Täglicher Gedanke aus GmG und ♥ Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

    • Täglicher Gedanke für den 12. März
      Die Person mit dem "Berge versetzenden Glauben", die sechs Wochen später stirbt, hat sechs Wochen lang tatsächlich "Berge versetzt". Das mag für sie ausreichend gewesen sein.
      (GmG 1, Seite 128)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wisse ohne jeden Zweifel, dass du vollkommen bist, ebenso wie Ich vollkommen bin, und dass kein Makel an dir ist. Fang gleich jetzt damit an, das Allerbeste in dir zu sehen und so das Allerbeste aus dir hervorzuholen. Es ist da, tief in dir, aber es ist so versteckt, dass man es schwer sehen kann. Wenn du dir Zeit nimmst, um zu erkennen, dass wir eins sind, wirst du das Allerbeste in dir sehen, wirst aufhören, dich herabzusetzen, und alle falschen Bilder des wahren Selbst verbannen. Wiederhole immer und immer wieder: »Ich und mein Geliebter sind eins«, bis es etwas für dich bedeutet. Wenn du dich sehr niedergeschlagen fühlst, sag es dir still vor und fühle, wie du dich nach und nach aus dem Sumpf der Verzweiflung und des Selbstmitleids aufrichtest. Wiederhole es ständig, bis du um die Wirklichkeit dieser Worte weißt und die Ganzheit allen Lebens siehst und erkennst, dass du ein Teil dieses Lebens bist.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 13. März
      Dem Prozess wohnt Vollkommenheit inne - und alles Leben entsteht aus der Wahl heraus. Es ist unangemessen, sich in diese Wahl einzumischen oder sie in Frage zu stellen. Und es ist ganz besonders unangemessen, sie zu verurteilen.
      (GmG 1, Seite 82)

      Om Shanti :)
      Wenn du es sagst ;)
      Wir sollen also brav abnicken...
      Doch gehört der Zweifel zu den Dingen, die Mensch sich bewahren sollte.
      Vor allem, wenn es um Allmacht Ansprüche geht :)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Verändert euch durch Erneuerung eures Sinnes. « Eine Schlange kann nicht wachsen, wenn sie ihre alte Haut nicht abstreift. Ein Küken kann nicht aus seiner Schale kriechen, ohne sie aufzubrechen. Ein Säugling kann nicht geboren werden, ohne den Mutterschoß zu verlassen. Diese natürlichen Abläufe müssen stattfinden, damit Veränderungen geschehen können. Schritt für Schritt finden sie statt, und nichts kann ihnen Einhalt gebieten. Wenn das Küken die Kraft nicht hat, aus seiner Schale herauszubrechen, stirbt es. Alles hat seine richtige Zeit. Du magst versuchen, zu verhindern, dass Veränderungen geschehen, weil du dich da, wo du bist, beschützt und sicher fühlst und lieber in den Grenzen dessen bleiben möchtest, was du kennst, als ins Unbekannte hinauszutreten; aber in diesen Begrenzungen wirst du ersticken und sterben. Versuche die Notwendigkeit zu verstehen und zu akzeptieren, dich mit allem, was in dieser Zeit geschieht, zu verändern. Erhebe dein Herz und sage Dank für diese Veränderungen und werde Teil davon.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 14. März
      Zum Beispiel produziert eine Gesellschaft, die in Angst lebt, sehr oft - eigentlich unvermeidlich - förmlich das, was sie am meisten fürchtet.
      (GmG 1, Seite 94)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Deine Arbeit besteht darin, den neuen Himmel und die neue Erde zu schaffen.

      Halte dich deshalb nicht mit Sorgen und Kummer auf, mit Krankheit und Leiden,
      mit den Kriegen und dem Zwist in der Welt.
      Lass dich nicht da hineinziehen, denn wenn das passiert, wirst du Teil der Krankheit und nicht der Heilung.

      Indem du dein Bewusstsein erhebst, wirst du gegen die Mühsal der Welt immun und kannst mit alledem um dich herum leben und arbeiten, und dennoch wird es dich nicht berühren oder in irgendeiner Weise beeinflussen können. Ein Arzt oder eine Krankenschwester muss immun werden, um frei mit überaus ansteckenden Krankheiten umgehen zu können, und es darf keine Angst in ihnen sein.

      Lass keine Angst in dir sein, wenn du zusiehst, wie die Weltlage sich verschlechtert.
      Verzage nie. Harre einfach im Glauben aus, lass deinen Geist in Mir ruhen und wisse, dass alles sehr, sehr gut ist.


      ...
      Tja, da haben wir es wieder.
      Das Herz sagt ja. Also stimmt es.
      Der Verstand sagt, dass könnte der Elite so passen...
      Ying und Yang
      2 Herzen schlagen in meiner Brust...
      Du musst, du sollst, sieh einfach nur zu, mache dies, lasse das, folge mir, gibt dich mir hin usw.

      Es ist schon spannend zu verfolgen, was Eileen so alles schreibt.
      Die tatsächlichen "Erfolge" scheinen Ihr Recht zu geben.
      Doch was heißt das für den modernen Stadtmenschen?
      ~~ <3 ~~
    • Ich als Vater erkläre unseren Kindern die Dinge... So gut es eben geht.
      Ich lasse Sie auch nie im Ungewissen. Versuche das höchste Wissen zu teilen.
      Halte negative Nachrichten aus Ihrem Leben fern.
      Möchte das Sie mit Freude lernen und wachsen und nicht durch Leid und Irrtum.

      Ich glaube unser Vater hat von vielem keine Ahnung ;)
      Dazu braucht die Schöpfung uns...
      Das möchtest du wahrscheinlich eh nicht glauben, weil du eine andere Erfahrung gewählt hast.
      Glückwunsch übrigens dazu <3 :) <3

      Menschen kaufen eher die Lüge als der Wahrheit kostenlos zu lauschen...
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Ich glaube unser Vater hat von vielem keine Ahnung
      Was kann der Vater dafür, wenn der Sohn ihn nicht versteht, und nicht auf ihn hören will???

      aori schrieb:

      Dazu braucht die Schöpfung uns...
      So ist es, wir sind die Schöpfung, die scheinbare Realität.


      aori schrieb:

      Das möchtest du wahrscheinlich eh nicht glauben, weil du eine andere Erfahrung gewählt hast.
      Glückwunsch übrigens dazu
      Ich glaube alles, weil ich weiß, dass ich nichts weiß, sondern nur vermute ....
      aber danke, ja ich wähle stets die Liebe, das Glück, den Frieden und die Gesundheit....
      weil ich es mir wert bin !!!!!!!!


      aori schrieb:

      Menschen kaufen eher die Lüge als der Wahrheit kostenlos zu lauschen...
      So ist es, denn meine persönliche Gesundheit kostet nur meinen Glauben daran .... :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 15. März
      ALLES im Leben ist heilig.
      (GmG 1, Seite 112)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wenn du auf das Neue zugehst, nimm Mich und Meine göttliche Gegenwart allezeit bewusst wahr und halte deinen Geist auf Mich gerichtet. Das wird dir helfen, in einem erhöhten Bewusstseinszustand zu verweilen, sodass du ohne jede Schwierigkeit vorwärts gehen kannst. Nimm Mich in alles hinein, was du tust, sagst und denkst. Teile dein Alles mit Mir. Wenn du nichts zu verstecken hast, kennst du die wahre Freiheit des Geistes. Ich brauche dich ganz frei, damit Meine Wunder sich vor dir entfalten können, ohne dass irgendetwas in dir sie aufhält. Da ist vieles, was nur darauf wartet, sich zu entfalten; dies ist nur der Anfang. Stell dir die ungeahnten Wunder und Schönheiten vor, die darauf warten, sich zu offenbaren! Es wird sein, als würde man in eine neue Welt mit neuen Eigenschaften, Gesetzen und Ideen eintreten. Halte deinen Blick vorwärts gerichtet. Halte dir die Vision des Neuen Zeitalters unablässig vor Augen. Du wirst sehen, dass du dich wie selbstverständlich hineinbewegst, und es wird ein Teil deiner selbst werden.
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Halte deinen Blick vorwärts gerichtet. Halte dir die Vision des Neuen Zeitalters unablässig vor Augen. Du wirst sehen, dass du dich wie selbstverständlich hineinbewegst, und es wird ein Teil deiner selbst werden.
      So ist es, es geht alles wie von selbst, das Universum hat nie was vor, was uns nicht "gerecht" wird ... :saint: :saint:
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 16. März
      Nach den höchsten Prinzipien,
      die meiner Beobachtung zufolge von Menschen erdacht wurden,
      kann das Töten als Ausdrucksmittel der Wut,
      der Feindseligkeit,
      als "Wiedergutmachung eines Unrechts" oder
      Bestrafung eines Verbrechers niemals gerechtfertigt werden.
      (GmG 1, Seite 230)
      :thumbsup:

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Lasst keine Gefühle des Wettstreits in euch aufkommen. Wenn ihr erkennt, dass ein jeder dem Ganzen eine besondere Rolle anzubieten hat, wird all dieses Konkurrenzdenken verschwinden, und ihr werdet euch entspannen und ihr selbst sein können. Wie viel einfacher wird das Leben, wenn ihr aufhört, etwas sein zu wollen, was ihr nicht seid. Ihr habt im Ganzen eine Rolle zu spielen, spielt sie also so gut, wie ihr überhaupt nur könnt. Ich sage euch, ihr sollt einander lieben. Tut ihr das, oder duldet ihr die anderen bloß und sucht Ausflüchte, indem ihr sagt, dass es gewisse Seelen gibt, bei denen man nicht von euch erwarten kann, dass ihr mit ihnen verschmelzt, weil Welten zwischen euch liegen? Ihr seid alle Meine Geliebten, und je schneller ihr das erkennt, desto besser, denn ihr seid alle eins in Meiner Sicht, und Meine Liebe fließt genau gleich zu einem jeden. Wenn ihr euer Einssein mit Mir annehmen könnt, werdet ihr auch euer Einssein miteinander annehmen können.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 17. März
      Durch ihre Entscheidungen haben eure Religionen dauerhafte, unauslöschliche Eindrücke geschaffen, wie auch eure Gesellschaften Porträts ihres Selbst geschaffen haben. Gefallen euch diese Bilder? Sind das die Eindrücke, die ihr hinterlassen wollt?
      (GmG 1, Seite 234)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Du kannst nicht über alles Wissen und alle Weisheit verfügen, ohne dass sie sich nach und nach von innen heraus entfalten. Das Leben ist eine ständige Entfaltung. Als du ein Kind warst, musstest du bestimmte grundlegende Lektionen lernen. Wenn du ins Feuer greifen wolltest, wurde dir gesagt, dass es heiß sei und du dich verbrennen würdest. Wenn du aber nicht folgsam warst, sondern deinen eigenen Weg gegangen bist, ins Feuer gegriffen und dich verbrannt hast, war dies sehr schmerzhaft für dich. Es hat dich aber gelehrt, nicht mehr ins Feuer zu greifen. In diesem spirituellen Leben musst du bestimmte grundlegende Lektionen lernen, und wenn du sie nicht befolgst, musst du die Konsequenzen tragen. Manche Menschen lernen sehr schnell und sind bereit, zu wichtigeren Lektionen überzugehen, bis sie schließlich so im Einklang sind, dass sie keine Lektionen mehr lernen müssen, sondern in vollkommener Harmonie mit dem Leben und in vollkommenem Einssein mit allem mitfließen. Dies ist der allerhöchste Bewusstseinszustand, den alle erreichen müssen.
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Nach den höchsten Prinzipien,
      die meiner Beobachtung zufolge von Menschen erdacht wurden,
      kann das Töten als Ausdrucksmittel der Wut,
      der Feindseligkeit,
      als "Wiedergutmachung eines Unrechts" oder
      Bestrafung eines Verbrechers niemals gerechtfertigt werden.
      So ist es, jedwege Gewalt ist ein Ausdruck von gekränktem EGOISMUS !!!!!!!!!

      Nur die Liebe hält uns mit Gott im EINSSEIN, sonst sind wir durch unser Denken und Tun, von IHM getrennt.
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 18. März
      Das ist mein Plan für euch. Das ist mein Ideal:
      dass ich durch euch verwirklicht werde.
      (GmG 1, Seite 76)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Bist du mit dem Herzen bei dem, was du tust? Du kannst den neuen Himmel und die neue Erde nicht erschaffen, wenn das, was du tust, nicht durch Liebe und Hingabe geprägt ist. Achte darauf, dass alles, was auch immer du tust, zu Meiner Ehre und zu Meinem Ruhm geschieht. Dann wirst du es vollkommen ausführen wollen. Denke daran: Tu eine Arbeit nie, weil sie getan sein muss. Wenn das deine Einstellung ist, dann tritt beiseite, bevor du auch nur damit begonnen hast, suche Meinen Beistand und versetze dich in Einklang. Wenn deine Haltung sich verändert hat und du dich in Frieden und Harmonie fühlst, dann geh und führe sie aus. Wenn deine Haltung die richtige ist, wirst du feststellen, dass du sie nicht nur vollkommen ausführen kannst, sondern auch viel schneller. Je mehr Seelen das, was zu tun ist, im richtigen Geist tun können, desto schneller wird Mein Himmel auf Erden herbeigeführt werden.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 19. März
      Glaubst du, dass diese Standpunkte korrekt sind? Hast du hier die Aussagen anderer übernommen? Was bat dein Selbst dazu zu sagen?
      (GmG 1, Seite 234)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Sei wie ein offenes Buch, verstecke nichts, damit jede Seite von allen eingesehen werden kann. Wenn du nichts zu verstecken hast, weißt du, was es heißt, vollkommen frei und offen zu sein. Teile, was in deinem Herzen ist, und fürchte nicht, ausgelacht zu werden. Nimm Mich und Meine göttliche Gegenwart deutlich wahr und sei so einfach wie ein kleines Kind. Einfachheit ist der Inbegriff dieses spirituellen Lebens, es ist überhaupt nicht kompliziert. Wenn du den Eindruck hast, es sei kompliziert, so liegt das an dir; verändere deshalb deine Einstellung und schau, was geschieht. Vergeude keine Zeit mehr damit, nach Regenbogen zu haschen. Alles, was du brauchst, liegt tief in deinem Inneren und wartet nur darauf, sich zu entfalten und zu offenbaren. Alles, was du tun musst, ist still sein und dir Zeit nehmen, nach dem zu suchen, was in dir ist, und du wirst es sicherlich finden. Die Antwort liegt dort. Sei sehr geduldig, diene Mir, und alles wird dir zur rechten Zeit offenbart werden.
      ~~ <3 ~~
    • Sagt GmG nicht auch, dass die Bitte einen Mangel ausdrückt
      und wir wählen sollten...?!
      Was soll dann so eine Aussage?
      Ich wähle und das funktioniert meist auch echt gut :)
      Sie widersprechen sich, ohne Not, selbst...

      Täglicher Gedanke für den 20. März
      Ihr befindet euch in Partnerschaft mit Gott.
      Wir haben einen ewigen Bund geschlossen. Mein euch gegebenes Versprechen lautet, dass ihr stets von mir bekommt, worum ihr bittet.
      Euer Versprechen lautet, dass ihr bittet;...
      (GmG 1, Seite 119)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Was du denkst, was du tust und wie du dich verhältst, kann eine außerordentliche Wirkung auf den Zustand der Welt haben. Beginne deshalb gleich jetzt, die Sonnenseiten des Lebens zu betrachten und in jeder sich ergebenden Situation nach dem Allerbesten zu suchen. Wenn du tief genug gräbst, wirst du es finden; es ist da, aber manchmal ist es so versteckt, dass es so aussieht, als sei es verloren gegangen. Wisse, dass alles sich für die Seelen, die Mich wahrhaft lieben und Mich in allem an die erste Stelle setzen, zum Besten fügt. Dein Glaube muss stark und unerschütterlich sein. Du musst bereit sein, auszuharren, ganz egal, wie dunkel oder düster die Situation aussehen mag. Vielleicht musst du sogar zusehen, wie sie sich verschlimmert, bevor sie sich zum Besseren wendet. Wisse einfach, dass alles sich zur rechten Zeit in wahrer Vollkommenheit ergeben wird und dass alles in Meinen Händen liegt. Erkenne, dass Ich überall und in allem bin, dass es keinen Ort gibt, wo Ich nicht bin, und dass das höchste Ziel Vollkommenheit ist.
      ~~ <3 ~~
    • "Erkenne Mich in allem und überlass Mir die Ehre und den Ruhm"
      Wenn ich solche Sätze lese, und weiß, dass Gott nichts braucht, muss ich schmunzeln...
      Ich frage mich auch, ob die Leser überhaupt noch ihren Verstand gebrauchen und reflektieren was Sie lesen oder einfach nur noch brav, betäubt von den wohlklingenden Worten, abnicken...
      Um ein gutes Schaf zu sein, muss man wissen das man ein Schaf ist...

      Täglicher Gedanke für den 21. März
      Ich habe Gesetze im Universum festgelegt, die es euch ermöglichen, genau das zu bekommen - zu erschaffen -, was ihr euch erwählt. Diese Gesetze können weder übertreten noch ignoriert werden.
      (GmG 1, Seite 119)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Der Frühling ist da. Das Neue Zeitalter ist da. Wach aus deinem Schlummer auf und schaue das Wunder aller Zeiten, denn diese Zeiten, in denen du lebst, sind wahrhaft wunderbar. Sieh das Allerbeste in allem, was geschieht. Erwarte Veränderungen und gehe mit ihnen mit und lass nicht zu, dass irgendetwas in dir sie aufhält. Habe nie Angst vor dem Neuen, vor dem Unbekannten, sondern gehe furchtlos hinein, im Wissen, dass Ich immer bei dir bin und dich nie verlassen oder aufgeben werde. Erkenne Mich in allem und überlass Mir die Ehre und den Ruhm. Wisse, dass du in das Goldene Zeitalter hineingehst, also mache dir keine Sorgen und kämpfe nicht gegen die Veränderungen an, die in dieser Zeit geschehen. Die dunkelste Stunde schlägt vor der herrlichen Morgenröte. Der junge Morgen ist da; er bricht in vollkommenem Rhythmus an, und nichts kann ihn aufhalten. Das ganze Universum funktioniert in diesem vollkommenen Rhythmus, warum nicht auch du?
      ~~ <3 ~~
    • *
      "und so entfaltet sich der Plan in wahrer Vollkommenheit. Schau, wie er sich entfaltet, und frohlocke angesichts dieses Wunders."
      ...auch hier wieder :)
      Leid, Not und Elend sind also der Plan - Vollkommenheit
      Mich wundert eher die Aussage, als das mich die Wunder, die du beschreibst, erreichen.
      Ja, du siehst das große Ganze. Brauchst auch nicht erwähnen, du Allmächtiger, Allsehender, Allwissender ~ du Genialist
      Man was können wir uns auf ein Leben nach dem Leben, gemeinsam mit Dir, freuen. Da machen 70 Jahre Erde ja nix mehr aus...
      Hoffentlich noch, dass wir nicht die "falschen" Pfade zu Dir wählen und schließlich ganz woanders landen. Aber da hast du uns ja den freien Willen geschenkt,
      sodass wir uns sekündlich für Dich ent_Scheiden können. Wir sagen uns, hey die Sinnesorgane, die Körperempfindungen usw. sind alles Täuschungen, damit wir die Prüfung zur Heimkehr bestehen können.
      Klar, wer schon die paar Sinne und Gedanken nicht kontrollieren kann, wie soll er sich in deinem Reich zurechtfinden, wo doch jeder Gedanke sofort materialisiert wird. Darum hast du uns ja auch raus geschmissen. Weil wir rebellische Seelen sind. Wir sind und bleiben deine Schöpfung. In guten wie in schlechten Zeiten ;)

      Sorry, aber du provozierst mich mit solchen Sätzen eben immer wieder...
      Aber das ist dir ja bewusst.

      Täglicher Gedanke für den 22. März
      Du wirst deiner Beziehung - oder irgend jemandem - nie einen schlechten Dienst erweisen,
      wenn du mehr in den anderen siehst, als sie dir offenbaren.
      (GmG 1, Seite 218)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wenn du dich danach sehnst, das Richtige zu tun und den richtigen Weg einzuschlagen, wirst du es auch tun. Du musst stark sein, um den Versuchungen widerstehen zu können, die deinen Weg säumen mögen, und sie als das zu erkennen, was sie sind. Jede überwundene Versuchung verleiht dir eine tiefere innere Kraft und ein tieferes inneres Standvermögen und gibt dir die Fähigkeit, allem ins Auge zu sehen, ohne zu wanken. Meine Wege sind sehr sonderbar, denke aber daran, dass Ich das Bild als Ganzes sehe, während du nur einen winzigen Teil davon siehst. Ich sehe alle Schauspieler im Spiel des Lebens; du siehst nur die, die dir am nächsten stehen. Einem nach dem anderen weise Ich den Weg, und sie folgen ihm und übernehmen ihre Rolle im großen Gesamtplan; und so entfaltet sich der Plan in wahrer Vollkommenheit. Schau, wie er sich entfaltet, und frohlocke angesichts dieses Wunders. Nimm alles mit einem vollen und dankbaren Herzen an, und erkenne Meine Hand in allem, was geschieht.
      ~~ <3 ~~
    • aori schrieb:

      Einem nach dem anderen weise Ich den Weg, und sie folgen ihm und übernehmen ihre Rolle im großen Gesamtplan; und so entfaltet sich der Plan in wahrer Vollkommenheit. Schau, wie er sich entfaltet, und frohlocke angesichts dieses Wunders. Nimm alles mit einem vollen und dankbaren Herzen an, und erkenne Meine Hand in allem, was geschieht.
      Ja so ist es, nichts kann geschehen, was Gott nicht will, dass es geschieht......
      und dennoch geschieht so viel, was nur wir wollen.....
      folglich müssen wir Gottgleich sein.... oder ??
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • aori schrieb:

      Ich habe Gesetze im Universum festgelegt, die es euch ermöglichen, genau das zu bekommen - zu erschaffen -, was ihr euch erwählt. Diese Gesetze können weder übertreten noch ignoriert werden.
      (GmG 1, Seite 119)

      So ist es, uns geschieht zu 100% nach unserem eigenen Glauben !!!!!!!

      Auch Jesus sagte uns das schon..... :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 23. März
      Die Gesundheit verbessert sich fast sofort, wenn das Sich-Sorgen ein Ende hat.
      (GmG 1, Seite 282)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Warum nicht gleich jetzt damit beginnen, Gedanken des Überflusses zu denken? Erkenne, dass keine Tugend darin liegt, mittellos zu sein. Ich will, dass du verstehst, dass Geld als solches weder gut noch schlecht ist; es ist einfach da. Es ist da, um gebraucht zu werden, und es muss im Umlauf bleiben und soll nicht gehortet werden. Es ist Energie, und Energie muss weise gehandhabt werden. Elektrizität ist Energie, und du handhabst sie nicht töricht, denn wenn du das tätest, würde sie dich zerstören. Warum also in unverantwortlicher Weise mit Geld umgehen? Wenn du die wahre Freiheit des Geistes akzeptieren kannst, kannst du jedes Gefühl der Beschränkung abschütteln, jedes Gefühl des Mangels. Lerne, alles, was du hast, mit wirklicher Weisheit zu nutzen, und verstehe, dass alles, was Ich dir schenke, zu Meiner Ehre und Meinem Ruhm benutzt werden soll und dass du ein guter Verwalter Meiner guten und vollkommenen Gaben sein sollst.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 24. März
      Wenn du denkst, dass es in deinem Leben ums Tun geht, dann verstehst du nicht, was für dich Sache ist. Deine Seele sorgt sich nicht darum, was du für deinen Lebensunterhalt tust weder jetzt noch nach Beendigung deines Lebens Deiner Seele liegt nur an deinem Sein, während du tust, was immer du tust.
      Der Seele geht es um den Seinszustand, nicht um die Beschaffenheit der Tätigkeit.
      (GmG 1, Seite 257)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Versuche nicht, zu weit vorauszusehen oder zu langfristige Pläne zu machen, denn wenn du das tust, ist es möglich, dass sie alle geändert werden müssen. Am besten lässt du alles sich entfalten, und du wirst sehen, dass es viel schneller geschieht, als du dir vorstellen kannst. Zügle deine Ungeduld, diene Mir einfach und schau, wie alles sich auf die wunderbarste Weise entfaltet. Die zeitliche Abfolge muss stimmen. Wenn der Winter da ist, glaubst du immer, er wolle nie mehr enden; bevor du dich aber dessen versiehst, bricht fast unbemerkt der Frühling an. Ebenso ist es mit dem Neuen. Wie der Frühling ist es da, und der Winter, das Alte, ist vergangen. Es ist allerdings möglich, dass du es noch nicht vollends erkannt oder angenommen hast, und solange das nicht der Fall ist, werden deine Augen all das Wunderbare nicht erkennen. Öffne deine Augen und lass dir nichts entgehen, was in dieser Zeit vor sich geht.


      Rumi ~ Wusstest Du das noch nicht? Es ist Dein Licht, das die Welt erleuchtet.
      ~~ <3 ~~

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server