Täglicher Gedanke aus GmG und ♥ Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

    • Täglicher Gedanke für den 11. August
      Ich liebe das "Gute“ nicht mehr als das "Schlechte“ Hitler ging in den Himmel ein.
      Wenn ihr das begreift, begreift ihr Gott.
      (GmG 1, Seite 103)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Bist du im Einklang mit allem Leben? Fühlst du dich eins mit allen Seelen um dich her und in Frieden? Bist du Teil des Chaos und der Verwirrung, die zu dieser Zeit in der Welt herrschen, oder ist dein Leben Teil der Antwort auf die Probleme der Welt? Man kann in dieser Zeit nicht Zaungast sein. Entweder arbeitest du für das Licht oder nicht; die Entscheidung liegt bei dir. Du bist entweder für Mich oder gegen Mich. Dein Glaube und dein Vertrauen können nicht lau oder halbherzig sein. Sie müssen von ganzem Herzen kommen oder gar nicht. Ich brauche dich entflammt, entbrannt in Liebe zu Mir, Mir und Meinem Werk vollständig hingegeben, gewillt, Meinen Willen zu tun, was es auch kosten mag. Ich verlange alles, und erst, wenn du alles gegeben hast, wirst du alles bekommen. Nichts soll dir vorenthalten werden, und du wirst wissen, dass alles, was Ich habe, dein ist.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #66
      Mein Glück und meine Funktion sind eins.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 12. August
      Denn euer erhabenster Wunsch - und mein erhabenstes Verlangen - war es, euch selbst als den Teil von mir zu erfahren, der ihr seid.
      (GmG 1, Seite 122)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Du kannst nicht all das tun, was du tun musst, wenn du angespannt bist. Nimm dir Zeit, allein zu sein und etwas Einfaches zu tun, etwas, was du gerne tust, sieh aber zu, dass es etwas ist, das du selber wählst, nicht etwas, das jemand anders vorgeschlagen hat. Wenn du das tust, wirst du feststellen, dass du alles von einer anderen Bewusstseinsebene aus siehst. Die Last wird von dir genommen sein, und du wirst sehen, dass du viel mehr tun kannst. Versuche auch nie, zu weit vorauszuschauen; das allein kann große Anspannung und großen Kummer verursachen. Du kannst nur einen Schritt auf einmal tun, tu also diesen einen Schritt, und der nächste wird genau zur rechten Zeit folgen. Lass das Leben sich entfalten und versuche nicht, es zu manipulieren. Ärgere dich nicht und werde nicht ungeduldig, wenn die Dinge sich nicht genauso entwickeln, wie du erwartet hast. Suche und erkenne stattdessen den Sinn und Zweck, der allem, was geschieht, zugrunde liegt, und erkenne, dass alles zum Allerbesten ist.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #67
      Die LIEBE hat mich erschaffen wie SICH SELBST.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 13. August
      IHR VERFÜGT über die Macht und die Fähigkeit, in dieser Minute dem Hunger in der Welt ein Ende zu setzen, in diesem Moment Krankheiten zu heilen.
      (GmG 1, Seite 142)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Lerne, dich in andere einzufühlen und hineinzudenken, anderen so zu begegnen, wie du möchtest, dass sie dir begegnen. Lerne, ihr Leben und ihr Herz zu verstehen und dich vollständig in sie einzufühlen, indem du ihnen mit Liebe und Verständnis begegnest und dadurch jede Kritik, jedes Urteil und jede Schuldzuweisung verbannst. Erkenne, dass die Liebe alle Bitterkeit und allen Hass verwandelt und umgestaltet und dass Verstehen die Herzen öffnet, wenn sie verschlossen, kalt und unempfänglich waren. Setze folgende Worte in deinem Leben um: »Widerstehe nicht dem Bösen, sondern überwinde das Böse mit dem Guten.« Das ist leichter gesagt als getan, solange es jedoch nicht umgesetzt und gelebt wird, kann es keinen Frieden und keinen Geist des guten Willens für die ganze Menschheit geben. Diese Worte wurden jahrhundertelang gehört, gelesen und gepredigt, sie sind jedoch nicht gelebt worden; das ist der Grund, weshalb es Kriege, Zerstörung, Böses und Hass in der Welt gibt. Und das wird so lange so weitergehen, bis es die Menschheit gelernt hat, das Leben entsprechend zu leben und nicht nur darüber zu reden, bis sie gelernt hat, diese wunderbaren Worte wirklich zu leben und im Alltag zum Schwingen zu bringen.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #68
      Die LIEBE hegt keinen Groll.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 14. August
      Du KANNST DICH nicht einer Sache widersetzen, der du keine Realität beimisst. Wenn du dich einer Sache widersetzt, ist dies ein Akt, mit dem du ihr Leben verleihst. Wenn du dich einer Energie widersetzt, dann weist du ihr einen Platz zu. Und je stärker du dich widersetzt, desto mehr Realität verleihst du ihr - ganz gleich, was es ist, dem du dich widersetzt.
      (GmG 1, Seite 161)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      So wie du deine besonderen Gaben und Talente zum Ganzen beisteuerst, so fügt sich Teil für Teil des Lebenspuzzles zusammen, um ein vollkommenes Ganzes zu bilden. Was sind deine spezifischen Gaben oder Talente? Warum teilst du sie nicht und hörst auf, sie versteckt zu halten, denn sie werden alle gebraucht. Du magst der Ansicht sein, dass du viele Gaben hast, oder du magst glauben, du habest wenig oder gar nichts zu geben. Letzteres stimmt nicht. Du hast deinen eigenen einzigartigen Teil zu geben, den niemand sonst geben kann, und dieser Teil wird gebraucht. An dir ist es, herauszufinden, was es ist, und es zu geben. Vielerlei ist nötig, um das Ganze zu bilden. Jede winzige Schraube, jedes Zahnrädchen und Federchen ist nötig, damit eine Uhr entsteht. Jedes Körperorgan, jede winzige Zelle und jedes Atom ist nötig, damit sich der ganze vollkommene Körper bilden kann. Wenn du dich selbst als Teil des Ganzen sehen kannst, wirst du nicht länger zurückhalten wollen, was du zu geben hast.


      Ein Kurs in Wundern Lektion #69
      Mein Groll verbirgt das Licht der Welt in mir.
      ~~ <3 ~~
    • Das mit dem "Widersetzen" ist so eine Sache, die ich einfach nicht kapiere. Soll ich also alles widerstandslos geschehen lassen? Oder ignorieren (...keine Realität beimessen)? Vielleicht kann mir ja mal jemand mit einem konkreten Beispiel auf die Sprünge helfen?
      ¡Muchas Gracias! <3
    • Sagen wir mal so,
      eine Sache ist immer eine Sache.
      Was du aus der Sache machst, ist deine Sache. Sie ist und wird vorerst so sein...

      Eine Situation eine Situation.
      Du kannst aus der Situation die Hölle kreieren oder sie neutral geschehen lassen...
      Konkretes Beispiel?
      Fremdgehen...
      Ich denke das ist gut gewählt.
      Natürlich ignorierst du dieses Fremdgehen nicht. Es ist ja geschehen. Nun ist die Frage, wie gehst du damit um.
      Da ist ein Feld an Möglichkeiten. Aller möglichen Möglichkeiten.
      Wenn du in dir bist, wirst du das Fremdgehen überhaupt nicht so werten und kannst sicher gut damit weiterleben...
      Ansonsten bleibt dir noch das Feld aller Möglichkeiten.

      Tulku hat es eigentlich auf den Punkt gebracht...
      Tulku Lobsang ~ Die Macht des Akzeptieren und der Veränderung

      Ein weiteres Beispiel...
      Ich war Jahre in der Friedensbewegung. Habe ich den Krieg damit unterstützt?
      Ich dachte niemals! Doch vielleicht habe ich das, indem ich dem Krieg meine Aufmerksamkeit widmete.
      Frieden ist - dafür braucht niemand demonstrieren. Das kann man durch sein Leben demonstrieren.
      Somit wäre man auch beim SEIN angekommen. Das Sein braucht rein gar nichts mehr zu tun.
      Macht es aber sicher nicht, weil dies ja langweilig wäre...
      Nun kommst Du mit verändertem Bewusstsein genau an der Stelle aus, an der du gestartet bist...

      Braucht es mich da als Friedensaktivisten?
      Als beleidigten Partner, den die Freundin betrogen hat?
      Was nützt das meinem Leben und dem Leben anderer?
      Komme ich so meinen Zielen näher?
      Was sind meine Ziele und warum muss ich mich auf dem Weg dorthin irgendetwas widersetzen?

      Sind die Beispiele in ihrer Oberflächlichkeit verständlich?

      Liebe Grüße
      ~~ <3 ~~
    • Danke für Deine Mühen, aori, mir die Sache mit dem "Widersetzen" erklären zu wollen! Also "oberflächlich" waren Deine Beispiele sicherlich nicht, aber kapiert habe ich es immer noch nicht so recht.
      Als "Faust-Fan" kann ich dazu nur sagen:
      Da steh ich nun, ich armer Tor und bin so klug als wie zuvor. :rolleyes:
    • Täglicher Gedanke für den 15. August
      GIB MICH NICHT auf, wenn du mich am meisten brauchst. Dies ist die Stunde deiner größten Prüfung. Dies ist die Zeit deiner größten Chance.
      (GmG 1, Seite 179)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wenn es dir schwer fällt, deine Mitmenschen zu lieben, versuche nicht, dich dazu zu zwingen, denn du kannst dich nicht mit Gewalt dazu bringen, jemanden zu lieben. Indem du jedoch Mich und Meine Hilfe suchst, werde Ich den Samen der Liebe in dein Herz pflanzen. Dann brauchst du ihn nur noch ganz sanft und ruhig zu pflegen und zuzusehen, wie er ohne jede Anstrengung deinerseits wächst. Mit Gewalt jemanden lieben wollen heißt auf verlorenem Posten zu kämpfen. Du wirst feststellen, dass Gleiches sich zu Gleichem gesellt, dass du dich ganz selbstverständlich eher zu den Menschen hingezogen fühlst, mit denen du dich leichter verbinden kannst; aber mach dir darüber keine Sorgen. Nach und nach wirst du in deinem spirituellen Wachstum die Bedeutung der universellen Liebe und Meiner göttlichen Liebe erfahren. Lass sie sich entfalten, ganz selbstverständlich und ohne Anstrengung deinerseits, nur mit der tiefen inneren Sehnsucht, mehr zu lieben.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #70
      Meine Erlösung kommt von mir.
      ~~ <3 ~~
    • Stimmt, wenn ich mich selbst nicht von meinen Vorurteilen und Vorstellungen erlöse, kann es keiner tun !!!
      Wenn ich gegen die Welt Groll habe, dann kann auch nur ich diesen Groll beseitigen .
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Leopold ()

    • Das ist richtig, Leo
      Doch manchmal, denke ich, schaffen auch Umstände den Groll...
      Natürlich ist das, was ich als die Umstände beschreibe immer neutral. Es ist was es ist.
      Und je weniger ich in den Widerstand gehe, je weniger Groll baue ICH auf, sondern lass es geschehen.
      Es geschieht ja eh, auch ohne meine Einwilligung.
      Es regnet, also regnet es...
      Wenn ich es nicht verändern kann, muss ich es akzeptieren.

      ?Oder Alfons

      Täglicher Gedanke für den 16. August
      Oft erinnert ihr euch nicht daran, wer-ihr-seid, und wisst nicht, wer-ihr-sein-wollt, bis ihr ein paar Seinsweisen ausprobiert habt.
      Deshalb ist es so wichtig, dass ihr eure wahren Gefühle achtet.
      (GmG 1, Seite 198)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Deine Einstellung ist lebenswichtig, viel wichtiger, als du annimmst. Wenn du daher etwas nicht in der richtigen Einstellung tun kannst, so lass es lieber ganz, bis du bereit bist, deine Einstellung zu ändern. Empfinde wirkliche Freude dabei, es zu tun, und erkenne, dass es wichtig ist für den glatten Ablauf des Ganzen, was auch immer es ist. Scheue dich nie, deine Verantwortung zu übernehmen, denn deine Weisheit und Größe werden dabei wachsen. Wisse, dass dir nie mehr übergeben wird, als du tragen kannst. Das ist wichtig, denn jede Verantwortung trägt dazu bei, dich um jenes kleine bisschen Mehr zu entfalten und auszuweiten. Der Sinn der Verantwortung ist nicht, dich niederzudrücken und zu überlasten, sondern dir wachsen zu helfen. Lehne die Verantwortung, die dir übertragen wird, nicht ab, sondern sei dankbar dafür. Wisse, dass sie dir nicht gegeben würde, wenn Ich nicht wüsste, dass du fähig bist, sie auf dich zu nehmen. Suche jederzeit Meine Hilfe, denn ICH BIN dein allzeit bereiter Helfer und Führer. Wende dich an Mich.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #71
      Nur GOTTES Heilsplan wird funktionieren.
      ~~ <3 ~~
    • So ist es, Gottes Plan funktioniert zu 100%, ausser wir glauben eingreigen zu müsssen, weil es nicht so ist, wie es sein sollte .
      Was immer man denkt, was immer man glaubt, ist zu 100% wahr !!!! Aber nur in der eigenen wahrheit, nie in der wahrheit generell.....
      .
      es gibt soviele Wahrheiten auf Erden, wie es Lebewesen gibt ....;-) :thumbup: :) 8o
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 17. August
      Ein Meister segnet die Katastrophe, weil er weiß, dass aus ihrem Samenkorn (und aus allen Erfahrungen) das Wachstum des Selbst entsteht.
      (GmG 1, Seite 198)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Lerne, sehr flexibel und anpassungsfähig zu sein. Handle dabei immer aus dem sicheren inneren Wissen heraus, dass du nicht von äußeren Umständen und Bedingungen beeinflussbar oder abhängig bist. Erkenne, dass dein äußeres Leben und deine Lebensweise dein inneres Leben widerspiegeln. Wenn du innen in Frieden bist, strahlst du außen Frieden aus, denn wenn dein Herz vor Liebe überfließt, kannst du nicht anders, als diese Liebe rings um dich widerzuspiegeln und auszustrahlen. Du kannst nicht verstecken, was tief in dir ist, denn dein äußerer Zustand spiegelt deinen inneren Zustand wider. Die Zeit, die du im Frieden und in der Stille verbringst, ist nie verloren. Es ist für jede Seele nötig, Zeit zum Stillsein zu finden, Zeit, darüber nachzudenken, was tief im Inneren liegt, über alles, was im Leben wichtig ist, was dein Leben zu dem macht, was es ist, und über die Wege des Geistes. Es spielt keine Rolle, wie voll dein Tag ist. Jene Zeiten der Stille sind wesentlich und das eigentliche Rückgrat deines Lebens.

      Ein Kurs in Wundern Lektion #72
      Groll hegen ist ein Angriff auf GOTTES Heilsplan.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 18. August
      WENN DU GARANTIEN im Leben haben willst, dann willst du das Leben nicht.
      Du willst das wiederholte Proben eines Drehbuchs, das bereits geschrieben wurde.

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Sei nicht durch lauter Sorge um dich selbst niedergeschlagen, sodass dir alle Wunder des Lebens entgehen. Beschäftige dich mit all der Schönheit und dem Wunderbaren im Leben. Geh mit weit geöffneten Augen umher und genieße die Schönheit überall um dich. Lebe jeden Tag für sich und koste ihn voll und ganz aus. Lass jeden Augenblick voll Liebe und Dankbarkeit sein. Kommt irgendetwas Unharmonisches dazwischen, so schau schnell, ob du es nicht gegen etwas Harmonisches eintauschen kannst. Mach es gleich, weil negative und schädliche Gedanken so schnell wie Unkraut in einem Garten wachsen und alle schönen und zarten Pflanzen ersticken können, wenn man sie überhand nehmen lässt. Lerne, deine Gedanken zu kontrollieren, damit sie nur Gedanken der Schönheit, der Harmonie und der Liebe sind. Wenn du es dir zur Gewohnheit gemacht hast, positiv zu denken, wirst du automatisch in jeder Situation nach dem Allerbesten suchen. Nur dann kannst du dich ganz entspannen, loslassen und in die Freude und Freiheit des Geistes eintreten.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 19. August
      DU SOLLST WISSEN und verstehen, dass es Herausforderungen und schwierige Zeiten geben wird.
      Versuche nicht, ihnen aus dem Weg zu gehen. Heiße sie willkommen, dankbar. Nimm sie als großartige Geschenke von Gott, als herrliche Gelegenheiten, um das zu tun, um dessentwillen du in die Beziehung eingetreten bist - und ins Leben.
      (GmG 1, Seite 217)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Warum nicht gleich jetzt damit beginnen, deine spirituelle Eingebung und Führung aus erster Hand und nicht durch irgendjemand anderen zu beziehen? Weißt du nicht, dass du in dir alle Weisheit, alles Wissen, alles Verstehen hast? Du musst nicht außen danach suchen, sondern dir Zeit nehmen, still zu sein und tief nach innen zu gehen, um sie zu finden. Es gibt nichts Wunderbareres oder Dankbareres als den direkten Kontakt mit Mir, der Quelle aller Schöpfung. Das bedeutet, dass du die Zeit haben oder, wenn nötig, dir nehmen musst, um ihn zu finden. Du musst den Zustand erreichen, in dem du Mich und Meine göttliche Gegenwart jederzeit bewusst wahrnimmst, in dem du gewillt bist, Mich in dein ganzes Leben hineinzunehmen, die ganze Zeit mit Mir zu gehen und zu reden und alles mit Mir zu teilen, sowohl deine Erfolge wie deine Misserfolge. Wenn die Liebe fließt und du eins mit Mir bist, wird dein größter Wunsch sein, alles mit Mir zu teilen.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 20. August
      Zustimmung und Beifallsbekundungen dieser Art sind selten die Begleiter innerer Entscheidungen. Feiern umrahmen in den wenigsten Fällen den Entschluss, der persönlichen Wahrheit zu folgen. In Wirklichkeit ist meist das Gegenteil der Fall. Eure Wahl wird nicht nur nicht von anderen gefeiert, sie werden euch zudem der Lächerlichkeit preisgeben.
      (GmG 1, Seite 236)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Jede Seele muss Selbstdisziplin erlernen, und je früher im Leben sie dies tut, desto einfacher ist es. Am Anfang kann Selbstdisziplin eine echte Anstrengung sein, weil du dich dazu bringen musst, Dinge zu tun, gegen die dein niederes Selbst sich sträubt. Du musst lernen, Nein zu dir zu sagen; je strenger du jedoch mit dir bist, umso schneller wird Friede in dir herrschen. Es ist gut, wenn du dich ab und zu prüfst und erkennst, wo du schwach bist und dich gehen lässt. Das heißt, dass du sehr ehrlich sein musst und keine Ausflüchte gebrauchen darfst. Es kann auch hilfreich sein, aufzuschreiben, was du deinem Gefühl nach ändern solltest, damit du es vor Augen hast. Und dann ändere etwas daran. Wenn du glaubst, dass du gewisse Schwächen nicht überwinden kannst, verlange Ich nicht von dir, dass du das alleine tust. ICH BIN jederzeit da, um dir zu helfen. Warum wendest du dich nicht an Mich?
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 21. August
      Was? Du denkst selbst nach? Du entscheidest selbst? Du wendest deine eigenen Maßstäbe an, deine eigene Urteilskraft, deine eigenen Werte? Wer glaubst du eigentlich zu sein?
      (GmG 1, Seite 236)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Jeder ist schon einmal durch etwas, was jemand gesagt oder getan hat, völlig aus dem Gleichgewicht geraten. Anstatt dem direkt entgegenzutreten, magst du zugelassen haben, dass es von dir Besitz ergriff und deine ganze Sichtweise beeinflusste, bis du völlig in Problemen verstrickt und für niemanden mehr eine Hilfe warst. Das kann geschehen, selbst wenn du den Tag mit den allerbesten Vorsätzen begonnen hast, mit Liebe in deinem Herzen für alle, fest entschlossen, das Allerbeste überall zu sehen, wo du hinblicken würdest. Das nächste Mal, wenn dir das geschieht, erkenne, was vor sich geht, und hebe dein Bewusstsein augenblicklich an. Wende dich an Mich. Lass deinen Geist in Mir ruhen, damit du Mich und Meine göttliche Gegenwart bewusst wahrnimmst. Und sieh, wie viel das für dich ausmachen wird. Wenn du es schaffst, deine Gedanken sehr schnell auf Mich und Meine göttliche Liebe zu richten, sobald du dich in einer misslichen Situation befindest, kann sich alles vollkommen verändern. Denke das nächste Mal daran. Probier es aus und schau, wie es gelingt.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 22. August
      Warum weitermachen? Warum sich überhaupt auf einen solchen Weg begeben? Was kann bei einer solchen Reise herausspringen? Wo ist der Anreiz? Was ist der Grund?
      Der Grund ist lächerlich einfach.

      ES GIBT NICHTS ANDERES ZU TUN.
      (GmG 1, Seite 237)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Es spielt keine Rolle, wo du bist oder was du tust; ICH BIN immer bei dir. Aber wenn du dir dessen nicht gewahr wirst, kannst du durchs Leben gehen wie ein Blinder, ohne die Wunder und Schönheiten rings um dich zu sehen, und in der Dunkelheit nach deinem Weg tappen. Bist du Meiner gewahr, so hast du Augen, um zu sehen, und Ohren, um zu hören. All die kleinen Dinge im Leben nehmen eine neue und tiefere Bedeutung an. Du nimmst nichts als selbstverständlich hin, sondern siehst, wie ein Plan und eine Absicht sich durch alles ziehen, was in deinem Leben geschieht. Du findest wahre Freude und Inspiration in allem, was dir begegnet. Du siehst mit den Augen des Geistes. Du verstehst die Dinge, die im Leben wichtig sind, und das Leben fließt über vor Freude und Glück. Du beginnst wirklich zu erkennen, dass es in allem, was geschieht, nichts Zufälliges gibt. Dann erkennst du Meine Hand in allem, und dein Herz ist voller Liebe und Dankbarkeit.
      ~~ <3 ~~

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server