Rund um das Thema ♥ Heilung

    • Rund um das Thema ♥ Heilung

      Ich möchte ein Thread Rund um das Thema Heilung eröffnen.

      Es ist eins meiner Themen, war auch im FORUM
      schon häufiger Thema von Anderen, hier
      und ich sehe es so, es ist auch ein zentrales Thema
      unserer menschlich, menschheitlichen Weiterentwicklung überhaupt,

      wenn wir die Richtung einer HEW/Gesellschaft hochentwickelter
      Wesen, wie die Gespräche-mit-Gott es ausdrücken - und was

      sicher ein Entwicklungs-Weg über Jahrhunderte sein wird, wie
      ich es sehe - einschlagen wollen.


      Ich würd`gern Bücher, Projekte, Methoden - alles, was interessieren
      und hilfreich sein könnte - hier herein bringen —

      und lade euch alle herzlich ein, euch zu beteiligen.

      Ich beginne mit einem Buch, das ich schon einige Male erwähnt
      habe, aber noch nicht vorgestellt :

      HEILE DIE WUNDEN DEINER SEELE - Mit der Weisheit
      des Körpers tiefe emotionale Verletzungen heilen - von Lise Bourbeau

      Lise Bourbeau – eine ehemalige Schülerin von Louise Hay –
      führt unsere Probleme auf körperlicher, emotionaler und
      geistiger Ebene auf fünf Seelenwunden zurück:
      Ablehnung, Verlassenwerden, Demütigung, Vertrauensbruch
      und Ungerechtigkeit.

      Sie geht davon aus :
      Wenn wir uns diese Wunden mitsamt der dazugehörigen
      Masken Strategien), die wir entwickelt haben, um die Wunden
      vor uns und der Welt zu verbergen, bewusst machen,
      können wir unsere Masken akzeptieren und Schuldgefühle,
      Scham und Angst in Eigenliebe verwandeln.

      Die Seelenwunden – wie sie es nennt – haben wir uns
      in den ersten fünf Lebensjahren zugezogen.
      Sie entstehen in ihren Augen in vier Etappen:

      --> In der ersten Etappe nach der Geburt sind wir
      noch wir selbst: Göttliche Wesen, die sich selbst
      erfahren wollen.
      --> In der zweiten Etappe leiden wir – meist unbewusst –
      an der Erkenntnis, dass wir nicht so sein dürfen,
      wie wir sind, da die Welt der Erwachsenen um uns herum
      dies nicht akzeptiert.
      --> In der dritten Etappe lehnen wir uns gegen die Eltern
      auf und werden wütend.
      --> In der vierten Etappe schließlich resignieren wir
      angesichts der mangelnden Resonanz auf unsere Bedürfnisse
      und entschließen uns dazu, eine Überlebensstrategie (Maske)
      zu entwickeln, um die Liebe zu den Eltern nicht zu verlieren
      und um den Schmerz nicht mehr zu spüren, der dadurch
      verursacht wird, nicht mehr wir selbst sein zu dürfen. — — —

      Ja .. damit kann ich viel anfangen .. ..
      diese Beschreibung hat viel Stimmigkeit, empfind ich =)

      Hier noch einige Links :
      Lise Bourbeau: Heile die Wunden deiner Seele

      Entwicklungstrauma

      Seelenwunden heilen | Sein.de

      Inzwischen gibt`s ein neues Buch :!:

      HEILUNG DER FÜNF WUNDEN DER SEELE - von Lise Bourbeau

      darin führt sie das Thema weiter.
      lg. Folker
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Noch ein sehr gutes Buch, das möglicherweise
      aber nicht mehr im Buchhandel zu bekommen ist:

      Mein Seelenauftrag - Die Essenz spiritueller Psychologie - von Ronald und Mary Hulnick

      Darum hier ein Link, bei dem auch in`s Buch
      hineingelesen werden kann :

      Mein Seelenauftrag: Die Essenz spiritueller Psychologie: Amazon.de: Ronald Hulnick, Mary R. Hulnick, Andrea Panster: Bücher

      Neale Donald Walsch sagt darüber :
      »Dieses Buch ist die Grundlage für eine völlig neue Heilkunst.«

      Ich habe noch einen Link gefunden, wo das Buch vorgestellt wird :

      Mein Seelenauftrag - ein spirituelles Buch von Ronald Hulnick und Mary Hulnick - Dörthe Huth

      und hier noch etwas über die Autoren :
      Ronald Hulnick (Autor) - Verlagsgruppe Random House

      Es gibt bestimmt verschiedene Möglichkeiten, es über`s Internet zu bekommen.
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Mit MUDRAS - Fingeryoga hab ich schon gute Erfahrungen gemacht.

      Es läßt sich mit der Yoga-Praxis verbinden;
      kann aber auch völlig unabhängig von anderem
      Yoga geübt werden.

      Ein Buch - mit dazu 45 Karten

      MUDRAS - Yoga für die Hände

      Heilende Übungen für Körper und Seele - von Andrea Christiansen

      Mudras – das ist Yoga für die Hände.

      Mudras können jederzeit und überall praktiziert werden
      und helfen, die Aufmerksamkeit zu zentrieren.


      Die Wirkung dieser „Fingerübungen“ ist vielfach
      bewiesen. Mudras können zur Vorbeugung und zur
      Unterstützung der Heilung verschiedenster
      Krankheiten und seelischer Probleme eingesetzt
      werden.

      Durch innere Reinigung und richtiges Atmen
      wird die positive Wirkung des Finger-Yoga noch verstärkt.

      Dieses praktische handliche Buch präsentiert die
      wichtigsten Fingerübungen und bietet dazu viele
      Anregungen und Tipps, die die heilende Wirkung
      der Mudras unterstützen.
      So kann jeder ohne großen Aufwand die Energien
      seines Körpers harmonisieren und sein Wohlbefinden deutlich steigern. ❤️

      Die Autorin ist Heilpraktikerin und arbeitet in eigener Praxis.




      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Alle guten Dinge sind ja sonst drei ;) heute aber mal vier.

      Claudia Christine Pieper hat das von Neale Donald
      Walsch initiierte HUMANITYS TEAM Deutschland mit aufgebaut,

      über einige Jahre hat sie auch Seminare, orientiert
      an den Gesprächen-mit-Gott angeboten,

      als ich die GmG noch nicht lange kannte, hab ich
      an einem solchen Seminar mit ihr mal teilgenommen,

      und sie da eben auch kennen gelernt.

      Ich mag Claudia Christine sehr ❤️

      Heute arbeitet sie im Bereich Heilung,
      ich möchte ihre Website hier gern hereinbringen :

      Lebens-quell | Startseite

      Mit Claudia Christine zu arbeiten, kann ich wirklich an`s Herz legen, Folker =)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Clemens Kuby hat 2005 zusammen mit seiner
      Frau Astrid die Europäische Akademie für Selbstheilungsprozesse gegründet.

      Von ihm möchte ich dies Buch empfehlen :

      SELBSTHEILUNG - Gesund aus eigener Kraft

      Wer die Ursache für seine Krankheit aufdeckt,
      der kann sie auch heilen.
      Das ist das Credo von Clemens Kuby, für den Selbstheilung
      zum Lebensthema wurde.

      In seinem neuen Buch -Selbstheilung - gesund aus
      eigener Kraft- beschreibt er pointiert und praxisorientiert,
      wie man mittels Seelenschreiben, einer von ihm
      entwickelten Methode, zielsicher die krankheitsauslösende Situation aufspürt.

      Diese ist der Schlüssel zur Heilung, das bestätigt
      Kubys eigene spektakuläre Heilungsgeschichte ebenso
      wie die Erfolge zahlreicher Menschen,
      mit denen er seit vielen Jahren Heilungsarbeit macht.

      Zum in`s Buch reinschauen :
      Selbstheilung - gesund aus eigener Kraft: Amazon.de: Clemens Kuby: Bücher

      »Ich bin davon überzeugt, daß die tiefste Ursache
      für eine Krankheit immer seelischer Art ist,
      so daß eine Krankheit letztlich nur über die Seele geheilt werden kann.« - Clemens Kuby --

      Clemens Kuby antwortet auf die Frage: "Sie sagen,
      dass Sie Ihren Teilnehmern
      (seiner Seminare) zeigen,
      wie sie wieder mit ihrer Seele in Kontakt kommen
      können? Verraten Sie uns den Trick?"
      Clemens Kuby : "Das ist einfach. Die Teilnehmer
      schreiben ihrer Seele beispielsweise einen fünfseitigen
      Brief und erkennen dadurch intuitiv, was ihre Seele
      von ihnen möchte.
      Sie glauben gar nicht, wie glücklich das die Menschen
      macht. Da fließen Freudentränen.
      Es ist fantastisch. Da brauche ich gar nicht zu wissen,
      was sie für eine Krankheit haben, das geht mich
      im Grunde auch nichts an. Ich sage ihnen nur: “Ihr
      braucht keinen Guru, ihr braucht keinen Papst,
      ihr braucht keinen Heiler. Es gibt niemanden in diesem
      Universum, der euch besser kennt als eure Seele.
      Und die fragt ihr, warum ihr eure Krankheit habt.
      Und ihr müsst es nur zulassen und vertrauen. .. ..
      Und dann bemerken die Leute, dass sie zwanzig,
      dreißig Jahre nicht mit ihrer Seele kommuniziert haben –
      und ich bekomme später Dankesbriefe: “Mein Krebs
      ist weg.” Und dann sage ich: “Das ist ja toll, ich wusste
      gar nicht, dass Sie Krebs hatten!” .. .. — — —

      Von Clemens Kuby hat Anka hier vor längerer Zeit schonmal etwas hereingebracht =)

      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Noch ein Video,

      zu einem Thema, das wir gerade hier im Forum hatten.

      Wie unterdrückte Gefühle Krankheiten erzeugen - von Robert Betz



      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • .. .. ich bleibe nochmal dabei :)

      Herz öffnen - statt Kopf zerbrechen
      / wieder fühlen lernen — von Safi Nidiaye



      Aufspüren v e r d r ä n g t e r Gefühle



      sehr lesenswert von ihr, empfind ich :

      »Der Zauber der Intimität - Wie Sie sich selbst, anderen und dem Leben wirklich nahe kommen« - von Safi Nidiaye
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Einige Gedanken zwischendurch

      der
      grundsätzliche Blick aus GmG-Sicht ist der, dass wir
      «im Innersten», in unserem wahren Selbstsein, unserem
      Wahren Selbst immer heil und ganz sind.

      So sagen die Gespräche-mit-Gott :
      Frustration
      und Angst entstehen, wenn du nicht
      auf deine Seele hörst
      , sowie: Wenn du auf deine Seele
      hörst, wirst du wissen, was das Beste für dich ist ...

      Der Begriff "Seele" wird in der spirituellen Literatur und im
      spirituellen Bereich ja unterschiedlich gebraucht.

      Einmal in der Weise, was wir als »Entwicklungsseele« oder auch
      Inkarnationsseele bezeichnen können --
      als der Teil unseres «Gesamt»-Selbst, der sich auf eine
      Reise-der-Erfahrungen begibt .. eine Reise-des-Menschseins .. ..
      Hier können dann natürlich im emotionalen und psychischen Bereich
      Verletzungen entstehen, gesundheitliche Störungen, verschiedenste
      Krankheiten ... auch inform von sozusagen "verdrehtem Denken".
      Wenn z.B. Lise Bourbeau (e r s t e r Beitrag in diesem Thread)
      von fünf Seelenwunden spricht, dann gebraucht sie den Begriff "Seele" in dieser Weise.

      Und einmal wird der Begriff SEELE im Sinne unserer Seelengöttlichkeit gebraucht,

      als Göttliche Seele, Gott`ebenbildliche bzw. gott`geborene Seele.
      In der vedischen Lebens-Sicht ATMAN.

      Bernd Kolb schreibt in seinem großartigen meditativen Buch
      ATMAN : ATMAN ist ein Begriff aus dem altindischen Sanskrit
      und bedeutet »Seele« im Sinne des wahren, individuellen Selbst
      des Menschen, das bei allen Wahrnehmungen, allem Denken
      und jedem Gefühl unvergänglich bleibt.
      In den mehr als 3.000 Jahre alten vedischen Schriften
      ist ATMAN der göttliche Funken in uns, .. ..

      Unsere Seele - in dieser Weise gesehen - kann natürlich nicht
      "krank" werden, "Störungen oder Erkrankungen" entwickeln.

      Die Störungen /Leiden des betreffenden Menschen liegen dann
      in seiner Denk- und Fühlstruktur.
      Also vom SeelenSelbst aus gesehen, in den "äußeren Schichten".

      Hier dazu etwas von dem vedischen /ayurvedischen Psychologen Jean-Pierre Crittin:
      Ayurvedische Psychologie - Yoga Aktuell

      In dieser Richtung versteht, denke ich, auch Clemens Kuby
      (5. Beitrag von oben) die Seele -- -- wenn er sagt, dass die Seele
      "weiß, warum eine Krankheit da ist" und auch "auf welchem Weg
      die Heilung erfolgen" kann.
      Auch die spirituellen Psychologen Ronald und Mary Hulnick (2. Beitrag von oben) verstehen die Seele in dieser Weise.


      Zwei weitere sehr gute Bücher, »Meine innere Welt verstehen /Selbsttherapie mit Persönlichkeitsanteilen« und «Ayurvedische Psychologie» von dem spirituellen Therapeuten Jean-Pierre Crittin gehen ebenfalls von dieser Lebenssicht aus.
      Unser SELBST (J. Earley), unsere Seele/Atman (J.P. Crittin) ist heil und unversehrt -- auch wenn im körperlichen, psychosomatischen oder psychischen, emotionalen Bereich Störungen, Leiden oder Erkrankungen vorliegen mögen.

      Unser Innerstes ist unverletzt und heil, bleibt immer heil und unverletzbar.
      Dieses Verständnis kann in Gesundungs- und Heilungsprozessen sehr mut- und vertrauensstiftend sein.

      Ich werde beide Bücher hier auch nochmal herein`bringen. Kommt gut in die neue Wo, Folker :)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Stimme dem voll und ganz zu, ich heile mich schon über ein viertel Jahrhundert selbst, nur durch die Veränderung meiner Gedanken!!!!

      Die Bedingungslose Liebe ist der Schlüßel zur ewigen Gesundheit :) :) :)

      Folker'D schrieb:

      Unser Innerstes ist unverletzt und heil, bleibt immer heil und unverletzbar.
      Ich würde sagen, unser SELBST ist unverletzt und heil, unser Innerstes verletzt, wenn wir krank sind, weil es der Seele weh tut, unser denken, unser tun.
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • RESILIENZ - Die Kunst, wieder aufzustehen - von Rosette Poletti und Barbara Dobbs

      Resilienz ist die Fähigkeit, wenn uns Lebensereignisse, die
      die meisten Menschen "Schicksalsschläge" nennen, Krisen,
      Krankheiten etc. in die Knie gehen lassen - umgangssprachlich

      gesagt .. oder wir sogar den Boden unter den Füßen verlieren ...

      immer wieder aufzustehen, nicht/nie aufzugeben .. ..

      Ein kleines, sympathisches Büchlein, ich hab`s einer Bekannten geschenkt, die es sehr gut und hilfreich fand. ❤️

      Von den Autorinnen gibt`s auch das Büchlein SELBSTACHTUNG.

      lg :)
      Folker

      ps.: Heute hab ich in das Buch VOM EGO ZUR ESSENZ von der Zukunftsvisionärin Barbara Marx Hubbard geschaut, von der N.D. Walsch so viel hält; er hat auch das Vorwort geschrieben - und noch ein weiteres Buch über sie: Die Zukunft in unserer Hand - Das Leben von Barbara Marx Hubbard. ❤️

      Es gehört unbedingt hier herein, ich werd`s nochmal vorstellen.

      Für den Moment schau`ich nur kurz herein =)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Heile dein Herz
      Wege zur Liebe und Kraft
      bei Trennung, Verlust und Abschied — von Louise Hay und David Kessler

      Worum geht es? Die Autoren zeigen anhand
      zahlreicher Beispiele, welchem Stress unsere
      Seele bei Verlusten ausgesetzt ist –
      zeigen dabei aber auch den Weg auf,
      mit dem sich wieder Kraft schöpfen lässt,
      diese Herausforderungen zu bewältigen.

      Praxisnah und mit der großen Erfahrung
      dieser beiden Bestsellerautoren findet
      der Leser kompetente Hilfe und Unterstützung.

      Was ist besonders? Die erfolgreiche Lebenshilfe-
      Autorin Louise Hay trifft auf den international
      renommierten Trauerexperten David Kessler, einen
      Schüler von Elisabeth Kübler-Ross.

      Vor einigen Wochen war ich bei einem Abend in einem Sufi-Zentrum bei mir in der Nähe, an dem David Kessler ihr Buch vorgestellt hat <3
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ich hab noch mal ein paar Gedanken dazu,
      als Nachtrag.

      Wenn ich die Buchbeschreibung lese: "... welchem Stress
      die Seele ausgesetzt ist" ...
      - dann wird mal wieder deutlich, dass der Begriff "der Seele"
      in unserer Welt vielfältig unterschiedlich benutzt wird, gebraucht wird ...

      In der Sicht der GmG könnte die Seele niemals "Stress erleiden".

      Einmal wird SEELE gebraucht als Begriff für die Göttliche(n) Seele(n)
      bzw. Gott`ebenbildliche Seele —
      in der Weise auch, wie z.B der vedisch-ayurvedische Psychologe
      Jean-Pierre Crittin von Atman spricht,
      wenn er in seinem Buch "Ayurvedische Psychologie" oder "Wachstum
      und Entwicklung" sagt : "In jedem Individuum sitzt eine gesunde, göttliche Seele, aus der Kraft geschöpft werden kann".

      Und Seele wird von Vielen gebraucht, als Bezeichnung für
      das menschliche Bewusstsein, das verschiedenste Erfahrungen
      macht .. gleichbedeutend für Psyche auch,

      für den Teil der Gesamt`seele bzw. des Gesamt`selbst,
      der eben auf einer Reise des Menschseins ist, den man auch als
      Entwicklungs-Seele oder Inkarnationsseele bezeichnen könnte.

      Es wird sicher auch weiterhin so sein, dass der Begriff unterschied-
      lich benutzt wird, dann kommt`s aber immer drauf an, zu schauen, was gemeint ist; was /wie es jemand meint.

      Ich find`s hilfreich, dass die Gespräche-mit-Gott ein neues Verständnis auch von der Seele vermitteln.

      In der Meditations-Szene ist heute vielfach eine Sicht verbreitet, nur noch von "der" Einheit zu reden, eine vereinfachend unistische Sichtweise -- in der die Seele, dass wir auch spirituelle Wesen sind, gar nicht Thema ist.

      Die Gespräche-mit-Gott empfinde ich da ganzheitlicher und im Sinne unterscheidender Weisheit differenzierter. Ein gut*es WoE :)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server