Isha Upanishade von Paul Deussen, der erste Vers

    • Isha Upanishade von Paul Deussen, der erste Vers

      "In Gott versenke dies Weltall
      Und alles, was auf Erden lebt!
      Wer ihm entsagt, genießt wahrhaft;
      Nach fremdem Gute giere nicht."

      Die entscheidende Aussage ist, dass die duale Wirklichkeit immer und unumstößlich durchdrungen ist von der göttlichen Einheit. Es ist eines: Gott. Vielheit ist nur eine Illusion bzw. das Spiel innerhalb der Göttlichen Wirklichkeit.
      Wir können den Vers aber auch als Praxisanleitung verstehen, um aus der dualen Perspektive in die Erkenntnis der nondualen Wirklichkeit zu gelangen. Wir sollten demnach üben in allem und jedem das Göttliche oder den höchsten Herrn zu erkennen. Diese Übung ist tatsächlich ganz entscheidend um sich aus den fängen der Illusion zu befreien und zu realisieren, dass alles eins ist bzw. das ich und die Welt tatsächlich absolut durchdrungen sind von Gott, und das es nicht gibt was ausserhalb dieser Göttlichen Wirklichkeit ist.

      „Ishavasya“ ist wie ein Mantra welches uns ständig daran erinnern kann, dass Gott alles ist, dass jede Erfahrung ein Teil der Göttlichen Wirklichkeit ist. Jede negative Erfahrung (oder die von uns so bewertet wird) ist auch Teil Gottes bzw. von Gott gegeben um eine Lektion daraus zu lernen.

      <3 „Alles ist Wohnung des Herrn“ <3

      Die Ishavasya Upanishade/ Isha Upanishad
      ~~ <3 ~~

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server