Kleine Inspiration für den Tag

    • Folker'D schrieb:

      Körper und Geist sterben genauso wenig
      wie die Seele.
      - Was wirklich wichtig ist, N.D. Walsch, Seite 45 -

      Eigentlich ganz logisch.....

      wenn es so ist, wie es uns der Kurs in Wundern sagt, wie sollte man dann sterben können, wenn man gar nicht lebt ??
      Und die Seele ist einfach unsterblich, wie unser Vater, wie Gott.....

      weil wir, sein SOHN, ist genau so mächig wie er... ER unser Vater ... :) :) :) :) :) :) :) :)


      Folker'D schrieb:

      Ich sage dir, dass Himmel und Erde vergehen werden,
      aber ihr werdet nicht vergehen.
      Nun, hier stimme ich nicht ganz zu, der Himmel ist das einzige was es gibt, und daher nie vergehen kann ..... :saint: :saint: :saint:
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3

    • Das ist ein interessanter Aspekt :!:

      Zitat Leo:
      Nun, hier stimme ich nicht ganz zu, der Himmel ist das einzige was es gibt, und daher nie vergehen kann ..... :saint: :saint: :saint:

      Ich seh`s so, die GmG-Aussage :
      Ich sage dir, dass Himmel und Erde vergehen werden,
      aber ihr werdet nicht vergehen.
      - Gespräche mit Gott 1, ND Walsch, Seite 180 -

      -- -- ist eine Aussage, in der Art und Weise, wie diese :

      Himmel und Erde werden vergehen,
      aber meine Worte vergehen nicht.
      - Jesus, Lukas 21, 33 -


      Ich verstehe, was du meinst, ich seh`s auch nicht anders, wie du --
      -- der Widerspruch - bzw. scheinbare Widerspruch - liegt in meinem
      Verständnis daran,



      dass der Begriff "Himmel" im Bereich der Spiritualität unterschied-
      lich auch gebraucht wird,



      so werden in der östlich-altindischen Sichtweise mit "Himmel" bzw.
      mit "Himmeln" auch Erfahrungs-Welten bezeichnet,
      in denen wohl schon auf eine Weise glückliche, glückselige Befind-
      lichkeiten erfahren werden, die aber dennoch noch der "Dualen Welt"
      angehören.
      Himmlische höhere Erfahrungswelten - die aber der vergänglichen
      Dualen Welt angehören.



      Jesus meinte d i e s e in dem obigen überlieferten Zitat, denke ich,



      doch Jesus meinte mit dem Himmelreich inwendig in uns
      noch etwas anderes.
      Unser Ewiges Zuhause Sein In Gott.
      Das nicht den Gesetzmäßigkeiten des Vergehens, der Vergänglichkeit
      unterworfen ist, wie die Dinge der "Dualen Welt",
      das In Gott ewig besteht.



      Das ist in der GmG-Botschaft aber auch mit enthalten, in der

      Aussage: "aber ihr werdet nicht vergehen." ❤️

      Eine Parallele sehe ich im allgemeinen Umgang mit dem Begriff der Seele. Oft - bzw. meistens - wird Seele im Sinne von "Entwicklungsseele" bzw. Inkarnationsseele gebraucht, die für mein Empfinden vergänglich ist.
      Dann gibt es die Verwendung des Begriffs SEELE aber auch im Sinne von Göttlicher Seele, bzw. Gott`ebenbildlicher Seele. Vergleichbar dem vedisch-yogischen Atman. Die Seele in diesem Sinn ist unvergänglich. Existiert - in Gottes Wesen - ewig. ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • — Seelenwissen —
      Wenn du dem Pfad der Seele folgst,
      ändert sich alles.


      - aus "Was wirklich wichtig ist", N D Walsch
      Seite 117 ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Folker'D schrieb:

      Wenn du dem Pfad der Seele folgst,
      ändert sich alles.
      So ist es.....
      vor 36 Jahren wollte ich mich umbringen.....
      doch dann kam sie, und sagte, ich liebe dich, wie du bist ..... <3 <3 <3

      und ich erkannte, wir beide sind füreinander bestimmt......
      und seither folge ich meinem Seelenplan, und bin schon lange der glücklichste Mensch auf Erden ..... :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Zu allen Zeiten war die Meditation immer schon

      für die meisten Menschen das angenehmste,

      konstruktivste, stärkste und wirksamste Mittel,

      um den Geist mit der Seele in Kontakt zu bringen.

      - aus: WAS WIRKLICH WICHTIG IST, N.D. Walsch, Seite 195 -


      Im Buch "WAS WIRKLICH WICHTIG IST - NEUE GESPRÄCHE

      MIT DER MENSCHHEIT" stellt Neale Donald Walsch im Anhang

      einige Meditationen vor ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Ich lebe schon sehr lange Zeit so, dass mein Leben dem einer Meditation gleich kommt.....

      ich nehme alles gelassen, ärgere mich nicht , und liebe jeden tag, ganz genua so, so wie er eben ist. :thumbup: :)

      und was bleibt ist unerndliche Harmonie..... :thumbsup:
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Leopold schrieb:

      Ich lebe schon sehr lange Zeit so, dass mein Leben dem einer Meditation gleich kommt.....
      Ich denke, darum geht`s auch,
      das ist es auch, was "Alltag als Übung" meint
      (ein Buch von dem Zen-Meister und initiatischen Psychologen Karlfried Graf Dürckheim, das mich zurzeit begleitet),

      zu einem meditativen Leben zu finden,

      zu einem in-Harmonie-leben, bei dem natürlich nichts
      weggeschoben, ausgeblendet, verdrängt werden darf .. ..
      sonst wär`s nur eine scheinbare .. oder jedenfalls brüchige Harmonie,
      wie bei größeren Lebens-Turbulenzen wieder zusammenfällt.

      Ich erwähn`s nur, weil mein Eindruck ist, dass es auch nicht wenige
      Spirituelle gibt,

      die mit Harmonie-Empfindungen durch die Welt laufen,
      doch unter der Oberfläche ist alles mögliche, was ständig weggeschoben wird,

      und der/die Betreffende glaubt dann tatsächlich, es wäre "nicht mehr da".


      Das scheint mir wichtig, auch mal anzusprechen, nicht auf hier bezogen, ich glaube es ist wichtig auch das zu sehen =)
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • ------ Verbindung zwischen Geist und Seele -------

      Es gibt noch andere Wege, ein solches
      Umfeld zu erzeugen.
      Dazu zählen unter anderem Gebete,
      Visualisierungen, geführtes Bilderleben,
      ekstatisches Tanzen, Visionssuche,
      Chanten, Trommeln und einfache
      stille Kontemplation.

      - "Was wirklich wichtig ist", Neale Donald Walsch,
      Seite 194 -

      ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Es gibt sicher zahllose Gebete im Umfeld
      der Konfessionen und Religionen

      doch w e n i g Gebete in einem freispirituellen Geist ❤️

      hier ein Link in dieser Richtung :

      Gebete - Sabrina Fox

      *** *** ***

      Zwei neue Bücher zum THEMA MEDITATION
      «Meditation für alle» von der bekannten yoga-Lehrerin
      Anna Elisabeth Röcker,
      und «Die Praxis der Meditation» von Alan L. Pritz,
      orientiert an Paramahansa Yogananda, der in den 1920er Jahren Yoga und Meditation in den Westen brachte ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Hilf du uns, nie zu vergessen,
      dass wir selbst die Folgen tragen müssen,
      wenn wir nicht weise sind
      und nicht an das Künftige denken.
      Hilf uns, weise Entscheidungen zu treffen.
      - indianische Weisheit --

      Bete zu Gott, aber rudere weg
      von den Felsen.
      - indianische Weisheit -- ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Mein Vater gab mir die Deutung des 5. Gebotes :
      " Du sollst nicht töten ;
      ... sei nicht ungerecht, nicht unfreundlich...
      Sieh kleine Tiere nicht als Plage an ...
      Sie sind geschaffen, um bei uns zu sein...
      Sei vielmehr ein Erhalter des Lebens...
      Wenn du eine Fliege in einem Eimer mit Wasser siehst,
      die versucht sich zu retten, so steck deinen Finger
      in das Wasser, laß sie heraufkriechen und wirf sie
      in die Luft...

      So rettest du ein Leben, das für Gott ebenso kostbar
      ist wie deins. " ....
      - Refugio Savala (Yaqui, geb. 1904 )

      ❤️
      Vor einiger Zeit durfte ich eine kleine Fliege in einer Toilette vor dem Ertrinken bewahren....
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • HEIL-GEBET

      Ich schicke dem Wasser
      und allen lebenden Geschöpfen
      die Energie der Liebe
      und der Dankbarkeit.

      Zu den Walen,
      zu den Delphinen,
      zu den Pelikanen,
      zu den Fischen,
      zu den Schalentieren,
      zum Plankton,
      zu den Korallen,
      zu den Algen,
      und zu allen lebenden Geschöpfen.

      Es tut mir leid.
      Bitte verzeih mir.
      Danke.
      Ich liebe dich.

      Gegeben von Dr. Masaru Emoto
      für die Verletzungen des Ozeans
      im Golf von Mexico, Fukushima und anderswo ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Neu

      Ihr tut oft Gutes für andere und vergesst dabei,
      euch selbst zu lieben.
      Spürt aufmerksam in euch hinein, was wirklich
      eurer Seele dient, damit es euer Herzzentrum
      stärkt.
      Ihr habt durch Stille und Meditation gelernt,
      in euch hinein zu spüren, so könnt ihr auch
      die innere Stimme besser wahrnehmen.
      Sie sagt euch: Das ist gut, das steht bereit, gehe
      deinen Weg.
      - aus einer Botschaft des Erzengel Rafaels,
      übermittelt durch Boris Lukacs --

      Eine entsprechende GmG-Botschaft :

      Wenn du auf deine Seele hörst, wirst du wissen,
      was das Beste für dich ist, denn das Beste für dich
      ist das, was für dich wahr ist.

      - Gespräche mit Gott 2, Neale Donald Walsch, Seite 39 - ❤️
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Neu

      Es steht für dich bereit, dass sich die Energie
      deiner Seele in deinem Leben noch mehr
      manifestieren kann.
      Das darf überall, in jedem Moment deines Daseins stattfinden

      und nicht nur im stillen Raum deiner Meditation.
      - aus einer Botschaft des Erzengels Rafael,
      übermittelt durch Boris Lukacs -

      Zu den Rafael-Übermittlungen von Boris Lukacs habe ich ein gutes Gefühl. ❤️

      Eine GmG-Botschaft :

      Ihr seid überall von Engeln umgeben.
      - aus: Zuhause in Gott, von ND Walsch --
      Es gibt verschiedene Weisen des spirituellen Schauens
      und Denkens.

      Suchen wir das Gemeinsame - doch akzeptieren
      wir auch unsere Unterschiedlichkeit.

      In Gott sind wir alle eins.
    • Neu

      Nee, so doch nicht... In der Anthroposophie gibt es eine ganze Hierarchie von Engeln, Erzenglen, Geistern und Göttern... In der Theosophie und Anthroposophie ist das eine völlig eigene Philosophie... Und das in Anlehnung an die jüdische Kabbala... Dionysos Areopagita beistpielsweise spielt dabei eine große Rolle... Inzwischen gibt es ihn vollständig im Netzt... Ich selbst hatte sein Werk über die Hierarchie der Engels als erster ins Netz gestellt... Bei Neale Donald Walsch gibt es nur den etwas lapidaren Hinweis: "Ich habe Euch meine Engel geschickt"... Und das ist mir an der Stelle etwas zu wenig... Gott hätte wenigstens auf Dionysios Areopagita, wenn nicht auch auf die Anthroposophie speziell in diesem Zusammenhang hinweisen sollen, ja müssen...Meines Erachtens ist das einfach ein Versäumnis von Gott, durch das die Dinge etwas in eine einseitige Verzerrung geraten könnten... Denn die Engel haben sehr sehr großen Anteil an unserem Leben hier auf der Erde und überhaupt in diesem Sonnenssystem... Nur ist es uns zumeist nicht bewusst...

      Dionysius Areopagita: Die Hierarchie der Engel Link

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Jo Stiller ()

    • Neu

      Jo Stiller schrieb:

      Denn die Engel haben sehr sehr großen Anteil an unserem Leben heir auf der Erde und überhaupt in diesme Sonnenssystem... Nur ist es uns zumeist nicht bewusst...
      So ist es, wenn du glaubst, wenn du denkst, es ist so ......

      dir geschehe nach deinem Glauben lehrte uns doch Jesus ......
      und ein Kurs in Wundern.....
      und die GmG.......
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server