INTA MEDITATION - Eine Meditation für westliche Menschen

    • INTA MEDITATION - Eine Meditation für westliche Menschen

      INTA MEDITATION - Eine Meditation für westliche Menschen

      Viele suchen heute nach einer spirituellen und meditativen Praxis für sich. Die »Inta Meditation« ist eine Meditationspraxis, die besonders für westliche Menschen ein Übungsweg sein kann; insbesondere spricht sie Menschen an, die ihrem Weg nicht fest innerhalb einer spirituellen Tradition folgen - und daher ihre speziellen Meditationen, etwa buddhistische, christliche oder Sufi- Praxis, ausüben.
      Gleichzeitig ist die »Inta Meditation« nicht richtungs-gebunden; jeder kann sie praktizieren, gleich, welche Weltanschauung er/sie besitzt.

      »Inta Meditation« hat mehrere Phasen, es wird in der Regel in einer Gruppe meditiert; wer sie kennt, kann dann auch zuhause für sich allein üben.
      Zu Beginn führt der/die Meditationsleiter/in in die Meditation ein, die Teilnehmer "kommen Bei Sich an". Dann wird ein Meditations-Text vorgelesen. Darauf folgt "Meditative Stille".
      Im Anschluß die Phase der "meditativen Mitteilung" - jeder, der mag, teilt innere Erfahrungen, etwa innere Bilder, Gefühle, Einsichten die ihm kamen, mit.
      Im darauffolgenden "meditativen Gespräch" können Teilnehmer sich auch gegenseitig ansprechen; in einer achtsamen Atmosphäre, als Austausch, ohne Kritik zu üben. Jeder spricht zuende - ohne, dass andere ihn unterbrechen.

      Die Praxis der »Inta Meditation« ist insofern auch eine Form der Selbsterfahrung. Die Teilnehmer sitzen bequem, in Meditationshaltung, oder können sich auch hinlegen, mit einer Decke zudecken.
      Nach der Meditation wird auch manchmal gemeinsam zu Abend gegessen.

      Der Meditationsmeister Werner Sprenger ist der Begründer dieser Form der Meditation, die entstanden und gewachsen ist als eigener Weg auf der Suche nach Sinn, nach Erkennen und nach Heilung.
      Innerhalb und außerhalb der Ashrams lernte er das indische Denken und Meditieren kennen, im Trappistenkloster in Gethsemani in Kentucky das Schweigen, im Gespräch mit 'kranken Menschen' das Sprechen.
      Er schrieb viele Bücher mit Gedichten und Meditationstexten, Bücher über Liebe, Glück, Tod und auch über die soziale und politische Wirklichkeit, die uns umgibt.

      In einem seiner Meditations-Handbücher »Schleichwege zum Ich II« schreibt Werner Sprenger: "Die Meditation macht den Menschen Mut, die zu werden, die sie noch nicht zu sein wagen. Und sie macht nicht nur Mut, sie gibt auch die Kraft, und sie vermittelt auch das Wissen, und sie entwickelt auch die Fähigkeit dazu."

      Es geht um Grundfragen unseres Daseins, wie: Wer bin ich? Wer möchte ich sein? Was habe ich? Was brauche ich wirklich? Wie lebe ich? Wie möchte ich wirklich leben? Was hindert mich daran?
      Auf der Website der »Inta Meditation« heißt es dazu: Die Meditation gibt uns Antworten aus der Mitte unseres Lebens. Denn in der Meditation finde ich Zugang zu den in mir angelegten schöpferischen und heilenden Möglichkeiten.


      - InfoArbeit “Spiritualität!” - »Engel, Mensch und Welt« Kulturarbeit -
      Zwei Websites : inta-meditation.de/ - schleichwege.net/

      * * *

      Wachsen geschieht langsam und still.
      Wachsen geschieht langsam und still.
      Und es geschieht viel mehr als wir ahnen.
      Und es geschieht viel mehr als wir
      ahnen.

      Und es geschieht auch dann viel, wenn wir
      denken, es geschieht wenig.

      Und manchmal geschieht dann alles,
      gerade dann, wenn wir meinen,
      es geschähe nichts.

      Denn Wachsen geschieht langsam und still
      und in seiner Zeit.

      - Meditationstext von Werner Sprenger -


      * * *

      Helga Sprenger habe ich vor einigen Jahren einmal
      kennen gelernt,
      inta-meditation.de/index.php?article_id=22

      In Ilona und Gerds "Waldhorn Garten" habe ich
      vor Jahren einige Male meditiert:
      waldhorn-garten.de/

      Euch ein schönes WoE,
      Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Folker'D ()

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server