angepassten menschen...
      doch wie hart klingt es: wenn man sagt: diese gesellschaft ist krank! die kranken sind die gesunden und die gesunden die kranken.
      wie weit haben wir uns von unserem inneren entfernt?
      eine gesundung bringt uns an den abgrund, den abgrund des seins. nur die mutigen wagen sich vor und schauen in den spiegel. nur die allerstaerksten koennen diesem anblick standhalten und in sich gehen. was letztendlich bedeutet: sich selber zu vergeben und dann wieder in die welt zu schauen und zu schoepfen. seine schoepferkraft anzunehmen. doch ja: das ist blasphemie in unserer gesellschaft...
      diese beitraege hier werden alle suchenden in die verwirrung stuerzen. und es grenzt an den wahnsinn was ein mensch erleben wird, wenn er sich den dingen stellt.
      ein mensch. der die depression zulaesst, in sie hineinfaellt, hat die chance danach wie phoenix aus der asche aufzuerstehen.
      nur wer das feuer aushaelt/im feuer gestanden hat kann das licht in anderen anzuenden!
      wie schoen auch das wort: bio-polar: welche stoerung auf dem grunde des seins ist es denn die uns in der depression entgegen kommt? depression und tod, die hingabe, die schoepferkraft, liebe. welche fragen kommen uns denn dort entgegen? die tatsache des "nichts" und dann daraus die fuelle?
      sebastian gronbach hat in einem artikel in der info 3 geschrieben:
      "je mehr ich mich als mann vom weiblichen entferne, umso naeher komme ich in die spaere des todes. der gegenpol zur weiblichkeit ist der tod, nicht die maennlichkeit."

      welche genesungsmethoden muessten denn angewandt werden? dieser unserer jetzigen medizin???
      dort wird doch nur unterdrueckung angewendet. nicht gesundung!
      menschen die anders drauf sind werden in die anstalt gesteckt. sie sind selber auch ueberzeugt davon, das mit ihnen etwas nicht stimmt. (schlechtes gewissen und schuldgefuehle: kollektiver schaden unserer menschheit)
      und kinder, die anders sind werden mit ritalin behandelt und schlimmeres...menschenskinder...werdet wach! ich will keine verschwoerungstheorien aufrufen! die verschwoerung sitzt mitten in uns! wir sind das! es ist unsere angst, die uns zurueckhaelt. unsere nicht-selbstliebe.
      namaste
      anka


      hier ein kurzes video:
      you tube - erich fromm ueber den angepassten menschen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von anak ()

    • Hallo Anak,

      wenn Du "als Person" sagst:
      diese gesellschaft ist krank! die kranken sind die gesunden und die gesunden die kranken...


      wären wir ja endlich mal einer Meinung. Wobei man sich da wieder fragen könnte, kann DAS EINE das sich in Allem erfährt, denn eigendlich überhaupt "krank" werden oder vieleicht sogar selbst "Krank" sein?

      Liebe Grüsse

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Das Licht ()

    • hallo "das licht"

      du hast recht. den goettlichen widerspruch gilt es wie in allem zu ergruenden. die antwort kann jeder nur in sich selber er-fahren.
      es ist wie mit dem guten und boesem. oder dem licht und dem dunkel.
      die mittelloesung: das grau gibt es nicht!
      wir muessen uns entscheiden: fuer das gute oder das boese. das heisst ja auch: das wir werten. also wischiwaschi geht nicht. aber hinter der entscheidung zb. fuer das gute, das gute tun zu wollen liegt die aufhebung zwischen gut und boese. das geht nur durch unser mitgefuehl und durch die erkenntnis das wir alle eins sind bzw. ich mich im anderen wiederfinde.

      dieses system ist ja nicht ohne grund entstanden. wir sind freie menschen, jedoch muessen wir uns diese freiheit erarbeiten. dieser erkenntnisweg endet im goettlichen sein. das wir innere pruefungen/leidenswege erfahren erscheint doch deutlich, oder? wie anders kommen wir gleichzeitig auch in die demut und dankbarkeit?

      lg.
      anka

      ps. ich denke das wir sicher des oefteren einer meinung sind, das kann ja auch gar nicht anders. die frage bleibt nur, was steht weltlich gesehen zwischen uns, das wir uns einander nicht verstehen koennen?
    • Hallo anak,

      ich glaube "im Moment" nicht mehr im geringsten daran, das wir "als Person" überhaupt irgend etwas entscheiden können. Somit haben wir "als Person" auch nie wählen können zwischen "gutes tun wollen" oder " schlechtes tun wollen". Wir "als Person" waren und werden immer nur stets die "ausführenden Handlanger" des "Einen" der "Quelle" oder Du kannst es auch "Gott" nennen sein. Und damit währen wir wieder beim viel geliebten, nicht vorhandenen "Freien Willen". (Immer vom Standpunkt der Person aus gesehen)

      Liebe Grüsse
      Das Licht
    • hallo anak und das licht!

      im gegensatz zum licht bin ich der meinung, dass wir nur solange keinem freien willen unterliegen, solange wir nicht im herzen sind. sind wir im herzen, so ist auch der wille frei, da wir dann das tun, was unserem wahren selbst entspricht, das ist das, was uns die quelle mitgegeben hat und unser innerstes wesen ist.

      alles liebe

      erich
      ich handle in wahrer liebe und in wahrer freundschaft.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von erich_leuthner ()

    • Namaste anak,

      was Du in Deinem ersten Beitrag auf meinen geschrieben hast ist in vielen Punkten zuzustimmen.
      Klar lassen sich Menschen irgendwelche Störungen andichten um nicht unbedingt hinsehen zu müssen und somit die Verantwortung abgeben zu können. Natürlich begegnen Ihnen in Ihren Tiefen (innerlich) sowie auch den Tiefen des Lebens Abgründe und Fratzen. Verschüttete Dinge eben.

      Ich stimme nicht mit dem EGO und dem Körper überein, da mir das eher unwichtig erscheint, wobei ich einräumen muss, dass ich mir nicht sicher sein kann, dass es meinem Unterbewusstsein da ähnlich geht!
      Ob wir Irrwege gehen weiß ich auch nicht. Vielleicht gehen wir Umwege...
      Vielleicht haben wir gewisse Zeichen nicht erkannt. Vielleicht ist es aber auch eine Art Vorbereitung - auf was auch immer...

      Medikamente lindern oder helfen uns erst mal klar zu kommen, was in akuten Situationen sinnvoll ist. Sie sollten allerdings nicht allzu lange genommen werden, da man sonst in eine Art "Sucht" driften kann. Dann wird man sich schwerer der "Realität" stellen können, da man die Verantwortung den Medis übergibt.
      Sie sorgen dann für das Wohl und Weh und das kann nicht dauerhaft gut sein.

      @Licht,
      Fromm meinte, dass es nicht von einem gesunden Geist zeugt an eine kranke Gesellschaft angepasst zu sein.

      Ich stimme zu das wir Menschen uns anscheinend sehr weit von unserem Innern entfernt zu haben scheinen, doch ist das vielleicht der Sinn der jetzigen schnelllebigen Zeit, um daraus eine SEHN_SUCHT zu entwickeln...

      ein mensch. der die depression zulaesst, in sie hineinfaellt, hat die chance danach wie phoenix aus der asche aufzuerstehen. nur wer das feuer aushaelt/im feuer gestanden hat kann das licht in anderen anzuenden!

      Er hat die Chance - kann aber auch daran zerbrechen.
      Wie ich schon angedeutet habe, kann dies eben auch eine Art Vorbereitung sein.

      welche genesungsmethoden muessten denn angewandt werden? dieser unserer jetzigen medizin??? dort wird doch nur unterdrueckung angewendet. nicht gesundung! menschen die anders drauf sind werden in die anstalt gesteckt. sie sind selber auch ueberzeugt davon, das mit ihnen etwas nicht stimmt. (schlechtes gewissen und schuldgefuehle: kollektiver schaden unserer menschheit) und kinder, die anders sind werden mit ritalin behandelt und schlimmeres...menschenskinder...werdet wach! ich will keine verschwoerungstheorien aufrufen! die verschwoerung sitzt mitten in uns! wir sind das! es ist unsere angst, die uns zurueckhaelt. unsere nicht-selbstliebe.

      Dem stimme ich vollends zu!
      Die nicht erlernte oder anders, die vergessene nicht erfahrene SELBST_LIEBE ist der Schlüssel der uns in jungen Jahren irgendwo, irgendwie abhanden gekommen zu sein scheint.

      Vielleicht müssen wir uns überhaupt nicht entscheiden, da viele Situationen im Leben uns neue Ausrichtungen bringen.
      Alles fügt sich von ganz allein, wenn wir nicht versuchen uns mit unserem EGO dagegen zu stellen.
      Ich denke, sobald das EGO auftritt, hört GOTT auf.

      @Erich,
      im gegensatz zum licht bin ich der meinung, dass wir nur solange keinem freien willen unterliegen, solange wir nicht im herzen sind. sind wir im herzen, so ist auch der wille frei, da wir dann das tun, was unserem wahren selbst entspricht, das ist das, was uns die quelle mitgegeben hat und unser innerstes wesen ist.

      Eine Frage dazu...
      Wer steuert unsere Herzkraft?
      Wenn es so wäre, wie Du sagst, dann würden wir aus unseren Herzen einer gewissen Programmierung folgen und die hätte somit nun rein gar nichts mit "freiem Willen" zu tun, sondern wir würden nur, wie das Licht schon sagte, als ausführenden Handlanger" des "Einen" reagieren.

      In diesem kurzen Sinne
      liebste Grüße
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~
    • lieber aori!

      gott steuert unsere herzkraft, wenn wir sie aktivieren.

      solange wir im verstand verhaftet sind , sind wir nur handlanger von denen, die unsere verstände steuern. sie haben sich bei mir zwar ausgegeben mit "wir sind gott", allerdings halte ich sie für wesen ohne geist und seele und von mangelhaftem lichte, die aus einem übergeordneten universum, in das unser universum integriert ist, die verstände der menschen steuern. somit spreche ich dem verstandesmenschen den freien willen ab.

      alles liebe

      erich
      ich handle in wahrer liebe und in wahrer freundschaft.
    • Lieber Erich,

      Deinen Worten muss ich entnehmen das wir keinen freien Willen haben, sonst könnten wir weder Handlanger des einen noch des anderen sein.
      Ich schreibe Deine Worte nur ein wenig anders.

      Wenn GOTT steuert unterliegen wir seinem Willen!
      Wenn Du bei jemandem im Auto mit fährst unterliegst Du seinem Wunsch der Richtung. Er kann jederzeit die Richtung wechseln und Du hast keine Möglichkeit eine andere zu wählen außer Du springst aus dem fahrenden Wagen...

      HERZ_LICH(s)T
      a-o-/ri
      ~~ <3 ~~

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server