»Was Jesus wirklich gesagt hat« - Das neue Buch von Franz Alt

    • »Was Jesus wirklich gesagt hat« - Das neue Buch von Franz Alt

      Die Neuübersetzungen aus dem Aramäischen von Neil Douglas Klotz und Rocco Errico empfand ich auch schon als in ganz vielem anregend - Neil Douglas-Klotz hab ich mal bei einem Seminar kennengelernt, in Bad Herrenalb "Singen und Tanzen des aramäischen Vaterunser"; beim Förderkreis Ganzheitsmedizin in Herrenalb. :)

      ____________________________________

      J e s u s
      — aus dem Aramäischen neu verstehen

      Das aktuelle Buch von Franz Alt
      ____________________________________

      Die Neu-Übersetzungen aus dem Aramäischen von
      uns überlieferten Jesus-Worten von Rocco Errico
      und Neil Douglas-Klotz haben inzwischen zunehmend
      Menschen angesprochen;
      sie vermitteln ein spirituell tieferes und ganzheit-
      liches Verständnis — und oft einen ganz anderen
      Sinn.
      Sie können helfen, ein Gefühl zu dem Jesus zu ent-
      wickeln, wie er wirklich dachte und lebte -
      statt zu dem "Kirchen- und Religions`geprägten
      Jesus" - der durch engstirnige Dogmen und Glaubens-
      doktrinen verdreht und entstellt wurde.

      In die gleiche Richtung eines Neu-Verstehens aus
      dem Aramäischen her zielt jetzt das neue Buch des
      engagierten Journalisten und Autors Franz Alt :
      »Was Jesus wirklich gesagt hat - Eine Auferweckung«.

      "Jesus hat Vieles neu gedacht und noch mehr neu
      gemacht", sagt Franz Alt, der auch ein Freund des
      Dalai Lama ist und sich mit diesem oft ausgetauscht
      hat.
      "Doch dieses Neue wurde im Laufe von 2.000 Jahren
      verschüttet und durch falsche Übersetzungen oder
      bewusste Fälschungen übertüncht und deshalb un-
      verständlich, ja geradezu pervertiert."
      "Den wirklichen Jesus finden wir in seiner Mutter-
      sprache" sagt er weiterhin - also der aramäischen
      Sprache.
      "Die zunehmende Leere der Kirchen hängt wesentlich
      mit der Lehre der Kirchen zusammen.
      Die heutige kirchliche Lehre aber hat oft mit Jesu
      Lehre nichts mehr zu tun. Asche statt Feuer!"

      Auch sein aktuelles Buch "Was Jesus wirklich gesagt
      hat" ist in vielem erhellend und inspirierend -
      und kann wertvolle Impulse geben.

      Natürlich wissen wir auch - durch die Historisch
      kritische Bibelforschung - dass sich vielfach gar nicht
      genau sagen lässt, welche Jesus-Überlieferungen
      nun historisch sind;
      und dass ihm manches auch "in den Mund gelegt"
      wurde - aus gewissermassen missionarischen Absich-
      ten heraus.
      Je mehr wir selbst also "rein vom Kopf her" heran-
      gehen, desto eher bleiben wir im Nicht-sicher-wissen
      -können.

      Und je mehr wir Kopf, Herz und Seele verbinden,
      unser menschliches Ich mit unserem Größeren Selbst
      und Gott, dem Göttlichen verbinden - und in Einklang
      bringen —
      desto mehr können wir zu innerem Verstehen und inne-
      rer Gewissheit finden, worum es Jesus ging und geht -
      im Kern, im Herzen,
      jenseits historischer Aussagen und Zusammenhänge.
      Wenn wir uns fragen, die Frage stellen "Was würde
      die Liebe tun?" -- "Was würde die Liebe in dieser
      Situation sagen?" -- "Wie würde die Liebe in dieser
      Situation handeln? .. mit dieser Situation umgehen?"
      -- -- dann finden wir zu einem Schauen,
      das dem Geist Jesu entspricht, dem Wesen von Jesus
      und gleichzeitig unserem eigenen innersten Wesen,
      unserem Wahren Selbst.

      — Neue Sicht auf`s Leben - Kulturarbeit —
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Folker'D ()

    • Zuerst mal möchte ich die Seite von Günther Schwarz teilen.
      Er war der Rückübersetzer ins aramäische.

      Jesus Forscher, Bibel Fehler, Rückübersetzung ins Aramäische, Aramäisch, Bibelfehler

      Auf seinen Rückübersetzungen (RÜ) baut Franz Alt ja sein Buch auf.
      Ich finde die Rückübersetzungen MEGA spannend!

      Ein paar Beispiele bevor ich die 48 fundamentalen Jesu Worte beginne - Teil 2 des Buchs

      Die Erkenntnisse von Günther Schwarz über die „äramäische“Berglehre Jesu lauten zusammengefasst:
      [*] Die Worte der Berglehre waren ausnahmslos poetisch geformt.
      [*] Die Worte der Berglehre offenbaren erst im „Originalton“,also auf Aramäisch, ihre ursprüngliche Bedeutung
      [*] Zwei Drittel aller Worte der bisherigenBergpredigt~Übersetzung sind falsch übersetzt.

      Mt 5,3-12
      Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört dasHimmelreich.
      Selig die Trauernden; denn sie werden getröstetwerden.
      Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Landerben.
      Selig, die hungern und dürsten nach derGerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden.
      Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmenfinden.
      Selig, die rein sind im Herzen; denn sie werden Gottschauen.
      Selig, die Frieden stiften; denn sie werden KinderGottes genannt werden.
      Selig, die verfolgt werden um der Gerechtigkeitwillen; denn ihnen gehört das Himmelreich.
      Selig seid ihr, wenn man euch schmäht und verfolgtund alles Böse über euch redet um meinetwillen.
      Freut euch und jubelt: Denn euer Lohn wird groß seinim Himmel. So wurden nämlich schon vor euch die Propheten verfolgt.

      Mt 5,3-12 (RÜ)
      „Wohl euch, ihr Armen!
      Denn euch kann Abba reich machen.
      Wohl euch, ihr Trauernden!
      Denn euch kann Abba trösten.
      Wohl euch, ihr Hungernden!
      Denn euch kann Abba satt machen.
      Wohl ihnen, die sich Erbarmenden!
      Denn ihrer kann Abba sich erbarmen.
      Wohl ihnen, den Herzreinen!
      Denn ihnen kann Abba sich zeigen.
      Wohl ihnen, den Heilsstiftenden
      Denn sie kann Abba „meine Kinder“ nenne.
      Wohl euch, wenn sie euch schmähen!
      Denn ebenso taten ihre Väter den Propheten.
      Wehe euch, wenn sie euch loben!
      Denn ebenso taten ihre Väter den Lügenpropheten.
      Wenn sie euch hassen und schmähen
      Und euch in den schlechten Ruf bringen -
      Freut euch und frohlockt an jenen Tagen!
      Denn siehe: Groß ist euer Lohn in den Himmeln.
      Er, Abba, erbarmt sich auch über die Bösen.“

      Matthäus 5,44
      Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und betet fürdie, die euch verfolgen,
      Lukas 6,27-28
      Euch, die ihr mir zuhört, sage ich: Liebt eureFeinde; tut denen Gutes, die euch hassen; segnet die, die euchverfluchen, und betet für alle, die euch schlecht behandeln

      (Matthäus 5,44 und Lukas 6,27-28 RÜ)
      „Erbarmt euch derer, die euch anfeinden!
      Tut Gutes denen, die euch hassen!
      Segnet die, die euch verfluchen!
      Betet für die, die euch Böses antun!“
      ~~ <3 ~~
    • Jesu aramäisches Vaterunser

      Matthäus 6,9-13
      Darum sollt ihr so beten: Unser Vater im Himmel! Dein Name werde geheiligt.
      Dein Reich komme. Dein Wille geschehe wie im Himmel so auf Erden.
      Unser tägliches Brot gib uns heute.
      Und vergib uns unsere Schuld, wie auch wir vergeben unsern Schuldigern.
      Und führe uns nicht in Versuchung, sondern erlöse uns von dem Bösen. [Denn dein ist das Reich und die Kraft und die Herrlichkeit in Ewigkeit.Amen.]

      Lukas 11,2-4
      Jesus antwortete: »Wenn ihr betet, dann sprecht:
      "Vater, dein Name werde geehrt. Dein Reich komme bald.
      Gib uns jeden Tag die Nahrung, die wir brauchen.
      Und vergib uns unsere Schuld - so wie auch wir denen vergeben, die an uns schuldig geworden sind. Und lass nicht zu, dass wir der Versuchung nachgeben."


      Günther Schwarz aus dem aramäischen Rückübersetzt
      "Abba!
      Deine Gegenwart ~ lass geheiligt werden!
      Deine Herrschaft ~ lass sich ausbreiten!
      Dein Wille ~ lass geschehen!
      Lass geben uns unsere Nahrung!
      Lass vergeben uns unsere Sünden!
      Lass retten uns aus der Versuchung!"
      ~~ <3 ~~
    • *** * *** BREAKING NEWS *** * *** *** * *** BREAKING NEWS *** * ***

      Ein großes Problem was ich z.Z. habe ist,
      dass es ja durchaus sein kann,
      dass 2/3 der Bibel (NT) einfach falsch sind...
      "Der 2009 ver­stor­be­ne deut­sche Je­sus-For­scher Gün­ther Schwarz
      hat über 40 Jahre daran ge­ar­bei­tet, den grie­chi­schen Bi­bel­text
      ins Ara­mä­i­sche zu­rück zu über­set­zen."
      Wenn 1 + 1 nicht 2 ist, dann ist alles falsch. Ich will nicht behaupten,
      dass alles falsch sei, doch vielleicht ist wenig richtig.
      Das Buch „Was Jesus wirklich gesagt hat - eine Auferweckung“ von Franz Alt hat zu einer lebhaften Debatte geführt. Der Papst hat sich zu Wort gemeldet, die EKD sowie Margot Käßmann und Franz Alt heute 10.12.17 in einer Titelgeschichte der „Bild am Sonntag“.

      Franz Alt - Kommentare & Interviews - Sonnenseite - Ökologische Kommunikation mit Franz Alt

      Der Papst sagt "Er hält die Übersetzung der sechsten Bitte "Und führe uns nicht in Versuchung" für schlecht."
      Vater unser: Gott, der Papst und die Versuchung
      Abba!
      Deine Ge­gen­wart – lass ge­hei­ligt wer­den!
      Deine Herr­schaft – lass sich aus­brei­ten!
      Dein Wille – lass ge­sche­hen!
      Lass geben un­se­re Nah­rung!
      Lass ver­ge­ben uns un­se­re Sün­den!
      Lass ret­ten uns aus un­se­rer Ver­su­chung.

      Deutsche Bischöfe widersprechen dem Papst
      Deutsche Bischöfe widersprechen dem Papst

      ...wenn dich alle angreifen, musst du etwas verdammt richtig machen!

      Ich finde das mindestens ein paar Gedanken wert...
      ~~ <3 ~~
    • DAS KOLLEKTIV

      aori schrieb:

      Wenn 1 + 1 nicht 2 ist, dann ist alles falsch. Ich will nicht behaupten,
      dass alles falsch sei, doch vielleicht ist wenig richtig.

      Folker'D schrieb:

      ein Gefühl zu dem Jesus zu ent-
      wickeln, wie er wirklich dachte und lebte -
      statt zu dem "Kirchen- und Religions`geprägten
      Jesus" - der durch engstirnige Dogmen und Glaubens-
      doktrinen verdreht und entstellt wurde.

      Die Kirche ist exakt das, wogegen Jesus gepredigt hat und wogegen er seine Jünger kämpfen lehrte (Nietzsche)

      Folker'D schrieb:

      "Was Jesus wirklich gesagt
      hat"
      Man rätselt heutzutage immer noch darüber ob Jesus als eine Person denn überhaupt gelebt hat, oder ob nicht gänzlich andere Zusammenhänge und Überlieferungen mit der Darstellung Jesus verbunden sind - Seine einfache Existenz, kann nicht bzw. ist nie bewiesen worden, daher ist es weit aus spekulativer über seine Wortwahl zu urteilen.

      aori schrieb:

      Ein großes Problem was ich z.Z. habe ist,
      dass es ja durchaus sein kann,
      dass 2/3 der Bibel (NT) einfach falsch sind...
      Und welche 2/3 davon sollen falsch sein? - Die Inschrift der Bibel kann doch gar nicht falsch sein - sie ist identisch mit den antiken Aufzeichnungen aus aller Welt - BIBEL - Sie ist eine Bibliothek, damit eine Ansammlung von sehr fundierten Informationen aus früheren Zeitaltern. Die Bibel ist einfach nur nicht vollständig (Zensiert) - In neueren Ausführungen verändert sich die Schrift, bleibt zwar sinngemäß, verzerrt jedoch bereits dadurch das Bild.
      Wenn man die Figur Jesus rekonstruieren möchte sollte man sich lieber an andere, ältere Aufzeichnungen anlehnen, als an solche pseudo Übersetzungen. Wie das Resultat dieser angeblichen Übersetzungen doch deutlich aufzeigt, verzerren diese erneut nur das Bild - Ich kann daher empfehlen den Codex Rhesus zu verwänden oder einfach mal die Edda zu lesen.

      Um zu verstehen, warum Jesus Charakter wohl gegen die Kirchenlehren geprägt war und es auch Nietzsche so beschrieben hat, muss man lediglich die Bibel lesen, so wie sie ist. - oder noch ältere Schriften betrachten - anstatt die Inschrift erneut zu verdrehen. Daher muss man sich auch nicht von diesem selbsternannten Phantomforscher einlullen lassen und erst recht nicht von seiner angeblichen Übersetzung, denn offensichtlich ist hier gewiss eines: - Das viele Übersätzen, hat bisher noch keinem beim verstehen geholfen. - Nietzsche hatte nicht die hirnverbrannten Übersetzungen von Günther und Franz - und dennoch hat er es verstanden!

      Gott ist tot, Gott bleibt tot und wir haben ihn getötet (Nietzsche) - Die Bibel ist völlig ausreichend gut übersetzt um die dogmatischen Irrlehren der Kirchen zu überführen - Jesus Charakter zu bestimmen und ihm seine wahre Funktion als Person zu überführen.

      Die Bibel ist erstaunlich korrekt- allerdings nur wenn man dieses Buch auch Wort - Wörtlich nimmt - bereits hier scheitert die Kirche mit ihrer dogmatischen Interpretation dieser uralten Schriften. - Ich mag die Bibel sehr, doch ist mir die Edda lieber. - Schließlich werden alle Geheimnisse in ihr offenbart!

      aori schrieb:

      Die Worte der Berglehre waren ausnahmslos poetisch geformt.
      Das Ganze Buch ist es, es handelt sich teilweise um Lieder und andere künstlerische Interpretationen, - das ist jedoch lange nicht alles- Die Bibel wie auch alle anderen alten Schriften sind sehr reich an Informationen, es bedarf der Fähigkeit diese herauszulesen. - Derartiges lässt sich eindrucksvoll demonstrieren.

      aori schrieb:

      Die Worte der Berglehre offenbaren erst im „Originalton“,also auf Aramäisch, ihre ursprüngliche Bedeutung
      Nein, mit Sicherheit nicht, die Bedeutung ist unabhängig der biblischen Verzerrung bereits bekannt. - darf ich fragen warum ausgerechnet Aramäisch?

      aori schrieb:

      „Erbarmt euch derer, die euch anfeinden!
      Tut Gutes denen, die euch hassen!
      Segnet die, die euch verfluchen!
      Betet für die, die euch Böses antun!“
      Ihr werdet diese Worte nie verstehen - und euch nie daran halten!

      Warum willst du den Splitter aus deines Bruders Auge ziehen, siehst du denn nicht den Balken in deinem eigenen Auge (Matthäus)


      aori schrieb:

      Zwei Drittel aller Worte der bisherigenBergpredigt~Übersetzung sind falsch übersetzt.

      Ich bin mir sicher 3/3 der Bibel hast du nicht verstanden - denn dann wüsstest du, wie gleichgültig diese Übersetzungen sind - kann man schließlich alle Informationen aus gänzlich anderen Quellen ableiten.

      Kopie aus dem Link zitiert: Auch der Trierer Bischof Stephan Ackermann, der die Liturgiekommission der Deutschen Bischofskonferenz leitet, sagte am Freitag: "Wir sollten die deutsche Übersetzung so lassen". Es handele sich um "die getreue Übersetzung des griechischen Originals". Die Vulgata

      Wiebereits bekannt sein sollte, sind nicht alle Evangelien in der Bibel enthalten!Denn die 4 Evangelien die heute die Bibel ausmachen sind nur ein kleinerBruchteil an Evangelien, welche vom Vatikan für die Öffentlichkeitzusammengestellt wurden.
      So wurde von Hieronymus die Vulgata erstellt und solltefortan als öffentliche Bibel gepredigt werden. Andere Schriften welche unsheute auch als Apokryphen bekannt sind erlauben dabei ebenfalls einen sehrwertvollen Einblick.


      Warum sich die Bibelzitate mehrfach wiederholt von verschiedenen Propheten, hat einen sehr speziellen jedoch einfachen Grund und dieser ist nicht bekannt, ich werde es daher nicht aufzeigen.

      Thomas Evangelium _ Vers 48- Heute, wenn ihr euerSpiegelbild seht, so freut ihr euch! Wenn Ihr jedoch all die Bilder seht dievor euch erschienen, wieviel könnt ihr ertragen?
      Weisheit 8 - Ich war ein begabtes Kind und hatte eine guteSeele erhalten, oder vielmehr: gut, wie ich war, kam ich in einen unverdorbenenLeib. Ich erkannte aber, dass ich die Weisheit nur als Geschenk Gottes erhaltenkönne - und schon hier war es die Klugheit, die mich erkennen ließ, wessenGnadengeschenk sie ist.


      aori schrieb:

      Wenn 1 + 1 nicht 2 ist, dann ist alles falsch. Ich will nicht behaupten,
      dass alles falsch sei, doch vielleicht ist wenig richtig

      Schon mal daran gedacht das du dich völlig Irrst?

      Ich möchte es dir mal aus einer ganz persönlichen Sicht beschreiben: - Also ich, als ich früher noch etwas jünger war und es ist noch gar nicht so lange her, gerade 5 Jahre da dachte ich folgendes über die Bibel: "Was für ein Schwachsinn -wer glaubt den diesen Scheiß" - Nun, ich war früher der Meinung das solche Bücher wie die Bibel, einfach nur Irrlehren unserer Vorväter wären, welche sich die Realität eben nicht besser vorstellen konnten - als alles das heute durch die Wissenschaft erklärt wird, welche Zeugnis unserer fortschrittlichen Entwicklung ist. Ich war wirklich der Meinung das es vielleicht einen Geistergott gibt, der ein riesiges Universum erschaffen hat.

      Ich bin sehr froh das sich mich von solchen Vorstellungen lösen konnte! - Denn heute weiß ich, das jedes Wort in diesem Buch - BIBEL - die volle Wahrheit ist - wenn auch nur Teil davon!
    • Hi Archangelo,

      jetzt eben nur kurz und im Laufe des Tages etwas ausführlicher.
      Danke für das Teilen deiner Gedanken und Einsichten!

      Warum aramäisch?
      Weil das doch die Sprache ist die damals in der Region gesprochen wurde...
      Somit Jesus Muttersprache, wenn du so willst. Das man diese als Ratgeber beim Schreiben nutzen sollte, liegt auf der Hand,
      denn ich schreibe dir auch nicht auf Mandarin.
      Das alles griechisch ist und dann Latein dazu - macht es ja nicht informativer, wie du richtig schreibst. All dies verwässert nur.

      Du schreibst die Bibel wörtlich nehmen...
      Aber manches ist in Symbolen ausgedrückt
      Mat-thäus 7, 16; Lukas 6, 44:
      Schneidet man etwa Trauben
      von Dornen
      oder pflückt man Feigen
      von Disteln?

      Günther Schwarz schrieb:

      Trauben, Feigen – Dornen, Disteln. Vier Symbolwörter. Wenn man den Spruch verstehen will, muss man den Sinn der Symbolwörter verstehen. In dem Buch zur Berg-predigt habe ich diese Begriffe aufgelistet und erklärt: Traube – die Traube ist ein Fruchtbarkeitssymbol. Sie ist ein sprechendes Bild für Fülle, Freude, Reichtum, Unsterblichkeit. Feigen – die Feige ist ein Fruchtbarkeitssymbol. Sie ist ein sprechendes Bild für Leben, Frieden, Fülle, Gedeihen, Wohlstand. Klar? Alles das, was sich jeder normale Mensch wünscht, ist in diesen beiden Begriffen sinnbildlich beschrieben – Trauben, Feigen.


      Kommen wir zu den Dornen und den Disteln: Die wildwachsenden Dornen wurden zu einem Symbol für Hass – Lebensfeindlichkeit, Schuld, Sorge, Sünde, Unterdrückung. Disteln – die wildwachsenden Disteln wurden zu einem Symbol für Härte, Herausforderung, Menschenfeindlichkeit, Rachsucht, Trotz. Frage: Sind Sie mit mir einer Meinung, wenn ich sage, die eben vorgelesenen Gesinnungen, Handlungsweisen, Einstellungen sind so weit verbreitet in der Menschheit wie das Unkraut an sich? Härte, Herausforderung, Rachsucht? Hass, Unterdrückung und so weiter?


      Also – was Jesus hier im Blick hat, sind nicht etwa die Trauben, die am Weinstock wachsen, und nicht die Feigen, die am Feigenbaum wachsen, sondern mit dem Weinstock sind wir gemeint, mit dem Feigenbaum sind wir gemeint. Bei den Einstellungen, die wir haben, bei den Handlungsweisen, mit denen wir umgehen – sprich: Dornen und Disteln – ist auf der Erde kein Paradies zu erwarten. Leid, Unrecht, Gewalt, Krieg. Wenn wir aber die Verursacher sind, wie könnten wir uns dann hinstellen und sagen: wenn es einen Gott gäbe, würde er das nicht zulassen? Es ist doch unser, der Menschen Wunsch und Wille! So sind wir doch, wir Menschen!

      Ja, es kann durchaus sehr gut sein, dass ich mich irre! Sehr gut!
      Ich weiß vorerst, dass ich nichts weiß.
      Ich forsche... Somit bin ich Dir der Hinweise zu EDDA und dem Codex Rhesus (den ich nirgends finden kann) dankbar! Hast du dafür ein paar links?
      Die Edda ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=6KSGQVSFN5RNSMWE48ZM oder welche?
      Je mehr man forsch umso mehr kommt eben heraus (alles in Bücher die nicht unbedingt in der Bücherei zu finden sind) - was davon dann wahr ist, entscheidet wohl jeder nach seinem Wissen (das absolut täuschen kann) und vor allem Gefühl (was wohl der Wahrheit näher kommt).

      Für mich ergeben die Schriften von Günther schon einen in sich schlüssigen Sinn.

      Darf ich fragen wie du dir das Böse hier auf Erden erklärst?
      Was hältst du von der Figur Luzifer?
      Was hältst du von Jesus?
      Kommt gar noch ganz anderes in Frage?
      Du erwähnst Nitzsche.
      Zarathustra? (Ich habs nicht gelesen) doch bei ECCO HOMO kam es mir vor als wenn ich selbst geschrieben hätte und meine eigenen Worte lesen würde. Nicht ständig, doch sehr häufig. Ist schon ne Weile her, dass ich dies Büchlein gelesen habe...

      Liebe Grüße
      aori
      ~~ <3 ~~
    • , DAS KOLLEKTIV

      Hallo aori

      aori schrieb:

      Ja, es kann durchaus sehr gut sein, dass ich mich irre! Sehr gut!
      Ich weiß vorerst, dass ich nichts weiß.
      Ich forsche... Somit bin ich Dir der Hinweise zu EDDA und dem Codex Rhesus (den ich nirgends finden kann) dankbar! Hast du dafür ein paar links?
      Deine Einstellung ist lobenswehrt, behalte diesen vorurteilsfreien Geist!

      Ich denke der Irrtum kann größer nicht sein und ich bin der Meinung das unser Gespräch einen sehr offenen Austausch voraussieht. Es ist ein Thema das man lieber etwas ernster nehmen sollte und so würde ich mich freuen das Wort an dich zu richten.

      Die Bibel wurde einst aus drei Codexen übersetzt und das zu verschiedenen Zeiten - der Codex Rhesus war wohl der älteste und getreuste. Er ist in der Schlachter Bibel und in der englischen King Georg, ich meine es ist auch die Elberfelder. - Im großen und ganzen mag es irrelevant erscheinen, doch manche Textzeilen werden durch die Veränderung so weit verzerrt, dass diese im Vergleich zweideutig beginnen zu wirken. Wie dieser Vorgang genau abläuft ist wohl bekannt. - ein großer Teil fällt unter Rechtschreibreformen welche über die Zeit auch auf die Bibel Einfluss ausüben und selbstverständlich durch sogenannte Reformationen.


      aori schrieb:

      Ich forsche... Somit bin ich Dir der Hinweise zu EDDA und dem Codex Rhesus (den ich nirgends finden kann) dankbar! Hast du dafür ein paar links?
      Die Edda ref=pd_sim_14_2?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=6KSGQVSFN5RNSMWE48ZM oder welche?
      Je mehr man forsch umso mehr kommt eben heraus (alles in Bücher die nicht unbedingt in der Bücherei zu finden sind) - was davon dann wahr ist, entscheidet wohl jeder nach seinem Wissen (das absolut täuschen kann) und vor allem Gefühl (was wohl der Wahrheit näher kommt).

      Schau mal, ich würde dir das einfach gerne auf diese Weise aufzeigen!

      Wenn du schon so gerne forschst und es ist wichtig seine Erkenntnisse und Rückschlüsse selbst zu ziehen! So würde ich nun folgenden Weg der Suche und Recherche vorschlagen.

      1. Genau - Das ist die EDDA und hier habe ich dir den Link reinköpert, so musst du nicht selbst lesen und kannst einfach entspannt zuhören. - Höre die ersten 30 min und es sollte für den Anfang reichen um einen ersten Eindruck zu bekommen.




      2. - Nach dem du die EDDA etwas gehört hast, lese doch bitte Daniel und die Deutung von Nebukadnezars Traum, bevor du weiter schaust!



      Und zuletzt trat vor mich Daniel, dessen Name Beltsazar ist,nach dem Namen meines Gottes, und in welchem der Geist der heiligen Götter ist;und ich trug ihm den Traum vor: "Beltsazar, du Oberster derSchriftgelehrten, da ich weiß, daß der Geist der heiligen Götter in dir ist,und daß kein Geheimnis dir zu schwer ist, so sage mir die Gesichte meinesTraumes, den ich gesehen habe, und seine Deutung. Was nun die Gesichte meinesHauptes auf meinem Lager betrifft, so sah ich: und siehe, ein Baum stand mittenauf der Erde, und seine Höhe war gewaltig. Der Baum wurde groß und stark, undseine Höhe reichte bis an den Himmel, und er wurde gesehen bis an das Ende derganzen Erde; sein Laub war schön und seine Frucht zahlreich, und es war Nahrungan ihm für alle; die Tiere des Feldes fanden Schatten unter ihm, und die Vögeldes Himmels wohnten in seinen Zweigen, und alles Fleisch nährte sich von ihm.

      Der König hob an und sprach zu Daniel, dessen Name Beltsazarwar: Bist du imstande, den Traum, den ich gesehen habe, und seine Deutung mirkundzutun? Daniel antwortete vor dem König und sprach: DasGeheimnis, welches der König verlangt, können Weise, Beschwörer,Schriftgelehrte und Wahrsager dem König nichtanzeigen. Aber es ist ein Gott im Himmel, derGeheimnisse offenbart; und er hat dem König Nebukadnezar kundgetan, was am Endeder Tage geschehen wird. Dein Traum und die Gesichte deines Hauptes auf deinemLager waren diese: Dir, o König, stiegen auf deinem Lager Gedanken auf,was nach diesem geschehen werde; und der, welcher die Geheimnisse offenbart,hat dir kundgetan, was geschehen wird. Mir aber ist nicht durchWeisheit, die in mir mehr als in allen Lebenden wäre, dieses Geheimnisgeoffenbart worden, sondern deshalb, damit man dem König die Deutung kundtueund du deines Herzens Gedanken erfahrest. Du, o König, sahst: undsiehe, ein großes Bild; dieses Bild war gewaltig, und sein Glanzaußergewöhnlich; es stand vor dir, und sein Aussehen warschrecklich. Dieses Bild, sein Haupt war von feinem Golde; seineBrust und seine Arme von Silber; sein Bauch und seine Lenden vonErz; seine Schenkel von Eisen; seine Füße teils von Eisen und teilsvon Ton. Du schautest, bis ein Stein sich losriß ohne Hände, und das Bildan seine Füße von Eisen und Ton schlug und sie zermalmte. Da wurdenzugleich das Eisen, der Ton, das Erz, das Silber und das Gold zermalmt, und siewurden wie Spreu der Sommertennen; und der Wind führte sie hinweg, und es wurdekeine Stätte für sie gefunden. Und der Stein, der das Bild geschlagen hatte,wurde zu einem großen Berge und füllte die ganze Erde. Das ist derTraum; und seine Deutung wollen wir vor dem König ansagen: Du, o König, duKönig der Könige, dem der Gott des Himmels das Königtum, die Macht und dieGewalt und die Ehre gegeben hat; und überall, wo Menschenkinder, Tiere desFeldes und Vögel des Himmels wohnen, hat er sie in deine Hand gegeben und dichzum Herrscher über sie alle gesetzt - du bist das Haupt vonGold. Und nach dir wird ein anderes Königreich aufstehen,niedriger als du; und ein anderes, drittes Königreich, von Erz, welches überdie ganze Erde herrschen wird. Und ein viertes Königreich wird stark seinwie Eisen; ebenso wie das Eisen alles zermalmt und zerschlägt, so wird es, demEisen gleich, welches zertrümmert, alle diese zermalmen undzertrümmern. Und daß du die Füße und die Zehen teils von Töpfertonund teils von Eisen gesehen hast - es wird ein geteiltes Königreich sein; abervon der Festigkeit des Eisens wird in ihm sein, weil du das Eisen mit lehmigemTon vermischt gesehen hast. Und die Zehen der Füße, teils von Eisen undteils von Ton: zum Teil wird das Königreich stark sein, und ein Teil wirdzerbrechlich sein. Daß du das Eisen mit lehmigem Tonvermischt gesehen hast - sie werden sich mit dem Samen der Menschen vermischen,aber sie werden nicht aneinander haften: gleichwie sich Eisen mit Ton nichtvermischt. 44 Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels einKönigreich aufrichten, welches ewiglich nicht zerstört, und dessen Herrschaftkeinem anderen Volke überlassen werden wird; es wird alle jene Königreichezermalmen und vernichten, selbst aber ewiglich bestehen: weil dugesehen hast, daß von dem Berge ein Stein sich losriß ohne Hände und das Eisen,das Erz, den Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Der große Gott hat demKönige kundgetan, was nach diesem geschehen wird; und der Traum ist gewiß undseine Deutung zuverlässig.




      3. betrachte bitte diese Bilder und versuche diese zu deuten.






      Die letzte Donareiche (Königseiche) in Deutschland, wurde durch die katholische Kirche unter Militärschutz gefällt, als der Baum GE-FALLEN ist, sagte der katholische Pfarrer zur aufgebrachten Menge: SEHT IHR, EURE GÖTTER HABEN KEINE MACHT MEHR!

      4. Nach dem du die Bilder nun gesehen hast und die Texte gelesen wie gehört, denke an die Bergpredigt. - Ist es nicht so das man sagt: " Auf Bergen ist man Gott am nächsten" - Warum sagt man das ?

      Tazitus Germania über die Barbaren: Gold lehnen sie ab und Geld ist für sie Wertlos, denn sie haben heilige Bäume und heilige Berge.


      5. Nun machst du einfach noch weitere 3 Sachen um das Bild zu vervollständigen.




      6. Du gehst auf Google Bilder und gibst dort ein "DEVILS TOWER - Arizona", Schaue dir bitte die Bilder genau an und du wirst die Deutung des Traumes verstehen.




      7. Mach es dir gemütlich und schaue den Film Avatar an.



      8. Höre dieses Lied an.





      9. Was Lucifer angeht - Was denkst du, wer ist diese Figur ?


      „Wie bist du vom Himmel gefällt, du Glanzstern Luzifer, Sohn der Morgenröte! Wie bist du zu Boden geschmettert, du Überwältiger der Nationen! Und doch hattest du dir in deinem Herzen vorgenommen: ›Ich will zum Himmel emporsteigen und meinen Thron über die Sterne Gottes erhöhen und mich niederlassen auf dem Versammlungsberg im äußersten Norden; ich will emporfahren auf Wolkenhöhen, dem Allerhöchsten mich gleichmachen!‹“ (Jesaja 14,12-14)

      Gott ist tot, Gott bleibt tot und wir haben ihn getötet. (Nietzche)


      Wie ich mir das Böse auf Erden erkläre, werde ich hier reinschreiben, ich denke es wäre ein eigenes Thema wert.


      Kommt gar noch ganz anderes in Frage?

      Ja, es kommt wohl etwas anderes in Frage !



      Was denkst du aori?

      Liebe Grüße auch an dich
      Archangelo

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von Archangelo ()

    • Hi Archangelo,

      danke erst Mal für deine Ausführung!

      Die Edda ist ja wirklich sehr interessant. Eine weiter Variante von Allem.

      Daniel 2 hab ich auch gelesen..
      Daniel 2 der Bibel - Das schönste Geheimnis dieser Erde

      Zu 3 gibt es dazu einen haltbaren Artikel/ Bericht?

      Zu 4 - vielleicht weil man dort auf den höchsten Punkten der Erde ist und dem Himmel somit am nächsten?
      Die Luft klarer, der Wind spürbarer, die Ruhe tiefer usw.

      Zu 6 - ja.
      Zu 7 hab ich gesehen und kann mich erinnern worauf du wahrscheinlich hinaus willst. Als sie sich mit der Natur verbunden haben - über den Pflanzen Schlauch

      Zu 9 - wo ist hier? Ja sicher ist das wohl ein eigenes Thema. Entweder schreiben wir hier darüber weiter oder du öffnest einen neuen thread dazu :)

      Beste Grüße
      aori
      ~~ <3 ~~
    • Hallo aori

      Nichts zu danken, freut mich sehr das du so empfänglich bist.

      aori schrieb:

      Die Edda ist ja wirklich sehr interessant. Eine weiter Variante von Allem.

      Die Edda ist wirklich sehr interessant und wenn du sie aufmerksam liest oder zuhörst, wirst du sehr viele entscheide Parallelen zum ägyptischen Totenbuch und zur Bibel feststellen. - Ich hatte früher viele Vorurteile gegenüber solchen Erzählungen, doch muss ich gestehen das man nicht so voreingenommen urteilen sollte, über etwas das man weder kennt noch verstehet.

      aori schrieb:

      Daniel 2 hab ich auch gelesen..
      Daniel 2 der Bibel - Das schönste Geheimnis dieser Erde

      Ich denke nicht das es sich um ein schönes Geheimnis handelt - aus dem Link: - Vor ca. 2600 Jahren hatte der König des antiken babylonischen Weltreiches einen faszinierenden Traum. Fazinierend deshalb, weil dieser Traum die Glaubwürdigkeit der Bibel beweist und uns bewusst macht, dass es einen Gott gibt, der die Zukunft kennt. In diesem Traum zeigte Gott dem damaligen Herrscher Nebukadnezar den Ablauf der Weltreiche, wie sie nach und nach auf Erden kommen sollten. Die verschiedenen Reiche werden dabei als Teile eines Standbildes dargestellt.

      Das die Bibel ihre Glaubwürdigkeit der Prophezeiung offenbart - zeigt bereits die Offenbarung, denn wie bereits bemerkt wird das geschriebene Wort des Traumes aus dem Zusammenhang genommen, denn mit sicherheit ist hier der Baum gemeint. Doch beim dem Artikel, wird darüber kein Wort verloren.

      Um es auf den Punkt zu bringen, es geht hier um das ERZ - EISEN ERZ - daher auch der Begriff des Erzengels - Es ist das Geheimnis des Metalls! - Die Inschrift ist einfach zu krass um sie so Wörtlich glauben zu können weil das Vorstellungsvermögen des Lesers nicht ausreicht es korrekt zu deuten.

      Es ist die Wahrheit des Metalls -

      aori schrieb:

      Zu 3 gibt es dazu einen haltbaren Artikel/ Bericht?
      Zu allem das ich schriebe kann ich Quellen nennen, doch dachte ich du möchtest selbst forschen. - Ich kann das sehr umfassend präzisieren, wohl genauer als du es dir vielleicht vorstellen kannst.
      Ich kann dazu sehr genaue angaben machen und daher wäre die Frage an dich: - Woher kommt das Metall der Erde und wie ist es entstanden ? - Wie entsteht das Element des Eisens - Gold - Kupfer ? Woher kommen diese Elemente, warum existieren diese und wie sind sie entstanden - woraus bzw. wodurch?

      aori schrieb:

      Zu 4 - vielleicht weil man dort auf den höchsten Punkten der Erde ist und dem Himmel somit am nächsten?
      Ab sofort sind wir also in Flugzeugen Gott am nächsten ? Oder ist der Berg selbst das Geheimnis ?


      aori schrieb:

      Zu 9 - wo ist hier? Ja sicher ist das wohl ein eigenes Thema. Entweder schreiben wir hier darüber weiter oder du öffnest einen neuen thread dazu
      Ja was die Bösartigkeit angeht, so steht der Grund ja bereits in der Bibel und ich werde das hier etwas genauer Formieren und sehr Umfangreich beschrieben. - Bis dahin, warum denkst du gibt es das Böse auf der Erde ? - ich habe dazu etwas gefunden und frage mich was du darüber denkst?



      verzeih wenn ich so viele Fragen stelle, ich hoffe ich langweile dich nicht damit!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Archangelo ()

    • Hi Angelo,

      viele die Vorurteile hegen, haben sich mit den Dingen wenig beschäftigt. Ging wohl jedem schon so. Wichtig ist sich weiterzuentwickeln um über diese Phase hinaus zu wachsen.
      Ich bin gerade sehr beschäftigt, sodass ich gar nicht in diese Unterhaltung eintauchen kann wie ich es gern würde. Das kommt aber sicher noch.

      Der Vergleich mit dem Flugzeug hat was :)
      Somit ist mein Hinweis hinfällig!

      DEVILS TOWER - Arizona sieht aus wie ein Baumstamm. Oder sehe ich das falsch?

      Schau - hier findest du die Antworten auf deine Fragen an mich.
      Lass dich nicht von den vielen Seiten abhalten, da Sie kaum beschrieben sind.
      Es ist recht schnell gelesen ;)
      das-verlorene-fundament-des-christlichen-glaubens_050715.pdf

      Beste Grüße
      aori
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      DEVILS TOWER - Arizona sieht aus wie ein Baumstamm. Oder sehe ich das falsch?

      Im Grunde siehst es natürlich nicht falsch - doch ist es kein Baum, sondern nur eine kleine Pflanze - eine Blume oder ein sehr sehr junger kleiner Baum. - Ich kann dir das mittlerweile sehr genau erklären, doch solltest du da selbst bitte Forschen da, ich da bereits schon sehr weit bin und wir uns dann besser darüber austauschen können.

      Ich persönlich bin kein Freund von Reportagen, besonders die welche zur besten Sendezeit ihren Quark versuchen zu verzapfen. Doch gibt es hin und wieder Menschen, welche die Sache selbst in die Hand nehmen und einen sehr Informativen Beitrag leisten - im Gegensatz zu den Lehrmeinungen, welche keinerlei Wahrheit tragen.

      Es gibt daher nicht viel das ich als sehenswert erachte - auch wenn es nie Schadet sich immer alles anzuschauen! Daher Zeige ich dir diese Beiträge - ich habe sehr vieles bereits selbst geprüft und kann mich daher dafür auch aussprechen. - Es ist nicht ganz so wie dargestellt - Wir alle suchen die Wahrheit - doch sind diese Dinge sehr nah dran!


      aori schrieb:

      Schau - hier findest du die Antworten auf deine Fragen an mich.
      Lass dich nicht von den vielen Seiten abhalten, da Sie kaum beschrieben sind.
      Es ist recht schnell gelesen
      das-verlorene-fundament-des-christlichen-glaubens_050715.pdf
      Ich habe es bereits angefangen zu lesen und einige Kapitel bereits durch, doch kann mich leider nicht den Phantasien anschließen und halte mich an die geologischen Fakten wie auch an den Wortlaut der Quelle - Bibel - Edda und alle anderen Religionen - welche rein gar nichts mit der Vorstellung von " Schwarz " zu tun haben.



      Was nun die Bösartigkeit des Menschen betrifft, ist bereits das Thema Satanismus erstellt, wo alles sehr genau beschreiben wird, ich lasse mit der Zeit noch einen sehr wissenschaftlichen Teil und die Sprache einfließen, so wie noch sehr viele Zitate der Bibel - welche eben den Sachverhalt noch zusätzlich eindrucksvoll untermauern.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server