Welt»Zukunfts«Impulse ❤️​ WISSENSCHAFT meets SPIRITUALITÄT

    • Welt»Zukunfts«Impulse ❤️​ WISSENSCHAFT meets SPIRITUALITÄT

      — Welt»Zukunfts«Impulse —
      WISSENSCHAFT m e e t s SPIRITUALITÄT

      Eine vor einigen Jahren vom SPIEGEL in Auftrag gegebene Umfrage des Instituts TNS Forschung zeigte, dass 52 Prozent der Deutschen an die Unsterblichkeit der Seele glauben, von den 18 bis 29 Jährigen 56 Prozent.
      Es zeigt sich, dass zunehmend Menschen sich im materialistischen Weltbild nicht mehr wieder finden — allerdings auch zunehmend weniger in den gewohnten, durch Religion und Kirchen geprägten Vorstellungen. In den ALLBUS-Umfragen zur Wichtigkeit von Lebensbereichen wird der Bereich „Religion und Kirche“ von mehr als der Hälfte der Befragten in die Kategorien „eher unwichtig“, „ziemlich unwichtig“ und „unwichtig“ eingeordnet. (Quelle: fowid.de)
      Es ist eine Entwicklung festzustellen, dass eine – wir können sagen – freispirituelle Lebenssicht zunimmt, während traditionell geprägte Religiosität zurückgeht.

      Doch auch die infolge der Aufklärung zugenommene Ansicht, Wissenschaft und eine spirituelle Lebensanschauung stünden im Widerspruch, ist im Rückgang begriffen.
      Immanuel Kant, einer der Väter der Aufklärung, war ja selbst ein spiritueller Mensch — der allerdings auch den offiziellen Religionsanschauungen distanziert gegenüber stand. Er sagte: „Alles, was außer dem guten Lebenswandel der Mensch noch zu tun vermeint, um Gott wohlgefällig zu werden, ist bloßer Religionswahn und Afterdienst Gottes.“


      Immer mehr Wissenschaftler der neueren Zeit teilen die durch die materialistische Weltsicht geprägten Vorstellungen nicht mehr.
      „Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaften macht atheistisch, aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott.“ So formulierte es der Physiker und Nobelpreisträger Werner Heisenberg vor rund 50 Jahren.
      Der Hirnforscher und Nobelpreisträger für Medizin John Carew Eccles war überzeugt, dass es eine vom Körper unabhängige Seele gibt. Gemeinsam mit seinem berühmten Kollegen Karl Popper veröffentlichte er 1982 die Aussage: „Der sich seiner selbst bewusste Geist muss als etwas vom Gehirn Getrenntes
      aufgefasst werden.“
      Der Physiker Ulrich Warnke ergänzt, dass diese Formulierung aus heutiger Sicht nicht ganz stimmig ist, „weil es ja um ein alles durchdringendes Feld geht, das daher außerhalb und innerhalb des Gehirns besteht.“

      Viele zukunftweisende Psychologen arbeiteten an einer Verbindung psychologischer und spiritueller Sichtweisen.
      Abraham Maslows, Mitbegründer der Humanistischen Psychologie, fand heraus, dass viele Menschen tiefe Bewusstseinserfahrungen machen, die denen der Mystiker aller spiritueller Traditionen entsprechen. Er prägte dafür den Begriff „Gipfelerfahrungen“.
      C.G. Jung, Roberto Assagioli und Hal und Sidra Stone sind hier zu nennen - und viele andere.
      Ronald und Mary Hulnick formulieren in ihrem Buch «Mein Seelenauftrag – Die Essenz spiritueller Psychologie»: „Wir sind nicht Menschen mit einer Seele. Wir sind Seelen, die eine menschliche Erfahrung machen.“ ——
      Der spirituelle Visionär Neale Donald Walsch – der an einem neuen, ganzheitlichen Gottesverständnisarbeitet, in dem Mensch(en), Welt und Gott nicht mehr getrennt aufgefasst werden — schrieb mit der renommierten Ärztin Brit Cooper das Buch »Wo Gott und Medizin sich treffen – Heilkunde und Spiritualität im Dialog«.
      Auch Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer’s aktuelles Buch »WELTMEDIZIN – Auf dem Weg zu einer ganzheitlichen Heilkunst« schlägt eine Brücke zwischen den verschiedenen Verständnisweisen von Gesundheit und Heilung.

      Aus einer holistisch humanistischen Sicht kann noch darauf hingewiesen werden, dass Begriffe – wie auch Seele oder Gott — auf Wirklichkeiten hindeuten, die über Worte und Begriffe hinausgehen.
      Es können durchaus auch andere Begriffe verwendet werden, es ist wichtig hinter «dem Gesagten» auf «das Gemeinte» zu schauen.
      Abschließend eine Aussage Einsteins: »Jede Erkenntnis muss ich mir selbst erarbeiten. Alles muss ich neu durchdenken, von Grund auf, ohne Vorurteile. «
      Unsere Welt braucht heute Menschen, die genau das tun.
      — Holistisch humanistische KulturImpulse / Neuer Blick aufs Leben – Kulturarbeit
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Noch ein Nachtrag zu dem Kongress "Wissenschaft und Spiritualität"
      im Juli 2007 im Rahmen des
      Jubiläums 550 Jahre UNIVERSITÄT FREIBURG

      main_pdf_29_50.pdf

      Es gibt dazu 6 Videos bei You Tube, hier eins davon mit Prof. Gerald Hüther



      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server