Michael Jackson

    • Michael Jackson

      Interview mit den Autoren (Armin Risi) von Make that change
      MICHAEL JACKSON (1958 – 2009) war nicht nur ein brillanter und innovativer Sänger, Komponist, Tänzer und Choreograf, sondern auch ein Friedensbotschafter und ein spiritueller Revolutionär. «Make that Change», der berühmte Aufruf aus dem Song «Man in the Mirror», war sein erklärtes Ziel. Mit seinem weltweiten Einfluss wollte er konkrete Veränderungen bewirken – nicht durch Bekämpfung der Dunkelheit, sondern durch die Stärkung des Lichts: Liebe, Heilung, Wohltätigkeit, Schutz der Kinder.

      Und gerade dort setzten die falschen Anschuldigungen und der Rufmord an. Der Megastar war für gewisse Kreise zu einer spürbaren Bedrohung geworden. Es ging um Geld und Macht und mehr noch um eine spirituelle Dimension: die Botschaft des Lichts, die immer wieder bekämpft und ins Gegenteil verdreht wird, insbesondere durch Angriffe auf den Botschafter …
      Das Buch «MAKE THAT CHANGE» beruht auf einer langjährigen intensiven Recherche über die verborgenen Aspekte von Michael Jacksons Schicksal. Was im Leben des King of Pop geschah, ist ein entlarvender Spiegel unserer Zeit, ebenso wie die Umstände, die zu seinem Tod führten (offiziell durch «fahrlässige Tötung»). Vor dieser dunklen Kulisse wird das Licht umso sichtbarer – als Zeugnis einer friedvollen Revolution des Herzens, die heute notwendiger ist denn je.

      Bei BarCode sprechen die Autoren Sophia Pade und Armin Risi über das Schicksal und die Botschaften von Michael Jackson.



      über das Buch
      Dieses Buch ist mehr als nur eine weitere Michael-Jackson-Biografie.
      Es beschreibt:
      das Leben des Megastars, seine globale Bedeutung – und die Mächte, die ihn bekämpften
      seine Krankheiten, seine Schmerzen, seine Operationen (von denen die meisten medizinisch bedingt und notwendig waren)
      warum es zu den Anschuldigungen kam (warum gerade «Kindesmissbrauch?»)
      wie die Massenmedien der Verleumdung dien(t)en
      die Hintergründe und Abgründe der Entertainment-Industrie
      Michael Jacksons Pläne für ein eigenes, lichtvolleres Medienimperium
      der lange und heimtückische Kampf um seine Kapitalanlagen
      wie es zu seinem erzwungenen(!) Comeback kam – mit tödlichem Ausgang
      wie’s nach seinem Tod weiterging (das dubiose und fehlerhafte Testament, die zwei großen Prozesse, die neuen Anschuldigungen, der «Ausverkauf»)
      der Schlüssel zur Heilung des Planeten («Heal the World»)
      eine der faszinierendsten, triumphalsten und tragischsten Lebensgeschichten der heutigen Zeit
      Wer erkennt, was beim King of Pop geschah, durchschaut auch vieles andere …
      Govinda-Verlag | Unsere Bücher
      ~~ <3 ~~
    • Oxford Rede
      Das bedeutendste Selbstzeugnis von Michael Jackson ist ohne Zweifel die Vorlesung, die er unter dem Titel "How to forgive your father" am 6. März 2001 vor der Oxford Union an der dortigen Universität gehalten hat. Sie ist nicht weniger als die Erklärung, die Rechtfertigung seines Leben und seiner Kunst.

      Ich möchte heute vorschlagen, dass wir in jedem Haus eine Lister der universellen Kinderrechte aufhängen:
      1) Das Recht geliebt zu werden, ohne es sich erwerben zu müssen.
      2) Das Recht beschützt zu werden, ohne es verdient zu haben.
      3) Das Recht, sich wertvoll zu fühlen, auch wenn man mit nichts auf die Welt gekommen ist.
      4) Das Recht, gehört werden, ohne interessant sein zu müssen.
      5) Das Recht, eine Gute-Nacht-Geschichte vorgelesen zu bekommen, ohne mit den Abendnachrichten konkurrieren zu müssen, oder mit dem Nachtleben.
      6) Das Recht einer Erziehung und Unterricht, ohne sich in der Schule vor Schüssen ducken zu müssen.
      7) Das Recht, bewundert zu werden — auch wenn man ein Gesicht hat, das nur eine Mutter lieben kann.

      Schlussworte der beeindruckenden Rede von Oxford...
      "Mahatma Gandhi sagte: „Die Schwachen können niemals vergeben. Vergebung ist ein Vorrecht der Starken.“ Seien Sie stark – hier und heute. Und darüber hinaus, dass Sie stark sind, nehmen Sie diese, die allergrößte Herausforderung an: den gebrochenen Pakt zu erneuern. Wir alle müssen über die Verkrüppelungen unserer Kindheiten hinwegkommen und, in Jesse Jacksons Worten, einander vergeben, uns versöhnen und vorwärts schreiten.

      Dieser Appell wird kaum dazu führen, dass rund um die Welt tausende von Kindern sich in Talkshows mit ihren Eltern aussöhnen, aber er kann immerhin ein Anfang sein, und er wird uns alle um so vieles fröhlicher stimmen. Und so, meine Damen und Herren, schließe ich meine Ausführungen heute Abend in Zutrauen, Freude und Erregung. Von diesem Tag an soll ein neues Lied ertklinge. Lasst dieses neue Lied den Klang des Lachens von Kindern sein. Lasst dieses neue Lied die Klänge vom Spiel der Kinder sein. Lasst dieses neue Lied den Klang von singenden Kindern sein. Und lasst dieses neue Lied den Klang von lauschenden Eltern sein.

      Lasst uns zusammen eine Symphonie der Herzen schaffen, staunend über das Wunder unserer Kinder und badend in der Schönheit der Liebe. Lasst uns die Welt heilen und ihren Schmerz zunichte machen. Mögen wir alle gemeinsam eine wunderbare Musik machen. Gott segne Sie, und ich liebe euch."
      ~~ <3 ~~
    • Unsere Kinder spiegeln dass, was wir ihnen vermittelt haben, als sie noch klein und wissbegierig waren ....

      und jetzt als erwachsene Menschen, sind sie dass, was wir ihnen gelert haben ......

      und wenn man die Welt ansieht, dann sieht man auch, viele Eltern haben leider versagt !!!!!!!

      Weil sie dem Geld mehr huldigen als der Erziehung ihrer Kinder.
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server