Ist es sinnlos immer wieder geboren zu werden um zu vergessen?

    • Ist es sinnlos immer wieder geboren zu werden um zu vergessen?

      Hi zusammen,

      habe Band 1 als Hörbuch gehört und mit Band 2 bin ich bald durch. Mein Hirn rattert und ich habe offene Fragen, damit ich das alles zusammen bekommen.
      1. Warum werde ich als Seele immer wieder geboren und wähle den Weg des Vergessen , obwohl ich als Seele nach dem Tod wieder alles Wissen besitze?

      Gott sagt in Band 1 oder 2, dass wenn wir körperlich sterben, wird unsere Seele sich wieder mit Gott und dem Universum vereinen und wird dann wieder "wissend" sein. Also mit dem Wissen gefüllt, was wir in dem Moment verlieren, wenn wir wieder als Mensch neu geboren werden.
      Unsere Seele entscheidet dann frei wo und wie sie wieder geboren werden möchte und was sie damit bezwecken will zu erfahren und der Kreislauf beginnt von vorne.

      Jetzt meine Frage: Wenn ich doch nach dem Tod als Seele wieder allwissend bin, warum kehre ich als Seele wieder zurück in einen neuen Körper und will alles vergessen? Gott sagt in Band 1, wir müssen hier auf Erden nichts lernen, sondern uns nur erinnern wer wir sind und unsere Seele wieder evolutionieren.

      Als Seele nach dem körperlichen Tod wissen wir es doch, kennen das Universum und Gott, warum müssen wir dann wieder auf Erden leben als Mensch? Was für einen Sinn macht es, als Seele alles zu wissen und dieses dann wieder als Mensch zu vergessen, um dann als Mensch wieder versuchen zu müssen mich erneut an das zu erinnern was ich doch schon weiß und mir nach dem Tod so zu sagen offenbart wird. Was soll der Kreislauf der Unsinnigkeit?

      Und wenn ich es dann geschafft habe mich als Mensch zu erinnern, also zum Meister geworden bin, was ist dann? Das heißt ich erinnere mich als Mensch was nach dem Tod geschieht und erkenne meine Seele und das Universum. Was macht es dann für einen Sinn, das als Mensch zu erkennen wenn ich dann als Mensch wieder sterbe und meine Seele dann so oder so alles weiß und sich erinnern kann. Warum muss ich das Gleiche dann auch als Mensch tun? Und was ist das Ziel dabei?

      Auf was kommt es jetzt also an? An was soll ich mich (meine Seele) hier erinnern wenn ich nichts lernen soll als Mensch und das Ziel die Erinnerung ist? Was ist mein Ziel hier auf Erden was ich nicht so oder so nach dem Tod automatisch als Seele schon erreiche? An was muss ich mich genau erinnern und welches Ziel zu erreichen, das ich als Seele ja schon erreicht habe. Daher verstehe ich diesen Kreislauf einfach nicht.
      Sorry für die ganzen Fragen die aber in Summe doch nur eine Frage ist.
      Ich hoffe ich konnte deutlich machen was meine Frage ist und würde mich freuen wenn mich einer erleuchten kann. Das Gott sich selbst erfahren kann durch meine Erfahrungen als Mensch habe ich verstanden und würde meine Frage nicht beantworten, sei denn der Sinn des Ganzem ist es, nur für Gott, als Gott hier zu leben...nur warum soll muss der Mensch sich dann versuchen an das zu erinnern was die Seele vor der Geburt schon wusste?

      Vielen Dank fürs lesen.
      Grüße
      Goa
    • Hallo liebe/r Goa,

      herzlich willkommen hier in einer wenn auch momentan sehr stillen Runde. :]

      Mit deiner Frage bist du ganz gewiss nicht allein.

      Ebenso beschäftigt viele Menschen in diesem Themen,
      in denen behauptet wird, jeder hat sein Leben im Grunde ausgesucht, bewusst, oder unbewusst.

      Tja, wo bleibt da der freie Wille ?

      Ist es so, könnten wie uns von Gesetzen, Polizei ectpp verabschieden, schließlich soll es ja so sein.
      Wenn man u.a. erkennt zu welchen Taten ein Mensch , Menschen fähig sind,
      Braucht das ein Gott der Liebe wirklich ?
      Will er daraus lernen ? So dürfen wir jedem Halunken gleich welcher Art gratulieren, fein gemacht, das Opfer hat sich das , was auch immer ausgesucht.

      Auch auf deine Frage wird es viele Antworten geben, ...
      u.a. kommt oft...du musst noch lernen...es ist noch nicht soweit usw....

      Hab hier mal was gefunden,
      transinformation.net/der-letzte-grossartige-trick

      Doch denke daran, alles von außen musst du selbst " sortieren " erfühlen in deinem Herzen, u. für dich finden, was für dich wahr ist.

      Ich habe schon lange -nicht-nur den Verdacht, es wird allgemein gesehen nicht der wirklich u. wahrhaftige Schöpfergott angebetet.

      Ebenso, der Mensch soll im Hier u. Jetzt leben.
      Das unterschreibe ich, mit Herzverstand zu seinem Wohl, sowie für das Wohl Aller mit der Natur Erde , wie dem schöpferischen Universum.

      Was bedeutet, schau mit offenen Augen in die Welt u. handele, deinen Möglichkeiten entsprechend.

      Alles ist individuelle od. auch gemeinschaftliche Lebensphilosophie und wie sie ausgedrückt, gelebt wird.

      Liebe Grüße , schönes Wochenende :)
      für Alle hier und DA

      Irina
    • Hallo GOA, :)


      erstmal herzlich willkommen bei uns. Hast du Band 1 wirklich verstanden? Es ist nicht ganz leicht, aber man kann auch seiner Intuition folgen. Hier mal ein paar Zitate, die die Absichten der Seele (des göttlichen Selbstes) vielleicht verdeutlichen:

      Es gibt nur einen Grund für alles Leben, nämlich dass ihr und alles, was lebt, diese Herrlichkeit in ganzer Fülle erfahrt. Alles, was ihr sonst sagt, denkt oder tut, dient diesem Zweck. Es gibt nichts anderes für eure Seele zu tun, und nichts anderes, was eure Seele tun möchte.

      GmG 1, Seite 44



      Das tiefste Geheimnis ist, dass das Leben nicht ein Entdeckungsprozess, sondern ein Schöpfungsprozess ist.
      Du entdeckst dich nicht selbst, sondern du erschaffst dich neu. Trachte deshalb nicht danach herauszufinden, wer-du-bist, sondern trachte danach zu entscheiden, wer-du-sein-möchtest.

      GmG 1, Seite 45



      Sollte der Moment kommen, in dem du dich in all deiner Herrlichkeit erfährst, so wirst du dir dann eine noch größere Herrlichkeit vorstellen, zu der du gelangen willst.

      GmG 1, Seite 45


      Das Leben (wie ihr es nennt) gibt euch die Gelegenheit, auf der Erfahrungsebene etwas kennenzulernen, was ihr bereits auf der Ebene der Begrifflichkeit wisst. Ihr müsst nichts lernen, um dies zu tun. Ihr müsst euch nur an das erinnern, was ihr bereits wisst, und danach handeln.

      GmG 1, Seite 46


      Die Seele - deine Seele - weiß zu jeder Zeit alles, was es zu wissen gibt. Ihr ist nichts verborgen, nichts unbekannt. Doch dieses Wissen reicht nicht aus. Die Seele strebt nach der Erfahrung.

      GmG 1, Seite 47


      Innerhalb des Reichs der groben Beziehungen kann nichts Vorstellbares ohne die Vorstellung seines Gegenteils existieren.


      GmG 1, Seite 60

      Alles ist eins, und alles schreitet vom einen zum anderen in einem endlosen Kreis voran.

      GmG 1, Seite 60



      Beneidet nicht den Erfolg, bemitleidet nicht den Misserfolg, denn ihr wisst nicht, was nach dem Ermessen der Seele ein Erfolg oder Misserfolg ist.

      GmG 1, Seite 62

      Ihr kamt in dieses Leben, ohne etwas lernen zu müssen - ihr sollt nur demonstrieren, was ihr bereits wisst; und indem ihr es demonstriert, werdet ihr es ausarbeiten und euch selbst, durch eure Erfahrung, neu erschaffen. So rechtfertigt ihr das Leben und gebt ihm einen Sinn. So heiligt ihr es.


      GmG 1, Seite 65


      Ihr seid hierhergekommen, um einen individuellen Plan für eure eigene Rettung auszuarbeiten. Doch diese Rettung bedeutet nicht, dass ihr euch vor den Fallstricken des Teufels rettet. So etwas wie den Teufel gibt es nicht, ebenso wenig wie die Hölle. Ihr rettet euch selbst vor der Leere der Nichtverwirklichung.


      GmG 1, Seite 88

      Denn ihr seid die Schöpfer eurer Realität, und das Leben kann sich euch auf keine andere Weise zeigen als auf die, wie ihr denkt, dass es dies tun wird.


      GmG 1, Seite 90


      Du liebst das Drama, den Schmerz. Du liebst das "Nichtwissen", das Geheimnis, die Spannung - all dies! Deshalb bist du hier!


      GmG 1, Seite 228


      Alle Endresultate existieren bereits. Das Universum wartet nur ab, welches davon du dieses Mal wählst. Und wenn das Spiel vorbei ist, wird dich das Universum, gleich ob du gewonnen, verloren oder unentschieden gespielt hast, fragen: „Willst du noch mal spielen?“.

      Neale Donald Walsch in „Gespräche mit Gott, Band 3“


      Ich würde dir zusätzlich später auch die Lektüre des Buches "Zuhause in Gott: Über das Leben nach dem Tode" von Neale empfehlen. Das ist ein wirklich faszinierendes Buch, das sich kreisförmig um die Fragen von Leben, Tod und das sogenannte Sterben bewegt.

      Alles Gute und viel Spaß beim Vermehren der gewonnenen Erkenntnisse! ;)

      Thomas
      "Einssein ist keine Eigenschaft des Lebens. Leben ist eine Eigenschaft des Einsseins."

      Neale D. Walsch, Ein unerwartetes Gespräch mit Gott: Das Erwachen der Menschheit. 1. Aufl. Trinity-Verl. (München 2017) 94.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Thomas B. ()

    • Hallo Irina,

      vielen Dank für deinen Kommentar und den Link. Ich habe mir die Seite und auch die Kommentare dazu durchgelesen. Mir war diese Theorie, dass wir auch nach dem Tod hinaus verarscht werden bereits bekannt und darum bleibe ich auch bei aller Schönheit der Worte "Gespräche mit Gott" ein Stück weit skeptisch und bin weiter auf der Suche. Gerade in Band 2 spüre ich nicht so wirklich Gott in diesen Worten sondern eher den Autor persönlich.

      Allerdings kam mir beim lesen deiner Empfehlung wieder die "Smaragttafeln von Toth" in den Sinn, der extrem ausführlich beschreibt, was nach dem "Tod" geschieht und wie es sich befreit hat usw. Er beschriebt ca. 36.000 Jahre seiner Erfahrungen , reist bis ans Ende der Zeit durch das Universum und Stand vor Gott. Auch er berichtet darüber, dass wir Menschen seit je her im Kreislauf der Wiedergeburt gefangen sind und nennt uns den Ausweg.
      Auch hier gilt Skepsis, aber aus jedem Text oder Hörbuch nehmen ich mir ein Teil an Wahrheit mit.
      Vielleicht magst das mal lesen.http://www.torindiegalaxien.de/grafiken/kulturen/atlantis/thoth-sm1.html
      oder
      als PDF Smaragdtafeln.pdf

      Grüße
      Goa
    • Hallo GOA,

      du sagst es, in jeder Botschaft ist ein Fünkchen *Wahrheit*.

      Der Nicht-Wahrheit egal in welchen Ebenen des Lebens wird sehr oft geglaubt, Lügen hören sich oft angenehmer an als eben echte Wahrheiten.

      Da ist dann noch die vorsätzliche Lüge, um etwas vorzutäuschen, ect., oder und die " Notlüge, um evt. eine wie auch immer Situation zu " entschärfen", verschönern evt. für ein Gegenüber.

      Im Grunde, inkl. der neuen Naturwissenschaften denken wir zu wissen,
      ob u. was wir wissen , für unsere, od. allgemeine Wahrheit halten ist sehr individuell u. in den jeweiligen Systemen der Macht gebunden.

      Wie im richtigen Leben, eine Frage geklärt, die nächste wartet schon wieder in der "Autobahn der Gedankenwelt.

      Somit ist das Leben u.a. gedanklich für den Einzelnen eine ewige Berg u. Talfahrt der Gefühle, Emotionen im unendlichen Universum, dieser Erdlingswelt.

      Kenne die Smaragdtafeln , Z.B. den Gilgamesch Epos, auch inspirierend.

      armin-risi.ch/Artikel/Die-Toth…-ein-Phantasieprodukt.php

      goetter.de/epos-gilgamesch

      Meine wir können alle unsere Wahrheit haben, leben, aber zum Wohl allen Lebens.
      Sprache drückt Gedanken aus, ist aber auch Ausdruck der jeweiligen Eindrücke .

      Zum Beispiel braucht uns die Natur ganz sicher nicht.

      *Liebe deinen Nächsten wie dich selbst...
      leben, leben lassen, das Leben nicht mehr verkomplizieren wie es sowie so schon ist,
      gemacht von Menschen, nach Auswegen suchen, dass Mensch sein aber iwie vergessen...
      scheint so, als ob sich kaum noch ein Mensch selbst leiden kann...

      Wir werden denke ich sicher sehr überrascht , wenn von der echten Wirklichkeit konfrontiert...

      Die * goldene Mitte " ist meist in den Dingen des Lebens recht hilfreich, wenn man sie erkennt. für sich gegf. auch in Gemeinschaft.

      Liebe Grüße in deinen Abend :)
      Irina




      .

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server