HOCHSENSIBILITÄT ♥ 20 Prozent der Menschheit ist empfindsamer

    • HOCHSENSIBILITÄT ♥ 20 Prozent der Menschheit ist empfindsamer

      Hi =) hat sich Jemand von euch näher
      mit dem Thema Hochsensibilität befasst?

      Nach Schätzungen gelten 15 bis 20 Prozent der Menschen
      als hochsensibel, auf eine höhere Weise empfindsam.

      Ich hatte eigentlich irgendwie immer das Gefühl, irgendwo eine
      feinere Empfindsamkeit zu haben, als das Gros der Menschen
      um mich, als die Mehrheit.

      In meiner Kindheit wurde das allerdings nie ernst genommen,
      meine Eltern kamen mit Reaktionen, wie: "Man muss sich nicht
      so anstellen" oder: "Man sollte sich ein dickes Fell anschaffen!"

      Als die Sichtweisen zum Thema "Hochsensibilität" aufkamen,
      habe ich mich erstmal nicht näher damit beschäftigt,
      die Grundgedanken haben mich aber angesprochen, ich wusste
      irgendwo, dass da was d`ran ist.

      Vor etwa 2 Jahren kam ich mit einer Frau, die sich selbst dazu
      zählt, etwas näher ins Gespräch, und sie legte mir ans Herz,
      doch einfach mal einen Test zu machen, es gibt ja inzwischen
      gut und differenziert ausgearbeitete Tests.


      Ich hab`s dann gemacht — und das Ergebnis war ganz eindeutig:
      Ich zähle ganz klar dazu.

      Wie es mein Gefühl dazu wie gesagt immer war, eine tiefere
      Empfindsamkeit zu besitzen.

      Hier mal einige Bücher dazu :

      Hochsensibel — Was tun ? - von Sylvia Harke

      Hochsensibel — ist mehr als zart besaitet
      Die 100 häufigsten Fragen und Antworten - von Sylvia Harke

      Von der Autorin hab`ich einen guten Artikel in der Zeitschrift DAS WESENTLICHE gelesen <3

      Ich spüre was, was du nicht spürst — Wie Hochsensible ihre Kraftquellen entdecken
      - von Anne Heintze

      bemerkenswert empfinde ich auch, dass viele Menschen mit höherer Sensibilität auch in spiritueller Hinsicht empfänglicher sind.

      Beide Autorinnen schreiben auch darüber, ich hab aber schon häufiger auch davon gehört.

      lg. :) Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Noch eine Erinnerung dazu, die mir gerade kommt.

      Vor etwa 25 Jahren hab ich ganz gern die Fernsehserie /Polizeiserie DIE WACHE gesehen.

      In einer Folge kam ein junger Polizist mit einer recht brutalen MOTORAD-GANG in Kontakt.
      Als er sie befragen wollte, fielen sie über ihn her — und der Anführer vergewaltigte ihn, unter den Augen und dem Gejohle aller.

      Als das später seine Kollegen mitbekamen, kam von der überwiegenden Mehrheit dumme Sprüche, Grinsen, Spötteleien.

      Ich empfand dabei auf doppelte Weise Betroffenheit —
      er wird verletzt, erfährt Demütigung — und anstatt Mitgefühl,
      vom Herzen her Beistand zu bekommen ——
      dann nochmal Kränkung und Demütigung, ohne dass Diejenigen das überhaupt richtig checken.

      Dass er eine schwerwiegende Verletzung, und krasse Gewalt erfahren hat.

      Natürlich war das nur ein Film, war mir klar, dass das ein Film war.

      Aber gleichzeitig spiegelte er ja etwas — spiegelte etwas wieder, die psychische Empfindsamkeitsstufe von wahrscheinlich nicht wenigen Männern.

      Ich spürte ein klares Empfinden, für das Maß an Gewalt, auch an Demütigung und Erniedrigung, das diese Filmfigur erlebt hat.

      Ich könnte sicher viele Beispiele und Situationen aus meinem Leben bringen, wo ich mit dem Thema in Berührung war. Aber der Austausch hier ist ja immer nur von Zeit zu Zeit, was ja okay ist :) Hieran habe ich mich gerade erinnert.
      Das ging mir in der Zeit noch eine Weile nach.

      a good new week =)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Wenn Du einerseits hochsensibel bist, Folker, dann gibt es eine Seite an Dir, an der Du übermässig abgestumpft bist. Natürlich alles nur in Relation zum Durchschnitt und je nach Perspektive. Kannst Du das bestätigen?
    • Ich verstehe intuitiv, was du meinst, damit ausdrücken willst.

      Und ich kann das auf eine Weise bestätigen;
      es berührt ein Thema von mir, eins meiner Themen, wenn ich' s mal so ausdrücke.

      Ich empfind' s so, dass das ein Blick auf das Thema ist, was du thematisieren willst.

      Es gibt, wie ichs empfinde, aber auch noch einen anderen Blick auf das Thema; oder mehrere =)
      — ganz unabhängig, von der Polarität/Dualität, wie du`s meinst.

      Dass es ganz unabhängig davon, unterschiedliche Intensitäten von Sensibilität gibt, von Empfindsamkeit gibt.

      Ich merke gerade, dass ich mich mit dem Thema tatsächlich noch nicht so eingehender auseinandergesetzt habe.
      Vielleicht auch, weil ich den Begriff - für mich - eher nicht verwende.
      Ich würd' s einfach ausgeprägte Empfindsamkeit für mich nennen.
      Ich hatte den Test halt gemacht - und der war eindeutig, dass ich mich dazuzählen kann.

      Ich empfind`das Thema auch noch in anderen Zusammenhängen.
      Es ist ja auch noch gar nicht so sehr erforscht.
      Vor Jahren z.B. hab`ich mal Gedanken entwickelt -- dass wir uns menschheitlich in Bezug auf Bewusstheit, Empfindsamkeit und Mitgefühl/MitEmpfinden
      auf eine Art stufenweise weiterentwickeln.

      Wenn ich mir unsere menschliche Geschichte anschaue, erschien mir das schlüssig.

      Es gibt ja inzwischen verschiedene Entwicklungs-Modelle - z.B. dass heute ein gewisser Prozentsatz Menschen zu den Kulturell Kreativen gezählt wird; oder das Farben/Stufen-Modell menschheitlicher Entwicklung nach Graves — wonach heute vielleicht auch 15, 20 Prozent der Menschen zur "Farbe/Stufe Grün" zählen .. und dass noch weitere "Farb/Levels" folgen, verbunden mit weitergehender spiritueller Entwicklung,
      hier mal drei Links dazu :
      Spiral Dynamics – Wikipedia
      Spiral Dynamics – Secret Wiki
      Graves – KrisenPraxis

      ---- das ist natürlich hier nur angeschnitten, :)
      will damit sagen, dass das Thema "Hochsensibilität/Höhere Empfindsamkeit" vielleicht auch damit in Verbindung steht ---- mit Entwicklung ausgeprägterer Empfindsamkeit, was vielleicht erst einmal auch mit größeren Höhen und Tiefen zu tun hat; verbunden ist.

      Wenn du die «verbreitete Ausgeprägtheit von Empfindsamkeit» vielleicht 1000 vor Chr. anschaust .. dann um die Jahrtausendwende ... dann zur Zeit der Hunnen, 500 n.Chr. ... im Mittelalter etc. etc. .. ..
      DOKU-Sendungen sind da oft sehr erhellend .. ..
      dann sieht man, find ich schon, dass Entwicklung-an-Empfindsamkeit stattfindet.
      Empfindsamkeit auch gegenüber Tieren, der Natur, dem Leid der Tiere -- ist im Größeren gesehen, scheint mir z.B. erst eine Erscheinung der Neuzeit.
      Im "Farbstufen-Modell nach Graves" --> Level "grün".

      Ich hab das jetzt so `raus geschrieben .. ohne es groß zu strukturieren, irgendwie zu ordnen ;) ich hoffe, es kommt einigermaßen verständlich `rüber, was ich meine.

      Vielleicht hängt das Thema auch damit zusammen, dass bei einer Zahl von Menschen eine ausgeprägtere Empfindsamkeit entsteht.
      Für mich ist das Thema auch noch relativ neu, ich find`s spannend.

      Für Alle, für die das Thema auch noch rel. neu ist — hier nochmal drei Video`s :

      Sensibel - Hochsensibel auf dem Kinderyoga-Kongress 2015
      - von Sabina Pilguj, Yoga-Lehrerin



      Buchvorstellung Hochsensibel ist mehr als zart besaitet
      - von Sylvia Harke



      Hochsensibel - Was tun ?
      - von Sylvia Harke



      Ich denk`grad nochmal, es ist wahrscheinlich vielschichtig, und eben noch wenig erforscht.
      Ich z.B. bin sicher nicht "klassisch zart besaitet", wie "Hochsensibilität" zunächst genannt wurde.
      Ich hab mir z.B. derzeit die "Alien"-Filme ganz gern angeseh`n, sicher nicht gerade ein "zart besaitet - Film" ;)

      Vielleicht schreiben hier, im Lauf der zeit, auch nochmal Einige, die sich tatsächlich näher beschäftigt haben -- und die sich als "hochsensibel" verstehen.
      Dann sehen wir vielleicht noch etwas klarer.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Ich hab noch eine interessante Info gefunden,

      Hochsensibilität - Gabe und Verletzlichkeit

      Hochsensibilität per se ist keinesfalls als Defizit oder
      Einschränkung zu verstehen.
      Durch ihre Besonderheiten in der Wahrnehmung
      und Empfindung erfahren viele Hochsensible einen
      Reichtum, welcher zu tiefer Befriedigung und Dankbarkeit
      für das Leben führen kann.
      Gleichzeitig weisen hochsensible Personen eine
      im Vergleich zur Mehrheit der Bevölkerung
      deutlich verringerte Reizschwelle auf, mit der Folge
      einer rascheren Sättigung oder "Überstimulation"
      in der Wahrnehmung.
      Und hierin mag sich die Kehrseite zeigen, denn
      vor allem unsere westliche Gesellschaft ist deutlich
      bestimmt vom Idealbild des extrovertierten, wett-
      bewerbsorientierten und allzeit bereiten, eher
      aggressiven Auftretens.
      Hochsensible stoßen hier rasch an eine Grenze, ein-
      hergehend mit ausgeprägtem Unwohlsein,
      Überforderungserleben und dem dringenden Bedürfnis
      nach Abstand und Rückzug.
      Somit kann Hochsensibilität einerseits als Gabe,
      andererseits jedoch auch als Verletzlichkeit verstanden
      werden.
      - aus einer Information der Parkklinik Heiligenfeld -

      eine gute Woche, =)
      Folker

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server