Hallo, ich bin der Leopold

    • Hallo, ich bin der Leopold

      Grüß euch.

      Ich bin froh, dass ich auf euch, auf dieses Forum hier gestoßen bin, habe schon lange dannach gesucht .... ;)

      ein Leben ohne Gott, oder ohne den Glauben an ihn, ist für mich nicht mehr vorstellbar ....

      also dann.... <3
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:
    • Ja, danke ....

      ihr könnt mich Leo nennen, ist viel kürzer und leichter ....:-)

      ja, die Suche scheint gekrönt zu sein ....

      freue mich ...
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:
    • Danke lieber Marius
      Nun, mein Glaube an Gott ist, so glaube ich, nicht naiv, sondern unerschütterlich...
      weil ich seine Kraft , die mir immer hilft, deutlich spüre .
      Derselbe in welchen Buch, dein Glaube??

      LG, Leo
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:
    • Mir hat das Buch überhaupt erst einmal einen Zugang zu Gott geschaffen,
      da ich auch ein Chefankläger war. Wie kann Gott das Leid auf der Welt geschehen lassen...

      Heute ist die Welt zwar eher noch weiter abgedriftet, und ich sehe auch bei weitem kein kollektives Aufwachen,
      doch meine Einstellung hat sich zu vielem verändert.
      Als erstes habe ich meine eigenen Kämpfe beendet und beende Sie heute noch täglich.
      Somit wurde echter Freiraum/ Leerheit geschaffen, das wir vielleicht vom Gefühl mit Langeweile vergleichen könnten,
      und aus Langeweile entsteht ja meist kreatives.
      So konnte ich Liebe erkennen. Nicht nur die persönliche - eher eine allgegenwärtige.

      Nun sind mir Quellen auch wurscht geworden, da einzig der Inhalt (die Frucht) zählt.
      Ich nehme heute wie immer eigentlich, die Perlen der Weisheiten aller auf und lebe/ oder übe, diese zu leben.
      Da bedarf es real auch kaum noch Worte, da die Gedanken, rein und klar sind, sind es auch die Taten.
      Du willst immer weniger und somit wird ein weiterer Freiraum offenbart.
      Jetzt kommt eine Zwischenstation, wie ich meine...
      Du willst und Es will - manchmal wollt Ihr auch beide... :)
      Es vermischt sich... Du willst vieles gar nicht mehr.
      Dafür vieles neue schon - teilweise sogar heftig.
      Es scheint eine Barriere hätte sich aufgelöst.
      Klar hast du früher schon in einer spontanen Situation gedacht, ich sollte jetzt das machen - wie z.B. helfen...
      Hast es aber gelassen, weil da diese denkenden Barriere war.
      Jetzt machst du es, wie z.B. einem Rollstuhlfahrer den Berg hoch schieben und dabei ein nettes Gespräch führen.
      Das empfinde ich als Gottesdienst. Vielleicht siehst du diesen Menschen nie wieder, aber das macht auch überhaupt nichts.

      Soweit erst einmal ein paar Gedanken,
      zu denen Ihr mich inspiriert habt :)
      Danke <3
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Sag mal Leo,

      hast du GmG überhaupt gelesen?
      Ich glaube ja fast nein...

      Da glaubst ( denkst) du richtig, ich kenne nur einige Auszüge davon....

      aber da der Kurs in Wundern zu 95 % das selbe aussagt, kenne ich GmG sehr gut, denke ich halt ..... :) :)
      Licht und Liebe, Leo
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server