Immer dann, wenn ich TV-Berichte über...

    • Immer dann, wenn ich TV-Berichte über...

      ...Astronomie sehe, frage ich mich nicht, nein, ich sage mir, dass das doch alles müßig ist...

      Doch erst mal hallo, Ihr da draußen in den unendlichen Weiten des Internets :).

      Nein, ich beschäftige mich weder mit höherer Mathematik noch mit Astronomie und habe das auch noch nie getan. Mathe zählte zwar immer zu meinen Lieblingsschulfächern, und ich war auch sehr gut darin, doch mich fuchste es ungemein, dass eine keine kleinste und ganz besonders keine größte Zahl gibt.

      Und als ich in der sechsten Klasse mit einigen Schulkollegen über die Unendlichkeit diskutieren wollte, bestritten die diese einfach und meinten, dass das Universum durch eine Mauer begrenzt sei. Auf meine Frage, wer die denn dahin gemauert haben sollte, antworteten sie:"Na, die war schon immer da...!"

      Sie argumentierten also mit der Ewigkeit gegen die Unendlichkeit ;( :D. Spätestens zu diesem Zeitpunkt war für mich "der Zug abgefahren". Mit zunehmendem Alter wurde ich mir der Beschränktheit/Begrenztheit des Menschen immer bewusster, auch wenn ich es nicht begreifen konnte und wollte.

      Im Laufe der Jahrzehnte reifte eine simple "Formel" in mir, deren Ergebnis immer Gott lautet - zumindest bezogen auf begrenzte oder offene wissenschaftliche "Erkenntnisse". Da dringt man immer weiter ins Weltall vor, da wird bewiesen und verworfen ("...neueste wissenschaftliche Erkenntnisse haben ergeben blablabla..."), da streiten sich Experten...,

      ...und der dumme Normalbürger verbeugt sich ehrfürchtig vor jener geballten Intelligenz und glaubt einfach alles. So wie diese Intelligenzbestien ihrem vermeintlichen Wissen glauben, das sie auf den Universitäten dieser Welt erworben haben, wo es in Form von Dogmen verkauft wird.

      Ich verbeuge mich nicht, jedenfalls nicht vor diesen selbsternannten Wissenspriestern. Sie mögen Recht haben mit dem, was auf ihren Theorien fußt, nur sind das nicht meine Theorien. Und wenn ich mitbekomme, wie sie nach sogenannten extraterrestrischen - als Normalsterblicher kann man dieses Wort ja kaum aussprechen - Lebensformen forschen, kann ich nur lachen.

      Dreist, was...?! Gewissermaßen vielleicht schon, doch ist es nicht viel törichter, die Planeten auf mögliche Bewohnbarkeit durchzuchecken, weil man langsam realisiert, dass der eigene Planet nicht mehr sooo lange bewohnbar sein wird...?! In diesem Zusammenhang fällt mir ein, wie sich die Unendlichkeit mit einer irdischen Untugend ganz einfach erklären lässt, und zwar mit der menschlichen Gier.

      Zum Schluss ein Zitat aus GmG, Band 1, Seite 296:

      Ich will sagen, dass eure Wahrnehmung von der letztlichen Wirklichkeit begrenzter ist, als ihr dachtet, und dass die letztliche Wahrheit grenzenloser ist, als ihr euch vorstellen könnt.

      Ich gewähre euch einen winzigen Einblick in die Unendlichkeit - und in die unendliche Liebe. (Einen größeren Einblick könntet ihr in eurer Realität nicht aushalten. Ihr seid kaum fähig, diesen zu ertragen.)

      Für mich dummen Schlosser bringt es das eigentlich genau auf den Punkt.

      Gruß, Uwe
      You can't always get, what you want. But you can always GOTT, what you want!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Infinity ()

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server