Kleine Inspiration für den Tag

    • War die Wahl von Donald Trump zum
      US-Präsidenten ein heilsamer Schock?
      Ein Schock war sie sicher.
      Ob er heilsam war, lässt sich
      noch nicht sagen.


      Allerdings gibt es zarte Hinweise darauf,
      dass viele Menschen seit der Wahl
      des Rechtspopulisten zum mächtigsten
      Mann der Welt mehr über Politik
      und über ihre eigene Verantwortung
      nachdenken als zuvor.
      - Wolfgang Kessler -

      Wolfgang Kessler schreibt für die Zeitschrift
      PUBLIK FORUM

      Publik-Forum.de - christlich, kritisch, unabhängig - Kommentare zu Politik, Ethik,
      Religionen




      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Der Wunsch nach Weltveränderung ist töricht,
      wenn der Mensch damit nicht bei sich selbst beginnt.
      -- Otto Zsok, nach Sufi Bayazid -

      Otto Zsok ist Leiter des Süddeutschen Instituts
      für Logotherapie und Existenzanalyse
      Süddeutsches Institut für Logotherapie und Existenzanalyse - Süddeutsches Institut für Logotherapie und Existenzanalyse

      Ein aktuelles Buch von ihm: Anerkennung - Die unterschätzte Kraft für eine positive Lebensbewältigung
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Die individuelle Seele soll mit der
      Weltseele übereinstimmen.
      - Novalis --


      Uns allen eine gute* neue Woche ❤️ Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • So ist es, und so ist die Liebe in uns bei uns.... sonst leider nicht...

      weil mein Wille ist erst wirklich dann frei, wenn er ganz genau gleich ist, wie der Wille unseres Schöpfers...
      eben wie der, der WELTSEELE.... :thumbup: :thumbup: <3 <3 :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:
    • mal ne Welle...

      Warum sollte die individuelle Seele es machen?
      Wozu hat sie sich separiert, wenn Sie das sollte?
      Könnte es sein, dass müsste, sollte etc. gestrige Worte sind,
      weil Sie einen Mangel ausdrücken und druck aufbauen?
      Freiheit einschränken...

      Der Welten Seele ist eine Vereinigung doch völlig gleichgültig, weil Sie ja weiß,
      dass die Individuelle Heimkehren wird, weil es keinen Ausweg gibt.
      ~~ <3 ~~
    • (Der Welten Seele ist eine Vereinigung doch völlig gleichgültig, weil Sie ja weiß,
      dass die Individuelle Heimkehren wird, weil es keinen Ausweg gibt.)

      Die Welten Seele war noch nie getrennt, nur die inuvidielle Seele glaubt an Trennung, die aber nie stattfand....
      sondern nur in unserem Denken tatsächlich wahr ist ...
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
      sein Sohn kann nicht leiden ....
      und ich bin sein Sohn ... :saint:
    • Tatsächlich hatte ich ähnliche Gedanken
      wie aori, auch heute schreiben wollen .. ..

      Ich stimme mit dir überein, Leo,
      nur in-Fühlung mit Gott, nur im-Einklang mit dem AllEinen
      können wir inneren Frieden erfahren, Freude, Liebe ...
      weil in-Fühlung mit Gott sein auch in-Fühlung mit unserem
      wahren Selbst sein bedeutet .. ..

      je weniger Fühlung mit dem Göttlichen, desto weniger
      ist es möglich, in Frieden zu sein .. echte Freude zu erfahren,
      erfüllende Liebe .. ..

      Auch wenn Viele das wahrscheinlich nicht so sehen.

      Gleichzeitig ist es auch das neue, und befreiende der
      Gespräche-mit-Gott, mit den alten Gottes"vorstellungen"
      aufzuräumen, wir "müßten" oder "sollten" irgendetwas,
      Gott würde "mit Mißfallen" oder Zorn auf Menschen schauen,
      wenn sie nicht den Einklang mit ihm/ihr suchen, "die Strafe"
      würde am Ende schon darauf folgen.
      Es ist sozusagen erlaubt, Erfahrungen a l l e r A r t zu machen.

      Wenn ich mein Herz frage, was würde Gott dazu sagen,
      würde es so klingen: Meine geliebten Kinder, meine Selbste,
      ihr müßt, oder sollt nichts und ihr könnt alles!
      Ihr könnt alle Erfahrungen machen, die ihr machen wollt.
      Sicher - tieferen Frieden, echte Freude, wahrhaftige Liebe
      könnt ihr nur erfahren, wenn ihr in-Fühlung mit mir seid,
      wenn ihr im Einklang mit mir seid -
      denn im Einklang mit mir sein, bedeutet auch im Einklang
      mit euch selbst sein, mit eurem tieferen, wahren Selbst.
      Doch ihr braucht nicht zu befürchten, wenn ihr nicht den
      Einklang mit mir habt oder sucht, wenn ihr allen möglichen
      egozentrischen, egozentrierten Wegen folgt .. sogar den
      abwegigsten Pfaden, den größten Verirrtheiten ...
      dass ich euch dann zürnen könnte, euch womöglich weniger
      lieben, oder sogar bestrafen.
      Soetwas haben euch nur eure Ängste eingeredet, oder auch
      eure Priester, die glaubten, euch erziehen zu müssen.
      Ihr könnt alle Erfahrungen machen, macht alle Erfahrungen,
      die ihr machen wollt -- und seht dann, wohin sie euch führen.
      Aus meiner Liebe könnt ihr nie herausfallen, meine Liebe
      ist immer da - woimmer i h r seid. Denn ICH BIN LIEBE.
      Und auch ihr SEID Liebe - in euren tiefsten Selbst.
      Tut, was ihr tun wollt, macht die Erfahrungen, die ihr machen
      wollt --
      doch ihr könnt und werdet am Ende nur erkennen, was ich
      euch vor einigen Augenblicken gesagt habe,
      und was ich euch immer schon gesagt habe :
      im Einklang mit mir findet ihr den Einklang mit euch selbst,
      mit eurem Selbst - denn wir sind Eins. Und in diesem Einklang
      findet ihr auch Freude, und alles, was ihr euch sonst wünscht.
      Was ihr euch v o n H e r z e n wünscht.
      Eure rein egozentrischen Wünsche müsst ihr allerdings anders-
      wo suchen, ihre Erfüllung anderswo finden.
      Doch auch das dürft ihr. Ich setze euch keine Grenzen. Habe
      es nie getan. Und werde es nie tun.
      Ihr seid frei. Ihr seid Kinder der Freiheit.
      Ich lege euch nur ans Herz: Unterscheidet weise,
      was ich echte Freiheit, wahre Freiheit - und was ist sie nicht.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Folker schreibt:
      "Ihr könnt alle Erfahrungen machen, macht alle Erfahrungen,
      die ihr machen wollt -- und seht dann, wohin sie euch führen."

      Es gibt 3,5 Milliarden Menschen die das sicher anders sehen...
      Schau dir doch einfach mal Sein Land verlassen | 7 Milliarden Andere
      an. Yann Arthus Bertrand führt schon das von Walsch angeregte Gespräch mit der Menschheit...
      Eine Fortsetzung des Ganzen ist die Doku HUMAN HUMAN, a film by Yann Arthus-Bertrand


      Für mich ist das alles WESTliches Opium geworden.
      Es ist für den Verstand schön. Die Menschen im Westen haben einfach zu viel Zeit für Hirngespinste, Aberglaube und Phantasien.

      Diese Philosophien sind wie Blumen ohne Duft...
      Wenn die Menschenseele in solchen Philosophien lebt, ist das Leid der Anderen leichter zu ertragen...
      Es ist immer leichter ein Leid zu ertragen, dass nicht das eigene ist! Was wäre denn wenn deine Kinder in Aleppo traumatisiert würden, in Bangladesch unsere billig Kleidung, in China unsere Überfluss-Wegwerf Artikel produzierten? Würde Mensch das als Karma, Schicksal oder welche Erklärung auch immer ertragen oder sich Hilfe von Außen erhoffen? Wie sollen diese Menschen eine STIMME bekommen? Und wer, wenn nicht WIR, soll Sie HÖREN?



      Doch was, wenn du man die Anderen wirst? Siehst du das dann auch noch so nach dem Motto, Schöpfer deiner eigenen Welt/ Erfahrung ~ Karma ~ du erntest was du säst?
      Die halbe Menschheit hat also entweder ein gestörtes Schöpferempfinden oder die Geschichten haben Macken...

      Viele fliehen, doch was ist, wenn du es nicht kannst?


      Es ist beinah schon empathilos, was die modere Spiritualität da abliefert!

      Doch auch diese moderne Spiritualität, die einem jetzt auch noch kostenlos in Kongressen/ Seminaren um die Ohren geballert wird, ist ein Produkt eines unvollkommenen Geistes.

      Solange noch ein Kind nachts vor Hunger schreit, eine Mutter nicht weiß, was morgen ist, solange kann ein Mensch niemals von universeller Liebe reden, schreiben und/ oder denken. Das ist alles erdachter Aberglaube. Marx sagte dazu schon: Opium für´s Volk. Die moderne Spiritualität kommt ...
      ich speichere erst einmal und schreibe in dem Wissen um dieses Zitat von Demitrius Degen
      demetrius-degen.de/demetrius/zitate1.htm
      Für das Kind ist die Welt ein Spielplatz.
      Für den Jugendlichen ist die Welt ein Festplatz.
      Für den Erwachsenen ist die Welt ein Kampfplatz.
      Für den geistig strebenden ist die Welt ein Lernprozess.
      Für den geistig hoch stehenden ist die Welt ein Elendszentrum.
      Für den Vollendeten ist die Welt wieder ein Spielplatz.
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Folker schreibt:
      "Ihr könnt alle Erfahrungen machen, macht alle Erfahrungen,
      die ihr machen wollt -- und seht dann, wohin sie euch führen."

      Es gibt 3,5 Milliarden Menschen die das sicher anders sehen...
      .. .. ..

      Für mich ist das alles WESTliches Opium geworden.
      .. .. ..
      Doch was, wenn du man die Anderen wirst? .. .. ..


      Viele fliehen, doch was ist, wenn du es nicht kannst?
      .. .. ..
      Solange noch ein Kind nachts vor Hunger schreit, eine Mutter nicht weiß, was morgen ist, solange kann ein Mensch niemals von universeller Liebe reden, schreiben und/ oder denken. Das ist alles erdachter Aberglaube. Marx sagte dazu schon: Opium für´s Volk. Die moderne Spiritualität kommt ...
      Ich verstehe diese Gedanken sehr gut, nur zu gut.

      Ich habe ähnliches schon unzählige Male auch empfunden.

      Und doch glaube ich nicht, dass es an den spirituellen
      Grundwahrheiten des Lebens liegt.

      Mein Inneres vermittelt mir schon, dass sie nichtsdestotrotz
      wahr sind.
      Dass auch die Grundaussagen der Gespräche-mit-Gott wahr sind.

      Ich würde die Grund-Krux des Lebens anders sehen,
      anders, anders in Worte fassen
      (Die Krux/die Crux - laut Duden : 1. Last, Kummer, Leid; 2. Schwierigkeit)


      Weil --- all diese schrecklichen Verirrtheiten, Irrungen und Wirrungen,
      all das Leid, das Unrecht, die Ungerechtigkeiten .. die Brutalität etc etc.
      hat es i m m e r schon gegeben, zu allen Zeiten.
      Immer, wenn ich mir mal DOKU`s anschaue, Geschichts-Dokus aus
      a l l e n Jahrhunderten .. .. sehe ich das immer, überall .. ständig KRIEGE,
      Leid, Mord und Totschlag, Brutalität, Gewalt .. .. .. ..
      Und kann es oft nicht fassen .. .. .. ..

      Ich denke oft, die Krux ist, dass wir als Menschheit irgendwie
      mit dem Da-Sein, mit dem Leben als Mensch, und alle zusammen
      nicht richtig klarkommen --
      a b e r das mag kaum einer sagen, sich kaum einer eingestehen.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • WENN ICH NICHT die Gegenwart Gottes
      in mir fühlen würde, müsste ich angesichts
      von so viel Leid und Kummer, die ich jeden
      Tag erblicke, vollkommen den Verstand ver-
      lieren und mich im Fluß Hooghli ertränken.
      - Mahatma Gandhi -


      .. und ich kann es gut nachempfinden .. ..
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ❤️
      Durch tägliche Selbsterneuerung,
      tägliche Erneuerung des Charakters
      bleibt man auf der Höhe seiner Kraft.
      - nach dem I Ging --
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ❤️

      Ereignisse, die uns als widrig
      erscheinen mögen,
      sind möglicherweise das einzige Mittel,
      wodurch die Dinge geklärt
      und berichtigt werden können.
      - I Ging --



      Zwei Praxis-Bücher, die mich begleitet haben :
      "I Ging - kurz & praktisch" von Claus Claussen
      und "I Ging" von Brigitte Hamann.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Anknüpfung an
      die letzte I GING - Inspiration.


      ❤️

      Zum Thema spirituelle Erfahrungen,
      Seinserfahrungen -- --



      heute bei Dürckheim gelesen: "Seinserfahrungen
      sind Erfahrungen, die wohl jedem von uns irgend-
      wann einmal zuteil wurden, auf die wir aber meist
      nicht vorbereitet sind - und die wir darum in ihrer
      Bedeutung nicht erkennen und wieder vertun.
      Es sind beglückende Augenblicke der
      Befreiung,
      oft hervorgehend aus uns an die Grenze treibender
      Not."
      Er sagt weiter : "Und eben diese Grenzsituationen
      können, wo der Mensch über die Schwelle tritt,
      die Begegnung mit dem bringen, was 'jenseits' ist."



      Die Gedanken des spirituellen Psychologen und Medi-
      tationsmeisters Karlfried Graf Dürckheim geben mir
      oft tiefe Anstöße; kürzere Texte von ihm sind mir
      in letzter Zeit oft meine Besinnung für den Tag.
      z.B aus seinem Büchlein "Das Tor zum Geheimen
      öffnen".
      Ich schätze ihn auch deshalb, weil er nicht wie man-
      che anderen Autoren nur von Liebe, Licht und Freude
      schreibt, sondern auch von an die Grenzen bringen-
      der Not, wie er es hier ausdrückt. Erfahrungen,
      durch die nicht wenige von uns auch hindurchgehen -
      um zu unserem inneren Frieden und tieferer Freude
      zu gelangen.
      Die obigen Gedanken ermutigen, auch Erfahrungen
      dieserart anzunehmen, als Teil des eigenen Weges;
      durch sie hindurch zu gehen .. und weiter zu gehen .. ..


      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ❤️
      Heilung geschieht langsam und still. Heilung geschieht langsam und still. Und es geschieht viel mehr, als wir ahnen. Und es geschieht viel mehr, als wir ahnen. Und es geschieht auch dann viel, wenn wir denken, es geschieht wenig. Und manchmal geschieht dann alles, gerade dann, wenn wir meinen, es geschähe nichts. Denn Heilung geschieht langsam und still und in ihrer Zeit.
      Meditationstext von WERNER SPRENGER in DURCH FREMDEN MUND SATT WERDEN? S.46
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ❤️


      Helga Sprenger, INTA-Meditionslehrerin,
      in einem Interview /Gespräch über Meditation
      im Alltag, meditativ Leben.



      Die Website zur Inta-Meditation:

      Willkommen bei der INTA-Meditation von Werner Sprenger - inta-meditation.de


      Wie lebst du Meditation im Alltag?
      Ich bin dankbar
      für die Gewohnheit, jeden Tag ganz bewusst zu beginnen, ihn zu begrüssen
      als einen einmaligen Tag, der neues Leben ist und der mir geschenkt
      ist. Dieses bewusste Hineingehen in den Tag hilft mir, den Tag mit mehr
      Achtsamkeit zu leben. Und Achtsamkeit ist nicht neutral, sie ist ein
      offenes staunendes Gewahrsein für das, was jetzt ist - in dem
      Bewusstsein, dass nichts im Leben sich wiederholt und dass das Jetzt
      meine einzige Lebenszeit ist. - Nein, ich bin längst nicht immer in
      diesem Gewahrsein, bin immer wieder unachtsam oder beschäftigt in meinen
      Gedanken mit Fehlern der Vergangenheit. DOCH wenn wir das merken, dann
      sind wir, mit diesem Merken, schon wieder im Jetzt! UND es gibt schöne
      Möglichkeiten für die Achtsamkeit, mit meinen Sinnen zur Besinnung zu
      kommen - zu hören, zu sehen, zu schmecken, zu riechen, zu berühren...
      das volle Leben zu erleben. Abends vor dem Einschlafen fühle ich noch
      mal hin zu diesem gelebten Tag, das hat so etwas von Vollenden für mich.

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Auf dem Weg seelischen Wachstums geht es
      nicht so sehr um die Entscheidung, ob wir
      einen aktiven oder kontemplativen Lebensweg
      gehen möchten —
      als vielmehr darum, unsere Erkenntnisse
      in unser Handeln einfließen zu lassen und die
      Folgen unseres Handelns genau anzusehen.
      Es ist ein Lernprozess, der zum Ziel hat,
      dass wir schmerzhafte Denk- und Handlungsweisen
      erkennen und in Zukunft bewusst vermeiden,
      anstatt sie dauernd unachtsam zu wiederholen.
      - Ralph Skuban, Yogaphilosoph und Autor --


      ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Ganz gleich, wie oft ihr scheitert, versucht es immer wieder. Was auch geschehen mag, lasst euch in eurem Entschluss nicht wankend machen, sondern sagt euch: »Auch wenn die Welt in Scherben gehen sollte, will ich dennoch mein Bestes geben.« Auf diese Weise wendet ihr dynamischen Willen an und werdet Erfolg haben. Es ist dieser dynamische Wille, der den einen Menschen reich, den anderen stark und den dritten zu einem Heiligen macht.
      Paramhansa Yoganandaji
      ~~ <3 ~~
    • ein wertvoll, wichtiger Gedanke*


      ❤️

      oft fühlen wir uns prägungs`sbestimmt alten
      Gedanken `irgendwie ausgeliefert`.. dazu nochmal Yogananda.



      Ändere deine Gedanken und du wirst die Bedingungen,
      in denen du lebst, ändern.
      Da nur du allein für deine Gedanken verantwortlich bist,
      so kannst nur du allein sie ändern.
      - Paramahansa Yogananda, Yoga-Meister --



      - und die GmG :



      Wenn du einen Grundgedanken ändern willst, dann handle
      in Übereinstimmung mit dem neuen Gedanken.
      Aber dabei mußt du schnell sein, oder dein Geist
      wird diesen Gedanken abtöten, noch bevor
      du es merkst.
      - Gespräche mit Gott 1, Neale Donald Walsch, Seite 255 -
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Folker'D schrieb:

      oft fühlen wir uns prägungs`sbestimmt alten

      Gedanken `irgendwie ausgeliefert`.. dazu nochmal Yogananda.

      Ändere deine Gedanken und du wirst die Bedingungen,
      in denen du lebst, ändern.
      Da nur du allein für deine Gedanken verantwortlich bist,
      so kannst nur du allein sie ändern.
      - Paramahansa Yogananda, Yoga-Meister --

      Dazu eine Aussage von Eckhart Tolle,

      Bis zu 90 Prozent unserer Gedanken sind nicht nur
      überflüssig, sie sind sogar schädlich.
      Sie stressen und machen krank.

      - Eckhart Tolle -

      -- -- und der Hirnforscher Joe Dispenza sagt :
      Knapp 70.000 Gedanken schwirren tagtäglich durch den Kopf
      eines jeden Menschen.
      Doch 90 Prozent davon wiederholen sich stetig,

      führen zu immer gleichen Verhaltensweisen und Emotionen .. ..

      Uns allen ein gut*es WoE, Folker :)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server