Täglicher Gedanke aus GmG und ♥ Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen

    • Täglicher Gedanke für den 11. Februar
      Indem die Seele also danach strebt, ich zu sein, hat sie eine großartige Aufgabe vor sich;
      ein enormes Angebot an Sein, aus dem sie schöpfen kann.
      (GmG 1, Seite 262)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Solange du nicht gewillt bist, Mir von dir selbst zu geben und dir Zeit zu nehmen, still zu sein und in Einklang mit Mir zu kommen, habe Ich keinen Kanal, in dem und durch den Ich wirken kann. Denk immer daran, dass du deinen Teil dazu beitragen musst. Du musst das Wichtigste an die erste Stelle setzen, und indem du dies tust, öffnest du alle Türen, und Ich kann Wunder über Wunder in dir und durch dich wirken. Ohne Kanäle wird Meine Arbeit aufgehalten. Ich brauche immer mehr Kanäle, die vom Selbst gereinigt sind, damit nichts den freien Fluss in dir und durch dich bremst. Ich kann dich nicht benutzen, wenn du nicht von dir selbst gibst. Ich nehme nie etwas, wenn es nicht freiwillig gegeben wird. So gib Mir dein Alles, halte nichts zurück und vergiss dich selbst vollkommen bei deinem Geben. Bringe dich in den Rhythmus des Lebens, in Meinen Rhythmus, und fließe mit Leichtigkeit und Anmut dahin. Vergeude keine Zeit mehr damit, darüber nachzusinnen, sondern tu jetzt etwas dafür.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 12. Februar
      Beschämung ist die Reaktion einer Person, die immer noch hinsichtlich ihres Status aus dem Blickwinkel anderer in ihr Ego investiert. Lade dich dazu ein, darüber hinauszugelangen. Versuch es mit einer neuen Reaktion. Versuch es mit Lachen.
      (GmG 1, Seite 244)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Sieh, wie ein vollkommener Plan sich durch dein Leben zieht. Darin ist nichts zufällig. Auch wenn es sehr sonderbar erscheinen mag, ist alles in Meinem göttlichen Plan enthalten. Du wärst nicht, was du bist, und würdest nicht tun, was du gerade tust, wenn Ich nicht Meine Hand über dich gehalten hätte. Ich habe andere Möglichkeiten als du. Suche immer, Meinen Willen zu tun. Ich weiß, was das Beste für dich ist, warum also dagegen ankämpfen und denken, dass du es besser weißt? Glaube fest an Mich und vertraue Mir. Wisse, ICH BIN immer da, lasse dich niemals im Stich und verlasse dich nie. Wende dich immer wieder Mir zu. Höre, was Ich dir in der Stille zu sagen habe, und gehorche Meinem leisesten Flüstern. Gehorsam eröffnet dir ein ganz neues Leben und setzt neue Energien frei, die tief in dir verborgen darauf gewartet haben, freigesetzt zu werden, sobald du bereit und willens bist, ihnen ohne eine Frage zu folgen.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 13. Februar
      Bist du willens, dich dem Spott deiner Mitmenschen auszusetzen und ihn auszuhalten? Bist du darauf vorbereitet, den Ruhm und Glanz der Erde aufzugeben um des größeren Glanzes der so voll und ganz verwirklichten Seele willen?
      (GmG 1, Seite 223)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Schöpfe aus dem grenzenlosen Quell der Kraft und Stärke in deinem Innern, und du wirst sehen, wie du scheinbar übernatürliche Dinge tust, einfach, weil du mit Meinen göttlichen Gesetzen arbeitest. Alles kann geschehen, denn Meine Gesetze sind der Schlüssel, der alle Türen öffnet und alle Dinge möglich macht. Erkenne sie als Meine Gesetze, und versäume nie, ewig Dank dafür zu sagen, und setze sie zu Meiner Ehre und zu Meinem Ruhm und zum Nutzen des Ganzen ein. Denn nur die wunderbarsten Ereignisse können aus ihrer richtigen Anwendung entstehen, und alle werden davon profitieren. Richtig unter Meiner Führung angewandte Macht kann den Lauf der Geschichte verändern und den neuen Himmel und die neue Erde schaffen. Falsch angewendet, kann sie nur Verheerung und Zerstörung bringen. Mit der Macht darf man nicht spielen, man muss sie mit großem Respekt behandeln. ICH BIN Macht. Ich halte die ganze Schöpfung in Meiner Hand, und du bist Teil dieses Ganzen. Verschmilz damit und finde deinen rechtmäßigen Platz darin.
      ~~ <3 ~~
    • Ich bin bereit, Gott voll und ganz zu vertrauen, und seinen Worten zu folgen, ohne wenn und aber !!

      Und klar, wer mit Gott EINS ist, der hat auch seine Macht, und klar, seine Macht ist tasächlich nur durch uns selbst, durch unser eigenes denken begrenzt !!!

      Uns so lebe ich tatsächlich schon viele Jahre, in der neuen Erde, die auch der neue Himmel ist... :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 14. Februar
      Es bedeutet ganz einfach, dass es möglicherweise - für euer Selbst oder den anderen - nicht die liebevollste aller Taten ist,
      wenn ihr zulasst, dass der andere euch ständig Schaden zufügt.
      (GmG 1, Seite 205)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Liebe liegt in der Luft. Fühle ihre Wärme, die Freude und die Freiheit, die sie begleiten. Liebe ist ein innerer Seinszustand. Man muss nicht über sie reden, denn sie drückt sich auf tausenderlei Arten aus: einen Blick, eine Berührung, eine Tat. Die Liebe ist überall, aber du musst ihrer bewusst sein, um sie voll und ganz zu schätzen. Die Luft, die du atmest, ist überall, du aber nimmst sie als ganz selbstverständlich hin, es sei denn, du hältst inne und wirst dir ihrer und der Tatsache bewusst, dass sie dich am Leben erhält. Nimm nichts als selbstverständlich hin, denn wenn du das tust, nimmt es dem Leben alle Freude und allen Glanz. Die Anfänge der Liebe sind klein, dann aber wächst und gedeiht sie. Wenn ihr einander wahrhaft liebt, dann glaubt und vertraut ihr einander. Lass diese Liebe fließen und sorge dafür, dass nichts ihr im Weg steht. Lass Meine göttliche Liebe alles durchströmen und erfahre jenen Frieden, der alles Verstehen übersteigt.
      ~~ <3 ~~
    • Ho`oponopono sagt ja, es tut mir leid (das ich es bewusst oder unbewusst zugelassen habe, dass du mich kränken und verletzen kannst),
      ich verzeihe dir......
      und ich verzeihe mir .......
      es tut mir leid...
      ich liebe dich, ich liebe mich .....
      DANKE.....
      (GmG 1, Seite 205) passt da eigentlich gut dazu ... :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Täglicher Gedanke für den 15. Februar
      Nur durch eure Beziehung zu anderen Menschen, Orten und Ereignissen seid ihr (als erkennbare Quantität, als ein auszumachendes Etwas) imstande, im Universum zu existieren.
      (GmG 1, Seite 187)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Das Geheimnis, dass irgendetwas gelingt, besteht darin, dass man es wirklich will und so positiv dazu eingestellt ist, dass es gar nicht anders kommen kann. Eine schwierige Aufgabe halbherzig in Angriff zu nehmen führt nicht zum Erfolg; wenn sie jedoch aus vollem Herzen und mit dem wirklichen Wunsch angegriffen wird, sie gelingen zu sehen, wird nur das Allerbeste daraus entstehen. Tu alles, was du unternimmst, aus ganzem Herzen, von der kleinsten und gewöhnlichsten Aufgabe bis zu der schwierigsten und kompliziertesten. Sei gewillt, wirkliche Herausforderungen im Leben anzunehmen, und fürchte dich nie davor. Wenn du ihnen im rechten Geist entgegentrittst und mit dem inneren Wissen, dass Ich es bin, der in dir und durch dich wirkt und dir helfen wird, die Aufgabe zu meistern, dann ist alles möglich. Ändere deine Sichtweise, dann kannst du einem Strom äußerst positiver und schöpferischer Energien für dein ganzes Wesen die Tür öffnen. Erkenne, dass du dich verändern kannst, und zwar sehr schnell, aber das liegt an dir.
      ~~ <3 ~~
    • Täglicher Gedanke für den 16. Februar
      ICH FÄLLE WEDER über das eine noch über das andere ein Urteil.
      Aber ihr versteigt euch zu allen möglichen Urteilen - und ich weise darauf hin, dass euch eure Aburteilungen von der Freude abhalten, und eure Erwartungen davon, glücklich zu sein.
      (GmG 1, Seite 169)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wie stellst du dich zu den Dingen, die im Leben zählen? Sind deine Werte die richtigen? Warum nimmst du dir nicht die Zeit, zu schweigen, in die Stille zu gehen, deine Beweggründe zu erforschen und zu sehen, ob sie vom Höchsten sind? Nur du kannst das tun; niemand anders kann es für dich tun. Es kann sogar bedeuten, dass du Mir dienen wirst, ohne eine unmittelbare Antwort zu bekommen. Du hast vielleicht wichtige Lektionen zu lernen, die du nur lernen kannst, indem du still bist und Mir dienst, besonders, wenn du eine ungeduldige und fordernde Seele bist. Warum Ausflüchte gebrauchen? Theoretisch kennst du alle Antworten. Jetzt ist es an der Zeit, sie in die Tat umzusetzen und zu sehen, wie sie sich für dich anwenden lassen. Du wirst diese grundlegend wichtigen Lektionen nie lernen, wenn du sie nicht selbst ausprobierst. Warum tust du es nicht gleich jetzt und hörst auf, Zeit damit zu vergeuden, darüber nachzusinnen? Lerne, den Dingen ihren richtigen Wert beizumessen, und setze das Wichtigste an die erste Stelle. Lass Mich in dir und durch dich wirken.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 17. Februar
      Ich bin weder ein König noch ein Herrscher. Ich bin einfach - und ehrfurchtgebietend - der Schöpfer.
      (GmG 1, Seite 150)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wenn du bereit bist, dein Alles Mir zu übergeben und nichts zurückzuhalten, dann wird ein jedes deiner Bedürfnisse auf das Wunderbarste erfüllt werden, und dein Leben wird im Überfluss dahinfließen, denn du öffnest die Schleusen, wenn du alles Mir übergibst. Nimm dieses Gesetz in dein ganzes Wesen auf, bis es zu einem Teil von dir wird und du im Rhythmus allen Lebens mitschwingst und weißt, was Ganzheit bedeutet, was es bedeutet, in Harmonie mit der ganzen Schöpfung und dadurch in Harmonie mit Mir zu sein. ICH BIN der Schöpfer aller Schöpfung, ICH BIN die Ganzheit allen Lebens. Erhebe dein Bewusstsein und erkenne: ICH BIN in dir, diese Ganzheit ist hier in dir, und nichts kann dich von diesem Wunder trennen, außer deinem eigenen eingeschränkten Bewusstsein. Warum nicht loslassen und zulassen, dass es sich entfaltet? Lass nichts diese Erweiterung deines Bewusstseins behindern, bis du akzeptieren kannst, dass ICH in dir BIN und du in Mir bist und wir eins sind.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      (Ich bin weder ein König noch ein Herrscher. Ich bin einfach - und ehrfurchtgebietend - der Schöpfer.)

      Genau, so wie unser Vater unser Schöpfer ist, so sind wir unsere Schöpfer, unsers Lebens, unseres Körpers !!!

      Doch die meisten Menschen wollen Gott nicht geben, was sein ist, nähmlich wir selbst, und unser ganzen Tun!!!

      Wer wieder mit Gott eins ist, der kann nicht mehr leiden, dass sehe ich bei mir persönlich . :) :)
      Ich bin, wie Gott mich schuf .... :) <3
    • Neu

      :O Das war knapp... Beinah verpasst.

      Täglicher Gedanke für den 18. Februar
      ALS ERSTES KÖNNTEST du dir darüber klar werden, worauf die Seele aus ist - und aufhören, deine Urteile darüber abzugeben.

      Ich gebe Urteile über meine eigene Seele ab?

      STÄNDIG. ICH HABE dir gerade gezeigt, wie du dich dafür verurteilst, dass du sterben willst. Du verurteilst dich auch dafür, dass du leben willst - wirklich leben. Du verurteilst dich dafür, dass du lachen, weinen, gewinnen, verlieren, dass du Freude und Liebe erfahren willst, für letzteres verurteilst du dich sogar ganz besonders.
      (GmG 1, Seite 132)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Wenn du Liebe und Verständnis ausströmst,werden sie hundertfach zudir zurückkehren. Wenn du Kritik undNegativität ausströmst, werden auch sie hundertfachzu dir zurückkehren. Das, was tief in dir ist,spiegelt sich in deinem äußeren Leben wider. Dukannst deine Unzufriedenheit, deine Abneigungoder deine Trübsal nicht verstecken, denn früheroder später werden sie wie ein eitriges Geschwürhervorbrechen, und dann muss es aufgestochenwerden. Je früher du das Gift loswirst, desto besser.Am besten und schnellsten geht das, wenn du deineganze Einstellung änderst. Ersetze die giftigen,negativen, tadelsüchtigen Gedanken durch Gedankender reinsten Liebe, der Harmonie und desVerstehens. Es kann sehr schnell gehen. Du musstnicht in deinem Unglück und deiner Verzweiflungschwelgen. Du musst nicht wertvolle Zeit mitSelbstmitleid vergeuden. Wenn du etwas an deinerSituation verändern willst, kannst du es unverzüglichtun. Veränderung kann in einem einzigen kleinenAugenblick geschehen.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 19. Februar
      Ich vollbringe in diesem Moment ein Wunder. Denn ich spreche nicht nur zu dir, sondern auch zu jeder Person, die dieses Buch in die Hand nimmt und diese Worte liest.
      Zu ihnen allen spreche ich jetzt. Ich kenne sie alle einzeln. Ich weiß jetzt, wer seinen Weg zu diesen Worten finden wird - und ich weiß, dass (wie bei allen meinen anderen Mitteilungen) manche imstande sein werden zu hören, und manche werden nur zuhören können, aber nichts vernehmen.
      (GmG 1, Seite 114)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Es gibt sehr wichtige Lektionen, die von allen Menschen in diesem Leben gelernt werden müssen. Lerne beispielsweise, das, was getan werden muss, leise und unauffällig zu tun, ohne großes Getue und Theater. Schiebe solche Lektionen nicht beiseite oder meine, du würdest die Antworten auf alles kennen und müsstest deshalb so grundlegende Lektionen nicht lernen. Schau tief in dich selbst hinein und lass nicht zu, dass spiritueller Stolz dich deinen Fehlern gegenüber blind macht. Denn du kannst nicht voll und ganz benutzt werden, wenn du zulässt, dass spiritueller Stolz den Weg versperrt. Stolz hindert dich so oft daran, neue und grundlegend wichtige Lektionen zu lernen, die gelernt werden wollen, und er kann dein spirituelles Wachstum hemmen. Es gibt immer etwas Neues und Wunderbares zu lernen und aufzunehmen, aber das geht nur, wenn du bereit bist, offen zu bleiben und deinen Mangel zu erkennen. Suche diesem Mangel in wahrer Demut und tiefer Dankbarkeit zu begegnen, denn du hörst in diesem Leben niemals auf zu lernen.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      :O der 20. Feb. lehrt uns das Fürchten :)

      Täglicher Gedanke für den 20. Februar
      Was ihr am meisten fürchtet, das wird euch am meisten quälen. Die Furcht wird es wie ein Magnet zu euch heranziehen.
      (GmG 1, Seite 96)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Warum dich vor irgendetwas fürchten?
      ICH BIN immer bei dir. Ich gehe vor dir her, um den Weg zu bereiten; und er wird sich in wahrer Vollkommenheit zur rechten Zeit entfalten. Du musst glauben, und dein Glaube muss stark und felsenfest sein, um dieses Leben leben zu können. Dein Glaube wird stärker, wenn er in die Tat umgesetzt wird. Glaube ist nicht etwas, worüber man redet. Er muss gelebt werden, damit alle Seelen sehen können, dass es sich nicht um irgendwelche herrlichen Luftschlösser handelt, sondern dass er sehr wirklich ist und etwas, das im Alltagsleben funktioniert. Es ist völlig sinnlos, über den Glauben zu reden oder darüber zu lesen, wenn du nicht entsprechend lebst. Das heißt, dass du ins tiefe Wasser springen und schwimmen musst, anstatt einfach im Seichten, wo deine Füße den Boden berühren können, herumzupaddeln und dir vorzumachen, dass du schwimmen kannst. Warum nicht handeln und dieses erfüllte, herrliche Leben jetzt leben?
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 21. Februar
      Wenn du nicht nach innen gehst, gehst du leer aus.
      (GmG 1, Seite 78)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Niemand wird gerne verletzt oder schlecht behandelt; niemand wird gerne übergangen oder mag es, wenn man ihm zu verstehen gibt, dass er ungeliebt und unerwünscht ist. Warum also deine Mitmenschen nicht mit Liebe und Achtung behandeln? Versuche sie zu verstehen, und sei bereit, sie ein Stück des Weges zu begleiten, wenn es nötig ist. Sei sehr tolerant, sehr geduldig und sehr liebevoll. So möchtest du selbst gerne behandelt werden, lebe also, wie du gerne möchtest, dass andere leben. Sei ein gutes Beispiel, aber niemals nur, weil du meinst, man erwarte es von dir. Tu es, weil du es tun willst und dich aus ganzem Herzen danach sehnst, dein Bestes in allem zu geben, was du tust, sagst oder denkst. Je tiefer dein Sehnen, umso leichter wird es zu erfüllen sein. Gib dich nie mit etwas Mittelmäßigem oder Halbherzigem zufrieden. Sieh zu, dass alles, was du tust, vom Allerhöchsten ist, dass deine Beweggründe rein sind und dass nichts Selbstsüchtiges oder Selbstbezogenes in all dem ist, was du tust.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 22. Februar
      Das tiefste Geheimnis ist, dass das Leben nicht ein Entdeckungsprozess, sondern ein Schöpfungsprozess ist.
      Du entdeckst dich nicht selbst, sondern du erschaffst dich neu. Trachte deshalb nicht danach herauszufinden, wer-du-bist, sondern trachte danach zu entscheiden, wer-du-sein-möchtest.
      (GmG 1, Seite 45)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Sei du selbst und versuche nicht, wie irgendjemand anders zu sein. Es braucht die verschiedensten Menschen für eine Welt. Ich will nicht, dass ihr euch alle gleicht wie ein Ei dem anderen. Ich brauche euch alle verschieden, einen jeden mit seiner speziellen Arbeit und seiner besonderen Rolle, während doch alle vollkommen mit dem Ganzen verschmelzen. Das bedeutet nicht, dass Disharmonie und Zwietracht sein müssen, weil ihr alle verschieden seid. Es gibt viele verschiedene Musikinstrumente in einem voll besetzten Orchester, und ein jedes hat seinen eigenen Platz und verschmilzt doch im Zusammenspiel zu vollkommer Harmonie mit dem Ganzen. Wenn individuelle Seelen ihre eigene Richtung verfolgen, ohne einen Gedanken an das Ganze oder Rücksicht darauf, dann entstehen Zwietracht und Chaos. Wenn ihr das Herz auf dem rechten Fleck habt und zum Guten des Ganzen zusammenlebt und -arbeitet, wird nur das Allerbeste daraus entstehen. Hört also auf zu kämpfen und lasst los. Ihr braucht nichts anderes zu tun, als zu sein und alles sich entfalten zu lassen.
      ~~ <3 ~~
    • Neu

      Täglicher Gedanke für den 23. Februar
      DAS IST DIE Wurzel jedes Problems, das du in deinem Leben erfährst -
      denn du hältst dich nicht für würdig genug, dass Gott zu dir spricht.
      Gütiger Himmel, wie kannst du je erwarten, meine Stimme zu hören, wenn
      du dir nicht vorzustellen vermagst, dass du es in ausreichendem Maße
      verdienst, dass man überhaupt zu dir spricht?
      (GmG 1, Seite 113)

      Eileen Caddy, Herzenstüren öffnen
      Je mehr du bekommst, desto mehr kannst du geben. Halte nichts für dich selbst zurück, sondern gib und gib und gib immer weiter und schaffe so Raum, damit immer mehr dich erfüllen kann. Je bewusster du dir der Veränderungen bist, die jetzt stattfinden, und je offener du für sie bist, desto schneller können sie geschehen. Sie werden ein Teil von dir, und du wirst ein Teil von ihnen. Der Boden ist bereitet worden, und der Same wurde gesät. Jetzt ist die Zeit des Wachsens, der Entfaltung und der Blüte – dieser Prozess ist es, der jetzt stattfindet. Sieh die Wunder und Schönheit von alledem! Sieh, wie immer mehr Seelen aufwachen und sich langsam dessen bewusst werden, was geschieht. Es gibt eine riesige Wellenbewegung vorwärts. Die Wege des Geistes fangen an, eine lebendige Wirklichkeit für viele zu werden. Lebe durch den Geist, gehe auf den Wegen des Geistes und werde eins mit allem Leben.
      ~~ <3 ~~

    Server Berlin | Exchange Server Installation Berlin | Netzwerkservice Berlin & Netzwerktechnik | PC-Notdienst Berlin & Computernotdienst | IT-Service & Systemhaus Berlin
    Webdesigner Berlin | Exchange Fax-Server Berlin | Internet-DSL-WLAN-Einrichtung Berlin | Exchange Antispam-Software für Server